Mahlende Geräusche Vorderachse

Dazu zählen Getriebe / Diff / Antriebe

Moderator: gcniva

Mahlende Geräusche Vorderachse

Beitragvon choice » 6. Mai 2018, 22:48

Hallo,

habe leider das nächste Problem bei meinem Taiga. Symptome:

Vor ca 3 Wochen nach längerer Bergabfahrt plötzlich schabende und stark zunehmende mahlende Geräusche aus dem Bereich vordere Aufhängung/Vorderachse. Nach dem es so stark wurde, dass ich trotz sehr langsamer Fahrweise das Gefühl hatte, gleich ein Rad oder ähnliches zu verlieren, hat es plötzlich nachgelassen und bei wieder flotterer Fahrweise komplett aufgehört.

Danach in den nächsten Tagen kein Mahlen mehr, dafür vor allem bei den ersten Kilometern hie und da ein leichtes bis mittleres rumpeln und schlagen vorne. Könnte mit Lastwechsel zusammen hängen, ich kanns aber nicht beschwören. Es fühlte sich an, wie wenn etwas gegen den Unterboden schlägt, man konnte es nicht nur hören sondern auch spüren. Nach einigen Kilometern hat es meist (fast) komplett aufgehört. Es ist aber immer beim Losfahren bei kalten Fahrzeug vorhanden.

Heute schließlich war wieder das Mahlen da - zusammen mit den Rumplern nach dem Losfahren. Das Mahlen erhöht geschwindigkeitsabhängig die Frequenz - ob ausgekuppelt oder nicht macht keinerlei Unterschied.

Abgesehen aber davon, lässt sich das Auto ganz normal fahren (wenn man das noch als "normal" bezeichnen kann....).

Habe Wagen abwechselnd jeweils vorne mit einem Vorderrad hochgehoben - man konnte es problemlos drehen, die vordere Kardanwelle hat sich jeweils schön mit gedreht. Das erschien mir ganz normal. Kein besonderes Spiel bemerkbar, ein Mahlen war beim händischen Drehen auch nicht bemerkbar.

Kann mir jemand mit seiner Glaskugel helfen?

danke, lg
choice
Lada Taiga 1,7i Bj 2007
Fiat Panda 4x4 Twinair BJ 2014
Suzuki SX4 S-Cross BJ 2016
----------------------
Skoda 1000MB BJ1966
MGB GT BJ1970
Benutzeravatar
choice
 
Beiträge: 104
Registriert: 16. Dezember 2015, 13:42

Re: Mahlende Geräusche Vorderachse

Beitragvon christian@lada-ig.de » 7. Mai 2018, 05:18

choice hat geschrieben:Kann mir jemand mit seiner Glaskugel helfen?

Schwierig....das muß man vor Ort hören.
Hast Du jmd. mit Niva-Erfahrung in Deiner Nähe?
Gruß
christian@lada-ig.de

"Ich hab da so ein ganz komisches Gefühl.....ich glaub´, das könnte Glück sein" Alan Arkin

2121 Bj.84+90+92/2105 Bj.92/ 2109 Bj.94+96/ 2108 Bj.96/ GrandMa Bj.96+97/PA Bj.93/ SN95 Bj.96/ Mondeo Mk III Bj.06

https://www.youtube.com/watch?v=gJSYeqXHm38
Benutzeravatar
christian@lada-ig.de
Moderator
 
Beiträge: 13949
Registriert: 12. Dezember 2006, 16:38
Wohnort: 46325 Borken

Re: Mahlende Geräusche Vorderachse

Beitragvon Gustl » 7. Mai 2018, 06:09

Lass mal das Öl im Diff ab und schau dir den Magneten der Ablassschraube an...
Denk - immer - daran - mit - dem - Öl - nicht - spar - sam - sein!

Vw T3 Syncro 8)

Verkauft: 2007er 21214 namens Fjodor. 4500lbs Winde, XXL Radlager, Rockslider, Belcard Kardans, Tripode, Stahldiff, manuelle 100% Sperre hinten, kurzes VTG, LiMa und alle Entlüftungen hochgesetzt, selbstgestricktes Fahrwerk, 60mm näher am Himmel, 215/75R15 Grabber X3, Reserverad am Heck
Benutzeravatar
Gustl
Moderator
 
Beiträge: 2237
Registriert: 29. Juli 2013, 15:11
Wohnort: Wien

Re: Mahlende Geräusche Vorderachse

Beitragvon choice » 7. Mai 2018, 07:05

[/quote]
Schwierig....das muß man vor Ort hören.
Hast Du jmd. mit Niva-Erfahrung in Deiner Nähe?[/quote]

Leider nein, ich bin da ganz schlecht aufgestellt. Habe keine Grube oder Ähnliches. Der Taiga steht in Tirol, ich arbeite 500km davon entfernt und bin nur jedes 2. Wochenende beim Auto. Da ist es daher auch mit einer Werkstatt sehr schwierig....
Lada Taiga 1,7i Bj 2007
Fiat Panda 4x4 Twinair BJ 2014
Suzuki SX4 S-Cross BJ 2016
----------------------
Skoda 1000MB BJ1966
MGB GT BJ1970
Benutzeravatar
choice
 
Beiträge: 104
Registriert: 16. Dezember 2015, 13:42

Re: Mahlende Geräusche Vorderachse

Beitragvon choice » 7. Mai 2018, 08:34

Gustl hat geschrieben:Lass mal das Öl im Diff ab und schau dir den Magneten der Ablassschraube an...


Diff klingt definitiv mal interessant, ja. Ich kann nicht sagen, ob beide Auffälligkeiten (schlagen/pumpern bzw mahlen) dieselbe Ursache hat. Aber ich glaube, Gelenke zb fallen eher aus, es müsste irgendwas sein, das sich dreht.

Beim Diff könnte ich mir auch beides (schlagen und mahlen) vorstellen. Was sollte/könnte ich an der Ablassschraube sehen? Und - blöd gefragt - wieso ist da ein Magnet?
Lada Taiga 1,7i Bj 2007
Fiat Panda 4x4 Twinair BJ 2014
Suzuki SX4 S-Cross BJ 2016
----------------------
Skoda 1000MB BJ1966
MGB GT BJ1970
Benutzeravatar
choice
 
Beiträge: 104
Registriert: 16. Dezember 2015, 13:42

Re: Mahlende Geräusche Vorderachse

Beitragvon koppwolle » 7. Mai 2018, 08:49

Der Magnet ist dazu da, um eventuell anfallende Metallspäne, Abrieb aus dem Öl zu fangen.....

Grüße
andrea
NIVA Diesel 1,9 ´97 Rallye-Niva * bei YT * Niva Wiki
koppwolle
 
Beiträge: 772
Registriert: 30. Mai 2009, 14:51
Wohnort: Sachsen

Re: Mahlende Geräusche Vorderachse

Beitragvon DE2131 » 7. Mai 2018, 11:50

Drehe nochmal die Vorderräder und beobachte, ob sich die Antriebswellen im Ganzen drehen, also mit innerer Manschette!
Hatte schonmal, dass das Gelenk sich abgeschert hat IN der Manschette. Hörte sich an, wie Du es beschreibst.... .-.
Brandleiche, 31.03.2018 2131
Aktuell mit Fremdeisen OPEL OMEGA-B-CARAVAN bis FG.-Nr. aus 1997 mit viel Gedöns pl,,
Benutzeravatar
DE2131
 
Beiträge: 608
Registriert: 20. August 2017, 18:09

Re: Mahlende Geräusche Vorderachse

Beitragvon choice » 7. Mai 2018, 12:04

DE2131 hat geschrieben:Drehe nochmal die Vorderräder und beobachte, ob sich die Antriebswellen im Ganzen drehen, also mit innerer Manschette!
Hatte schonmal, dass das Gelenk sich abgeschert hat IN der Manschette. Hörte sich an, wie Du es beschreibst.... .-.


ok, danke,. das ist ein guter Tipp, den ich auch ohne Grube&co durchführen kann. Soll sich die Manschette mitdrehen oder eben nicht? :-)
Lada Taiga 1,7i Bj 2007
Fiat Panda 4x4 Twinair BJ 2014
Suzuki SX4 S-Cross BJ 2016
----------------------
Skoda 1000MB BJ1966
MGB GT BJ1970
Benutzeravatar
choice
 
Beiträge: 104
Registriert: 16. Dezember 2015, 13:42

Re: Mahlende Geräusche Vorderachse

Beitragvon choice » 7. Mai 2018, 12:08

koppwolle hat geschrieben:Der Magnet ist dazu da, um eventuell anfallende Metallspäne, Abrieb aus dem Öl zu fangen.....

Grüße
andrea


Danke für die Erklärung! - ich hatte es schon vernutet, war mir aber alles andere als sicher.....

Diff könnte also ein heisser Tipp sein. Ebenso wahrscheinlich die Halbachsen rein ins Diff, wie weiter oben angesprochen.

Hat nochjemand eine Idee bzw auch einen Hinweis, wie ich mit einfachsten Mittelns die Ursachen und Quelle eingrenzen könnte? Es ist nämlich leider so, dass ich durch meine schwierige zeitliche Situation (siehe oben) nichtmal richtig mit der Werkstatt im vorhinein sprechen kann (ich stelle nur am Sonntag Abend das Auto vor die Türe und bin dann weg) - wodurch es hilfreich wäre, der Werkstatt auch klare Tipps zu geben, was sie anschauen sollten. Weil ich kann halt nicht garantieren, dass das Fehlerbild wirklich reproduzierbar ist....

lg
choice
Lada Taiga 1,7i Bj 2007
Fiat Panda 4x4 Twinair BJ 2014
Suzuki SX4 S-Cross BJ 2016
----------------------
Skoda 1000MB BJ1966
MGB GT BJ1970
Benutzeravatar
choice
 
Beiträge: 104
Registriert: 16. Dezember 2015, 13:42

Re: Mahlende Geräusche Vorderachse

Beitragvon Gustl » 7. Mai 2018, 13:35

Jetzt fällt mir auf: dein Niva ist doch bei Willhaben drinnen zwecks Verkauf. Wieso?
Denk - immer - daran - mit - dem - Öl - nicht - spar - sam - sein!

Vw T3 Syncro 8)

Verkauft: 2007er 21214 namens Fjodor. 4500lbs Winde, XXL Radlager, Rockslider, Belcard Kardans, Tripode, Stahldiff, manuelle 100% Sperre hinten, kurzes VTG, LiMa und alle Entlüftungen hochgesetzt, selbstgestricktes Fahrwerk, 60mm näher am Himmel, 215/75R15 Grabber X3, Reserverad am Heck
Benutzeravatar
Gustl
Moderator
 
Beiträge: 2237
Registriert: 29. Juli 2013, 15:11
Wohnort: Wien

Re: Mahlende Geräusche Vorderachse

Beitragvon choice » 7. Mai 2018, 14:04

Gustl hat geschrieben:Jetzt fällt mir auf: dein Niva ist doch bei Willhaben drinnen zwecks Verkauf. Wieso?


Korrekt.....eine gestrige Frusthandlung......nicht ganz ernst gemeint.
Aber falls sich wirklich jemand meldet.....mal sehen.
Rechne aber eher damit, dass er meiner bleibt

PS: aber da Du ja auch Wiener bist, könnten wir uns eigentlich mal auf ein bier treffen .....
Lada Taiga 1,7i Bj 2007
Fiat Panda 4x4 Twinair BJ 2014
Suzuki SX4 S-Cross BJ 2016
----------------------
Skoda 1000MB BJ1966
MGB GT BJ1970
Benutzeravatar
choice
 
Beiträge: 104
Registriert: 16. Dezember 2015, 13:42

Re: Mahlende Geräusche Vorderachse

Beitragvon Epicuro » 7. Mai 2018, 14:14

choice hat geschrieben:PS: aber da Du ja auch Wiener bist, könnten wir uns eigentlich mal auf ein bier treffen .....


Was hälst Du denn hier
viewtopic.php?f=19&t=17511
von?
Peter
"Wann ist aus Sex & Drugs & Rock 'n' Roll eigentlich Veganismus, Laktose-Intoleranz und Helene Fischer geworden?"Lemmy Kilmister
Lada Niva 4X4 M 07/2010 DEAX Chiptuning, Hyundai Genesis Coupe BK 38 BTR Tune, Ford Transit 2.2 TD, Beyerland Vitess 380/2, Yamaha TDM 900 RN11
Bild
Benutzeravatar
Epicuro
 
Beiträge: 3788
Registriert: 16. Juli 2010, 14:31
Wohnort: Wuppertal

Re: Mahlende Geräusche Vorderachse

Beitragvon DE2131 » 7. Mai 2018, 19:05

choice hat geschrieben:
DE2131 hat geschrieben:Drehe nochmal die Vorderräder und beobachte, ob sich die Antriebswellen im Ganzen drehen, also mit innerer Manschette!
Hatte schonmal, dass das Gelenk sich abgeschert hat IN der Manschette. Hörte sich an, wie Du es beschreibst.... .-.


ok, danke,. das ist ein guter Tipp, den ich auch ohne Grube&co durchführen kann. Soll sich die Manschette mitdrehen oder eben nicht? :-)

Klar, alles was auf und an der Welle sitzt, muss sich drehen. Wenn Du außen drehst, versuchen, den inneren Flansch zu beobachten...
Brandleiche, 31.03.2018 2131
Aktuell mit Fremdeisen OPEL OMEGA-B-CARAVAN bis FG.-Nr. aus 1997 mit viel Gedöns pl,,
Benutzeravatar
DE2131
 
Beiträge: 608
Registriert: 20. August 2017, 18:09

Re: Mahlende Geräusche Vorderachse

Beitragvon Beddong » 7. Mai 2018, 19:42

Nimm en Liter 80w90 mit und ne Dichtung für den vorderen Diffdeckel (Tube Dirko tuts auch). Unterfahrschutz ab Deckel ab und rein schauen. Dann siehst Du klar.
Liebe Grüße
Andy
Warum einfach wenn´s auch "richtig" geht!
Lada-Audi-Polo-Golf-Volvo-Chrysler-Benz-Omega-Toyota-Suzuki-BMW-Nisssn-Chevy Niva Bj.1989-2016
BMW X5 3.0d "Dickschiff"
Benutzeravatar
Beddong
 
Beiträge: 4017
Registriert: 5. August 2014, 21:52

Re: Mahlende Geräusche Vorderachse

Beitragvon choice » 7. Mai 2018, 20:02

Beddong hat geschrieben:Nimm en Liter 80w90 mit und ne Dichtung für den vorderen Diffdeckel (Tube Dirko tuts auch). Unterfahrschutz ab Deckel ab und rein schauen. Dann siehst Du klar.


Danke......irgendwie kristalliert sich immer mehr das Diff und seine direkte Umgebung heraus. Würde ja auch logisch klingen. Wenn mich nicht alles täuscht, könnte ich am Wochenende sogar Öl unterhalb des Diffs hängen gesehen haben. Bin mir aber nicht 100% sicher, da ich kürzlich auch Pickerl (TÜV) und Ölwechsel hatte, könnte also auch noch davon gewesen sein.

Im schlimmsten Fall also wohl neues Differential. Mein Baujahr braucht das mit 24 Zähnen, oder? Samt Werkstatt werde ich da wieder hübsch ins Sparschwein greifen dürfen....

lg
choice
Lada Taiga 1,7i Bj 2007
Fiat Panda 4x4 Twinair BJ 2014
Suzuki SX4 S-Cross BJ 2016
----------------------
Skoda 1000MB BJ1966
MGB GT BJ1970
Benutzeravatar
choice
 
Beiträge: 104
Registriert: 16. Dezember 2015, 13:42

Nächste

Zurück zu Getriebe in Niva

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste