Mal wieder Schaltgetriebe..

Dazu zählen Getriebe / Diff / Antriebe

Moderator: gcniva

Mal wieder Schaltgetriebe..

Beitragvon Thomas M » 10. Juni 2018, 18:53

Hallo Leute,

Nun macht mein Schaltgetriebe im 21044 nach langer Zeit doch mal wieder Probleme.
5. Gang springt nun manchmal beim Lastwechsel heraus, jedoch nicht immer ganz.
Es kommt auch vor, das im Schubbetrieb der Kraftschluss fehlt, es entsteht dabei ein Rasselgeräusch.
Gibt man in dem Fall sachte Gas, "hängt" sich der Gang wieder ein (man sieht dann auch den Schalthebel etwas vorrucken dabei).
Heute habe ich mal nachgesehen. Die Mutter an der Ausgengswelle war lose, habe sie daher festgezogen. Mit festgezogener Mutter lässt sich nun aber die Welle nichtmehr gleichmäßig durchdrehen. Es hat eine Stelle, wo sich die Welle schwerer dreht, wenn die Mutter fest ist.
Dann ist noch aufgefallen, dass der Deckel darunter nicht bündig sitzt und sich auch nicht zurückdrücken ließ.
Also Getriebehalter abgeschraubt, Getriebeöl abgelassen und den Deckel abgehebelt. Dann kam das zum Vorschein:
Bild
Das ist die Schraube, mit der die geteilte Vorgelegewelle verbunden ist. Sie scheint zuerst abgerissen zu sein, dann hatte sich wohl der Gewindeteil herausgearbeitet und den Kopf der Schraube gegen den Deckel gedrückt.
Wenn ich die Schleifspuren an der gehärteten Schraube sehe, muss das eigentlich schon vor längerem passiert sein.
Es gab zu keinem Zeitpunkt zusätzliche ungewohnte Geräusche.
Morgen will ich die Schraube ersetzen, in der Hoffnung dass keine Folgeschäden entstanden sind.

Ob ich das Getriebe nochmal aufarbeiten soll, weiss ich nicht. Wäre ja schön, wenn die neuen Getriebe endlich mal genauer gefertigt wären... :oops:

Gruß
Thomas

Ich habe es unter "NIVA" eingestellt, weil die Getriebe baugleich sind.....
21044 Bj. ´96
UAZ Hunter EZ ´07
Benutzeravatar
Thomas M
 
Beiträge: 19
Registriert: 27. Februar 2011, 16:00

Re: Mal wieder Schaltgetriebe..

Beitragvon Guido » 6. November 2018, 11:16

Kürzlich hat mein Lada auf Garantie ein neues Hauptgetriebe bekommen, weil beim alten gelegentlich der 2. Gang heraussprang. Durchgeführt wurde der Wechsel in einem Autohaus, welches seit einem Jahr Lada als Drittmarke dabei hat und diesen Getriebewechsel jetzt zum ersten Mal gemacht hat. Das Auto fühlt sich allerdings mit dem neuen Getriebe im Ganzen rau und unrund an. Man könnte meinen, eine Welle eiert und versetzt die ganze Karroserie in Schwingung. Insbesondere bei um die 2.000 Umdrehungen hat es eine Ähnlichkeit mit einer Unwucht am Rad. Kann es schon im Innenleben eines nagelneuen Getriebe zu Disharmonien kommen oder besteht eher die Möglichkeit, das beim Einbau Dinge nicht beachtet wurden, die jetzt die ganze Fuhre in einen rauen, unrunden Schwingungskasten verwandeln? Vielleicht hat jemand schon ähnliche Erfahrungen gemacht und kann mir zumindest mit Ideen weiterhelfen, mit denen ich in der Werkstatt noch mal vorsprechen kann.

Gruß,
Guido
Lada 4x4 WLX 2121 in Nessigrün mit Taiga Paket und Euro 6 Norm; EZ 08/2017 und außer Korrosionsschutz und Sitzschienen noch wie aus dem Laden.
Guido
 
Beiträge: 18
Registriert: 5. August 2018, 17:37

Re: Mal wieder Schaltgetriebe..

Beitragvon christian@lada-ig.de » 6. November 2018, 12:04

Das Verteilergertiebe ist wahrscheinlich nicht korrekt ausgerichtet.
Gruß
christian@lada-ig.de

"Ich hab da so ein ganz komisches Gefühl.....ich glaub´, das könnte Glück sein" Alan Arkin

2121 Bj.84+90+92/2105 Bj.92/ 2109 Bj.94+96/ 2108 Bj.96/ GrandMa Bj.96+97/PA Bj.93/ SN95 Bj.96/ Mondeo Mk III Bj.06

https://www.youtube.com/watch?v=gJSYeqXHm38
Benutzeravatar
christian@lada-ig.de
Moderator
 
Beiträge: 13944
Registriert: 12. Dezember 2006, 16:38
Wohnort: 46325 Borken

Mal wieder Schaltgetriebe..

Beitragvon nuse » 6. November 2018, 14:55

christian@lada-ig.de hat geschrieben:Das Verteilergertiebe ist wahrscheinlich nicht korrekt ausgerichtet.
Meine Gedanken. Wer würde auf die Idee kommen das einfach nur so reinzurotzen?

Gesendet von meinem CLT-L09 mit Tapatalk
..... warum ich Niva fahre???? Die Sojus-Rakete ist z.B. die meistgeflogene orbitale Rakete der Welt ....
Ein grüner Grauer, Bj 2011,Bedong styled,Seilwinde,Marix Lion,Raptored RAL6006
Berti's Niva im Dornröschenschlaf in der Garage
Meine Videos
Benutzeravatar
nuse
 
Beiträge: 1700
Registriert: 30. April 2011, 13:16
Wohnort: Koblenz

Re: Mal wieder Schaltgetriebe..

Beitragvon Beddong » 6. November 2018, 14:57

nuse hat geschrieben:Wer würde auf die Idee kommen das einfach nur so reinzurotzen?

Teiletauscher, wer sonst. k..
Liebe Grüße
Andy
Warum einfach wenn´s auch "richtig" geht!
Lada-Audi-Polo-Golf-Volvo-Chrysler-Benz-Omega-Toyota-Suzuki-BMW-Nisssn-Chevy Niva Bj.1989-2016
BMW X5 3.0d "Dickschiff"
Benutzeravatar
Beddong
 
Beiträge: 4015
Registriert: 5. August 2014, 21:52

Mal wieder Schaltgetriebe..

Beitragvon Hipster » 6. November 2018, 15:01

Na eine Lada Werkstatt die gar nicht weiß, wie man das VTG ausrichtet. Wenn dann noch jemand den Niva probe fährt, der nicht weiß, wie sich das anfühlen muss.... Tja... Habe auch gerade ein neues Getriebe auf Garantie bekommen. Schnurrt genauso wie das erste, am Anfang.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk Pro
Lada 4x4 3/2017
Benutzeravatar
Hipster
 
Beiträge: 348
Registriert: 9. März 2017, 14:22
Wohnort: Köln

Re: Mal wieder Schaltgetriebe..

Beitragvon christian@lada-ig.de » 6. November 2018, 15:21

Hipster hat geschrieben:Na eine Lada Werkstatt die gar nicht weiß, wie man das VTG ausrichtet.

Wahnsinn, oder?

Wenn der Werkstattleiter einer solchen Werkstatt ein neues Handy, Fahrrad, Spülmaschine, Bausparvertag (setz irgendwas ein) haben will/muss....googlet der dann?

Wenn man Lada 4x4 Verteilergetriebe googlet (weil man schon nicht mehr weiß, daß das mal ein Niva war), weil man noch nie .... ihr wisst ja Bescheid.

Wieder eine Werkstatt ohne Internetz :cry:
Gruß
christian@lada-ig.de

"Ich hab da so ein ganz komisches Gefühl.....ich glaub´, das könnte Glück sein" Alan Arkin

2121 Bj.84+90+92/2105 Bj.92/ 2109 Bj.94+96/ 2108 Bj.96/ GrandMa Bj.96+97/PA Bj.93/ SN95 Bj.96/ Mondeo Mk III Bj.06

https://www.youtube.com/watch?v=gJSYeqXHm38
Benutzeravatar
christian@lada-ig.de
Moderator
 
Beiträge: 13944
Registriert: 12. Dezember 2006, 16:38
Wohnort: 46325 Borken

Re: Mal wieder Schaltgetriebe..

Beitragvon Guido » 7. November 2018, 17:37

Vielen Dank für eure Antworten. Ja, es fühlt sich an, als wäre da was nicht so richtig ausgerichtet. Wieder zum selben Mechaniker zu gehen, macht wohl wenig Sinn, wenn ich es vernünftig korrigiert haben möchte. Allerding nehme ich dem armen Kerl so die Lernerfahrung. Trotzdem werde ich mich anderweitig umsehen und die Ausrichtung des VTG überprüfen lassen. Danke nochmals.

Gruß,
Guido
Lada 4x4 WLX 2121 in Nessigrün mit Taiga Paket und Euro 6 Norm; EZ 08/2017 und außer Korrosionsschutz und Sitzschienen noch wie aus dem Laden.
Guido
 
Beiträge: 18
Registriert: 5. August 2018, 17:37

Mal wieder Schaltgetriebe..

Beitragvon Hipster » 7. November 2018, 21:05

Aber nur wenn du für seine Lernerfahrung nichts zahlen musst.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk Pro
Lada 4x4 3/2017
Benutzeravatar
Hipster
 
Beiträge: 348
Registriert: 9. März 2017, 14:22
Wohnort: Köln

Re: Mal wieder Schaltgetriebe..

Beitragvon BabuschkasEnkel » 8. November 2018, 15:17

Guido hat geschrieben:Wieder zum selben Mechaniker zu gehen, macht wohl wenig Sinn, wenn ich es vernünftig korrigiert haben möchte. Allerding nehme ich dem armen Kerl so die Lernerfahrung. Trotzdem werde ich mich anderweitig umsehen und die Ausrichtung des VTG überprüfen lassen. Danke nochmals.

Gruß,
Guido

Nun, man sollte einer Firma die Chance zur Nachbesserung geben. Meistens gibt es neue Probleme, wenn das nächste Unternehemen sich der Sache annimmt. Leidige Erfahrung, selber aus beiden Seiten beobachtet.

Hipster hat geschrieben:Aber nur wenn du für seine Lernerfahrung nichts zahlen musst.

Nennt sich Nachbesserung... Offensichtlich haben sie ihre Arbeit nicht ordentlich gemacht, wenn ich etwas montiere gehört das Einstellen doch dazu (in meinem Bereich z.B. Zahnriemen, da müssen die Steuerzeiten auch eingestellt werden. "Polnischen Wechsel" mache ich nicht!)
Gruß Philipp


unterwegs mit Mamas LADA 4x4;Bj. 4/2018; 1700 MPI Euro 6 "Babuschka"
und demnächst wieder mit dem T4 syncro 1997; 2,4l AAB "Pepperone"
Ansonsten:
Porsche Diesel P122; Bj. 1957 "Ferdinand" mit Frontlader
Neckermann Super Mosquito 1970/71 im fast originalen Zustand und läuft!
Diverse Fahrräder von 1945 bis heute
BabuschkasEnkel
 
Beiträge: 60
Registriert: 31. August 2018, 15:24
Wohnort: 21406

Re: Mal wieder Schaltgetriebe..

Beitragvon Guido » 9. November 2018, 18:42

Hallo Phillip,

Recht hast Du mit der Chance auf Nachbesserung. Wenn meine Patienten einfach woanders hingehen und ich nicht weiß warum, gucke ich dumm aus der Wäsche. Am Ende ist das gemeinsame Erarbeiten einer Lösung viel befriedigender als das Hopping von einem zum anderen in der Hoffnung, dass es dann endlich passt. Wir haben hier ein paar Dörfer weiter eine Ein-Mann-Garagenwerkstatt mit jahrzehntelanger Niva Erfahrung und in der Kreisstadt einen frisch gebackenen Vertragshändler mit kaum Erfahrung. Wem halte ich die Treue? Meine Strategie: Garantiesachen dort, alles andere hier. Hoffe, dass es erstmal so passt.

Gruß,
Guido
Lada 4x4 WLX 2121 in Nessigrün mit Taiga Paket und Euro 6 Norm; EZ 08/2017 und außer Korrosionsschutz und Sitzschienen noch wie aus dem Laden.
Guido
 
Beiträge: 18
Registriert: 5. August 2018, 17:37

Re: Mal wieder Schaltgetriebe..

Beitragvon Guido » 9. November 2018, 18:44

Upps, streiche Phillip, setze Philipp.
Lada 4x4 WLX 2121 in Nessigrün mit Taiga Paket und Euro 6 Norm; EZ 08/2017 und außer Korrosionsschutz und Sitzschienen noch wie aus dem Laden.
Guido
 
Beiträge: 18
Registriert: 5. August 2018, 17:37

Re: Mal wieder Schaltgetriebe..

Beitragvon BabuschkasEnkel » 10. November 2018, 00:52

Ja, die Sache mit der Erfahrung...
Es läuft noch immer die Suche nach dem ledigen Mechaniker, 22 Jahre jung, 45 Jahre Berufserfahrung mit Führungskompetenzen und ohne Lohnanspruch k..

Ich meine, ich stehe regelmäßig vor Motoren, die ich meinen Lebkuchentag noch nicht gesehen habe. Oft gibt es kaum Dokumentation oder diese kostet noch mal so viel wie die Ersatzteile. Das Ziel ist ein lauffähiger Motor, möglichst in den Werkstoleranzen oder sogar besser. Da kann man nur üben. Die Leute mit der Erfahrung haben das Unternehmen altersbedingt verlassen oder wurden in den letzten Jahren rausgeworfen. Nun fangen wir unter neuer Leitung mit überwiegend neuen Leuten neu an. Ich bin immerhin schon seit fast 5 Jahren dabei, weiß wo jedes Papier liegt - aber es richtig zu benutzen und umzusetzen?
Ich habe zusehen müssen, wie ein Ahnungloser den Altgesellen mit über 25 Jahren Berufserfahrung auf die Straße gesetzt hat.
Was ich sagen möchte: wir machen auch Fehler, müssen auch nachbessern und sind froh, wenn uns die Kunden in so einer Sch***situation die Treue halten und uns auch nachbessern lassen. Nur so können wir besser werden.
Ich vermute/befürchte Lada-D unterstützt die Vertragshändler nicht übertrieben gut (hier würde ich gern mehr über den Ablauf erfahren), wir bekommen noch weniger Unterstützung, denn entweder sind die Motorenhersteller gar nicht mehr existent oder sie wollen ihre eigenen Austauschmotoren verkaufen oder natürlich Neumotoren.
Ist natürlich doof, wenn Firmen Offensichtliches nicht sehen. OK, der Niva fährt so eine Weile, ein Boot z.B. mit nicht ausgerichteter Maschine nicht so lang und die Ersatzteile und der Montageaufwand sind ungleich teurer.

Auch privat gebe ich eigentlich bei Soetwas immer eine zweite Chance, manche strapazieren meine Nerven über, das kann ich dann auch schlecht für mich behalten. Aber auch da hart in der Sache aber (solange nicht wirklich zwingend nötig :twisted: ) nicht hart zum Menschen!
Puh, ist jetzt doch ausgeufert .,.m.
Gruß Philipp


unterwegs mit Mamas LADA 4x4;Bj. 4/2018; 1700 MPI Euro 6 "Babuschka"
und demnächst wieder mit dem T4 syncro 1997; 2,4l AAB "Pepperone"
Ansonsten:
Porsche Diesel P122; Bj. 1957 "Ferdinand" mit Frontlader
Neckermann Super Mosquito 1970/71 im fast originalen Zustand und läuft!
Diverse Fahrräder von 1945 bis heute
BabuschkasEnkel
 
Beiträge: 60
Registriert: 31. August 2018, 15:24
Wohnort: 21406


Zurück zu Getriebe in Niva

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste