Aktuelle Wasserstandsmeldungen

Na eben die Karosserie...

Moderator: gcniva

Re: Aktuelle Wasserstandsmeldungen

Beitragvon AET » 9. März 2020, 14:02

STEVO hat geschrieben:Wann wurden beim Niva denn die ersten von innen verstellbaren verbaut?


Erste von innen verstellbaren Spiegel beim Niva: Baujahr 2010 (ab Lada Niva M).

Pu-Bär hat geschrieben:Sach mal, welche Spiegel sind an Deinem Niva? Die von innen verstellbaren? Die habe ich nämlich in Verdacht.


Was mir vor kurzem aufgefallen ist:
Die ersten von innen verstellbaren spiegel hatten immer eine Schaumstoffdichtung zur tür hin.
Diese fehlt bei den ganz neuen mit der lackierbaren Kappe. :idea:
Dafür gibt es jetzt eine brettharte Gummidichtung einmal drum herum (die natürlich gerade im Bereich der Scheibe gar nichts dichtet).

Aber ich sehe gerade, du hast ja auch noch die ältere Variante. :roll:

Gruß
Rainer
Die Niva-Fans von AET:
Rainer - Katalog- und Teileauskenner und gelernter Niva-Schrauber
Rico - Fünfarmige Verpackungsmaschine und Marathon-Lagerist
Dirk - Matrix-Beherrscher und Notrufsystem
AET
 
Beiträge: 1009
Registriert: 18. April 2016, 11:31

Re: Aktuelle Wasserstandsmeldungen

Beitragvon STEVO » 10. März 2020, 08:30

Danke für die Info Rainer,
Hätte ehrlich länger gedacht.
Beste Grüße
STEVO
Niva Bj 2014
Vom V Jens gefettet !
Von Marco und Rene gewartet !
Rockslider by Offroad-Hofi !
Große Getriebeölwanne !
Steuergerät von Tonnky optimiert !
Lüftersteuerung by Beddong Andy !
Frickas Hutze !
Frickas C-Säulen Abdeckung !
Sportlenkrad mit Wolgaschiffchen !
STEVO
 
Beiträge: 391
Registriert: 1. Dezember 2010, 16:58
Wohnort: Büchenbach

Re: Aktuelle Wasserstandsmeldungen

Beitragvon Pu-Bär » 12. März 2020, 08:31

Hallo Rainer, auch von mir Danke für die Info.

Ich bin inzwischen weiter:

Ein an der Tür-Unterkante zwischen Tür und Innenverkleidung geschobenes Stück Zeitungspapier wurde beim Regen, der auf die Fahrerseite klatschte, nass, und zwar von oben her, also vom Tür-Inneren her und nicht von unten, also von der Dichtung her.

Verstehe ich (noch) nicht, da ich die Türfolie extrem optimiert habe.

Nächster Schritt:

Die Innenverkleidung wird abgebaut, meine Holde setzt sich in den Niva, und ich betätige den Hochdruck-Reiniger von außen.

Vielleicht (hoffentlich) sieht man dann, wo es tropft......
Ich bekomme schon bei dem Wort "Rostbratwurst" Schnapp-Atmung!

Klaus

4x4 Taiga DE 6/2018 (Euro 6b), Nessi 2
VW Brezel-Käfer 1952
VW Mexiko-Käfer 1984
Pu-Bär
 
Beiträge: 118
Registriert: 27. Juni 2018, 14:42
Wohnort: Troisdorf

Vorherige

Zurück zu Karosserie in Niva

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast