Granta - Gänge haken

Dazu zählen Getriebe / Diff / Antriebe

Moderator: gcniva

Granta - Gänge haken

Beitragvon Florian82 » 14. März 2018, 17:13

Hallo Lada Freunde,

seit vier Wochen habe ich einen Neuwagen Lada 2191 Granta Baujahr Sommer 2017.
Mir viel von Anfang an auf das die Gänge, besonders der 2 und 3 schwer rein gehen.
Trotz voll durchgetretener Kuplung hakt das irgendwie.
Das ganze verhält sich erst besser wenn ich schon ca 15 Min oder länger gefahren bin.

Jetzt hatte ich gehofft ich könnte den Ölstand beim Getriebe kontrollieren wie beim Motoröl. Aber leider finde ich da nichts für.
Ich glaube diesen Prüfstab gibt es nur bei anderen Modellen.

Würde es mir ja einfach machen und beim Ölwechsel in einer Woche dem Vetragshändler sagen, er sollte das mit wechseln, nur wenn er mir das gleiche Öl rein macht dann bessert sich vielleicht nichts.

Hingegen der Motor macht einen guten Eindruck, der läuft und läuft, auch bei -12c spring er sofort an und und zickte nicht.
Da sind die anderen Autos in der Familie empfindlicher.

Ein fachmännischer Rat würde mir helfen. Vielleichtg ist es auch etwas anderes als nur das Öl.


Beste Grüße
Florian82
Ihr findet mich bei Youtube "LadaGrantaSelbsthilfe"
Lada 2191, 16V 72kw Baujahr 2017

Es besteht eine WhatsApp Gruppe mit 4 LaGranta Fahrern.
Bei Interesse bitte PN an mich.
Benutzeravatar
Florian82
 
Beiträge: 75
Registriert: 12. März 2018, 05:55

Re: Granta - Gänge haken

Beitragvon christian@lada-ig.de » 14. März 2018, 17:27

Guck:
Bild
Da sieht man die Position vom Peilstab
Wenn Du nicht weiter kommst, ruf mich besser mal an...
Gruß
christian@lada-ig.de

"Ich hab da so ein ganz komisches Gefühl.....ich glaub´, das könnte Glück sein" Alan Arkin

2121 Bj.84+92/2101 Bj.73/ 2105 Bj.92/ 2109 Bj.94+96/ 2108 Bj.96/ PA Bj.93/ SN95 Bj.96/ U2 Bj.00/ BWY Bj.06

https://www.youtube.com/watch?v=gJSYeqXHm38
Benutzeravatar
christian@lada-ig.de
Moderator
 
Beiträge: 15150
Registriert: 12. Dezember 2006, 16:38
Wohnort: 46325 Borken

Re: Granta - Gänge haken

Beitragvon Florian82 » 15. März 2018, 03:09

Werde Samstag auf gutes Glück mal durchklingeln.

Vielleicht sollte ich noch erwähnen dass in den Gängen 2 und 3 er besonders laut ist, am deutlichsten ohne Gas bei eingelegten Gang ausrollen.
Ihr findet mich bei Youtube "LadaGrantaSelbsthilfe"
Lada 2191, 16V 72kw Baujahr 2017

Es besteht eine WhatsApp Gruppe mit 4 LaGranta Fahrern.
Bei Interesse bitte PN an mich.
Benutzeravatar
Florian82
 
Beiträge: 75
Registriert: 12. März 2018, 05:55

Re: Granta - Gänge haken

Beitragvon OSLer » 15. März 2018, 08:48

Na hoffentlich kein Fall von "Am Öl lag's nicht, war keins drin!" o..
21053 Open Air

Alle meine zukünftigen Autos wurden schon vor langer Zeit gebaut.
Benutzeravatar
OSLer
 
Beiträge: 258
Registriert: 9. Oktober 2016, 20:18

Re: Granta - Gänge haken

Beitragvon christian@lada-ig.de » 15. März 2018, 09:50

Aaaalsoooo...das ist ein eigenes Getriebe :roll:
Mit Schaltseilen von oben, anstatt mit Gestänge von unten. :roll:
Kein Peilstab mehr :roll:

https://images.ua.prom.st/682644286_w857_h642_1.jpg

Die Einstellung der Seile muß überprüft werden!

Du hast doch noch Garantie?
Gruß
christian@lada-ig.de

"Ich hab da so ein ganz komisches Gefühl.....ich glaub´, das könnte Glück sein" Alan Arkin

2121 Bj.84+92/2101 Bj.73/ 2105 Bj.92/ 2109 Bj.94+96/ 2108 Bj.96/ PA Bj.93/ SN95 Bj.96/ U2 Bj.00/ BWY Bj.06

https://www.youtube.com/watch?v=gJSYeqXHm38
Benutzeravatar
christian@lada-ig.de
Moderator
 
Beiträge: 15150
Registriert: 12. Dezember 2006, 16:38
Wohnort: 46325 Borken

Re: Granta - Gänge haken

Beitragvon AET » 15. März 2018, 11:38

Da ich da auch gerade im Katalog gestöbert habe:

Das Getriebe ist vom Innenleben her weitestgehend mit den Teilen des 2108 bzw. 2110-2112 bestückt.
(Also den letzten Priora-Getrieben sehr ähnlich).

Allerdings scheinen erster und zweiter Gang geändert worden zu sein.
Neue Zahnräder und neue/andere Synchronringe.

Schaltgabeln für den 1., 2. und 3., 4. Gang sitzen soweit ich das sehe auf der gleichen Schaltwelle und werden durch eine Wippe getrennt.

Mal so als Hinweis. ;)
Ob das jetzt gut oder schlecht ist, möchte und kann ich noch nicht beurteilen.

Gruß
Rainer
Die Niva-Fans von AET:
Rainer - Katalog- und Teileauskenner und gelernter Niva-Schrauber
Rico - Fünfarmige Verpackungsmaschine und Marathon-Lagerist
Dirk - Matrix-Beherrscher und Notrufsystem
AET
 
Beiträge: 888
Registriert: 18. April 2016, 11:31

Re: Granta - Gänge haken

Beitragvon michaniva » 15. März 2018, 13:12

2329 1,7 Bj.2014 Euro5 LPG/ 2121 1,7 Bj.2008 Euro4 LPG/ 2104 1,7 Bj.1996 Euro2 LPG
Ursus C-355 Bj. 1972
AKRA Kyffhäuserhütte Artern Bj.1939
DFG 1002 Stapler
michaniva
 
Beiträge: 615
Registriert: 5. April 2008, 11:13
Wohnort: 99974 Kaisershagen

Re: Granta - Gänge haken

Beitragvon Roland83 » 15. März 2018, 16:16

Hallo Florian,
ich hatte ähnliche Probleme mit meinem Getriebe gehabt. Da ich einen Priora fahre dachte ich das das Getriebe vom Granta das gleiche ist, den Bildern nach zu Urteilen aber ist doch einiges daran geändert worden.
Da du noch Garantie auf deinem Auto hast, würde ich das alles bei deinem Händler machen lassen.
Was du vielleicht machen kannst ist folgendes:
Die Schaltseile etwas fetten lassen wenn es möglich ist, das wirkt bei Bowdenzügen Wunder!
Wenn es möglich ist die Bowdenzüge nach justieren lassen am Getriebe.
Das Öl im Getriebe wechseln lassen! Als neues Öl nimmst du Castrol Syntrax 75w-90 und dazu noch Mathy T Getriebeöl Additiv. Das 0,5 L Gebinde reicht für das Getriebe völlig aus.
Nach ca. 1000km wirst du dann merken wie toll sich auf einmal das Getriebe schalten lässt.
An meinem Priora war das Schaltgestänge nicht 100%ig eingestellt. Ich hatte Probleme immer vom 1. in den 2. Gang zu wechseln. Es war nicht möglich direkt in den 2. Gang zu schalten. Ich musste immer kurz in den Leerlauf, dann ging der Gang rein.
Nachdem dann das Schaltgelenk umgebaut und das Gestänge neu justiert wurde war alles tutti. Danach habe ich dann das ÖL und das Additiv in das Getriebe gemacht und fahre seit 45.000km damit.
Dem Getriebe ist das völlig egal ob es -15° oder +30° sind. Es schaltet sich Butter weich, die Gangführung ist exakt und es ist seit dem auch sehr leise geworden.
Lada Vesta SW Cross 1.8 EZ. 4.2019
ORANGE is the new BLACK
Chevrolet Camaro 1979, rebuilding...
Benutzeravatar
Roland83
 
Beiträge: 179
Registriert: 3. März 2012, 16:30
Wohnort: Goch

Re: Granta - Gänge haken

Beitragvon Florian82 » 16. März 2018, 06:55

Danke für die ausführliche Antwort.
Castrol Syntrax 75w-90 und dazu noch Mathy T Getriebeöl Additiv wird rein gemacht.

Wisst ihr ob der Händler was gegen haben kann im Bezug der dadurch verfallenden Garantie?

Ich denke die wollen lieber ihr öl verkaufen, da nur das originale rein darf...
Ihr findet mich bei Youtube "LadaGrantaSelbsthilfe"
Lada 2191, 16V 72kw Baujahr 2017

Es besteht eine WhatsApp Gruppe mit 4 LaGranta Fahrern.
Bei Interesse bitte PN an mich.
Benutzeravatar
Florian82
 
Beiträge: 75
Registriert: 12. März 2018, 05:55

Re: Granta - Gänge haken

Beitragvon Florian82 » 26. März 2018, 22:49

Das Öl ist nicht nur gewechselt und die es ergibt sich ein neues Problem.
Donnerstag gewechselt und Samstag fit gewesen es an dass es laut kracht wenn ich in den Rückwertsgank schalte.
Wenn ich vom Leerlauf in R möchte kracht es immer.
Schalter ich kurz vorher in den 1. Dann in R geht es ohne krachen. 1. bremst wohl das Getriebe ab.
Ansonsten geht es noch wenn ich vom Leerlauf aus die Kupplung trete, ca 3 Sekunden warte und dann kracht es auch nicht.
Mir wurde jetzt an anderer Stelle gesagt dass es normal wäre da das Öl zu dünn ist.

Die Vorwärts Gänge gehen seit dem Ölwechsel aber deutlich leichter rein.

Nur bin ich jetzt ratlos wie es weiter geht. Ob ich doch lieber wieder dickeres Öl rein mache...
Ihr findet mich bei Youtube "LadaGrantaSelbsthilfe"
Lada 2191, 16V 72kw Baujahr 2017

Es besteht eine WhatsApp Gruppe mit 4 LaGranta Fahrern.
Bei Interesse bitte PN an mich.
Benutzeravatar
Florian82
 
Beiträge: 75
Registriert: 12. März 2018, 05:55

Re: Granta - Gänge haken

Beitragvon christian@lada-ig.de » 27. März 2018, 06:24

Florian82 hat geschrieben:Mir wurde jetzt an anderer Stelle gesagt dass es normal wäre da das Öl zu dünn ist.

Zu dünn?
75W90 ist eine ganz normale "Dicke" für ein Getrieböl.
So weit ich informiert bin, auch für Dein Getriebe vorgeschrieben.
Dicker wäre dann ja ein 75W140 :shock: in einem PKW-Getriebe?
Das wäre gelinde gesagt "ungewöhnlich".
Ein 80W90 GL4 mineralisch ( wie viele es im Niva verwenden) hat in modernen Getrieben eigentlich nichts verloren...... aber probieren kann man es ja mal. Wenn das einfüllen nur nicht so nervig wäre.
Allerdings ist ein 90er Öl immer ein 90er Öl, wenn es warm ist.
Hast Du Gustl´s Öl-Diplom-Arbeit gelesen?
viewtopic.php?f=3&t=19250
viewtopic.php?f=3&t=19481

Ich bleibe eher bei der Einstellung der Schaltseile als Fehlerquelle. Aber da finde erstmal eine Anleitung dafür :roll:
Gruß
christian@lada-ig.de

"Ich hab da so ein ganz komisches Gefühl.....ich glaub´, das könnte Glück sein" Alan Arkin

2121 Bj.84+92/2101 Bj.73/ 2105 Bj.92/ 2109 Bj.94+96/ 2108 Bj.96/ PA Bj.93/ SN95 Bj.96/ U2 Bj.00/ BWY Bj.06

https://www.youtube.com/watch?v=gJSYeqXHm38
Benutzeravatar
christian@lada-ig.de
Moderator
 
Beiträge: 15150
Registriert: 12. Dezember 2006, 16:38
Wohnort: 46325 Borken

Re: Granta - Gänge haken

Beitragvon Florian82 » 27. März 2018, 07:44

Genau das ist die Zwickmühle.
Man muss sich in Foren Fachkenntnisse holen,
geht damit zur Werkstatt und der Meister dort schaut einen schief an.
"ich hab den Tipp bekommen dass..."

In meinem Fall findet die Werkstatt keinen Fehler und sagt die bzw das Seil wäre auf maximal angedreht.
Was das bedeutet weiß ich nicht, da ich ja der absolute Leihe bin.

Zu jemanden fahren der es könnte, zb jemand hier aus dem Forum, darf ich auch nicht. Denn dann geht die Garantie flöten.

Kurva...
Ihr findet mich bei Youtube "LadaGrantaSelbsthilfe"
Lada 2191, 16V 72kw Baujahr 2017

Es besteht eine WhatsApp Gruppe mit 4 LaGranta Fahrern.
Bei Interesse bitte PN an mich.
Benutzeravatar
Florian82
 
Beiträge: 75
Registriert: 12. März 2018, 05:55

Re: Granta - Gänge haken

Beitragvon Gustl » 27. März 2018, 07:49

Florian82 hat geschrieben:Zu jemanden fahren der es könnte, zb jemand hier aus dem Forum, darf ich auch nicht. Denn dann geht die Garantie flöten.


Ähm, wieso genau? Macht der beim Ölwechsel ne Probe vom Altöl ob da auch ja seines drinnen war? :)
Denk - immer - daran - mit - dem - Öl - nicht - spar - sam - sein!

Vw T3 Syncro 8)

Verkauft: 2007er 21214 namens Fjodor. 4500lbs Winde, XXL Radlager, Rockslider, Belcard Kardans, Tripode, Stahldiff, manuelle 100% Sperre hinten, kurzes VTG, LiMa und alle Entlüftungen hochgesetzt, selbstgestricktes Fahrwerk, 60mm näher am Himmel, 215/75R15 Grabber X3, Reserverad am Heck
Benutzeravatar
Gustl
Moderator
 
Beiträge: 2248
Registriert: 29. Juli 2013, 15:11
Wohnort: Wien

Re: Granta - Gänge haken

Beitragvon Florian82 » 27. März 2018, 08:47

Gustl´s Öl-Diplom-Arbeit habe ich jetzt größtenteils gelesen. ich bin zu dem leihen haften Entschluss gekommen dass es am Öl nicht liegen kann.

Das sind wohl wirklich die Seile oder etwas unbekanntes.
Denn vor dem Ölwechsel hatte ich das Problem nicht.
Do gewechselt und Sa ging es spürbar los.
Ihr findet mich bei Youtube "LadaGrantaSelbsthilfe"
Lada 2191, 16V 72kw Baujahr 2017

Es besteht eine WhatsApp Gruppe mit 4 LaGranta Fahrern.
Bei Interesse bitte PN an mich.
Benutzeravatar
Florian82
 
Beiträge: 75
Registriert: 12. März 2018, 05:55

Re: Granta - Gänge haken

Beitragvon Gustl » 27. März 2018, 08:51

Es KANN schon am Öl liegen... Öle haben die Eigenschaft ihre Viskosität beim ersten Härtetest (hohe Scherbelastung und Hitze) zu verändern (dünner).

Bevor du etwas größeres angehst, kipp mal ein anderes 75W90 rein. Was schreibt lada vor? GL5?
Denk - immer - daran - mit - dem - Öl - nicht - spar - sam - sein!

Vw T3 Syncro 8)

Verkauft: 2007er 21214 namens Fjodor. 4500lbs Winde, XXL Radlager, Rockslider, Belcard Kardans, Tripode, Stahldiff, manuelle 100% Sperre hinten, kurzes VTG, LiMa und alle Entlüftungen hochgesetzt, selbstgestricktes Fahrwerk, 60mm näher am Himmel, 215/75R15 Grabber X3, Reserverad am Heck
Benutzeravatar
Gustl
Moderator
 
Beiträge: 2248
Registriert: 29. Juli 2013, 15:11
Wohnort: Wien

Nächste

Zurück zu Getriebe in Niva

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast