Türe Abdichten

Na eben die Karosserie...

Moderator: gcniva

Türe Abdichten

Beitragvon Dolmen » 13. November 2017, 20:34

Hallo,

ich hab noch ein paar Fragen zu der Folie in der Tür, da nach einem Starkregen noch etwas Wasser reingekommen ist.

Die Folie habe ich sauber verklebt. Nur unten und rechts oben habe ich Sie quasi reingesteckt. Vermutlich hat das den Sinn, dass Wasser das quasi auf der innenseite reinläuft (z.B. bei geöffnetem Fenster) dann an der Folie entlang unten in den Rahmen kann...



Wie muss die Abdichtung am Lautsprecher aussehen?


Bei mir hat der weisse Stopfen rechts unten neben dem Lautsprecher gefehlt...evt. ist da das Wasser raus...

Würde mich über ein paar Tipps echt freuen.

Dolmen






Bild
Bild
Bild
Dolmen
 
Beiträge: 59
Registriert: 4. Juni 2017, 10:36

Re: Türe Abdichten

Beitragvon fiorino » 15. November 2017, 04:19

Hallo Dolmen,

die Folie sieht ja nun soweit erkennbar recht gut verklebt aus! Soweit ich weis, gehören in alle Löcher Klipse für die Türverkleidung - sollte also unten rechts keiner sein fehlt der eventuell. Zusätzlich ist ja dieses zäh-elastische Dichtmittel zwischen allen unteren Klipsen und dem Blech mit eingebracht. Das soll verhindern das Wasser im unteren Bereich zwischen Klip und Blech nach innen durchkommt. Demontierst Du also die Innenverkleidung, solltest Du idealerweise das Dichtmittel um die Bohrungen im Blech wieder etwas "aufrichten" damit beim wieder-einklipsen der Verkleidung genug da ist zum verdrängen und abdichten.
Leider kann ich Dir nicht sagen wie der Lautsprecher abgedichtet werden soll, sollte da Wasser durchziehen, müssten ja auch Wasserspuren erkennbar sein?

Sollte es aber so garnicht funktionieren, setz dich ins Auto rein und lass Dich per Gartenschlauch mit wenig Wasserdruck und kleiner Tropfengröße beregnen. Eventuell bei abgenommener Verkleidung. So sollte relativ schnell rauskommen wo das Wasser seinen Weg sucht, und wo es in den Innenraum kommt.
LG
Flo

4x4 "M" Baujahr 2015. Grauimport in grün als Alltagsauto. Meiner seit km 000023

Wenn es einen Himmel gibt, dann trägt man dort Latzhosen und hat Öl verschmiertes Haar. Falls nicht, ist es nicht der Himmel.

Bild
Benutzeravatar
fiorino
 
Beiträge: 354
Registriert: 8. August 2015, 06:29
Wohnort: Andechs

Re: Türe Abdichten

Beitragvon Dolmen » 15. November 2017, 12:43

Alles klar,

ich denke die Schwachstelle ist der Lautsprecher. Der ist ja an der Türverkleidung festgeschraubt und nur durch den grob ausgeschnittenen Schaumstoff durchgesteckt...


Ich versuch mal in das Loch einen Gefrierbeutel zu stecken und dann sauber mit Klebeband festkleben. Anschließend die Verkleidung mit Lautsprecher einbauen. Kabel halt von unten in die Tüte...

Habt Ihr bessere Vorschläge?

Gruß

Dolmen
Dolmen
 
Beiträge: 59
Registriert: 4. Juni 2017, 10:36

Re: Türe Abdichten

Beitragvon fiorino » 15. November 2017, 17:29

Hallo Dolmen,

Versuch macht Kluch! Du könntest um den Blechflansch einfach eine Schnur Butyl legen, dann den Lautsprecher einsetzten und festschrauben. Sollte das Wasser jedoch wirklich am Lautsprecher durchkommen ist das auf Dauer für den Lautsprecher auch nicht gut. Besser wäre zu verhindern das Wasser überhaupt bis zum Lautsprecher kommt, der Vorschlag mit der Tüte klingt nicht schlecht, hat aber vielleicht wenns schief geht was von Biotop, ich würde aber eher versuchen weiter oben anzusetzen um zu verhindern das Wasser überhaupt bis dahin kommt falls das den geht.
LG
Flo

4x4 "M" Baujahr 2015. Grauimport in grün als Alltagsauto. Meiner seit km 000023

Wenn es einen Himmel gibt, dann trägt man dort Latzhosen und hat Öl verschmiertes Haar. Falls nicht, ist es nicht der Himmel.

Bild
Benutzeravatar
fiorino
 
Beiträge: 354
Registriert: 8. August 2015, 06:29
Wohnort: Andechs

Re: Türe Abdichten

Beitragvon christian@lada-ig.de » 16. November 2017, 07:45

Liegt das vielleicht alles an Deinem Parkplatz=Gefälle?
Gruß
christian@lada-ig.de

"Ich hab da so ein ganz komisches Gefühl.....ich glaub´, das könnte Glück sein" Alan Arkin

2121 Bj.84/ 2101-2106 Bj.79-93/ 2109 Bj.94/ 2108 Bj.96/ MB W210K 2,9TD Bj.98/ Thunderbird Bj.94/ GrandMarquis Bj.97/ Explorer Bj.99

https://www.youtube.com/watch?v=gJSYeqXHm38
Benutzeravatar
christian@lada-ig.de
Moderator
 
Beiträge: 12311
Registriert: 12. Dezember 2006, 15:38
Wohnort: 46325 Borken

Re: Türe Abdichten

Beitragvon Mats2121 » 16. November 2017, 17:08

christian@lada-ig.de hat geschrieben:Liegt das vielleicht alles an Deinem Parkplatz=Gefälle?


... .,.

Schnauze beim Parken nach unten, dann etwas Dichtmasse unter den Klip der Türpappe in der Ecke beim Lautsprecher.
Sonst staut sich das Wasser in der Tür und läuft an der Bohrung nach innen über, bevor es den Ablauf erreicht.
Gruß Mats

Lada 4x4 - 2121 - Euro4 Bj.2009 - "WiNi" / 40.000km
Lada 4x4 - 2131 - Euro5 Bj.2012 - "SoNi" / 17.500km
Lada-Niva - 2121 "Transformer" - Euro3 Bj.2004 - "GeNi" / ca. 100.000km
Fiesta JAS Bj.1999 / 195.000km
CampLet GT450 Bj.1988
WoWa ABI/Beyerland 3500EK "Hutschachtel" Bj.2000
Honda Transalp PD6 Bj.1996 / 43.000km
Mini - Mayfair 1000 Bj.1990 im Aufbau...
http://www.ruhrpott-mini-ig.de/baseportal/album/minigrafie&cat=Ministory&getId=198&
Benutzeravatar
Mats2121
 
Beiträge: 909
Registriert: 23. Juni 2011, 09:08
Wohnort: Iserlohn

Re: Türe Abdichten

Beitragvon Dolmen » 16. November 2017, 20:59

Die Türverkleidung ist ab, und wird am Wochenende nochmal entsprechend abgedichtet. Das mit dem Stellplatz werde ich jetzt doch mal ausprobieren.

Außerdem werde ich das "Malervlies" aus dem Fußraum verbannen und etwas anderes, was sich nicht vollsaugt verbauen...

Ich werde Berichten.

Gruß

Andreas
Dolmen
 
Beiträge: 59
Registriert: 4. Juni 2017, 10:36


Zurück zu Karosserie in Niva

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste