VA Diff ausbauen. Wie?

Dazu zählen Getriebe / Diff / Antriebe

Moderator: gcniva

Re: VA Diff ausbauen. Wie?

Beitragvon christian@lada-ig.de » 25. März 2019, 07:58

jenseblümchen hat geschrieben:Nur Federspanner ist ein muss finde ich.

Wenn man sie so wie auf dem Bild verwendet, erkenne ich den Sinn : als Sicherung für die unteren Querlenker :idea: . Das ist vernünftig.
Gruß
christian@lada-ig.de

"Ich hab da so ein ganz komisches Gefühl.....ich glaub´, das könnte Glück sein" Alan Arkin

2121 Bj.84+92/2101 Bj.73/ 2105 Bj.92/ 2109 Bj.94+96/ 2108 Bj.96/ PA Bj.93/ SN95 Bj.96/ U2 Bj.00/ BWY Bj.06

https://www.youtube.com/watch?v=gJSYeqXHm38
Benutzeravatar
christian@lada-ig.de
Moderator
 
Beiträge: 15168
Registriert: 12. Dezember 2006, 16:38
Wohnort: 46325 Borken

Re: VA Diff ausbauen. Wie?

Beitragvon jenseblümchen » 25. März 2019, 08:16

christian@lada-ig.de hat geschrieben:
jenseblümchen hat geschrieben:Nur Federspanner ist ein muss finde ich.

Wenn man sie so wie auf dem Bild verwendet, erkenne ich den Sinn : als Sicherung für die unteren Querlenker :idea: . Das ist vernünftig.


Genau deswegen. Immer noch besser als irgendein gebastelt mit spanngurten oder so pl,,
2007er Lada Niva in Grün, dafür aber mit Rammbügel auf Schwarzen Dotz-Felgen mit Yokohama Geolander G015 in 195/80
Benutzeravatar
jenseblümchen
 
Beiträge: 305
Registriert: 19. Mai 2014, 18:22
Wohnort: OWL

Re: VA Diff ausbauen. Wie?

Beitragvon bastelwastel » 25. März 2019, 08:59

Danke euch.
Dann werde ich das als eines der nächsten Projekte angehen. Dann gibt es aber einen Rundumschlag!
Ölwanne und Dichtung neu. Neue Federn vorne und Diff abdichten.
Macht euch schon mal auf eine Frageflut von mir gefasst. ih,, pl,,
Lada Taiga 21214 Bj.2007

Die Arbeit muss gemacht werden, jedoch darf die Jagd nicht darunter leiden!
Mein Auto heißt nun Pandora. Jedes Mal wenn ich die Büchse auf mache, kommt was neues zum Reparieren hervor.
Benutzeravatar
bastelwastel
 
Beiträge: 657
Registriert: 24. Juni 2017, 05:58
Wohnort: Wölfersheim

Re: VA Diff ausbauen. Wie?

Beitragvon peregrino » 25. März 2019, 13:59

Macht euch schon mal auf eine Frageflut von mir gefasst. ih,, pl,,

Aber auch auf Berichte!
Bis dahin Olaf
Letzter Auf Der Autobahn -Taiga Bj.2016./ 6€ Norm

Hist.:Simson Star,RT125,ES250,Trabant601,Wartburg353(24Jahre ohne Gurte hint.),Manta,Honda Concerto,Nissan Almera, uuuu Lada Taiga
Benutzeravatar
peregrino
 
Beiträge: 1556
Registriert: 25. April 2017, 09:27

Re: VA Diff ausbauen. Wie?

Beitragvon bastelwastel » 25. März 2019, 16:42

Werde ich. Auf jeden Fall.

Werde mich mal am VA Federn Ausbauen orientieren.

Doch noch mal eine Frage an die, die es gemacht haben. Gibt es irgend was Wichtiges was man vorab schon wissen müsste? Irgend eine Falle. So wie Umdrehungen der Mutter zählen wie bei dem HA Diff.
Lada Taiga 21214 Bj.2007

Die Arbeit muss gemacht werden, jedoch darf die Jagd nicht darunter leiden!
Mein Auto heißt nun Pandora. Jedes Mal wenn ich die Büchse auf mache, kommt was neues zum Reparieren hervor.
Benutzeravatar
bastelwastel
 
Beiträge: 657
Registriert: 24. Juni 2017, 05:58
Wohnort: Wölfersheim

Re: VA Diff ausbauen. Wie?

Beitragvon Olitschka » 25. März 2019, 18:40

Markieren und zählen ist bei der Eingangswelle vom vorderen Diff auch angesagt :wink:
Falls Du da den Dichtring neu machen willst.

Ach ja, manche Dichtringe haben eine Drehrichtung die man beachten muß.
Lada Niva Bj.03.(?) 2003, Felt DD10 Fatbike (natürlich in Tarnfarbe).
Benutzeravatar
Olitschka
 
Beiträge: 1488
Registriert: 1. November 2015, 08:20

Re: VA Diff ausbauen. Wie?

Beitragvon bastelwastel » 16. September 2019, 08:35

LadaNivaMT hat geschrieben:
Wenn das Differential schon ausgebaut ist, würde ich die Lager Antriebswelle zum Differential auch wechseln.


Braucht man hierzu Spezialwerkzeug um das Lager aus dem VA Diff raus zu bekommen?
Lada Taiga 21214 Bj.2007

Die Arbeit muss gemacht werden, jedoch darf die Jagd nicht darunter leiden!
Mein Auto heißt nun Pandora. Jedes Mal wenn ich die Büchse auf mache, kommt was neues zum Reparieren hervor.
Benutzeravatar
bastelwastel
 
Beiträge: 657
Registriert: 24. Juni 2017, 05:58
Wohnort: Wölfersheim

Vorherige

Zurück zu Getriebe in Niva

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast