VTG überfüllen?

Dazu zählen Getriebe / Diff / Antriebe

Moderator: gcniva

VTG überfüllen?

Beitragvon crevalle » 14. Mai 2019, 17:32

Hallo Zusammen,

Ich möchte das Öl im VTG an meinem 2015er Taiga „M“ wechseln. Die reguläre Füllmenge ist 0,75l Öl der Klasse GL5 85W90 oder?
Jetzt meine eigentlich Frage: Kann man das VTG auch etwas überfüllen damit es ruhiger wird?
Im Schaltgetriebe hat die Überfüllung auf die 1,8 Liter echt viel gebracht.

Danke
Erik
Lada TAIGA in Nessi Grün, EZ 7/2015 in noch unverbasteltem Zustand - aber ich fange ja gerade erst an .,.

Es reicht nicht keine Meinung zu haben - man muss auch unfähig sein sie auszudrücken!
crevalle
 
Beiträge: 20
Registriert: 25. August 2018, 19:01

Re: VTG überfüllen?

Beitragvon christian@lada-ig.de » 14. Mai 2019, 17:57

crevalle hat geschrieben: Kann man das VTG auch etwas überfüllen damit es ruhiger wird?

Ja.... ist aber schwierig/gefährlich: im eingebauten Zustand muß der Niva quasi rechts vorne ziemlich hoch. Auf der Werkbank ist das überbefüllen einfach.
Gruß
christian@lada-ig.de

"Ich hab da so ein ganz komisches Gefühl.....ich glaub´, das könnte Glück sein" Alan Arkin

2121 Bj.84+92/2101 Bj.73/ 2105 Bj.92/ 2109 Bj.94+96/ 2108 Bj.96/ PA Bj.93/ SN95 Bj.96/ U2 Bj.00/ BWY Bj.06

https://www.youtube.com/watch?v=gJSYeqXHm38
Benutzeravatar
christian@lada-ig.de
Moderator
 
Beiträge: 15168
Registriert: 12. Dezember 2006, 16:38
Wohnort: 46325 Borken

Re: VTG überfüllen?

Beitragvon crevalle » 14. Mai 2019, 18:24

Hallo Christian,

Super! Danke für die Info.
Ich habe mir das gerade mal schnell von unten angeschaut und kann sehen was Du mit schwierig meinst. Mal sehen.
Meinst Du man kann einen ganzen Liter reinschütten wenn es mit dem aufbocken passt?

Danke und Grüsse
Erik
Lada TAIGA in Nessi Grün, EZ 7/2015 in noch unverbasteltem Zustand - aber ich fange ja gerade erst an .,.

Es reicht nicht keine Meinung zu haben - man muss auch unfähig sein sie auszudrücken!
crevalle
 
Beiträge: 20
Registriert: 25. August 2018, 19:01

Re: VTG überfüllen?

Beitragvon christian@lada-ig.de » 14. Mai 2019, 18:27

1,2 geht auch
Gruß
christian@lada-ig.de

"Ich hab da so ein ganz komisches Gefühl.....ich glaub´, das könnte Glück sein" Alan Arkin

2121 Bj.84+92/2101 Bj.73/ 2105 Bj.92/ 2109 Bj.94+96/ 2108 Bj.96/ PA Bj.93/ SN95 Bj.96/ U2 Bj.00/ BWY Bj.06

https://www.youtube.com/watch?v=gJSYeqXHm38
Benutzeravatar
christian@lada-ig.de
Moderator
 
Beiträge: 15168
Registriert: 12. Dezember 2006, 16:38
Wohnort: 46325 Borken

Re: VTG überfüllen?

Beitragvon fiorino » 14. Mai 2019, 18:48

Hallo Erik,

aufgefahren auf übliche Auffahrrampen bekommst Du per Flasche mit Rüssel oder etwas komfortabler per Pumpe problemlos 1 Liter z.B. Hypoides 80W90 GL5 rein. Das Getrieblein wird leiser (Pfeiffen wird weniger) und die 0,25l ohne Murren verkraften - läuft bei mir seit 30000km zumindest so üiiii
LG
Flo

4x4 "M" Baujahr 2015. Grauimport in grün als Alltagsauto. Meiner seit km 000023
Simson S51N original restauriert inkl. ESKA Schrauben

Wenn es einen Himmel gibt, dann trägt man dort Latzhosen und hat Öl verschmiertes Haar. Falls nicht, ist es nicht der Himmel.

Bild
Benutzeravatar
fiorino
 
Beiträge: 852
Registriert: 8. August 2015, 07:29
Wohnort: Andechs

Re: VTG überfüllen?

Beitragvon crevalle » 14. Mai 2019, 18:56

Danke Flo, Danke Christian,
Dann werde ich mich mal dranmachen :wink:
Grüsse
Erik
Lada TAIGA in Nessi Grün, EZ 7/2015 in noch unverbasteltem Zustand - aber ich fange ja gerade erst an .,.

Es reicht nicht keine Meinung zu haben - man muss auch unfähig sein sie auszudrücken!
crevalle
 
Beiträge: 20
Registriert: 25. August 2018, 19:01

Re: VTG überfüllen?

Beitragvon crevalle » 25. Juni 2019, 23:03

Ist zwar schon eine Weile her, aber ich wollte mal kurz Feedback geben.

In meinen kleinen habe ich Ravenol Hypoid EPX 85W-140 GL5 eingefüllt.

Ca. 1,15 l in das VTG (nur vorne rechts auf eine möglichst hohe Rampe fahren reichte mir)
Ca. 1,5 l in das Hinterachsdiff
Ca. 1,3 l in das Vorderachsdiff
...also alle überfüllt...
Im Schaltgetriebe habe ich 2 Liter (1,5l Shell Spirax GL4 plus 500ml Mathy)

Das Ergebnis ist super. Der Kleine läuft jetzt deutlich leiser und rollt fühlbar besser.
Ich kann jetzt Problemlos im zweiten Gang anfahren und schon bei knapp über 50 im fünften Gang beschleunigen ohne das sich der Russe gross schüttelt _..,
Ob sich der Spritverbrauch ändert muss ich mal abwarten. Da er bei mir als Jagdwagen viel mit Untersetzung kraxelt und nur 2tkm im Jahr läuft merke ich das nicht so schnell.

Bin also bisher sehr zufrieden .,.

Vielleicht ist es ja ne‘ interessante Information :wink:
Lada TAIGA in Nessi Grün, EZ 7/2015 in noch unverbasteltem Zustand - aber ich fange ja gerade erst an .,.

Es reicht nicht keine Meinung zu haben - man muss auch unfähig sein sie auszudrücken!
crevalle
 
Beiträge: 20
Registriert: 25. August 2018, 19:01

Re: VTG überfüllen?

Beitragvon christian@lada-ig.de » 26. Juni 2019, 04:59

Wie hast Du das gemacht?
Gruß
christian@lada-ig.de

"Ich hab da so ein ganz komisches Gefühl.....ich glaub´, das könnte Glück sein" Alan Arkin

2121 Bj.84+92/2101 Bj.73/ 2105 Bj.92/ 2109 Bj.94+96/ 2108 Bj.96/ PA Bj.93/ SN95 Bj.96/ U2 Bj.00/ BWY Bj.06

https://www.youtube.com/watch?v=gJSYeqXHm38
Benutzeravatar
christian@lada-ig.de
Moderator
 
Beiträge: 15168
Registriert: 12. Dezember 2006, 16:38
Wohnort: 46325 Borken

Re: VTG überfüllen?

Beitragvon Rainer4x4 » 26. Juni 2019, 17:25

crevalle hat geschrieben:Ich kann jetzt Problemlos im zweiten Gang anfahren und schon bei knapp über 50 im fünften Gang beschleunigen ohne das sich der Russe gross schüttelt _..,

Aber das ist doch sowieso möglich.
crevalle hat geschrieben:Der Kleine läuft jetzt deutlich leiser und rollt fühlbar besser.

Rein subjektiv, gelle?
Gruß
Rainer

Taiga 4x4, Ez. 06/2016

https://www.ecosia.org/ Die Suchmaschine die Bäume pflanzt!
Benutzeravatar
Rainer4x4
 
Beiträge: 597
Registriert: 10. April 2016, 07:04
Wohnort: Wallenhorst

Re: VTG überfüllen?

Beitragvon DeutzDavid » 26. Juni 2019, 20:38

Das Spirax schaltet gut
Lada Niva Bj. 2009

Audi A4 B6 Avant 1.6

Spar Diesel, Fahr Deutz
Benutzeravatar
DeutzDavid
 
Beiträge: 1142
Registriert: 23. August 2015, 20:29
Wohnort: Fuldaer Umland

Re: VTG überfüllen?

Beitragvon crevalle » 2. Juli 2019, 23:09

Sorry für die späte Antwort. Bin im Urlaub .,.

Das überfüllen war kein Problem wenn man den kleinen immer leicht aufbockt (die Richtung habe ich immer nach Ausrichtung der Einfüllschraube entschieden).
Anfahren im zweiten ging mit meinem vorher nur widerwillig... .-.
Ja, die Schaltbarkeit mit Shell Spirax ist um Welten besser als vorher üiiii

Was ich dazusagen muss ist das ich meinen Taiga mit ca. 47tkm erworben habe. Was da für ein Öl drin war (und wie lange...) weiss ich leider - oder zum Glück - nicht... _..,

Aber er läuft jetzt super :D

Grüsse
Erik
Lada TAIGA in Nessi Grün, EZ 7/2015 in noch unverbasteltem Zustand - aber ich fange ja gerade erst an .,.

Es reicht nicht keine Meinung zu haben - man muss auch unfähig sein sie auszudrücken!
crevalle
 
Beiträge: 20
Registriert: 25. August 2018, 19:01

Re: VTG überfüllen?

Beitragvon Frickas » 29. Juli 2019, 18:45

christian@lada-ig.de hat geschrieben:Wie hast Du das gemacht?

Habe in beide Getriebe Öl-Service-Ventile eingeschraubt dann mit Pumpflasche 0,5 lt. in das Schaltgetriebe und 0,25 lt. in das VTG gedrückt - es ging kein Tropfen daneben.
Das mache ich jetzt bei jedem Ölwechsel so, denn das Getriebe oben öffnen geht bei mir schlecht, wegen der Klimaanlage.
Danke für den Tipp Andy .v.
Dateianhänge
OEL1.JPG
OEL1.JPG (114.13 KiB) 262-mal betrachtet
OEL2.JPG
OEL2.JPG (89.05 KiB) 262-mal betrachtet
OEL3.JPG
OEL3.JPG (110.71 KiB) 262-mal betrachtet
Benno
Lada Taiga 212140 Euro5 Bj. 2014
Frickas
 
Beiträge: 198
Registriert: 14. November 2017, 20:09
Wohnort: Feldkirch in Vorarlberg

Re: VTG überfüllen?

Beitragvon Frickas » 29. Juli 2019, 18:47

und hier noch 2 Bilder dazu
Dateianhänge
OEL4.JPG
OEL4.JPG (83.78 KiB) 262-mal betrachtet
OEL5.JPG
OEL5.JPG (127.5 KiB) 262-mal betrachtet
Benno
Lada Taiga 212140 Euro5 Bj. 2014
Frickas
 
Beiträge: 198
Registriert: 14. November 2017, 20:09
Wohnort: Feldkirch in Vorarlberg

Re: VTG überfüllen?

Beitragvon BabuschkasEnkel » 29. Juli 2019, 19:14

Frickas hat geschrieben:
christian@lada-ig.de hat geschrieben:Wie hast Du das gemacht?

Habe in beide Getriebe Öl-Service-Ventile eingeschraubt


Wie dichtet das ab, an den Gehäusen ist ja kein bearbeiteter Dichtbund für den CU-Ring?
Ich würde aber sowieso zu Usit/ U-seal-Ringen tendieren, da Messing, Kupfer und Alu korrosionstechnisch nicht so eine tolle Kombination sind, im Öl innen ist das problemlos aber wo der Straßendreck hinfliegt...
Hatte das nämlich auch schonmal überlegt, aber dann vorerst auf Eis gelegt... Für mich "Vielfahrer" aber interessant, da ich ja doch einmal mehr wechseln darf _..,
Gruß Philipp


unterwegs mit Mamas LADA 4x4;Bj. 4/2018; 1700 MPI Euro 6 "Babuschka"
und demnächst wieder mit dem T4 syncro 1997; 2,4l AAB "Pepperone"
Ansonsten:
Porsche Diesel P122; Bj. 1957 "Ferdinand" mit Frontlader
Neckermann Super Mosquito 1970/71 im fast originalen Zustand und läuft!
Diverse Fahrräder von 1945 bis heute
BabuschkasEnkel
 
Beiträge: 289
Registriert: 31. August 2018, 15:24
Wohnort: 21406

Re: VTG überfüllen?

Beitragvon DeutzDavid » 29. Juli 2019, 19:28

Frickas hat geschrieben:und hier noch 2 Bilder dazu


Die sind top, haben viele Landmaschinen auch

Finde die super
Lada Niva Bj. 2009

Audi A4 B6 Avant 1.6

Spar Diesel, Fahr Deutz
Benutzeravatar
DeutzDavid
 
Beiträge: 1142
Registriert: 23. August 2015, 20:29
Wohnort: Fuldaer Umland

Nächste

Zurück zu Getriebe in Niva

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast