Hundegitter klein

Na eben die Karosserie...

Moderator: gcniva

Re: Hundegitter klein

Beitragvon Kauknochen » 24. Dezember 2017, 20:49

Moinsen,

dahinter ist Blech; alter Aufnahmepunkt des hinteren Gurtes, wenn ich das richtig auf den Bildern von Katja sehe. Ob da bei den aktuellen Lada4X4 noch das Einschweissgewinde für den Gurt hinter ist, habe ich gerade nicht auf dem Schirm, würde aber aus Kostengründen keinen Sinn machen. Christian weiß das eventuell aus dem Kopf...ich würde die Verkleidung auch ausbauen und gucken, habe nur gerade keine Halle und draußen ist es mir trotz der milden +Grade etwas zu unkomfortabel _:: Die jetzigen Gurte setzen tiefer an, daher die schöne Durchführung derselben, was in diesem Fall aber etwas mehr Arbeit für das Hundegitter bedeutet, da die gitterseitige Befestigung scheinbar nicht an das neue Fahrzeugdesign angepasst wurde. Nimm mal die Hutablage aus dem Auto; dann kannst Du das von unten ganz gut erkennen. Da läuft auch noch ein Kabelbaum, aber das ist unkritisch.

Also dies Jahr kommen die alten Herrschaften hierher. Ich bin nicht so der Weihnachtsbesucher :mrgreen: Aber Du liegst quasi aus meiner Richtung 20 Minuten vor dem Ziel, wenn ich dahin fahre. Das wäre von daher kein Thema, mal einen Blick zu werfen.
Ich schaue morgen im Hellen, was man machen kann und melde mich dann nochmal. Ich denke, mit ein bisschen extra Flachmaterial kann man das Projekt zum guten und zeitnahen Ende bringen. Ggf. kann auch das Bestandsmaterial angepasst werden. Stell doch mal die Stichmaße der Bohrungen der Haltebleche ein.

Gruß

Kauknochen
Besitzer 4x4 EZ 03/2017, MS, AHK, Sommerpuschen: original Pirellis, läuft top - Forum hilft...
Kauknochen
 
Beiträge: 467
Registriert: 15. Dezember 2016, 23:13
Wohnort: in der Mitte vom Süden

Re: Hundegitter klein

Beitragvon Kauknochen » 25. Dezember 2017, 14:16

Moinsen,

Du hast Pech, das Loch ist noch da, aber kein Gewindeeinsatz. Habe eben schnell die Verkleidung abgenommen. Du kannst jetzt entweder die Seitenverkleidungen für die Mitfahrer oder die Heckverkleidungen bis zum Fahrzeugboden abbauen und dann versuchen, eine Mutter von hinten gegenzusetzen, was aber eine echte Fummelei ist. Ich würde in dem Fall an die Halter der Rücksitzbank gehen. Entweder die Anschlagpunkte an der Karosserie nutzen oder aber die Rastbügel (da wo die Rücksitzbank einrastet .,. = losschrauben und dort was hinbasteln. Die Haltbarkeit dort ist jedenfalls "great". Und Du must nicht mal an die Verkleidung. Je nach Ausführung kommt aber Deine Rücksitzlehne etwas steiler.

Habe gerade nochmal geschaut, das Gitter wird ja von verschiedenen Händlern zu sehr unterschiedlichen Preisen gehandelt; leider zeigt keiner was zur Montage. Sonst da nochmal unter Hinweis auf das Modelljahr nachfragen, wie die Montage vorgenommen werden soll.

Gruß

Kauknochen
Besitzer 4x4 EZ 03/2017, MS, AHK, Sommerpuschen: original Pirellis, läuft top - Forum hilft...
Kauknochen
 
Beiträge: 467
Registriert: 15. Dezember 2016, 23:13
Wohnort: in der Mitte vom Süden

Re: Hundegitter klein

Beitragvon RAL_6031 » 25. Dezember 2017, 16:10

Hallo Kauknochen,

zunächst einmal vielen Dank für deine super Hilfe .,.

Habe soeben dieses Gitter gefunden:

http://www.lada24.de/zubehoer/lada-niva ... tter-klein

Es steht dabei: Verbaut ab Baujahr 2016. Sieht mir so aus, als würde hierbei die untere Befestigung mittlerweile tatsächlich über die Rastbügelverschraubung realisiert werden. Aber auch aus der oberen Befestigung werde ich nicht richtig schlau :?

Mir wird wohl nichts anderes übrig bleiben als ein bisschen zu basteln. Deine Tipps zur Befestigung werde ich auf jeden Fall beherzigen, das klingt gut.
Insgesamt habe ich das Gefühl, dass das Gitter überhaupt nicht symmetrisch ist (Abstand Bohrungen <-> Gitter-Mitte), bestimmt einige Zentimeter, sodass ich auch oben unterschiedlich viel Luft zwischen Gitter und dem linken/rechten Flachstahl habe...unten hat das Gitter ebenfalls einen unterschiedlichen Abstand links und rechts zur Glasscheibe :roll: kann das sein?

...ich merke, dass das Auto Kreativität abverlangt k.. k..

Gruß und einen schönen Abend
Tim
Lada Taiga 4x4 Bj. 2017
Simson Schwalbe KR 51/1 Bj. 1979
Benutzeravatar
RAL_6031
 
Beiträge: 14
Registriert: 29. November 2017, 16:15
Wohnort: Göttingen

Re: Hundegitter klein

Beitragvon Beddong » 25. Dezember 2017, 16:22

RAL_6031 hat geschrieben:.ich merke, dass das Auto Kreativität abverlangt

Auf jeden Fall. http://www.niva-technik.de/forum/viewtopic.php?f=10&t=8416&start=9990#p259445
Liebe Grüße
Andy
Warum einfach wenn´s auch "richtig" geht!
Lada-Audi-Polo-Golf-Volvo-Chrysler-Benz-Omega-Toyota-Suzuki-BMW-Nisssn-Chevy Niva Bj.1989-2016
BMW X5 3.0d "Dickschiff"
Benutzeravatar
Beddong
 
Beiträge: 3880
Registriert: 5. August 2014, 21:52

Re: Hundegitter klein

Beitragvon Kauknochen » 25. Dezember 2017, 20:54

Moinsen,

soweit geht das in Ordnung, war ja heute nur mal kurz (leider) am Auto...
Wie kommst Du darauf, dass das von Lada angebotene Gitter (ab 2016) so windschief ist? Vom Bild her würde ich mal vermuten, dass der Fotograf Laie war und das Bild daher verzerrt ist. Würde ich mir erstmal keine Sorgen machen. Oder hast Du das Ding schon krumm zuhause? ih,,
Erkennen kann man, dass die unteren Laschen für die Rastbügelverschraubung den Neigungswinkel der Halter/Lehne kompensieren. Das ist doch schon mal fein. Wenn Du das Gitter dann da hast, berichte mal- so Du es kaufen wirst.
Zu dem verlinkten Umbaugitter: die 8er Schraube habe ich überschlägig gerechnet. Für einen 50 Kg Hund/Sau/Wieauchimmergepäckstück müsste diese innerorts noch reichen, wenn es mindestens 'ne 8.8 Schraube ist. Und da eine links und eine rechts sitzt, ist das ganz ok. Bei 64 Km/h vor die Wand ist das mit dem Gepäck im Lada dann schon völlig wumpe, da bist Du dann ziemlich platt. Da kann das Gepäck und das Gitter dann nichts für. Alte Autokonstruktion...
Ich grüble noch über dem Umbau. Nach einer Testphase ohne Rückbank ist diese wieder drin. Aber der Hundetransport ist da schon schwierig bei drei Fellnasen. Im Jimny hatte ich einen Eigenbau aus Opelrückhaltenetz, zweiter Ladebodenebene und anderem Getüdel. Für das Netz habe ich mir damals Aufnahmen überlegt und diese dann im Betrieb lasern lassen. Waren aus 5mm VA und statt der Haltegriffe im Fond montiert. Unten die zweite Ladebodenebene an den Aufnahmepunkten der Rückbank fixiert; alles schön sicher gebaut. Leider wurde der Jimny dadurch zum reinen Zweisitzer. Hatte halt auch ein paar Nachteile: Hunde bzw. die Sau musste ich dann immer so auf einen Meter zum Verladen heben. Der Terrier war ok, eine Sau wird tod selbst im Überläuferformat ganz schön unhandlich. Dafür konnte ich von vorne meinen Püster hinter den Vorderasitzen fast unsichtbar unterbringen und im Tiefgeschoss unter der Hundeebene war ordentlich Platz für Reisegepäck. Wäre jetzt auch eine Option, bin aber noch nicht ganz sicher, ob das wirklich wieder so was werden soll. Was mich beim Lada stört, ist die nicht eben zu legende Rückenlehne der Mitfahrer hinten. Dadurch schluckt die viel Platz. ioi. Genug OT...

Viel Spaß beim Schrauben

Kauknochen
Besitzer 4x4 EZ 03/2017, MS, AHK, Sommerpuschen: original Pirellis, läuft top - Forum hilft...
Kauknochen
 
Beiträge: 467
Registriert: 15. Dezember 2016, 23:13
Wohnort: in der Mitte vom Süden

Re: Hundegitter klein

Beitragvon RAL_6031 » 1. Januar 2018, 15:30

Hallo Kauknochen,

habe das Problem nun zwischen den Jahren gelöst üiiii
Verkleidung raus, vorhandene Bohrungen mittels Schälbohrer auf 11mm aufgebohrt, M8er Blindnietmuttern eingesetzt und eine 9mm-Bohrung in die Verkleidung, sodass ich Stehbolzen einsetzen konnte (waren dem Gitter beigelegt). In meinen Augen die sauberste und einfachste Lösung. Hat auch keine zwei Stunden gedauert :D Hier noch ein paar Fotos:

Bild
Bild
Bild

Viele Grüße und schönen Dank für die Hilfe
Tim
Lada Taiga 4x4 Bj. 2017
Simson Schwalbe KR 51/1 Bj. 1979
Benutzeravatar
RAL_6031
 
Beiträge: 14
Registriert: 29. November 2017, 16:15
Wohnort: Göttingen

Re: Hundegitter klein

Beitragvon Kauknochen » 1. Januar 2018, 16:44

Moinsen Tim,

dann mal guten Start in 2018 mit dem Gitter. Wie ist dein Eindruck von der Festigkeit der Gesamtkonstruktion?
Späne schön rausgeholt und das Blech nachversiegelt? Ich frage wegen der Naturbräune des Blechs, die stellt sich sonst verdammt schnell ein. _::

Wäre beinahe am kommenden Donnerstag bei Dir ums Eck aufgeschlagen- hat sich erstmal erledigt. Aber wenn ich in der Gegend unterwegs bin, können wir ja mal ein Minitreffen machen und einen Schnack halten.

Gruß

Kauknochen
Besitzer 4x4 EZ 03/2017, MS, AHK, Sommerpuschen: original Pirellis, läuft top - Forum hilft...
Kauknochen
 
Beiträge: 467
Registriert: 15. Dezember 2016, 23:13
Wohnort: in der Mitte vom Süden

Re: Hundegitter klein

Beitragvon RAL_6031 » 3. Januar 2018, 15:35

Dir auch ein frohes neues :)
Der Aufbau macht einen sehr stabilen Eindruck. "Schwächstes Glied der Kette" dürfte m.E. die Blindnietmutter in der Bohrung sein (Stichwort Lochleibung), aber wie du schon sagtest hat man wahrscheinlich ganz andere Probleme, wenn derartige Kräfte auf das Vehikel einwirken uuuu

Späne habe ich - so gut es geht - entfernt. Versiegeln werde ich die Bohrungen nachträglich mit MS, wenn ich alles kommende Woche zwecks Einbau der AHK erneut auseinanderpflücke pl,, Dachte mir, ein bisschen was an den Bund der Blindnietmutter zu schmieren, sodass das Fett reinkriecht. Müsste eigentlich reichen.

Sag doch einfach mal Bescheid, sobald du das nächste Mal in Göttingen bist! Ich habe gehört, die Fahrzeuge bräuchten von Zeit zu Zeit Kontakt zu ihresgleichen k.. Sozialisierung und so.

VG
Tim
Lada Taiga 4x4 Bj. 2017
Simson Schwalbe KR 51/1 Bj. 1979
Benutzeravatar
RAL_6031
 
Beiträge: 14
Registriert: 29. November 2017, 16:15
Wohnort: Göttingen

Re: Hundegitter klein

Beitragvon Kauknochen » 3. Januar 2018, 16:54

Moin,

jo, hätt' ich auch so vermutet mit der Lochleibung. Aber dafür muss das Gepäckstück/Tier auch Beschleunigungsweg haben- und das wird in dem Kofferraum eher schwierig.

Sprüh Fluid Film an die Mutter. Das kriecht bei dem Wetter besser als MS und Du hast erstmal Rostschutz. Und falls Du es noch nicht getan hast: schau unten in die Zwischenräume (Radkastenauslauf), da fallen die Späne auch gerne hin.

Wenn ich mal wieder in GÖ bin, sage ich vorher Bescheid. Kann aber sein, dass der böse französische Stiefvater Reisefahrzeug ist. Aber Allrad hat er ja auch etwas .,. -obwohl, wenn man schon reale Netzwerke knüpfen kann, soll man es auch mit dem richtigen Häkelgerät machen- also bei nächster Gelegenheit rein in den Lada und ab nach GÖ üiiii kommen drei Hunde und die treibende Kraft mit, das wird eng in dem Gerät, aber bestimmt spaßig. Und die Sozialisierung muss ja auch vorangetrieben werden.

CU in GÖ

Kauknochen
Besitzer 4x4 EZ 03/2017, MS, AHK, Sommerpuschen: original Pirellis, läuft top - Forum hilft...
Kauknochen
 
Beiträge: 467
Registriert: 15. Dezember 2016, 23:13
Wohnort: in der Mitte vom Süden

Vorherige

Zurück zu Karosserie in Niva

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast