Dichtung vom hinteren Deckel des Verteilergetriebes abgängig

Dazu zählen Getriebe / Diff / Antriebe

Moderator: gcniva

Dichtung vom hinteren Deckel des Verteilergetriebes abgängig

Beitragvon LN-2006 » 18. März 2019, 22:50

Schönen Abend!

Hier folgt nun mein erster Beitrag. Seit 2010 fahre ich einen Lade Niva (Baujahr 2006), der bisher meist nur Arbeiten an Verschleißteilen verursachte. Übernommen habe ich das Fahrzeug mit 49.000 km und einem Motorschaden, der seine Ursache in einem durchgebrannten Ventil hatte. Nach der fast komplett selbst durchgeführten Reparatur hat sich das Triebwerk nicht mehr beschwert. Das Schaltgetriebe war damals ebenfalls hin (unerträglich laut), was ich dann auch tauschen musste. Keine Ahnung, was der Vorbesitzer mit dem Wagen gemacht hat... Ein Baum war auf die Motorhaube gekracht, mehr ist nicht bekannt.

Aktuell habe ich mich an den Austausch von verschlissenen Simmerringen begeben, beim Vorderachsgetriebe als auch beim Verteilergetriebe tropft es sporadisch. Nach dem Ausbau des Verteilergetriebes habe ich heute erkannt, dass auch Öl aus dem hinteren Deckel austritt. Und zwar an der Stelle (ganz oben), wo die Deckeldichtung teilweise zerfetzt hervorschaut. Ich versuche gleich, ein Bild von der Stelle einzustellen.
Weiß denn jemand von Euch, wie es dazu gekommen sein dürfte? Das interessiert mich nun doch :?:

Danke vorab für eine kurze Antwort!
Gruß,
Lars
Ein Auto ohne Allradantrieb kann nur eine Notlösung sein! (so ähnlich von Walter Röhrl).
Lada Niva, Baujahr 2006, Euro 3, Re-Import
LN-2006
 
Beiträge: 8
Registriert: 16. März 2019, 22:36

Re: Dichtung vom hinteren Deckel des Verteilergetriebes abgä

Beitragvon Fanto » 19. März 2019, 07:58

Kein Bild .-.
Multi(02/2009)87000Km:Zweimaliger Karpatenveteran/Alpencrosser/kurzes VTG/Winde/BJS/perm Lüfter/Rockslider/Autom100% SperreHA/Lima oben;Deutz F2L612/5NK Baujahr 57 ; REX RS450 23`800 Km Baujahr 2006;Ichnehmmichauchnichtimmersoernst
Benutzeravatar
Fanto
 
Beiträge: 3539
Registriert: 20. November 2010, 20:03
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Dichtung vom hinteren Deckel des Verteilergetriebes abgä

Beitragvon christian@lada-ig.de » 19. März 2019, 08:09

Keine Signatur :( .... ist der noch Euro3 oder schon Euro4?
Und nein..... ich meine nicht den blöden Bäpper in der Scheibe, ich meine den Eintrag im Fahrzeugschein :idea:
omm
Gruß
christian@lada-ig.de

"Ich hab da so ein ganz komisches Gefühl.....ich glaub´, das könnte Glück sein" Alan Arkin

2121 Bj.84+92/2101 Bj.73/ 2105 Bj.92/ 2109 Bj.94+96/ 2108 Bj.96/ PA Bj.93/ SN95 Bj.96/ U2 Bj.00/ BWY Bj.06

https://www.youtube.com/watch?v=gJSYeqXHm38
Benutzeravatar
christian@lada-ig.de
Moderator
 
Beiträge: 15130
Registriert: 12. Dezember 2006, 16:38
Wohnort: 46325 Borken

Re: Dichtung vom hinteren Deckel des Verteilergetriebes abgä

Beitragvon LN-2006 » 20. März 2019, 08:13

Guten Morgen!

Vielen Dank, dass es schon Rückmeldungen gab. Entschuldigung auch, dass das versprochene Bild bisher nicht gekommen ist. Damit muss ich mich erst einmal näher beschäftigen, scheinbar muss ich mich zuvor bei einem Anbieter für das Hochladen von Internetbildern anmelden. Richtig?
Im Fahrzeugbrief steht eindeutig "Euro 3". Es handelt sich um einen Re-Import. Angeblich hätte das Fahrzeug "Euro 4", nur weil es ein Re-Import ist, steht im Schein "Euro 3", hat damals der Verkäufer gesagt.
Den Gehäusedeckel des Verteilergetriebes habe ich gestern abgenommen. Die Dichtung klebte zu 50 % noch an Gehäuse bzw. Deckel, die Schrauben waren alle gleichmäßig fest. Warum nun die Dichtung an der besagten Stelle beschädigt war und herausragte, konnte ich nicht klären. Die eine Vermutung ist, dass die Dichtung nie korrekt eingesetzt wurde, was aber in der Fertigung und beim Einbau hätte bemerkt werden können. Oder kann es sein, dass es die Dichtung an der Stelle "rausgedrückt/rausgeblasen" hat? Rätselhaft...

Gruß,
Lars
Ein Auto ohne Allradantrieb kann nur eine Notlösung sein! (so ähnlich von Walter Röhrl).
Lada Niva, Baujahr 2006, Euro 3, Re-Import
LN-2006
 
Beiträge: 8
Registriert: 16. März 2019, 22:36

Re: Dichtung vom hinteren Deckel des Verteilergetriebes abgä

Beitragvon christian@lada-ig.de » 20. März 2019, 08:41

LN-2006 hat geschrieben:Im Fahrzeugbrief steht eindeutig "Euro 3". Es handelt sich um einen Re-Import. Angeblich hätte das Fahrzeug "Euro 4", nur weil es ein Re-Import ist, steht im Schein "Euro 3", hat damals der Verkäufer gesagt.

Dann schau mal, welcher Luftmassenmesser verbaut ist:
Bosch 0280218 037
oder
Bosch 0280218 116
Gruß
christian@lada-ig.de

"Ich hab da so ein ganz komisches Gefühl.....ich glaub´, das könnte Glück sein" Alan Arkin

2121 Bj.84+92/2101 Bj.73/ 2105 Bj.92/ 2109 Bj.94+96/ 2108 Bj.96/ PA Bj.93/ SN95 Bj.96/ U2 Bj.00/ BWY Bj.06

https://www.youtube.com/watch?v=gJSYeqXHm38
Benutzeravatar
christian@lada-ig.de
Moderator
 
Beiträge: 15130
Registriert: 12. Dezember 2006, 16:38
Wohnort: 46325 Borken

Re: Dichtung vom hinteren Deckel des Verteilergetriebes abgä

Beitragvon Epicuro » 20. März 2019, 16:16

LN-2006 hat geschrieben:Guten Morgen!
Damit muss ich mich erst einmal näher beschäftigen, scheinbar muss ich mich zuvor bei einem Anbieter für das Hochladen von Internetbildern anmelden. Richtig?

www.picr.de
Peter
"Wann ist aus Sex & Drugs & Rock 'n' Roll eigentlich Veganismus, Laktose-Intoleranz und Helene Fischer geworden?"Lemmy Kilmister
Lada Niva 4X4 M 07/2010 DEAX Chiptuning, Ford Transit 2.2 TD, Beyerland Vitess 380/2, Yamaha TDM 900 RN11
Bild
Benutzeravatar
Epicuro
 
Beiträge: 4052
Registriert: 16. Juli 2010, 14:31
Wohnort: Wuppertal

Re: Dichtung vom hinteren Deckel des Verteilergetriebes abgä

Beitragvon LN-2006 » 20. März 2019, 19:58

Guten Abend!

Jetzt kommt hoffentlich das Bild. Danke für den Tipp "picr.de" !

Bild
Ein Auto ohne Allradantrieb kann nur eine Notlösung sein! (so ähnlich von Walter Röhrl).
Lada Niva, Baujahr 2006, Euro 3, Re-Import
LN-2006
 
Beiträge: 8
Registriert: 16. März 2019, 22:36

Re: Dichtung vom hinteren Deckel des Verteilergetriebes abgä

Beitragvon LN-2006 » 20. März 2019, 20:08

So, auch was auf dem Luftmassenmesser steht, kann ich nun mitteilen: Die Nummer endet mit 116. Jetzt bin ich gespannt, stimmt Euro 3 wie im Schein oder ist es doch eine Euro 4 - Version?

Freue mich auf neue Klarheiten...
Ein Auto ohne Allradantrieb kann nur eine Notlösung sein! (so ähnlich von Walter Röhrl).
Lada Niva, Baujahr 2006, Euro 3, Re-Import
LN-2006
 
Beiträge: 8
Registriert: 16. März 2019, 22:36

Re: Dichtung vom hinteren Deckel des Verteilergetriebes abgä

Beitragvon christian@lada-ig.de » 20. März 2019, 20:35

LN-2006 hat geschrieben:Die Nummer endet mit 116

Euro4
Gruß
christian@lada-ig.de

"Ich hab da so ein ganz komisches Gefühl.....ich glaub´, das könnte Glück sein" Alan Arkin

2121 Bj.84+92/2101 Bj.73/ 2105 Bj.92/ 2109 Bj.94+96/ 2108 Bj.96/ PA Bj.93/ SN95 Bj.96/ U2 Bj.00/ BWY Bj.06

https://www.youtube.com/watch?v=gJSYeqXHm38
Benutzeravatar
christian@lada-ig.de
Moderator
 
Beiträge: 15130
Registriert: 12. Dezember 2006, 16:38
Wohnort: 46325 Borken

Re: Dichtung vom hinteren Deckel des Verteilergetriebes abgä

Beitragvon Fanto » 20. März 2019, 22:07

Na,...da hat aber einer gepfuscht.

Die Dichtung hat von Anfang an nicht richtig gesessen!!!!
Multi(02/2009)87000Km:Zweimaliger Karpatenveteran/Alpencrosser/kurzes VTG/Winde/BJS/perm Lüfter/Rockslider/Autom100% SperreHA/Lima oben;Deutz F2L612/5NK Baujahr 57 ; REX RS450 23`800 Km Baujahr 2006;Ichnehmmichauchnichtimmersoernst
Benutzeravatar
Fanto
 
Beiträge: 3539
Registriert: 20. November 2010, 20:03
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Dichtung vom hinteren Deckel des Verteilergetriebes abgä

Beitragvon LN-2006 » 20. März 2019, 22:49

Kann man ausschließen, dass die Dichtung nachträglich rausgekommen ist? Wahrscheinlich müsste dazu der Deckel und/oder das Gehäuse an der betreffenden Stelle nicht plan genug sein. Das kann ich mir vor dem Erneuern der Dichtung nochmal genau ansehen. Vielleicht kennt ja noch jemand solche Probleme - oder es ist ein Einzelfall.
Gibt es noch einen guten Tipp für das optimale Einsetzen der neuen Dichtung? Einfach trocken einbauen oder ist es sinnvoll, die Dichtung/Dichtflächen mit Öl, Fett oder Dichtmittel zu behandeln? Freue mich über einen guten Rat!
Ein Auto ohne Allradantrieb kann nur eine Notlösung sein! (so ähnlich von Walter Röhrl).
Lada Niva, Baujahr 2006, Euro 3, Re-Import
LN-2006
 
Beiträge: 8
Registriert: 16. März 2019, 22:36

Re: Dichtung vom hinteren Deckel des Verteilergetriebes abgä

Beitragvon Olitschka » 20. März 2019, 23:21

Ich schmiere die Dichtungen von beiden Seiten hauchdünn mit Dirko HT ein.
Oder halt einem Hochtemperatur-Silikon eines anderen Herstellers für Gehäuseabdichtung im KFZ Bereich.
Lada Niva Bj.03.(?) 2003, Felt DD10 Fatbike (natürlich in Tarnfarbe).
Benutzeravatar
Olitschka
 
Beiträge: 1486
Registriert: 1. November 2015, 08:20

Re: Dichtung vom hinteren Deckel des Verteilergetriebes abgä

Beitragvon LN-2006 » 20. März 2019, 23:36

Danke Olitschka!
Ein Auto ohne Allradantrieb kann nur eine Notlösung sein! (so ähnlich von Walter Röhrl).
Lada Niva, Baujahr 2006, Euro 3, Re-Import
LN-2006
 
Beiträge: 8
Registriert: 16. März 2019, 22:36

Re: Dichtung vom hinteren Deckel des Verteilergetriebes abgä

Beitragvon Fanto » 21. März 2019, 00:10

Die quetscht sich da niemals raus, wenn sie korrekt montiert wurde!!!
Multi(02/2009)87000Km:Zweimaliger Karpatenveteran/Alpencrosser/kurzes VTG/Winde/BJS/perm Lüfter/Rockslider/Autom100% SperreHA/Lima oben;Deutz F2L612/5NK Baujahr 57 ; REX RS450 23`800 Km Baujahr 2006;Ichnehmmichauchnichtimmersoernst
Benutzeravatar
Fanto
 
Beiträge: 3539
Registriert: 20. November 2010, 20:03
Wohnort: Frankfurt am Main


Zurück zu Getriebe in Niva

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast