Liste (un)geeigneter Öle für das Niva Schaltgetriebe

Dazu zählen Getriebe / Diff / Antriebe

Moderator: gcniva

Re: Liste (un)geeigneter Öle für das Niva Schaltgetriebe

Beitragvon Fanto » 1. Mai 2018, 13:29

So, weiss nich obs jetzt schon reingehört, ich schreibs mal hier rein:

RAVENOL SGO SAE 80W-140 GL-5 in allen Getrieben (Ausser im Lenkgetriebe pl,, ):
Ich habe einem freundlichen Herrn dieser Firma eine Mail geschrieben in der ich die Problematik
unserer Getriebe schilderte und er schrieb das dieses Öl auch für synchronisierte
Schaltgetriebe zugelassen ist.
Bisher:
Ich empfinde die Getriebegeräusche als etwas leiser.
Schaltbarkeit bei 15° sowie bei Betriebstemperatur absolut unauffällig.
Mal schauen wie es schlägt auf dem Weg in die Ukraine.

Grüsse
Multi(02/2009)87000Km:Zweimaliger Karpatenveteran/Alpencrosser/kurzes VTG/Winde/BJS/perm Lüfter/Rockslider/Autom100% SperreHA/Lima oben;Deutz F2L612/5NK Baujahr 57 ; REX RS450 23`800 Km Baujahr 2006;Ichnehmmichauchnichtimmersoernst
Benutzeravatar
Fanto
 
Beiträge: 3399
Registriert: 20. November 2010, 20:03
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Liste (un)geeigneter Öle für das Niva Schaltgetriebe

Beitragvon Ralf S » 12. Juni 2018, 08:00

Hallo,

falls ich es überlesen habe schon mal ein sorry dafür...

Hat jemand Erfahrung mit dem Getriebeöl der Hamburger "Bude" (Differentialöl/ Getriebeöl GL5 für Lada Niva, 1 Liter, 85W-90 von Cartechnik)?


http://www.russian4x4.de/Ersatzteile-LA ... 5W-90.html

P.S. Es ist mein erster Post, bis jetzt war ich nur Leser, vielen Dank Euch für die vielen hilfreichen Beiträge bisher!!! Danke!

Grüße Ralf
Lada Niva 21214 Bj 2005 EUR3
Benutzeravatar
Ralf S
 
Beiträge: 3
Registriert: 27. Mai 2018, 11:59

Re: Liste (un)geeigneter Öle für das Niva Schaltgetriebe

Beitragvon Offroad-Hofi » 12. Juni 2018, 08:28

Zum einen find ich das viel zu teuer und zum anderen beißt sich eigentlich die Aussage, dass es ein Öl extra für Hypoidverzahnte Getriebe ist, mit der Aussage, dass es für Synchronisierte Schaltgetriebe geeignet ist - da kriegst du für weniger Geld auf jeden fall was mindestens gleichwertiges.
Benutzeravatar
Offroad-Hofi
 
Beiträge: 880
Registriert: 9. März 2016, 13:35
Wohnort: Neukirch/Lausitz

Re: Liste (un)geeigneter Öle für das Niva Schaltgetriebe

Beitragvon Ralf S » 13. Juni 2018, 08:50

Ok danke,

sollte das Befüllen mit 1,8l Getriebeöl Standard sein oder spricht da was dagegen und wenn ja, immer von oben oder gibt es noch andere Tricks?

Danke und Grüße
Lada Niva 21214 Bj 2005 EUR3
Benutzeravatar
Ralf S
 
Beiträge: 3
Registriert: 27. Mai 2018, 11:59

Re: Liste (un)geeigneter Öle für das Niva Schaltgetriebe

Beitragvon wikinger » 13. Juni 2018, 10:55

Ralf S hat geschrieben:Ok danke,

sollte das Befüllen mit 1,8l Getriebeöl Standard sein oder spricht da was dagegen und wenn ja, immer von oben oder gibt es noch andere Tricks?

Danke und Grüße


Schau mal hier:

viewtopic.php?f=3&t=3130&hilit=Getriebe%C3%B6l+schr%C3%A4g+stellen

Ich war auch überrascht, daß man statt der vorgegebenen 1,35 l lieber 1,8 l einfüllen soll. Denke das gehört auch zur Charakteristik eines Niva. Schräg stellen soll wohl auch gehen. Aber wenn du den thread durch hast solltest du alles Relevante wissen.

Gruß
Lada 4x4 Urban, Bj.2018, Kenwood Radioanlage, Auszugsantenne am A-Holm, Prins Autogasanlage, Mike Sanders Hohlraum und Unterboden, Lokari Innenkotflügel, Sitzschienenverlängerung, Motorhaube und C-Säulen Hutzen, Leder Mittelarmlehnen links und rechts, LED Innen-und Kofferraumbeleuchtung, Anhängerkupplung etc
wikinger
 
Beiträge: 50
Registriert: 11. Mai 2018, 13:27
Wohnort: Blaustein

Re: Liste (un)geeigneter Öle für das Niva Schaltgetriebe

Beitragvon Ralf S » 13. Juni 2018, 12:34

Oh klasse danke,

meiner hier war ein Winterprojekt 17/18 und hat viel Zeit gefressen, ursprünglich für 1,2 KEUR gekauft und 1K investiert, aber den Getriebeölwechsel habe ich noch vor mir und ein paar Elektrik-"Kleinigkeiten".......
Im Moment lässt sich aber alles wunderbar schalten...

Danke und Grüße

Ralf
Lada Niva 21214 Bj 2005 EUR3
Benutzeravatar
Ralf S
 
Beiträge: 3
Registriert: 27. Mai 2018, 11:59

Re: Liste (un)geeigneter Öle für das Niva Schaltgetriebe

Beitragvon Notausgangparker » 30. Juli 2018, 20:25

Fanto hat geschrieben:RAVENOL SGO SAE 80W-140 GL-5
Ich empfinde die Getriebegeräusche als etwas leiser.
Schaltbarkeit bei 15° sowie bei Betriebstemperatur absolut unauffällig.


Seit knapp einer Woche habe ich auch dieses Öl im Schaltgetriebe.
Es scheint wirklich leiser geworden zu sein, bestimmte "Tonlagen" im Singsang sind weg.
Die Schaltbarkeit ist ebenfalls erstmal unauffällig, allerdings haben wir ja gerade Außentemperaturen von 20 - 35 Grad.

Was mir auffiel:
Bei anderen Ölsorten neigte mein Schaltgetriebe nach längeren Autobahnfahrten bei warmem Wetter beim Anfahren zum ruckeln, als ob die Kupplung ein Ding weg hätte.
Das ist jetzt weg :shock:
Auch ein gelegentliches "Übergangskratzen" beim Schalten, das es vorher gab, ist weg.

Also dieses Öl in Verbindung mit der Ölwanne .v.
Wenn jetzt noch die Synchronringe überleben, Top.
21214 Baujahr 2011 Euro 5 mit Prins LPG; kurzes VTG ; AHK 1,9; in Lada - Farbe 140 "Yashma"; Sterling Hochleistungsladeregler für AGM Optima Yellowtop; neuerdings mit Permanentlüfter, Getriebeölwanne XL; die XXL Radlager ( Selbstbau ) vom Iveco wieder rausgeschmissen

BMW R 100 GS zum etwas schneller fahren; UAZ Hunter Bj. 2007 Schwarz ( Baijah - Edition )

Was man nicht begreift, verlernt man nicht.

Viele Grüße
Thomas - Kennzeichenabfahrer Pütnitz 2011
Benutzeravatar
Notausgangparker
 
Beiträge: 1454
Registriert: 20. Oktober 2010, 11:54
Wohnort: Nuthetal

Re: Liste (un)geeigneter Öle für das Niva Schaltgetriebe

Beitragvon TaigaAlex » 31. Juli 2018, 13:46

Notausgangparker hat geschrieben:Was mir auffiel:
Bei anderen Ölsorten neigte mein Schaltgetriebe nach längeren Autobahnfahrten bei warmem Wetter beim Anfahren zum ruckeln, als ob die Kupplung ein Ding weg hätte.
Das ist jetzt weg :shock:
Auch ein gelegentliches "Übergangskratzen" beim Schalten, das es vorher gab, ist weg.

Ich war gestern ein paar Stunden unterwegs und auch auf der Autobahn. Und genau die gleichen
Symptome habe ich auch. Wenn die Möhre richtig heiß ist macht das anfahren keinen Spaß mehr
wenn man die Kupplung etwas schleifen lässt. Das schüttelt einen durch das alles aus ist :( . Ich habe
zwar immer noch die Kupplung im Verdacht werde aber jetzt doch mal das 75W - 140 reinkippen
und schauen was passiert. Vorstellen kann ich es mir ehrlich gesagt nicht dass das Verhalten beim
anfahren verschwindet aber ich lasse mich gerne positiv überraschen :mrgreen: .

Grüße
Alex
Wissen ist Macht, nichts wissen macht auch nichts .,. .

Lada 4x4 Taiga Bj.08/16
Benutzeravatar
TaigaAlex
 
Beiträge: 243
Registriert: 24. Februar 2017, 06:31
Wohnort: Ingolstadt

Re: Liste (un)geeigneter Öle für das Niva Schaltgetriebe

Beitragvon Epicuro » 31. Juli 2018, 14:27

TaigaAlex hat geschrieben:Und genau die gleichen Symptome habe ich auch. Wenn die Möhre richtig heiß ist macht das anfahren keinen Spaß mehr
wenn man die Kupplung etwas schleifen lässt. Das schüttelt einen durch das alles aus ist :( .

Kenne ich auch. Das ist wie Känguruhbenzin. _::
Ich habe das gefühl, daß die Reibbeläge oder die Schwungscheibe wellig werden.
Ich werde morgen wieder mit der Wohndose zur Nordsee fahren. Wird wieder lustig. o--.
Peter
"Wann ist aus Sex & Drugs & Rock 'n' Roll eigentlich Veganismus, Laktose-Intoleranz und Helene Fischer geworden?"Lemmy Kilmister
Lada Niva 4X4 M 07/2010 DEAX Chiptuning, Hyundai Genesis Coupe BK 38 BTR Tune, Ford Transit 2.2 TD, Beyerland Vitess 380/2, Yamaha TDM 900 RN11
Bild
Benutzeravatar
Epicuro
 
Beiträge: 3748
Registriert: 16. Juli 2010, 14:31
Wohnort: Wuppertal

Re: Liste (un)geeigneter Öle für das Niva Schaltgetriebe

Beitragvon Notausgangparker » 31. Juli 2018, 18:10

@Peter: Ja, genau so.


TaigaAlex hat geschrieben: Vorstellen kann ich es mir ehrlich gesagt nicht dass das Verhalten beim
anfahren verschwindet aber ich lasse mich gerne positiv überraschen :mrgreen: .

Letztes Jahr mit dem Mannol bekam ich bei 35 Grad in Breslau nach drei Stunden Fahrt kaum noch einen Gang rein und es kratzte beim Gangwechsel fürchterlich. Da war die Ölwanne noch ein Deckel.
Danach hatte ich das Valvoline Gear Oil 75 W 90 GL4 drin und die Wanne, da war immerhin das Kratzen weg und es schaltete sich passabel. Aber das schütteln beim Anfahren nach einer Autobahnfahrt war, als ob man einen Güterwaggon hinten dran hätte.

Ich kanns mir echt nicht erklären, aber es ist weg.
21214 Baujahr 2011 Euro 5 mit Prins LPG; kurzes VTG ; AHK 1,9; in Lada - Farbe 140 "Yashma"; Sterling Hochleistungsladeregler für AGM Optima Yellowtop; neuerdings mit Permanentlüfter, Getriebeölwanne XL; die XXL Radlager ( Selbstbau ) vom Iveco wieder rausgeschmissen

BMW R 100 GS zum etwas schneller fahren; UAZ Hunter Bj. 2007 Schwarz ( Baijah - Edition )

Was man nicht begreift, verlernt man nicht.

Viele Grüße
Thomas - Kennzeichenabfahrer Pütnitz 2011
Benutzeravatar
Notausgangparker
 
Beiträge: 1454
Registriert: 20. Oktober 2010, 11:54
Wohnort: Nuthetal

Vorherige

Zurück zu Getriebe in Niva

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast