Richtiger Kleber für Moosgummi EPDM

Na eben die Karosserie...

Moderatoren: christian@lada-ig.de, gcniva

Richtiger Kleber für Moosgummi EPDM

Beitragvon Notausgangparker » 5. Februar 2020, 15:14

Ich muss an einem meiner Fahrzeuge alte ausgefranste Gummidichtungen ersetzen und habe mir meterweise Profile aus EPDM bestellt.

Jetzt stellt sich mir die Frage, wie klebe ich die Profile richtig ein? Es soll auf lackiertem Metall halten, keine zusätzlichen Rostnester provozieren, und ich möchte es als Privatmensch bestellen können.

Natürlich habe ich vorher gegoogelt und kam auf 3M Scotch weld PR 1500 und Sika Sence 8400/31, beides entweder nicht lieferbar oder eben nur für Firmeninhaber.

Hat wer von euch sowas schon durch und kann mir Tipps geben?
21214 Baujahr 2011 Euro 5 mit Prins LPG; kurzes VTG ; AHK 1,9; in Lada - Farbe 140 "Yashma"; Sterling Hochleistungsladeregler für AGM Exide; Permanentlüfter, Getriebeölwanne XL;

BMW R 100 GS, UAZ Hunter Bj. 2007 ( Baijah - Edition )

Gib einem Mann einen Fisch, und er wird einen Tag zu essen haben. Gib ihm eine Angelrute und er wird zuviel Bier trinken, sich in der Schnur verheddern, den Haken in der Nase stecken haben, ins Wasser fallen und hungrig und naß nach Hause gehen. Gib ihm eine Kiste Dynamit und er wird ein Dorf eine Woche lang mit Fisch versorgen.

Viele Grüße
Thomas - Kennzeichenabfahrer Pütnitz 2011
Benutzeravatar
Notausgangparker
 
Beiträge: 1737
Registriert: 20. Oktober 2010, 11:54
Wohnort: Nuthetal

Re: Richtiger Kleber für Moosgummi EPDM

Beitragvon Beddong » 5. Februar 2020, 16:44

Damit kannst Du es mal probieren: Bostik Superfix
Aber: Scotch und Sika wenn es die sind.
Gude, de Andy
Warum einfach wenn´s auch "richtig" geht!
BSP-Niva
BMW X5 3.0d "Dickschiff"
Benutzeravatar
Beddong
 
Beiträge: 5435
Registriert: 5. August 2014, 21:52
Wohnort: PLZ 36269

Re: Richtiger Kleber für Moosgummi EPDM

Beitragvon Pilz » 5. Februar 2020, 16:52

Bei Klebstofffragen hole ich mir gerne hier Rat und kaufe dort auch ein:

http://ottozeus.de

Die haben auch ein kleines Forum wo du deine Fragen loswerden kannst.

https://www.ottozeus.de/forum/kleben-vo ... blech/?p=1
https://www.ottozeus.de/forum/epdm-verkleben/?p=1


Grüsse
Stefan
21214 BJ 2018 Taiga €6 / Transkarpatenbeschädigter / Prinzessinwegmacher
Benutzeravatar
Pilz
techn. Assistent
 
Beiträge: 684
Registriert: 12. Oktober 2017, 14:59
Wohnort: Hückelhoven

Re: Richtiger Kleber für Moosgummi EPDM

Beitragvon Notausgangparker » 5. Februar 2020, 17:24

Danke Euch.

Teuren Cyanacrylat - Kleber wollte ich erstmal nicht nehmen. Mit 20 bzw. 50g käme ich bei vier Türen wohl nicht weit.

Den genannten technicoll 9572 gibts anscheinend auch nicht mehr.

Bostik ist anscheinend genau das was ich suche, auch weils günstig in der Kartusche kommt. Den probiere ich mal.

Nochmals Dank!
21214 Baujahr 2011 Euro 5 mit Prins LPG; kurzes VTG ; AHK 1,9; in Lada - Farbe 140 "Yashma"; Sterling Hochleistungsladeregler für AGM Exide; Permanentlüfter, Getriebeölwanne XL;

BMW R 100 GS, UAZ Hunter Bj. 2007 ( Baijah - Edition )

Gib einem Mann einen Fisch, und er wird einen Tag zu essen haben. Gib ihm eine Angelrute und er wird zuviel Bier trinken, sich in der Schnur verheddern, den Haken in der Nase stecken haben, ins Wasser fallen und hungrig und naß nach Hause gehen. Gib ihm eine Kiste Dynamit und er wird ein Dorf eine Woche lang mit Fisch versorgen.

Viele Grüße
Thomas - Kennzeichenabfahrer Pütnitz 2011
Benutzeravatar
Notausgangparker
 
Beiträge: 1737
Registriert: 20. Oktober 2010, 11:54
Wohnort: Nuthetal


Zurück zu Karosserie in Niva

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste