Undichtigkeit VTG Ausgang zur VA

Dazu zählen Getriebe / Diff / Antriebe

Moderator: gcniva

Undichtigkeit VTG Ausgang zur VA

Beitragvon RiGGo » 22. März 2019, 11:23

Moin.

Ich habe nun schon mehrfach den Wellendichtring am VTG Ausgang zur VA gewechselt.
Jedes Mal wurde dieser Wellendichtring nach relativ kurzer Zeit wieder undicht.
Ich habe auch schon die vordere Kardanwelle gegen eine mit Gleichlaufgelenken getauscht, da die Kreuzgelenke minimal eingelaufen waren und an einem Punkt leicht gnuppten.
Ich habe auch jedes Mal vorsorglich LecWec (1,5%) dem Öl (85W90 WM-Tec) beigegeben.

Hat jemand eine Idee, was das Problem sein kann ?

Nachtrag: Wellendichtringe immer bei Frau Jahn bestellt.
... und immer schön die Daumen auf's Lenkrad



Lada Niva (2121) 1.7 4x4 Bj. 2009 · blauer Schlammspringer, der mit seinem Haus fährt ...
Schlüsselnummer: 1113 AAG

Volkswagen T4 Kasten 1.9 Saugdiesel Bj. 1997 - schwarz/roter Partybus mit Doppelbett & Schrank.
Schlüsselnummer: 0603 010

Qek junior HP 500, 83/2 Bj. 1989 - der begehbare Kleiderschrank. :mrgreen:

Mein YouTube-Kanal
Benutzeravatar
RiGGo
 
Beiträge: 773
Registriert: 31. Januar 2015, 15:36
Wohnort: 19348 Perleberg, Prignitz

Re: Undichtigkeit VTG Ausgang zur VA

Beitragvon christian@lada-ig.de » 22. März 2019, 12:10

RiGGo hat geschrieben:Hat jemand eine Idee, was das Problem sein kann ?

Ich gehe mal davon aus, daß Du den Flansch auf Schadstellen überprüft hast. Kommt denn am Flansch das Öl raus, oder am Gehäuse?

Flansch: Feder vom SiRi kürzen
Gehäuse: SiRi mit HT-Silikon einsetzen
Gruß
christian@lada-ig.de

"Ich hab da so ein ganz komisches Gefühl.....ich glaub´, das könnte Glück sein" Alan Arkin

2121 Bj.84+92/2101 Bj.73/ 2105 Bj.92/ 2109 Bj.94+96/ 2108 Bj.96/ PA Bj.93/ SN95 Bj.96/ U2 Bj.00/ BWY Bj.06

https://www.youtube.com/watch?v=gJSYeqXHm38
Benutzeravatar
christian@lada-ig.de
Moderator
 
Beiträge: 15150
Registriert: 12. Dezember 2006, 16:38
Wohnort: 46325 Borken

Re: Undichtigkeit VTG Ausgang zur VA

Beitragvon RiGGo » 22. März 2019, 14:02

Das werde ich beim nächsten Mal genau betrachten.
Was ich noch vergessen habe zu erwähnen, ich glaube bemerkt zu haben, dass die Dichtlippe weggeschliffen war. Auch das werde ich mir beim nächsten Wechsel des Dichtrings genauer ansehen und Fotos machen.
... und immer schön die Daumen auf's Lenkrad



Lada Niva (2121) 1.7 4x4 Bj. 2009 · blauer Schlammspringer, der mit seinem Haus fährt ...
Schlüsselnummer: 1113 AAG

Volkswagen T4 Kasten 1.9 Saugdiesel Bj. 1997 - schwarz/roter Partybus mit Doppelbett & Schrank.
Schlüsselnummer: 0603 010

Qek junior HP 500, 83/2 Bj. 1989 - der begehbare Kleiderschrank. :mrgreen:

Mein YouTube-Kanal
Benutzeravatar
RiGGo
 
Beiträge: 773
Registriert: 31. Januar 2015, 15:36
Wohnort: 19348 Perleberg, Prignitz

Re: Undichtigkeit VTG Ausgang zur VA

Beitragvon Fanto » 22. März 2019, 17:27

Wie cih schon Mehrfach erwähnt habe muss man ebenfalls auf folgendes achten.
Der Simi dichtet nur zwischen Gehäuse und sich drehender Welle bzw Flansch.
Was dichtet denn zwischen Welle und Flansch????
Der Flansch wird auf die Welle gesteckt und festgezogen.
Da dichtet nix. Ich gebe immer einen dicken Tropfen Dirko auf die Unterlegscheibe, die kommt auf die Welle und
wird dann mit der Mutter festgezogen.

Grüße
Multi(02/2009)87000Km:Zweimaliger Karpatenveteran/Alpencrosser/kurzes VTG/Winde/BJS/perm Lüfter/Rockslider/Autom100% SperreHA/Lima oben;Deutz F2L612/5NK Baujahr 57 ; REX RS450 23`800 Km Baujahr 2006;Ichnehmmichauchnichtimmersoernst
Benutzeravatar
Fanto
 
Beiträge: 3539
Registriert: 20. November 2010, 20:03
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Undichtigkeit VTG Ausgang zur VA

Beitragvon bastelwastel » 23. März 2019, 19:48

Kann mir jemand bitte beschreiben wie man den Simmerring wechselt bzw. auf was zu achten ist? Bei mir ist dieser auch undicht.

Danke

Nachtrag: wie bei der HA vorgehen? Auch die Umdrehungen zählen?

Flansche markieren, Kardanwelle los schrauben. Mutter lösen, Flansch abziehen. Simmerring raus. Sauber machen
Simmerring einsetzen und alles wieder fest schrauben?
Lada Taiga 21214 Bj.2007

Die Arbeit muss gemacht werden, jedoch darf die Jagd nicht darunter leiden!
Mein Auto heißt nun Pandora. Jedes Mal wenn ich die Büchse auf mache, kommt was neues zum Reparieren hervor.
Benutzeravatar
bastelwastel
 
Beiträge: 650
Registriert: 24. Juni 2017, 05:58
Wohnort: Wölfersheim

Re: Undichtigkeit VTG Ausgang zur VA

Beitragvon Olitschka » 23. März 2019, 21:49

Da brauchst Du nicht die Umdrehungen zählen, bei den Flanschen vom VTG wird einfach mit dem richtigen Drehmoment angezogen.
Angegeben ist das mit 96 - 117,6 Nm.
Lada Niva Bj.03.(?) 2003, Felt DD10 Fatbike (natürlich in Tarnfarbe).
Benutzeravatar
Olitschka
 
Beiträge: 1487
Registriert: 1. November 2015, 08:20

Re: Undichtigkeit VTG Ausgang zur VA

Beitragvon RiGGo » 25. März 2019, 08:22

Danke für die Tipps.

Das Öl tritt zwischen VTG und dem Schutzbleck vom Flansch aus. Kann dementsprechend nicht zwischen Flansch und Mutter raus kommen.
Ich habe den Fehler gemacht, die Mutter nicht mit Drehmoment zu beaufschlagen. Habe nur die Umdrehungen gezählt und auf die vorher angezeichnete Markierung gedreht. Dachte es geht wie am Diff.
Eventuell eiert der Flansch durch die unzureichende Befestigung und reibt somit den Wellendichtring ab.
... und immer schön die Daumen auf's Lenkrad



Lada Niva (2121) 1.7 4x4 Bj. 2009 · blauer Schlammspringer, der mit seinem Haus fährt ...
Schlüsselnummer: 1113 AAG

Volkswagen T4 Kasten 1.9 Saugdiesel Bj. 1997 - schwarz/roter Partybus mit Doppelbett & Schrank.
Schlüsselnummer: 0603 010

Qek junior HP 500, 83/2 Bj. 1989 - der begehbare Kleiderschrank. :mrgreen:

Mein YouTube-Kanal
Benutzeravatar
RiGGo
 
Beiträge: 773
Registriert: 31. Januar 2015, 15:36
Wohnort: 19348 Perleberg, Prignitz

Re: Undichtigkeit VTG Ausgang zur VA

Beitragvon bastelwastel » 27. März 2019, 21:58

habe mich mal heute mit starken Lampen unters Auto gelegt.
Simmerring zur VA ist undicht. Bin je wirklich wenig gefahren, aber die Umgebung ist Ölfeucht.
Simmerringe sind heute von Frau Jahn gekommen.

Stelle mir gerade Fragen
Der Zugang von Unten ohne das Auto hoch zu bocken, ist doch ein wenig beengt. Es steht auch nicht eben sondern leicht in Fahrtrichtung abschüssig. Überlege gerade mir noch zwei Böcke zu holen und es dann auf vier Böcke stellen.
Dicke Spritze in der Apotheke kaufen und Schlauch dazu zum auffüllen.
Ohne Aufbocken kommt man da ja nicht ran. Scheint so.
Auffahrrampe???

Warmfahren, Öl ablassen und dann demontieren und Simmerring raus bauen.
Der neue dürfte doch auch ohne ein Einschlaghilfe rein gehen?! Vorsichtig drumherum "hauen" sollte doch gehen.

Und wieder die große Gretchenfrage... Zur HA ist er dicht. gleich mitmachen wenn sowieso das Öl draußen ist?
Lada Taiga 21214 Bj.2007

Die Arbeit muss gemacht werden, jedoch darf die Jagd nicht darunter leiden!
Mein Auto heißt nun Pandora. Jedes Mal wenn ich die Büchse auf mache, kommt was neues zum Reparieren hervor.
Benutzeravatar
bastelwastel
 
Beiträge: 650
Registriert: 24. Juni 2017, 05:58
Wohnort: Wölfersheim

Re: Undichtigkeit VTG Ausgang zur VA

Beitragvon Maikel » 27. März 2019, 22:12

Auffahrrampe???



2 Auffahrrampen sollte man zum schrauben am Niva schon haben.

Besser sind 4 Auffahrrampen.

Mit denen ausgestattet, kann das meiste
an anfallenden Arbeiten
am Niva bewerkstelligt werden.

Bild zum Einsatz- Beispiel aus dem Forum:
Dateianhänge
23497361bd.jpg
23497361bd.jpg (107.46 KiB) 510-mal betrachtet
Gruß

Maikel

Garaschniki. 8)

-NIVA only 2010-

-NIVA Grauimport 2007 -



Bild
Benutzeravatar
Maikel
 
Beiträge: 879
Registriert: 18. Januar 2014, 19:50

Re: Undichtigkeit VTG Ausgang zur VA

Beitragvon peregrino » 28. März 2019, 05:34

Schraube noch Bohlen unter die Rampen. ca. 50 mm stark 100-150 mm breit. Mehr Standsicherheit, Höhe. :idea:
PS. Dann ist der Niva gleich 5 cm höhergelegt . k..
Nicht wahllos dicke Dinger unterknallen! Höhe Schweller Slider beachten für hinten!
Bis dahin Olaf
Letzter Auf Der Autobahn -Taiga Bj.2016./ 6€ Norm

Hist.:Simson Star,RT125,ES250,Trabant601,Wartburg353(24Jahre ohne Gurte hint.),Manta,Honda Concerto,Nissan Almera, uuuu Lada Taiga
Benutzeravatar
peregrino
 
Beiträge: 1556
Registriert: 25. April 2017, 09:27

Re: Undichtigkeit VTG Ausgang zur VA

Beitragvon bastelwastel » 30. Mai 2019, 22:09

Ich habe heute dem Simmerring (SR) zur VA am VGT gewechselt.
Die Lauffläche wo der SR läuft ist zu sehen, aber nichts zu spüren.
Dabei ist mir aufgefallen, dass das Öl zwischen Flansch und Kardanwelle sich gesammelt hat. Beim Lösen der Kardanwelle ist ca. 1EL voll Öl raus gekommen. Da dürfte doch gar kein Öl sein?

Gibt es eigentlich einen einfachen Weg dem SR raus zu bekommen? Das kann man ja den Flansch ganz schnell verdellen wenn man da mit ne Schraubendreher oder ähnlich rumhebelt.
Auch rein war nicht so gut. Da müsste ich mir mal diese Einschlaghilfe aus den Youtube Niva Wiki drehen lassen.
Und ich muss das am Sa. noch mal auf machen. Die Mutter ist viel zu leicht angezogen wenn ich das Drehmoment hier lese. Um die Mutter auf zu bekommen, hatte ich die Untersetzung drin und den 5 Gang und habe mit ne Schraubendreher gegen gehalten. Ein kurzer Ruck und sie lößte sich.
Wenn ich das oben lese, dann könnte die Mutter nicht fest genug gewesen sein so das dann das Öl austreten konnte.

Wie hält man den Flansch fest? Mit dem Sonderwerkzeug aus dem Youtube Niva Wiki? Was geht denn sonst noch?

Habe denn den Flansch gereinigt und auch die Scheibe. Die Flächen entfettet und dann Karosseriedichtmasse dazwischen gemacht.
Lada Taiga 21214 Bj.2007

Die Arbeit muss gemacht werden, jedoch darf die Jagd nicht darunter leiden!
Mein Auto heißt nun Pandora. Jedes Mal wenn ich die Büchse auf mache, kommt was neues zum Reparieren hervor.
Benutzeravatar
bastelwastel
 
Beiträge: 650
Registriert: 24. Juni 2017, 05:58
Wohnort: Wölfersheim

Re: Undichtigkeit VTG Ausgang zur VA

Beitragvon Olitschka » 31. Mai 2019, 15:41

Ich hab mir mal ein Werkzeug gebastelt auf die Schnelle zum festhalten von z.B. solchen Flanschen, was so ähnlich aussieht wie das hier.
Bild

Ein langes Flacheisen und ein kurzes drangeschraubt (muss ja nicht gebogen sein) und dann vorne 8mm Löcher drin.
Das kann man dann am Flansch anschrauben.
Lada Niva Bj.03.(?) 2003, Felt DD10 Fatbike (natürlich in Tarnfarbe).
Benutzeravatar
Olitschka
 
Beiträge: 1487
Registriert: 1. November 2015, 08:20

Re: Undichtigkeit VTG Ausgang zur VA

Beitragvon christian@lada-ig.de » 31. Mai 2019, 19:00

Gripzange :idea:
Gruß
christian@lada-ig.de

"Ich hab da so ein ganz komisches Gefühl.....ich glaub´, das könnte Glück sein" Alan Arkin

2121 Bj.84+92/2101 Bj.73/ 2105 Bj.92/ 2109 Bj.94+96/ 2108 Bj.96/ PA Bj.93/ SN95 Bj.96/ U2 Bj.00/ BWY Bj.06

https://www.youtube.com/watch?v=gJSYeqXHm38
Benutzeravatar
christian@lada-ig.de
Moderator
 
Beiträge: 15150
Registriert: 12. Dezember 2006, 16:38
Wohnort: 46325 Borken


Zurück zu Getriebe in Niva

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast