Sporadisch "Widerstand" beim Fahren

Dazu zählen Getriebe / Diff / Antriebe

Moderator: gcniva

Sporadisch "Widerstand" beim Fahren

Beitragvon jenseblümchen » 13. August 2018, 21:39

Abend zusammen!

Gestern fing mich mein Niva ein wenig an zu ärgern...wenn ich fahre fühlt es sich (Umdrehungstechnisch meist zwischen 2800-3000 in etwa) an als Würde man kurz gegen einen Widerstand fahren - der Niva bremst etwas ab, die Drehzahl bleibt gleich und kurz darauf geht es weiter. Kommt nur bei Geschwindigkeiten jenseits der 70 km/h, mal einmal, dann 2-3-4 mal kurz hintereinander. Geräusch gibt es kein besonderes dabei.

Motor hatte ich einfach mal ausgeschlossen weil kein Abfall der Umdrehung stattfindet und kein Fehler im Speicher ist (daher auch mal in die Abteilung Antrieb). Morgen wollte ich mal die Wellen unterm Auto kontrollieren, oder hat jemand nen guten Tipp für mich was das sein könnte?
2007er Lada Niva in Grün, dafür aber mit Rammbügel auf Schwarzen Dotz-Felgen mit Yokohama Geolander G015 in 195/80
Benutzeravatar
jenseblümchen
 
Beiträge: 254
Registriert: 19. Mai 2014, 18:22
Wohnort: OWL

Re: Sporadisch "Widerstand" beim Fahren

Beitragvon Epicuro » 14. August 2018, 06:46

Kat?
Peter
"Wann ist aus Sex & Drugs & Rock 'n' Roll eigentlich Veganismus, Laktose-Intoleranz und Helene Fischer geworden?"Lemmy Kilmister
Lada Niva 4X4 M 07/2010 DEAX Chiptuning, Hyundai Genesis Coupe BK 38 BTR Tune, Ford Transit 2.2 TD, Beyerland Vitess 380/2, Yamaha TDM 900 RN11
Bild
Benutzeravatar
Epicuro
 
Beiträge: 3788
Registriert: 16. Juli 2010, 14:31
Wohnort: Wuppertal

Re: Sporadisch "Widerstand" beim Fahren

Beitragvon christian@lada-ig.de » 14. August 2018, 07:07

Bei 70Km/h reißt die Welle ab...da gibt es keinen Widerstand. Auch Bremsen würden nur heiß werden.
Kat verstopft Abgasstrom.... klingt plausibel.
Gruß
christian@lada-ig.de

"Ich hab da so ein ganz komisches Gefühl.....ich glaub´, das könnte Glück sein" Alan Arkin

2121 Bj.84+90+92/2105 Bj.92/ 2109 Bj.94+96/ 2108 Bj.96/ GrandMa Bj.96+97/PA Bj.93/ SN95 Bj.96/ Mondeo Mk III Bj.06

https://www.youtube.com/watch?v=gJSYeqXHm38
Benutzeravatar
christian@lada-ig.de
Moderator
 
Beiträge: 13944
Registriert: 12. Dezember 2006, 16:38
Wohnort: 46325 Borken

Re: Sporadisch "Widerstand" beim Fahren

Beitragvon Troll » 14. August 2018, 08:55

christian@lada-ig.de hat geschrieben:Bei 70Km/h reißt die Welle ab...da gibt es keinen Widerstand. Auch Bremsen würden nur heiß werden.
Kat verstopft Abgasstrom.... klingt plausibel.



Jupp
Wenn es bei mehr Gasgeben schlimmer wird könnte es auch die Spritversorgung sein.
Ich würde mal ein bischn weiter schnell fahren
Ist; Urban €6 von der Stange + Lampen-/Bügel
Isuzu Dmax 3S. Kipper
War; Alfa 156 Sportwagon 2.0 16V JTS, Volvo 945, Defender 110TDI, Isuzu Trooper 2,6i, div. Moppeds
Benutzeravatar
Troll
 
Beiträge: 138
Registriert: 21. Mai 2018, 20:51

Re: Sporadisch "Widerstand" beim Fahren

Beitragvon christian@lada-ig.de » 14. August 2018, 09:30

Troll hat geschrieben:Ich würde mal ein bischn weiter schnell fahren

...da kann ein defekter Kat per Abgasrückstau den Motor killen :idea:
Gruß
christian@lada-ig.de

"Ich hab da so ein ganz komisches Gefühl.....ich glaub´, das könnte Glück sein" Alan Arkin

2121 Bj.84+90+92/2105 Bj.92/ 2109 Bj.94+96/ 2108 Bj.96/ GrandMa Bj.96+97/PA Bj.93/ SN95 Bj.96/ Mondeo Mk III Bj.06

https://www.youtube.com/watch?v=gJSYeqXHm38
Benutzeravatar
christian@lada-ig.de
Moderator
 
Beiträge: 13944
Registriert: 12. Dezember 2006, 16:38
Wohnort: 46325 Borken

Re: Sporadisch "Widerstand" beim Fahren

Beitragvon Troll » 14. August 2018, 10:04

christian@lada-ig.de hat geschrieben:
Troll hat geschrieben:Ich würde mal ein bischn weiter schnell fahren

...da kann ein defekter Kat per Abgasrückstau den Motor killen :idea:


Bereits bei den beschriebenen Bedingungen?

Wie sieht denn die Haltbarkeit vom Kat aus, kann es sein das der schlich zerbröselt ist, also mal drunter legen, gegen klopfen und hören ob´s da drin raschelt?
Zuletzt geändert von Troll am 14. August 2018, 13:59, insgesamt 1-mal geändert.
Ist; Urban €6 von der Stange + Lampen-/Bügel
Isuzu Dmax 3S. Kipper
War; Alfa 156 Sportwagon 2.0 16V JTS, Volvo 945, Defender 110TDI, Isuzu Trooper 2,6i, div. Moppeds
Benutzeravatar
Troll
 
Beiträge: 138
Registriert: 21. Mai 2018, 20:51

Re: Sporadisch "Widerstand" beim Fahren

Beitragvon christian@lada-ig.de » 14. August 2018, 10:21

Troll hat geschrieben:gegen klopfen und hören ob´s da drin raschelt?

genau
Gruß
christian@lada-ig.de

"Ich hab da so ein ganz komisches Gefühl.....ich glaub´, das könnte Glück sein" Alan Arkin

2121 Bj.84+90+92/2105 Bj.92/ 2109 Bj.94+96/ 2108 Bj.96/ GrandMa Bj.96+97/PA Bj.93/ SN95 Bj.96/ Mondeo Mk III Bj.06

https://www.youtube.com/watch?v=gJSYeqXHm38
Benutzeravatar
christian@lada-ig.de
Moderator
 
Beiträge: 13944
Registriert: 12. Dezember 2006, 16:38
Wohnort: 46325 Borken

Re: Sporadisch "Widerstand" beim Fahren

Beitragvon jenseblümchen » 14. August 2018, 17:00

Ok, dann guck ich mir den kat mal an. Auch wenn der grad mal 2 1/2 jahre drin ist (Metallkat) , steckt man ja nicht drin.
2007er Lada Niva in Grün, dafür aber mit Rammbügel auf Schwarzen Dotz-Felgen mit Yokohama Geolander G015 in 195/80
Benutzeravatar
jenseblümchen
 
Beiträge: 254
Registriert: 19. Mai 2014, 18:22
Wohnort: OWL

Re: Sporadisch "Widerstand" beim Fahren

Beitragvon Epicuro » 14. August 2018, 17:41

jenseblümchen hat geschrieben:Ok, dann guck ich mir den kat mal an. Auch wenn der grad mal 2 1/2 jahre drin ist (Metallkat) , steckt man ja nicht drin.

Dann ist es der Kat normalerweise nicht, weil der nicht zerbröseln kann.
Aber wie war das mit den Pferden vor der Apotheke?
Peter
"Wann ist aus Sex & Drugs & Rock 'n' Roll eigentlich Veganismus, Laktose-Intoleranz und Helene Fischer geworden?"Lemmy Kilmister
Lada Niva 4X4 M 07/2010 DEAX Chiptuning, Hyundai Genesis Coupe BK 38 BTR Tune, Ford Transit 2.2 TD, Beyerland Vitess 380/2, Yamaha TDM 900 RN11
Bild
Benutzeravatar
Epicuro
 
Beiträge: 3788
Registriert: 16. Juli 2010, 14:31
Wohnort: Wuppertal

Re: Sporadisch "Widerstand" beim Fahren

Beitragvon Offroad-Hofi » 14. August 2018, 21:03

jenseblümchen hat geschrieben: der Niva bremst etwas ab, die Drehzahl bleibt gleich und kurz darauf geht es weiter.


Das würde bedeuten die Kupplung rutscht. Ansonsten würde abbremsen immer auch Drehzahlverringerung bedeuten. Ober meinst du mit abbremsen, dass er nicht weiter beschleunigt?

Ansonsten könnte ich mir noch vorstellen Zündkerzen locker (hatte ich schonmal woanders mit ähnlichen Symptomen) oder Sperre drin.
Benutzeravatar
Offroad-Hofi
 
Beiträge: 902
Registriert: 9. März 2016, 13:35
Wohnort: Neukirch/Lausitz

Re: Sporadisch "Widerstand" beim Fahren

Beitragvon fiorino » 15. August 2018, 07:02

Falls Du eher so ein Gefühl von "das Motor einfach irgendwie schlecht am Gas hängt" meinst - das kenne ich von losen Aufschraubkappen auf den Zündkerzen (diese Kontakte wo das Zündkabel aufgesteckt wird), ausgenudelten Kontakten in den Zündkabeln oder schlechten Zündkerzen.
Zuletzt geändert von fiorino am 16. August 2018, 07:15, insgesamt 1-mal geändert.
LG
Flo

4x4 "M" Baujahr 2015. Grauimport in grün als Alltagsauto. Meiner seit km 000023

Wenn es einen Himmel gibt, dann trägt man dort Latzhosen und hat Öl verschmiertes Haar. Falls nicht, ist es nicht der Himmel.

Bild
Benutzeravatar
fiorino
 
Beiträge: 592
Registriert: 8. August 2015, 07:29
Wohnort: Andechs

Re: Sporadisch "Widerstand" beim Fahren

Beitragvon jenseblümchen » 15. August 2018, 17:11

Offroad-Hofi hat geschrieben:
jenseblümchen hat geschrieben: der Niva bremst etwas ab, die Drehzahl bleibt gleich und kurz darauf geht es weiter.


Das würde bedeuten die Kupplung rutscht. Ansonsten würde abbremsen immer auch Drehzahlverringerung bedeuten. Ober meinst du mit abbremsen, dass er nicht weiter beschleunigt?

Ansonsten könnte ich mir noch vorstellen Zündkerzen locker (hatte ich schonmal woanders mit ähnlichen Symptomen) oder Sperre drin.


Fühlt sich ein wenig an als würde man die Motorbremse reinschmeißen. ICh geh gleich raus und guck mir einfach mal alles an, bin gespannt^^
2007er Lada Niva in Grün, dafür aber mit Rammbügel auf Schwarzen Dotz-Felgen mit Yokohama Geolander G015 in 195/80
Benutzeravatar
jenseblümchen
 
Beiträge: 254
Registriert: 19. Mai 2014, 18:22
Wohnort: OWL


Zurück zu Getriebe in Niva

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste