75W-140 - ein Experiment

Dazu zählen Getriebe / Diff / Antriebe

Moderator: gcniva

Re: 75W-140 - ein Experiment

Beitragvon Beddong » 27. Oktober 2018, 09:15

Heisseluft hat geschrieben: Erstsemestler im Maschinenbau

Du hast ja ein Gottvertrauen k.. meiner Erfahrung nach lernen die grade erst mal das man mit Klinge und Gabel in einem Multitool alleine kein heißes Steak zerkleinert bekommt ohne sich die Pfoten zu verbrennen, obwohl theoretisch alle notwendigen Werkzeuge zur Hand sind.
Liebe Grüße
Andy
Warum einfach wenn´s auch "richtig" geht!
BSP-Niva
BMW X5 3.0d "Dickschiff"
Benutzeravatar
Beddong
 
Beiträge: 4529
Registriert: 5. August 2014, 21:52

Re: 75W-140 - ein Experiment

Beitragvon Maxfly » 27. Oktober 2018, 12:01

Beddong hat geschrieben:
Heisseluft hat geschrieben: Erstsemestler im Maschinenbau

Du hast ja ein Gottvertrauen k.. meiner Erfahrung nach lernen die grade erst mal das man mit Klinge und Gabel in einem Multitool alleine kein heißes Steak zerkleinert bekommt ohne sich die Pfoten zu verbrennen, obwohl theoretisch alle notwendigen Werkzeuge zur Hand sind.


Genau mein Humor .,. wo ist der gefällt mir button? ii..
Grüße vom Dorf Andy ö.,
„der 21214 beschleunigt nicht, sondern nimmt fahrt auf“

LADA 212140 /X6D212140 Ez. Jan.2019 Euro 6C ein grauer
Ford RL2 Faltdachwagen in rot u. blau
Fischer Mountainbike Shimano Schaltung mit Biopace Kettenblatt
Benutzeravatar
Maxfly
 
Beiträge: 152
Registriert: 31. Januar 2018, 12:08
Wohnort: HH-Sinstorf

Re: 75W-140 - ein Experiment

Beitragvon Gustl » 29. Oktober 2018, 08:13

Heisseluft hat geschrieben:Echtes Experiment.... :shock:

Die ganzen Erfahrungen htte euch auch jeder Erstsemestler im Maschinenbau aufmalen können... :roll:



Als ehemaliger "Erstsemestler Maschinenbau" kann ich dir sagen: Nein, lernen die nicht ;)


Ps: Danke für deinen äußerst produktiven Beitrag zu diesem Forum! .v.
Denk - immer - daran - mit - dem - Öl - nicht - spar - sam - sein!

Vw T3 Syncro 8)

Verkauft: 2007er 21214 namens Fjodor. 4500lbs Winde, XXL Radlager, Rockslider, Belcard Kardans, Tripode, Stahldiff, manuelle 100% Sperre hinten, kurzes VTG, LiMa und alle Entlüftungen hochgesetzt, selbstgestricktes Fahrwerk, 60mm näher am Himmel, 215/75R15 Grabber X3, Reserverad am Heck
Benutzeravatar
Gustl
Moderator
 
Beiträge: 2247
Registriert: 29. Juli 2013, 15:11
Wohnort: Wien

Re: 75W-140 - ein Experiment

Beitragvon Fanto » 29. Oktober 2018, 08:26

Ich fahre seid 8000Km das
SGO 80W140 GL5 von Ravenol.
Getriebe ist etwa 10000 Km alt, anfangs das Einfahröl gwnutzt welches eingefüllt war.
Nach etwa 1500 Km das 80W140 eingefüllt.
"Sommerkalt" lässt es sich brauchbar schalten.
Im warmen oder heissen Zustand ist die Schaltbarkeit Nivaüblich hakelig aber sehr gut.
Ich fahre das Zeug in allen Getrieben.
Mal schauen was im kommenden Winter passiert.
In ein paar Tagen montiere ich eine Zusatzölwanne am Schaltgetriebe, dann kann auch was zu evtl
Goldstaub im Öl sagen.

Grüße
Multi(02/2009)87000Km:Zweimaliger Karpatenveteran/Alpencrosser/kurzes VTG/Winde/BJS/perm Lüfter/Rockslider/Autom100% SperreHA/Lima oben;Deutz F2L612/5NK Baujahr 57 ; REX RS450 23`800 Km Baujahr 2006;Ichnehmmichauchnichtimmersoernst
Benutzeravatar
Fanto
 
Beiträge: 3534
Registriert: 20. November 2010, 20:03
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: 75W-140 - ein Experiment

Beitragvon Heisseluft » 29. Oktober 2018, 19:21

Gustl hat geschrieben:

Als ehemaliger "Erstsemestler Maschinenbau" kann ich dir sagen: Nein, lernen die nicht ;)


Ps: Danke für deinen äußerst produktiven Beitrag zu diesem Forum! .v.


Da hat man scheinbar seinerzeit mehr (unstudiert) in der Berufsschule gelernt.... k..

Macht einfach weiter... :wink:
- Seelsorgehotline für Nivafahrer - Abrechnung über Ihre Krankenkasse -
Benutzeravatar
Heisseluft
 
Beiträge: 3161
Registriert: 2. November 2008, 22:41
Wohnort: D-16341

Re: 75W-140 - ein Experiment

Beitragvon Gustl » 30. Oktober 2018, 07:04

Im ersten Semester? Spannend... :)
Denk - immer - daran - mit - dem - Öl - nicht - spar - sam - sein!

Vw T3 Syncro 8)

Verkauft: 2007er 21214 namens Fjodor. 4500lbs Winde, XXL Radlager, Rockslider, Belcard Kardans, Tripode, Stahldiff, manuelle 100% Sperre hinten, kurzes VTG, LiMa und alle Entlüftungen hochgesetzt, selbstgestricktes Fahrwerk, 60mm näher am Himmel, 215/75R15 Grabber X3, Reserverad am Heck
Benutzeravatar
Gustl
Moderator
 
Beiträge: 2247
Registriert: 29. Juli 2013, 15:11
Wohnort: Wien

Re: 75W-140 - ein Experiment

Beitragvon Gustl » 30. November 2018, 13:06

Jungs, wie sind eure Frosterfahrungen mit dem Öl bisher? :)
Denk - immer - daran - mit - dem - Öl - nicht - spar - sam - sein!

Vw T3 Syncro 8)

Verkauft: 2007er 21214 namens Fjodor. 4500lbs Winde, XXL Radlager, Rockslider, Belcard Kardans, Tripode, Stahldiff, manuelle 100% Sperre hinten, kurzes VTG, LiMa und alle Entlüftungen hochgesetzt, selbstgestricktes Fahrwerk, 60mm näher am Himmel, 215/75R15 Grabber X3, Reserverad am Heck
Benutzeravatar
Gustl
Moderator
 
Beiträge: 2247
Registriert: 29. Juli 2013, 15:11
Wohnort: Wien

Re: 75W-140 - ein Experiment

Beitragvon Fanto » 1. Dezember 2018, 00:17

Der zweite Gang ist die ersten 500m recht zäh.
Mit viel Gefühl gehts schon.
Dummerweise bekomme ich in den nächsten Tagen eine zusätzliche Ölwanne
für mein Getriebe.
Das heisst ich werde das Öl wechseln und dan berichten wie bunt es ausschaut.

Grüsse.
Multi(02/2009)87000Km:Zweimaliger Karpatenveteran/Alpencrosser/kurzes VTG/Winde/BJS/perm Lüfter/Rockslider/Autom100% SperreHA/Lima oben;Deutz F2L612/5NK Baujahr 57 ; REX RS450 23`800 Km Baujahr 2006;Ichnehmmichauchnichtimmersoernst
Benutzeravatar
Fanto
 
Beiträge: 3534
Registriert: 20. November 2010, 20:03
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: 75W-140 - ein Experiment

Beitragvon christian@lada-ig.de » 1. Dezember 2018, 07:45

@Fanto:
In Frankfurt war schon Frost??
Gruß
christian@lada-ig.de

"Ich hab da so ein ganz komisches Gefühl.....ich glaub´, das könnte Glück sein" Alan Arkin

2121 Bj.84+92/2101 Bj.73/ 2105 Bj.92/ 2109 Bj.94+96/ 2108 Bj.96/ PA Bj.93/ SN95 Bj.96/ U2 Bj.00/ BWY Bj.06

https://www.youtube.com/watch?v=gJSYeqXHm38
Benutzeravatar
christian@lada-ig.de
Moderator
 
Beiträge: 14878
Registriert: 12. Dezember 2006, 16:38
Wohnort: 46325 Borken

Re: 75W-140 - ein Experiment

Beitragvon Fanto » 1. Dezember 2018, 12:38

Nöö aber knapp dran. 1° hatten wir schon des Nachts
Multi(02/2009)87000Km:Zweimaliger Karpatenveteran/Alpencrosser/kurzes VTG/Winde/BJS/perm Lüfter/Rockslider/Autom100% SperreHA/Lima oben;Deutz F2L612/5NK Baujahr 57 ; REX RS450 23`800 Km Baujahr 2006;Ichnehmmichauchnichtimmersoernst
Benutzeravatar
Fanto
 
Beiträge: 3534
Registriert: 20. November 2010, 20:03
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: 75W-140 - ein Experiment

Beitragvon Tom_Grünweg » 1. Dezember 2018, 15:09

wir hatten letzte Woche minus zwei Grad und ich will eigentlich gar nicht wissen wie die Schaltung bei minus zehn geht oo..

wie schaltet denn der Russe bei seiner sagenumwobenen *hust sibirischen Kälte? mit ner Rohrverlängerung am Schalthebel? k..
Urban 2018
Tom_Grünweg
 
Beiträge: 329
Registriert: 21. Oktober 2018, 04:54

Re: 75W-140 - ein Experiment

Beitragvon Olitschka » 1. Dezember 2018, 15:26

Weiß gar nicht was ihr immer für Probleme habt, meiner schaltet immer astrein ih,,
Lada Niva Bj.03.(?) 2003, Felt DD10 Fatbike (natürlich in Tarnfarbe).
Benutzeravatar
Olitschka
 
Beiträge: 1392
Registriert: 1. November 2015, 08:20

Re: 75W-140 - ein Experiment

Beitragvon fiorino » 1. Dezember 2018, 18:41

Olitschka hat geschrieben:Weiß gar nicht was ihr immer für Probleme habt, meiner schaltet immer astrein ih,,


Wenn ich vor Fahrantritt das Getriebeöl durch VTG Leerlaufstellung im 1. und 2. Gang 10-20 Sekunden durchrühren lasse und dabei immer mal wieder zwischen 1. und 2. Gang hin- und herschalte stimmt das.

Wenn nicht:

Tom_Grünweg hat geschrieben:..... mit ner Rohrverlängerung am Schalthebel? k..


Jawohl!
LG
Flo

4x4 "M" Baujahr 2015. Grauimport in grün als Alltagsauto. Meiner seit km 000023
Simson S51N original restauriert inkl. ESKA Schrauben

Wenn es einen Himmel gibt, dann trägt man dort Latzhosen und hat Öl verschmiertes Haar. Falls nicht, ist es nicht der Himmel.

Bild
Benutzeravatar
fiorino
 
Beiträge: 784
Registriert: 8. August 2015, 07:29
Wohnort: Andechs

Re: 75W-140 - ein Experiment

Beitragvon michaniva » 1. Dezember 2018, 22:55

Tom_Grünweg hat geschrieben:wie schaltet denn der Russe bei seiner sagenumwobenen *hust sibirischen Kälte? mit ner Rohrverlängerung am Schalthebel? k..


Das kann ich nächstes Jahr berichten, bis Sibirien kommen wir zwar nicht, aber auf bis zu -35 Grad hoffen wir trotzdem.

Grüße Micha
2329 1,7 Bj.2014 Euro5 LPG/ 2121 1,7 Bj.2008 Euro4 LPG/ 2104 1,7 Bj.1996 Euro2 LPG
Ursus C-355 Bj. 1972
AKRA Kyffhäuserhütte Artern Bj.1939
DFG 1002 Stapler
michaniva
 
Beiträge: 586
Registriert: 5. April 2008, 11:13
Wohnort: 99974 Kaisershagen

Re: 75W-140 - ein Experiment

Beitragvon Gustl » 2. Dezember 2018, 13:09

Frage war bezüglich des 75W140s von Mapo.

Nicht Fantos Honigbrühe k.. ih,,
Denk - immer - daran - mit - dem - Öl - nicht - spar - sam - sein!

Vw T3 Syncro 8)

Verkauft: 2007er 21214 namens Fjodor. 4500lbs Winde, XXL Radlager, Rockslider, Belcard Kardans, Tripode, Stahldiff, manuelle 100% Sperre hinten, kurzes VTG, LiMa und alle Entlüftungen hochgesetzt, selbstgestricktes Fahrwerk, 60mm näher am Himmel, 215/75R15 Grabber X3, Reserverad am Heck
Benutzeravatar
Gustl
Moderator
 
Beiträge: 2247
Registriert: 29. Juli 2013, 15:11
Wohnort: Wien

VorherigeNächste

Zurück zu Getriebe in Niva

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: jenseblümchen und 1 Gast