Türschlösser

Na eben die Karosserie...

Moderator: gcniva

Re: Türschlösser

Beitragvon Mccormick » 16. Januar 2017, 13:12

Husky hat geschrieben:Es ist auch ein Zuganker für die Heckklappenentriegelung dabei.


Aber Du weist schon, dass beim Öffnen auch die Heckklappe aufspringt, oder hast am Sender extra Taste für hinten ?
Grüße Rainer

Niva M 21214 ABS EZ 3.13
LADA NOVA gefahren mit ZF Selbstsperrdifferenzial von 1988 bis 1997
SUZUKI GSX 750 AE Bj.98 SUZUKI New Grand Vitara 1.9DDIS EZ 1.2010
Mccormick
 
Beiträge: 143
Registriert: 26. Januar 2013, 19:33
Wohnort: Renningen

Re: Türschlösser

Beitragvon General » 16. Januar 2017, 13:43

Wenn es droht zuzufrieren, gibts ne ordentliche Ladung Balistol, wie hier schon geschrieben. Dann klappts am nächsten Morgen auch mit dem Türschloß. Außerdem riecht der Schlüssel danach so schön. :roll:
N 2121 EZL 9 / 2016 Euro 6. Danke lieber Gott, das Du das Niva gemacht hast, Detlef. Bild
Benutzeravatar
General
 
Beiträge: 461
Registriert: 1. November 2016, 15:59
Wohnort: 32105 Bad Salzuflen

Re: Türschlösser

Beitragvon Husky » 16. Januar 2017, 16:49

Hallo Mccormick
Ja habe darauf geachtet. Extra Taste für den Kofferraum ist vorhanden.
Gruß Michael
Ducato, City EL (dreirädriges 1Sitziges Elektrofahrzeug), Honda CX 500 Euro (Güllepumpe)
Lada Taiga 2121 DE, Variante 40, Version Y, Erstzulassung 09.01.2017, Grün
Husky
 
Beiträge: 18
Registriert: 8. Januar 2017, 11:31

Re: Türschlösser

Beitragvon Husky » 24. Januar 2017, 16:26

Hallo
meine Heckklappenschloß treibt mich in den Wahnsinn. Öffnen beim ersten Versuch reine Glückssache, meistens bleibt es in der ersten Stufe hängen also zurück Griff nochmal ziehen. Heckklappe schließen Glückssache, meistens verriegelt sie nur in der ersten Stufe zudrücken geht nicht also wieder ums Auto rum Griff ziehen. Wenn jemand einen brauchbaren Tip hat her damit. Ich habe jetzt ca. 2 Stunden mit Einstellversuchen verbracht. Geht nicht. Schloss geölt, ohne Erfolg, gefettet noch schlimmer, mit Bremsenreiniger alles wieder gereinigt ohne Öl und Fett gehts am besten aber vom Prinzip wie am Anfang.
Ich habe dann gerade noch mit meinem Händler telefoniert der schickt mir für nächste Woche mal ein neues Schloß.
Leidgeplagte Grüße
Michael
Ducato, City EL (dreirädriges 1Sitziges Elektrofahrzeug), Honda CX 500 Euro (Güllepumpe)
Lada Taiga 2121 DE, Variante 40, Version Y, Erstzulassung 09.01.2017, Grün
Husky
 
Beiträge: 18
Registriert: 8. Januar 2017, 11:31

Re: Türschlösser

Beitragvon Offroad-Hofi » 24. Januar 2017, 16:47

Husky hat geschrieben:Hallo
meine Heckklappenschloß treibt mich in den Wahnsinn. Öffnen beim ersten Versuch reine Glückssache, meistens bleibt es in der ersten Stufe hängen also zurück Griff nochmal ziehen. Heckklappe schließen Glückssache, meistens verriegelt sie nur in der ersten Stufe zudrücken geht nicht also wieder ums Auto rum Griff ziehen. Wenn jemand einen brauchbaren Tip hat her damit. Ich habe jetzt ca. 2 Stunden mit Einstellversuchen verbracht. Geht nicht. Schloss geölt, ohne Erfolg, gefettet noch schlimmer, mit Bremsenreiniger alles wieder gereinigt ohne Öl und Fett gehts am besten aber vom Prinzip wie am Anfang.
Ich habe dann gerade noch mit meinem Händler telefoniert der schickt mir für nächste Woche mal ein neues Schloß.
Leidgeplagte Grüße
Michael


Hebel richtig weit ziehen, relativ am Ende hört man noch mal ein leiseres klicken, dann ists ganz offen.
Beim zumachen darauf achten, dass das Schloss richtig offen ist, wenn nicht dieses weiße Plastikding im Schloss mit dem Finger zur Seite drücken. Dann ist die klappe gleich beim ersten mal richtig zu.

Schloss fetten und einstellen hilft dagegen übrigens nicht. Hab schon alles mögliche probiert. Die neueren Schlösser sind wohl einfach mist.
Benutzeravatar
Offroad-Hofi
 
Beiträge: 764
Registriert: 9. März 2016, 13:35
Wohnort: Neukirch/Lausitz

Re: Türschlösser

Beitragvon Niviageppi » 24. Januar 2017, 17:49

christian@lada-ig.de hat geschrieben:
MaD hat geschrieben:mein Trick ist: die Karre nie abzuschließen _.., ...und da kein "Schwein" einen Lada klaut, steckt sogar immer der Schlüssel (so kann ich den nur zusammen mit dem Auto verlieren ö.,)

...normal, oder?



Ich finde es beruhigend das es nicht nur bei uns so gemacht wird 8) .
Toleranz ist die letzte Tugend einer untergehenden Gesellschaft - Aristoteles


Trabant 601

Ford F250 7,3 IDI
Niviageppi
 
Beiträge: 718
Registriert: 29. Mai 2014, 16:37
Wohnort: bei Halberstadt

Re: Türschlösser

Beitragvon General » 24. Januar 2017, 18:48

Offroad-Hofi hat geschrieben:Hebel richtig weit ziehen, relativ am Ende hört man noch mal ein leiseres klicken, dann ists ganz offen.


Stimmt mit dem leisen klicken am Ende, dann ist richtig auf. Hab mein Schloß allerdings neu eingestellt, weil die Klappe zu Anfang insbesondere schwer zugehen wollte. Seitdem drücke ich die butterweich zu und dicht ist auch. :roll:
N 2121 EZL 9 / 2016 Euro 6. Danke lieber Gott, das Du das Niva gemacht hast, Detlef. Bild
Benutzeravatar
General
 
Beiträge: 461
Registriert: 1. November 2016, 15:59
Wohnort: 32105 Bad Salzuflen

Re: Türschlösser

Beitragvon Nivea » 24. Januar 2017, 19:51

Husky hat geschrieben:So
Ich hab mir jetzt eine Zentralverriegelung geholt und werde jetzt zum ersten mal meine Kiste zerlegen. Ich hoffe der Einbau wird ein Erfolg. Es ist auch ein Zuganker für die Heckklappenentriegelung dabei.
Gruß Michael


Hallo Michael,

wo haste die her ?

danke

Andy
Lada Niva 1, 7i, 4x4 ,Ez 04/2006
2x Magirus Mercur 150D10
1x Magirus Mercur 125D10
Irus U900
Deutz 7206 mit 5 Zylinder, Allrad und Frontlader
Div.manderes Altmetall unter der Hand.
Benutzeravatar
Nivea
 
Beiträge: 101
Registriert: 25. September 2016, 16:46
Wohnort: Im Maifeld bei Koblenz

Re: Türschlösser

Beitragvon Husky » 25. Januar 2017, 07:44

Hallo Andy
Ebay JOM Funk Zentralverriegelung 2 Handsender mit Zugmotor Art. Nr. 351803059696, 39,50 Euro
Gruß Michael
Ducato, City EL (dreirädriges 1Sitziges Elektrofahrzeug), Honda CX 500 Euro (Güllepumpe)
Lada Taiga 2121 DE, Variante 40, Version Y, Erstzulassung 09.01.2017, Grün
Husky
 
Beiträge: 18
Registriert: 8. Januar 2017, 11:31

Re: Türschlösser

Beitragvon Offroad-Hofi » 25. Januar 2017, 09:16

Husky hat geschrieben:JOM Funk Zentralverriegelung


Die hab ich auch, Reichweite könnte etwas größer sein aber ansonsten bin ich zufrieden damit.
Den Zugmotor hab ich noch nicht drin, dafür war ich bisher zu faul...
Benutzeravatar
Offroad-Hofi
 
Beiträge: 764
Registriert: 9. März 2016, 13:35
Wohnort: Neukirch/Lausitz

Re: Türschlösser

Beitragvon FrauFuchs » 8. Februar 2018, 21:55

Hallo,
ich muss das Thema nochmal hervorkramen.

Dank endlich mal winterlicher Temperaturen geht meine eine hintere Tür nur schwer auf. Der Türgriff außen lässt sich nicht oder nur sehr schwer betätigen. Ist er dann einmal betätigt und die Tür offen, muss ich ihn wieder vollständig herausziehen, mit Mühe, um die Tür schließen zu können.
Gestern ordentlich Balistol gesprüht, aber scheint nichts gebracht zu haben, außer, dass meine Hände nun immer gut riechen, aber der Griff jetzt noch schwerer rauszufummeln ist, da glitschig.
Kann mir jemand weiterhelfen?

Viele Grüße
Eva
Lada Niva 2131, 1,7i, Bj 2011, Euro 5, Prins-Gasanlage - Der "Stinker"

"Sturm ist erst, wenn die Schafe keine Locken mehr haben."
FrauFuchs
 
Beiträge: 55
Registriert: 4. Oktober 2016, 21:07
Wohnort: Limburg

Re: Türschlösser

Beitragvon Maikel » 8. Februar 2018, 22:20

Hallo,
Dein Problem mit der Tür scheint ja eindeutig an Wasser, in Verbindung mit den hiesigen niedrigen Temperaturen geschuldet zu sein.

Ich persönlich würde versuchen, das Problem mit WD 40
zu beseitigen, zumal besagtes Produkt prädestiniert ist,
vorhandene Feuchtigkeit zu verdrängen.

(Derzeit bei Aldi wie Kaufland? für kleines Geld im Angebot)

8)
-NIVA only 2009-

Garaschniki

Bild
Benutzeravatar
Maikel
 
Beiträge: 648
Registriert: 18. Januar 2014, 19:50

Re: Türschlösser

Beitragvon FrauFuchs » 9. Februar 2018, 04:25

Hallo Maikel,

Danke für den Tipp.
Unterschied zwischen Balistol und WD40?

Mein Hauptproblem war ja eigentlich auch: wie bekomme ich das Öl UNTER den Türgriff?

Gruß Eva
Lada Niva 2131, 1,7i, Bj 2011, Euro 5, Prins-Gasanlage - Der "Stinker"

"Sturm ist erst, wenn die Schafe keine Locken mehr haben."
FrauFuchs
 
Beiträge: 55
Registriert: 4. Oktober 2016, 21:07
Wohnort: Limburg

Re: Türschlösser

Beitragvon Notausgangparker » 9. Februar 2018, 06:48

Guten Morgen,

Ballistol ist ein hervorragendes, biologisch abbaubares, Schmieröl mit konservierenden Eigenschaften. Sogar trinken kann man es.

WD 40 ist ein flüchtiges, wasserverdrängendes Öl.

Unter den Türgriff? Wurde ja schon geschrieben, Türpappe abbauen.
Türgriff innen abschrauben, Fensterkurbel abbauen, Haltemuffe für Türöffner raushebeln, dann vorsichtig mit einem Holz- oder Kunststoffspatel ( Vorsicht Lack! ) die Klipse rausplöppen lassen.

So geht das bei den alten Verkleidungen. Da Du Deine Signatur nicht ausgefüllt hast, weiß ich nicht ob Deiner die alte oder neue Verkleidung hat...
21214 Baujahr 2011 Euro 5 mit Prins LPG; kurzes VTG ; AHK 1,9; in Lada - Farbe 140 "Yashma"; Sterling Hochleistungsladeregler für AGM Optima Yellowtop; neuerdings mit Permanentlüfter, Getriebeölwanne XL; die XXL Radlager ( Selbstbau ) vom Iveco wieder rausgeschmissen

BMW R 100 GS zum etwas schneller fahren
UAZ Hunter Bj. 2007 Schwarz ( Baijah - Edition )

Der Mensch hat dreierlei Wege, klug zu handeln: erstens durch Nachdenken, das ist der edelste;
zweitens durch Nachahmen, das ist der leichteste; drittens durch Erfahrung, das ist der bitterste.
(Konfuzius)

Viele Grüße
Thomas - Kennzeichenabfahrer Pütnitz 2011
Benutzeravatar
Notausgangparker
 
Beiträge: 1414
Registriert: 20. Oktober 2010, 11:54
Wohnort: Nuthetal

Re: Türschlösser

Beitragvon dumeklemmer » 9. Februar 2018, 07:37

Ballistol basiert auf medizinischem Weißöl und natürlichen Pflanzenextrakten bzw. Deviraten davon.
WD40 basiert auf Rohbenzin und Mineralöl.

Dein Problem wird weniger der Türgriff selber sein, sondern die Mechanik dahinter.
Um da dran zu kommen, muss man die Türverkleidung ausbauen.

Mein Tipp für das Schmieren des Türzylinders wäre Brunox Waffenpflege Öl-Spray.
Das benutze ich seit Jahren für alle Schliesszylinder (auch für sehr hochwertige nicht im Auto). Da verharzt, verklebt, verdickt, emulgiert sich nichts, egal bei welcher Temperatur. Jedenfalls konnte ich bisher immer die Tür aufschließen.

VG
Mark

Von unterwegs
Lada Niva 21214, MPI, Euro 4, EZ 10/2007
dumeklemmer
 
Beiträge: 257
Registriert: 18. Mai 2013, 16:29

VorherigeNächste

Zurück zu Karosserie in Niva

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste