Lackqualität und Farbton

Na eben die Karosserie...

Moderator: gcniva

Lackqualität und Farbton

Beitragvon bastelwastel » 30. September 2018, 19:08

Hallo Leute,

ich bin ein wenig über den Lack erstaunt. Habe heute ein paar Stellen ausgebessert und vorher mit einem Schwamm und Seifenwasser den Lack an einigen Stellen abgewaschen.
Bin doch ein wenig erschrocken das der Schwamm dann blau vom Lack war.
Woher kommt das?


Eine andere Frage ist, woher bekomme ich eine Info über den RAL Ton meines Lada (blau)

Danke
Lada Taiga 21214 Bj.2007

Die Arbeit muss gemacht werden, jedoch darf die Jagd nicht darunter leiden!
Mein Auto heißt nun Pandora. Jedes Mal wenn ich die Büchse auf mache, kommt was neues zum Reparieren hervor.
Benutzeravatar
bastelwastel
 
Beiträge: 720
Registriert: 24. Juni 2017, 05:58
Wohnort: Laubach

Lackqualität und Farbton

Beitragvon nuse » 30. September 2018, 20:07

Woher kommt das? AUS RUSSLAND!



Gesendet von meinem CLT-L09 mit Tapatalk
..... warum ich Niva fahre???? Die Sojus-Rakete ist z.B. die meistgeflogene orbitale Rakete der Welt ....
Ein grüner Grauer, Bj 2011,Bedong styled,Seilwinde,Marix Lion,Raptored RAL6006
Berti's Niva im Dornröschenschlaf in der Garage E3 bj2001
Meine Videos
Benutzeravatar
nuse
 
Beiträge: 1871
Registriert: 30. April 2011, 13:16
Wohnort: Koblenz

Re: Lackqualität und Farbton

Beitragvon fiorino » 30. September 2018, 20:11

Hallo Wastel,

das ist durchaus normal weil kein Klarlack drüber ist.
LG
Flo

4x4 "M" Baujahr 2015. Grauimport in grüner Wagenfarbe. Meiner seit km 000023 Ersatzteilliste und Füllmengen
Simson S51N original restauriert inkl. ESKA Schrauben

Bild
Benutzeravatar
fiorino
 
Beiträge: 1071
Registriert: 8. August 2015, 07:29
Wohnort: Andechs

Re: Lackqualität und Farbton

Beitragvon acer » 30. September 2018, 20:14

Ich würde dir abraten Ral Farbtöne zu verwenden, weil sie zu sehr vom original Farbton abweichen. Du solltest erstmal schauen welche Lacknummer du hast und dann einen gemischten Lack z.B. bei Ebay kaufen. Die Lacknummer findest du u.a. im Serviceheft, eventuell neben dem Typenschild oder vielleicht hängt bei dir oben rechts in der Motorhaube ein Zettel, da steht es auch oft drauf. Aber soviele Blautöne gab es bei Niva nicht.

Farbcode:
https://niva-stammtisch.de/dokuwiki/doku.php/karosse/farbcode
Gruß
NIVA 1600
Benutzeravatar
acer
 
Beiträge: 548
Registriert: 19. März 2012, 12:51

Re: Lackqualität und Farbton

Beitragvon bastelwastel » 30. September 2018, 20:30

Danke für die Infos.

Leider keine Lacknummer zu finden. Serviceheft habe ich keines. Gibt es denn so viele verschieden Lacke da?
Ich habe so ein komisches Blau
Lada Taiga 21214 Bj.2007

Die Arbeit muss gemacht werden, jedoch darf die Jagd nicht darunter leiden!
Mein Auto heißt nun Pandora. Jedes Mal wenn ich die Büchse auf mache, kommt was neues zum Reparieren hervor.
Benutzeravatar
bastelwastel
 
Beiträge: 720
Registriert: 24. Juni 2017, 05:58
Wohnort: Laubach

Re: Lackqualität und Farbton

Beitragvon fiorino » 1. Oktober 2018, 04:21

Zur Not kann Dir ein Lackierer durch Farbtonmessung am Wagen genau die Farbe zusammenmischen die Du hast, das ist besonders dann interessant wenn die Farbe gealtert ist - sich der Farbton also schon etwas gegenüber dem Original verändert hat.
LG
Flo

4x4 "M" Baujahr 2015. Grauimport in grüner Wagenfarbe. Meiner seit km 000023 Ersatzteilliste und Füllmengen
Simson S51N original restauriert inkl. ESKA Schrauben

Bild
Benutzeravatar
fiorino
 
Beiträge: 1071
Registriert: 8. August 2015, 07:29
Wohnort: Andechs

Re: Lackqualität und Farbton

Beitragvon Epicuro » 1. Oktober 2018, 06:55

bastelwastel hat geschrieben:Danke für die Infos.

Leider keine Lacknummer zu finden. Serviceheft habe ich keines. Gibt es denn so viele verschieden Lacke da?
Ich habe so ein komisches Blau


Mach mal die Motorhaube auf. Beifahrerseitig oben rechts befindet sich manchmal ein Zettel ins Blech eingeklemmt, da steht die Farbnummer drauf.
Peter
"Wann ist aus Sex & Drugs & Rock 'n' Roll eigentlich Veganismus, Laktose-Intoleranz und Helene Fischer geworden?"Lemmy Kilmister
Lada Niva 4X4 M 07/2010 DEAX Chiptuning, Ford Transit 2.2 TD, Beyerland Vitess 380/2, Yamaha TDM 900 RN11
Bild
Benutzeravatar
Epicuro
 
Beiträge: 4202
Registriert: 16. Juli 2010, 14:31
Wohnort: Wuppertal

Re: Lackqualität und Farbton

Beitragvon christian@lada-ig.de » 1. Oktober 2018, 07:13

Sollte 420 sein
Gruß
christian@lada-ig.de

"Ich hab da so ein ganz komisches Gefühl.....ich glaub´, das könnte Glück sein" Alan Arkin

2121 Bj.84+92/2101 Bj.73/21044 Bj. 96 2105 Bj.92/ 2109 Bj.94+96/ 2108 Bj.96/ PA Bj.93/ SN95 Bj.96/ U2 Bj.00/ BWY Bj.06/ Caprice Bj.91/ 100 C4 V6 Bj,93/ BNP ST200 Bj.00

https://www.youtube.com/watch?v=gJSYeqXHm38
Benutzeravatar
christian@lada-ig.de
Moderator
 
Beiträge: 16054
Registriert: 12. Dezember 2006, 16:38
Wohnort: 46325 Borken

Re: Lackqualität und Farbton

Beitragvon Kauknochen » 30. August 2019, 17:04

Hole das hier mal hoch.
Heute beim Waschen hat sich etwas Lack, so 20 Cent Stück groß von der Heckklappe knapp über der unteren Kante der Klappe, verabschiedet. Bin am Überlegen, das mit Bordmittel zu behandeln.
Lösung 1: entfetten, Hammerite drauf und fertig; sieht wahrscheinlich shice aus...
Lösung 2: Die Kante der Hecklappe auf 5 cm Höhe über volle Breite abkleben, mit Lackschleifpapier anschleifen, grundieren und dann rollen; wenn es geht mit angemischtem Lack, der zum Erbsensuppengrün passt; Lacker ist hier am Ort verfübar

Nicht Bordmittel:
Lösung 3: Smart repair probieren (gibts hier bestimmt auch irgendwo)
Lösung 4: zum Lackierer bringen und fachgerecht lackieren lassen; teuer, nicht selber gemacht...

Am WE ist in Nördlingen Oldtimer und Ami-Show. Da werden wir wohl hineiern, ggf. findet sich da auch noch was passendes.

Danke für alle Tipps vorab

Kauknochen
Besitzer 4x4 EZ 03/2017, MS, AHK, läuft top - Forum hilft...bewährte Sommer AT Pirelli AT; im Winter Yokohama Geolandar G015 mit 3PM-Symbol :mrgreen:
Kauknochen
 
Beiträge: 743
Registriert: 15. Dezember 2016, 23:13
Wohnort: in der Mitte vom Süden

Re: Lackqualität und Farbton

Beitragvon fiorino » 30. August 2019, 18:11

Kauknochen hat geschrieben:Hole das hier mal hoch.
Heute beim Waschen hat sich etwas Lack, so 20 Cent Stück groß von der Heckklappe knapp über der unteren Kante der Klappe, verabschiedet. Bin am Überlegen, das mit Bordmittel zu behandeln.
Lösung 1: entfetten, Hammerite drauf und fertig; sieht wahrscheinlich shice aus...
Lösung 2: Die Kante der Hecklappe auf 5 cm Höhe über volle Breite abkleben, mit Lackschleifpapier anschleifen, grundieren und dann rollen; wenn es geht mit angemischtem Lack, der zum Erbsensuppengrün passt; Lacker ist hier am Ort verfübar

Nicht Bordmittel:
Lösung 3: Smart repair probieren (gibts hier bestimmt auch irgendwo)
Lösung 4: zum Lackierer bringen und fachgerecht lackieren lassen; teuer, nicht selber gemacht...

Am WE ist in Nördlingen Oldtimer und Ami-Show. Da werden wir wohl hineiern, ggf. findet sich da auch noch was passendes.

Danke für alle Tipps vorab

Kauknochen


Kannst mal ein Bild von der Stelle einstellen?
LG
Flo

4x4 "M" Baujahr 2015. Grauimport in grüner Wagenfarbe. Meiner seit km 000023 Ersatzteilliste und Füllmengen
Simson S51N original restauriert inkl. ESKA Schrauben

Bild
Benutzeravatar
fiorino
 
Beiträge: 1071
Registriert: 8. August 2015, 07:29
Wohnort: Andechs

Re: Lackqualität und Farbton

Beitragvon Kauknochen » 30. August 2019, 19:22

Als ich das neulich probiert hab: ging nicht. Liegt zweifelsfrei an mir ö.,

Aber morgen mache ich ein Bild von der Stelle und versuche mich nochmal im Hochladen.

Gruß

Kauknochen
Besitzer 4x4 EZ 03/2017, MS, AHK, läuft top - Forum hilft...bewährte Sommer AT Pirelli AT; im Winter Yokohama Geolandar G015 mit 3PM-Symbol :mrgreen:
Kauknochen
 
Beiträge: 743
Registriert: 15. Dezember 2016, 23:13
Wohnort: in der Mitte vom Süden

Re: Lackqualität und Farbton

Beitragvon Kauknochen » 11. September 2019, 21:03

Statt Bild machen habe ich mir Lack anmischen lassen. Muss ich jetzt noch polieren. Wenn ich einen Airbrusher in naher Zukunft auftue, lasse ich das ordentlich machen. So sieht man halt etwas das Gepinsel- Rost ist aber gestoppt und Farbe ist sehr passend. Für die komplette Klappe wollte die Lackiererei 250,-€ haben. War mir etwas zuviel für den kleinen Fleck.

Gruß

Kauknochen

Ps: hab jetzt für etwa 2 Jahre ausreichend Erbsensuppengrün für Lackausbesserungen am Start. Der Lackiermeister meinte, nach spätestens zwei Jahren ist der Lack auch in der Dose hin. Egal, war nicht billig, aber die Niva ist es wert.
Besitzer 4x4 EZ 03/2017, MS, AHK, läuft top - Forum hilft...bewährte Sommer AT Pirelli AT; im Winter Yokohama Geolandar G015 mit 3PM-Symbol :mrgreen:
Kauknochen
 
Beiträge: 743
Registriert: 15. Dezember 2016, 23:13
Wohnort: in der Mitte vom Süden


Zurück zu Karosserie in Niva

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast