Getriebeöl auffüllen für Dummies (reich bebildert)

Dazu zählen Getriebe / Diff / Antriebe

Moderator: gcniva

Re: Getriebeöl auffüllen für Dummies (reich bebildert)

Beitragvon Gustl » 17. März 2016, 08:40

Ich habe beim Wechsel Castrol 80W90 GL4 Öl speziell für synchronisierte Schaltgetriebe genommen. In die Achsen und ins VTG ist das dickere rein gekommen.
Bei den jetzigen Temperaturen in der Früh, also kurz unter Null Grad, ist die Schaltung, nun, nennen wir es "knackig". uuuu
Aber nur am ersten Kilometer... Danach wird es dann schon schaltbar ;)
Wenn der Wagen warm ist flutschen die Gänge zielsicher und dauerhaft in ihre Gassen... ein tolles Schaltgefühl!
Denk - immer - daran - mit - dem - Öl - nicht - spar - sam - sein!

Vw T3 Syncro 8)

Verkauft: 2007er 21214 namens Fjodor. 4500lbs Winde, XXL Radlager, Rockslider, Belcard Kardans, Tripode, Stahldiff, manuelle 100% Sperre hinten, kurzes VTG, LiMa und alle Entlüftungen hochgesetzt, selbstgestricktes Fahrwerk, 60mm näher am Himmel, 215/75R15 Grabber X3, Reserverad am Heck
Benutzeravatar
Gustl
Moderator
 
Beiträge: 2237
Registriert: 29. Juli 2013, 15:11
Wohnort: Wien

Re: Getriebeöl auffüllen für Dummies (reich bebildert)

Beitragvon DeutzDavid » 17. März 2016, 20:18

Wenn warm fährt gut :mrgreen:

Gibt es schon was neues von der Unterlegscheibe?
Lada Niva Bj. 2009, 82 PS

Spar Diesel, Fahr Deutz

Deutz-Fahr, den Luft kocht niemals über!

Deutz 5207 mit F3l912 -> 2,8l Hubraum und 51 PS, luftgekühlt, Bj. 1982

Deutz 6507 CA mit F4l912 -> 3,8l Hubraum und 62 PS, luftgekühlt

Audi A4 B6 Avant, 1.6, 101 PS


Nicht mehr regelmäßig aktiv
Benutzeravatar
DeutzDavid
 
Beiträge: 689
Registriert: 23. August 2015, 20:29

Re: Getriebeöl auffüllen für Dummies (reich bebildert)

Beitragvon Gustl » 17. März 2016, 20:39

Unterlegscheibe? Bin ich gemeint? Steh am Schlauch...
Denk - immer - daran - mit - dem - Öl - nicht - spar - sam - sein!

Vw T3 Syncro 8)

Verkauft: 2007er 21214 namens Fjodor. 4500lbs Winde, XXL Radlager, Rockslider, Belcard Kardans, Tripode, Stahldiff, manuelle 100% Sperre hinten, kurzes VTG, LiMa und alle Entlüftungen hochgesetzt, selbstgestricktes Fahrwerk, 60mm näher am Himmel, 215/75R15 Grabber X3, Reserverad am Heck
Benutzeravatar
Gustl
Moderator
 
Beiträge: 2237
Registriert: 29. Juli 2013, 15:11
Wohnort: Wien

Re: Getriebeöl auffüllen für Dummies (reich bebildert)

Beitragvon easyrider110 » 17. März 2016, 20:47

Gustl hat geschrieben:Unterlegscheibe? Bin ich gemeint? Steh am Schlauch...


David hat dich mit Garadin verwechselt, beides mit G am Anfang k..
LG Ole
Nein, schlaft nicht, während die Ordner der Welt geschäftig sind! // Seid unbequem, seid Sand, nicht das Öl im Getriebe der Welt! - Günter Eich
Niva BJ2003; MPI ;85Mm Laufleistung
Benutzeravatar
easyrider110
 
Beiträge: 2565
Registriert: 5. August 2014, 15:28
Wohnort: Ellerhoop(S-H)

Re: Getriebeöl auffüllen für Dummies (reich bebildert)

Beitragvon DeutzDavid » 17. März 2016, 21:06

Oh stimmt mein Fehler :oops: :oops: Ja meinte Garadin :wink:
Lada Niva Bj. 2009, 82 PS

Spar Diesel, Fahr Deutz

Deutz-Fahr, den Luft kocht niemals über!

Deutz 5207 mit F3l912 -> 2,8l Hubraum und 51 PS, luftgekühlt, Bj. 1982

Deutz 6507 CA mit F4l912 -> 3,8l Hubraum und 62 PS, luftgekühlt

Audi A4 B6 Avant, 1.6, 101 PS


Nicht mehr regelmäßig aktiv
Benutzeravatar
DeutzDavid
 
Beiträge: 689
Registriert: 23. August 2015, 20:29

Re: Getriebeöl auffüllen für Dummies (reich bebildert)

Beitragvon Gustl » 17. März 2016, 21:11

Ah, die Sprengringinsgetriebefall Story....
Denk - immer - daran - mit - dem - Öl - nicht - spar - sam - sein!

Vw T3 Syncro 8)

Verkauft: 2007er 21214 namens Fjodor. 4500lbs Winde, XXL Radlager, Rockslider, Belcard Kardans, Tripode, Stahldiff, manuelle 100% Sperre hinten, kurzes VTG, LiMa und alle Entlüftungen hochgesetzt, selbstgestricktes Fahrwerk, 60mm näher am Himmel, 215/75R15 Grabber X3, Reserverad am Heck
Benutzeravatar
Gustl
Moderator
 
Beiträge: 2237
Registriert: 29. Juli 2013, 15:11
Wohnort: Wien

Re: Getriebeöl auffüllen für Dummies (reich bebildert)

Beitragvon christian@lada-ig.de » 18. März 2016, 12:49

christian@lada-ig.de hat geschrieben:Mach einen starken Magneten an den Öldeckel vom Getriebe(der in der Schraube ist zu klein)....dann weiß der Federring wo er hin soll :idea:

...ich stand vorhin vor einem Getriebe und dachte mir...... mmmhhhm....wie soll denn der Federring zu dem Blechdeckel kommen.... das kann ja so kaum funktioenieren...der wird im hinteren Gehäuseteil bleiben. Leider.
Gruß
christian@lada-ig.de

"Ich hab da so ein ganz komisches Gefühl.....ich glaub´, das könnte Glück sein" Alan Arkin

2121 Bj.84+90+92/2105 Bj.92/ 2109 Bj.94+96/ 2108 Bj.96/ GrandMa Bj.96+97/PA Bj.93/ SN95 Bj.96/ Mondeo Mk III Bj.06

https://www.youtube.com/watch?v=gJSYeqXHm38
Benutzeravatar
christian@lada-ig.de
Moderator
 
Beiträge: 13949
Registriert: 12. Dezember 2006, 16:38
Wohnort: 46325 Borken

Re: Getriebeöl auffüllen für Dummies (reich bebildert)

Beitragvon Garadin » 18. März 2016, 20:21

@David
ich fahre und denke einfach nicht mehr drann... kann es jetzt eh nicht ändern...selbst wenn man das Getriebe ausbauen und spülen würde, wäre nicht geklärt ob der Federring überhaupt rauskommt...heute 100km Autobahn waren problemlos... ö., pl,,

@Christian...ja ...Olaf Vogel hatte mich noch einmal kontaktiert und mich darüber aufgeklärt...seis drumm...

Gruß Thomas
Lada Niva 1.7 - BJ.11/2008....das Vater/Sohn Mobil
Audi A6 1.8T - BJ.07/2003....der Familienkombi
Honda VFR 750 RC36/2 - BJ.12/1997...das 100.000Km Motorrad
MZ ES 250/2 - BJ.1967....wird nur bei Schönwetter ausgeführt
Benutzeravatar
Garadin
 
Beiträge: 175
Registriert: 27. September 2006, 18:06
Wohnort: Woltersdorf

Re: Getriebeöl auffüllen für Dummies (reich bebildert)

Beitragvon abcdeef » 14. April 2016, 21:30

hallo,
ich habe seit 2 Wochen meinen Niva (Baujahr 2007).
heute habe ich nach dieser Anleitung das Getriebeöl gewechselt.
leider wollte ich es besonders genau machen und habe die Dichtungen am Schaltknauf gewechselt. erst den Schaltknauf ab und dann die blauen, inneren schrauben gelöst. pl,,
danach war ich 3h beschäftig das ding wieder zusammenzusetzen.

Ich war nur irritiert, dasz mehr als 1,8l rein passen. Habe 1,5l Castrol eP 80W-90 und 0,36l Mathy-T eingefüllt.
Wieviel Öl darf eigentlich maximal rein?

Welche Dichtungen könnt ihr empfehlen? Ich habe die "Papierdichtungen" von Russian 4x4 verbaut. Die Passgenauigkeit ist nicht gut.

Apropos, das aufsetzen des Schaltknauf war sehr fummelig .,,.
Und aus der Ölablassschraube tropft es (vor dem Ablassen war sie trocken). Noch fester kann ich sie aber nicht anziehen.
--------------------------------
Lada Niva 1.7i BJ. 2007
abcdeef
 
Beiträge: 74
Registriert: 10. April 2016, 17:42

Re: Getriebeöl auffüllen für Dummies (reich bebildert)

Beitragvon DeutzDavid » 14. April 2016, 21:37

Hallo

Von oben geht schon eine Menge rein glaube ich

Wenn du einen Landmaschinenhändler in der Nähe hast, frag mal nach dem Hydraulikölfilter H617N von Deutz

https://schlepper-teile.de/img_de/produkte/500/4009.jpg

Die Dichtung von dem müsste auch passen, wie ich die in Erinnerung habe. Kostet ein paar Cent

Ansonsten die original Dichtung


Kannst evtl. beim Nächsten mal Dichtband an der Ablassschraube verwenden

Gruß
Lada Niva Bj. 2009, 82 PS

Spar Diesel, Fahr Deutz

Deutz-Fahr, den Luft kocht niemals über!

Deutz 5207 mit F3l912 -> 2,8l Hubraum und 51 PS, luftgekühlt, Bj. 1982

Deutz 6507 CA mit F4l912 -> 3,8l Hubraum und 62 PS, luftgekühlt

Audi A4 B6 Avant, 1.6, 101 PS


Nicht mehr regelmäßig aktiv
Benutzeravatar
DeutzDavid
 
Beiträge: 689
Registriert: 23. August 2015, 20:29

Re: Getriebeöl auffüllen für Dummies (reich bebildert)

Beitragvon Finn » 15. April 2016, 06:36

Na klar passen in das Getriebe mehr als 1,8l Öl. Aber mehr sollte da nicht rein, weil unnötig und bei viel zu viel drückt es dir Öl aus dem Entlüfternippel, da bei Betrieb des Getriebes in Selbigem ein Überdruck entsteht.
Schaltknaufdichtung habe ich noch nie gewechselt .,,. , sollte man das Tun? Bislang ist sie immer noch dicht...
Das Aufsetzen des Schaltknüppels (also des zusammengebauten auf das Getriebe zum Schluss meinst du?) geht am besten, wenn du vor Ausbau den Gang raus nimmst. Wenn du das vergisst, kannst du bei oben offenem Getriebe auch mit nem großen Schraubenzieher den Gang raus nehmen und dann den Knüppel wieder ganz geschmeidig einsetzen.
Lada Niva M; Bj. 2012; 67.000 km; in Erstbesitz seit km 17
Finn
 
Beiträge: 779
Registriert: 26. Juni 2013, 14:02
Wohnort: Meine Anschrift ist mein KFZ-Kennzeichen.

Re: Getriebeöl auffüllen für Dummies (reich bebildert)

Beitragvon abcdeef » 15. April 2016, 07:34

es war kein Gang eingelegt. Trotzdem wollte der Schaltknauf nicht so richtig drauf: an einer der drei Schrauben ging die Platte nicht bis zum Getriebe. Naja, mit etwas Geduld hat es dann doch geklappt.
--------------------------------
Lada Niva 1.7i BJ. 2007
abcdeef
 
Beiträge: 74
Registriert: 10. April 2016, 17:42

Re: Getriebeöl auffüllen für Dummies (reich bebildert)

Beitragvon Tua » 15. April 2016, 17:39

Habe es auch geschafft :D
Hatte mit der rechten Schraube etwas Probleme, aber mit einem leicht gekröpften Ring-Gabel Schlüßel gings
ganz leicht.

Ich konnte den Schaltknüppel dann aber nicht abziehen die Dichtung hat das Teil einfach festgehalten, doch auch dieses Problem lies sich nach einem ( ring, ring ) leicht beheben.
Man hebelt mit einem Schraubenzieher etwas oberhalb, dort wo die 3 Schrauben sitzen die man NICHT öffnen darf und es geht dann ganz leicht.

BG Tua
SUZUKI DR 350 BJ92, Lada Niva 21214 EZ 08/12 Lada IG Nr. 075
Tua
 
Beiträge: 237
Registriert: 8. Februar 2016, 13:11
Wohnort: Nassachtal

Re: Getriebeöl auffüllen für Dummies (reich bebildert)

Beitragvon abcdeef » 18. April 2016, 11:58

macht es Sinn Mathy-T in den Differentialen zu verwenden? Wenn ja, in welchen Mischungsverhältnis? (ich habe Liqui Moly GL5 85W90)
--------------------------------
Lada Niva 1.7i BJ. 2007
abcdeef
 
Beiträge: 74
Registriert: 10. April 2016, 17:42

Re: Getriebeöl auffüllen für Dummies (reich bebildert)

Beitragvon christian@lada-ig.de » 18. April 2016, 13:23

abcdeef hat geschrieben:macht es Sinn Mathy-T in den Differentialen zu verwenden?

Ich finde: ja!
abcdeef hat geschrieben:Mischungsverhältnis?

15%
Gruß
christian@lada-ig.de

"Ich hab da so ein ganz komisches Gefühl.....ich glaub´, das könnte Glück sein" Alan Arkin

2121 Bj.84+90+92/2105 Bj.92/ 2109 Bj.94+96/ 2108 Bj.96/ GrandMa Bj.96+97/PA Bj.93/ SN95 Bj.96/ Mondeo Mk III Bj.06

https://www.youtube.com/watch?v=gJSYeqXHm38
Benutzeravatar
christian@lada-ig.de
Moderator
 
Beiträge: 13949
Registriert: 12. Dezember 2006, 16:38
Wohnort: 46325 Borken

VorherigeNächste

Zurück zu Getriebe in Niva

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste