DER ULTIMATIVE"GAMMEL-THREAD"dem Rost keine Chance

Na eben die Karosserie...

Moderatoren: christian@lada-ig.de, gcniva

Re: DER ULTIMATIVE"GAMMEL-THREAD"dem Rost keine Chance

Beitragvon JayBee78 » 29. April 2019, 15:54

Hallo zusammen,
Ich wollte kein neues Thema eröffnen und hoffe,dass meine Frage hier reinpasst.
Bin grad dabei die Dämmmatten im Fussraum rauszumachen. Drunter sind ja überlackierte Teermatten. Sollten diese besser drinbleiben? Denn ich hab schon damit begonnen die runterzumachen,bevor ich weitermache wollte ich besser nochmal nachfragen. Weit bin ich zwar nochnicht gekommen,aber die gehen recht leicht weg mit nem Schraubendrehen oder Spachtel. Drunter sind Gummistopfen,wenn man die entfernt kann man bis zum Boden schauen.Einer von den beiden die ich freigelegt hatte war nichtmal richtig verschlossen. Ich befürchte halt,dass dort früher oder später Wasser unter die Teermatten dringt und unbemerkt dem Rost guten Nährboden gibt. Übrigens,unter diesen Matten ist kein Lack ,blos Grundierung. An den Anlageflächen der Matte ist's schon bräunlich,aber da denke ich eher das ist von den Matten selber oder vom recht unwirksamen "Kleber",richtig fest halten die Matten jedenfalls nicht.

Mit der Suche find ich immer nur was in Bezug auf die Dämmmatten,zu den besagten lackierten Teermatten und ob diese problemlos entfernt werden dürfen jedoch nicht.
Lada 4x4 EZ 08/2018 Euro6
JayBee78
 
Beiträge: 125
Registriert: 27. Januar 2018, 14:56
Wohnort: 75417

Re: DER ULTIMATIVE"GAMMEL-THREAD"dem Rost keine Chance

Beitragvon Olitschka » 29. April 2019, 21:30

Ja raus mit dem Müll.
Zum neu Dämmen dann sowas wie Alubutyl nehmen :wink:
Lada Niva Bj.03.(?) 2003, Felt DD10 Fatbike (natürlich in Tarnfarbe).
Benutzeravatar
Olitschka
 
Beiträge: 1516
Registriert: 1. November 2015, 08:20

Re: DER ULTIMATIVE"GAMMEL-THREAD"dem Rost keine Chance

Beitragvon JayBee78 » 30. April 2019, 08:27

Hat man denn mit Alubutyl nicht auch as Problem,dass eventuell mit der Zeit Wasser drunter kommt? Soweit ich weiß hält das Zeug wie verrückt und man kann nicht mal eben schnell drunterschauen. Hatte noch ein gutes Stück Armaflex in 13mm Stärke rumliegen,das hab ich nun anstatt der Filzmatten genommen.
Lada 4x4 EZ 08/2018 Euro6
JayBee78
 
Beiträge: 125
Registriert: 27. Januar 2018, 14:56
Wohnort: 75417

Re: DER ULTIMATIVE"GAMMEL-THREAD"dem Rost keine Chance

Beitragvon Olitschka » 30. April 2019, 14:19

Doch da kann natürlich auch Wasser unter nicht befestigte Stellen gelangen.
Aber ich hab einfach dafür gesorgt das sich kein Wasser im Wagen befindet.
Wasser will ich da nicht haben wo die Matten kleben.
Und sie kleben ja auch nicht auf blankem Blech, hab innen alles 2x Gundiert und 2x Lack drauf.
Sehe da auch kein Problem wenn doch mal Wasser reinläuft, denn Wasser und Lack rostet glücklicherweise nicht.

Nach dem Abkratzen mußt doch eh die Farbschicht ausbessern, oder bekommst du den Asphalt da raus ohne was zu zerstören ?
Lada Niva Bj.03.(?) 2003, Felt DD10 Fatbike (natürlich in Tarnfarbe).
Benutzeravatar
Olitschka
 
Beiträge: 1516
Registriert: 1. November 2015, 08:20

Re: DER ULTIMATIVE"GAMMEL-THREAD"dem Rost keine Chance

Beitragvon JayBee78 » 30. April 2019, 16:10

Hi,Danke für die antwort.

Also da wo ich mal angefangen habe das Zeug wegzumachen,unter dem Beifahrersitz die ersten etwa 10cm, ging es ohne weiteres weg. Zwar immer blos kleinere Stücke weils halt gebrochen ist aber Lack ist da keiner drunter. Höchstens Grundierung und die blieb nicht an der Matte hängen. Zumindest würde ich als Laie sagen,es ist hellgraue Grundierung. Hoffe nicht,dass es blankes Blech ist. Zudem siehts aus als ob auf der Grundierung, überall da wo die Matte anlag ,dunkel-bräunliche verfärbungen sind. Ich geh davon aus das ist von der Matte abgefärbt,jedenfalls scheint es mir zu dünn für ne schicht aus Kleber.Ich hab nun das Stückchen ohne die Teermatte mit MS eingeschmiert bis ich ne besser Lösung bzw. Zeit dafür finde.

Edit:Vermutlich läufts ohnehin darauf hinaus, dass ich die Teermatten im Fahrer/Beifahrerraum rausmache und entsprechende Stellen richtig lackiere. Was für Farbe hast du genommen? Ich hab Landmaschinenlack oder ähnliches im Sinn, ist vielleicht auch Übertrieben. Wäre zwar nicht so,dass ich auf dem Fahrzeugboden herumtanze oder sowas. Ich überdimensioniere lieber als dass ich das mulmige Gefühl habe ,zuwenig gemacht zu haben. ,,..
Lada 4x4 EZ 08/2018 Euro6
JayBee78
 
Beiträge: 125
Registriert: 27. Januar 2018, 14:56
Wohnort: 75417

Re: DER ULTIMATIVE"GAMMEL-THREAD"dem Rost keine Chance

Beitragvon Olitschka » 30. April 2019, 23:04

Als Grundierung hab ich das hier genommen https://rostdoc.de/index.php?a=1813
Geiles Zeug uuuu
Gibt es auch in kleineren Mengen.
Hatte am BMW mal die Türkannten mit Brantho Korrux Nitrofest eingeschmiert nach der Entfernung von leichtem Rost.
Hab das nie mit Decklack lackiert und da kam nach einem Jahr wieder was durch.
Danach hab ich dann diese EP Grundierung nach erneuter Rostentfernung raufgepinselt und da ist bis heute nix zu sehen (3 Jahre her).

Auf die Grundierung hab ich dann noch Lack gepinselt beim Lada.
Muß man aber nicht unbedingt, hält auch so super und ist sehr kratzfest.

Den Landmaschinenlack kenne ich leider nicht.
Lada Niva Bj.03.(?) 2003, Felt DD10 Fatbike (natürlich in Tarnfarbe).
Benutzeravatar
Olitschka
 
Beiträge: 1516
Registriert: 1. November 2015, 08:20

Re: DER ULTIMATIVE"GAMMEL-THREAD"dem Rost keine Chance

Beitragvon JayBee78 » 1. Mai 2019, 08:18

Herzlichen Dank.
Lada 4x4 EZ 08/2018 Euro6
JayBee78
 
Beiträge: 125
Registriert: 27. Januar 2018, 14:56
Wohnort: 75417

Re: DER ULTIMATIVE"GAMMEL-THREAD"dem Rost keine Chance

Beitragvon peregrino » 23. Juli 2019, 13:38

Da ich noch ein par kleine Stellen konservieren möchte,unter anderem die Aufdopplung im Radhaus, die ja wohl angebohrt werden muss.
Nun meine Frage : Wo genau sollte ich bohren?
Bild
Bis dahin Olaf
Letzter Auf Der Autobahn -Taiga Bj.2016./ 6€ Norm

Hist.:Simson Star,RT125,ES250,Trabant601,Wartburg353(24Jahre ohne Gurte hint.),Manta,Honda Concerto,Nissan Almera, uuuu Lada Taiga
Benutzeravatar
peregrino
 
Beiträge: 1928
Registriert: 25. April 2017, 09:27

Re: DER ULTIMATIVE"GAMMEL-THREAD"dem Rost keine Chance

Beitragvon omo » 24. Juli 2019, 09:31

Hallo Peregrino,
ich habe bei meinem Auto ca. 1 Handbreit weiter oben angebohrt, so ziemlich auf der Rundung/Übergang senkrecht zu waagerecht, damit man mit der Hohlraumsonde beide Richtungen erwischt. LG Oliver
Niva M EZ09/12 €5
omo
 
Beiträge: 377
Registriert: 11. August 2012, 08:46
Wohnort: Keltern

Re: DER ULTIMATIVE"GAMMEL-THREAD"dem Rost keine Chance

Beitragvon peregrino » 24. Juli 2019, 09:54

Danke Omo! üiiii
Bis dahin Olaf
Letzter Auf Der Autobahn -Taiga Bj.2016./ 6€ Norm

Hist.:Simson Star,RT125,ES250,Trabant601,Wartburg353(24Jahre ohne Gurte hint.),Manta,Honda Concerto,Nissan Almera, uuuu Lada Taiga
Benutzeravatar
peregrino
 
Beiträge: 1928
Registriert: 25. April 2017, 09:27

Re: DER ULTIMATIVE"GAMMEL-THREAD"dem Rost keine Chance

Beitragvon dirk2111 » 11. September 2019, 20:06

Wenn die A-Säule nicht verklebt ist, kommt der Erfolg einer Fettparty sichtbar hervor:

IMG_2913.jpg
IMG_2913.jpg (69.03 KiB) 1259-mal betrachtet


Schöne Grüße,
Dirk2111
--------------------------------------------------------------------
Priora 2171 Tagebuch - von EZ 2011 mit LPG Prins VSI 1 | Fremdeisen: 1995er Chevrolet Caprice Station
Meine KFZ Kleinteilbasteleien Youtube Playlist
dirk2111
 
Beiträge: 432
Registriert: 25. Februar 2019, 17:24

Re: DER ULTIMATIVE"GAMMEL-THREAD"dem Rost keine Chance

Beitragvon dirk2111 » 11. September 2019, 20:32

Die Verklebung von aussen hilft übrigens nicht gegen Rost an der Naht.

Es gibt immer Kondens am Dach was da runter läuft und für Rost sorgt wenn da nicht von innen gefettet wurde.

Schöne Grüße,
Dirk2111
--------------------------------------------------------------------
Priora 2171 Tagebuch - von EZ 2011 mit LPG Prins VSI 1 | Fremdeisen: 1995er Chevrolet Caprice Station
Meine KFZ Kleinteilbasteleien Youtube Playlist
dirk2111
 
Beiträge: 432
Registriert: 25. Februar 2019, 17:24

Re: DER ULTIMATIVE"GAMMEL-THREAD"dem Rost keine Chance

Beitragvon Beddong » 12. September 2019, 11:34

Na so war das aber nicht geplant...aber auch das ist machbar!

Die typische Stellen, vor allem links, hats erwischt. Das zeigt wieder, das die Behandlung mit Rostschutz vor allem in den Hohlräumen das A und O sind. Ruhig etwas puhlen und danach wieder MS drauf. Der Augenschein trügt nur all zu oft, wie ich auch wieder einmal feststellen musste. .,,.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild
Gude, de Andy
Warum einfach wenn´s auch "richtig" geht!
BSP-Niva
BMW X5 3.0d "Dickschiff"
Benutzeravatar
Beddong
 
Beiträge: 5418
Registriert: 5. August 2014, 21:52
Wohnort: PLZ 36269

Re: DER ULTIMATIVE"GAMMEL-THREAD"dem Rost keine Chance

Beitragvon Maikel » 12. September 2019, 12:58

Offensichtlich steht der Gute schon seit längerem trocken,
was Produkte wie “FF“, als “MS“
anbelangt.
Gruß

Maikel

Garaschniki. 8)

-NIVA only 2010-

-NIVA Grauimport 2007 - (Laufleistung über 300.000 km)



Bild
Benutzeravatar
Maikel
 
Beiträge: 1044
Registriert: 18. Januar 2014, 19:50

Re: DER ULTIMATIVE"GAMMEL-THREAD"dem Rost keine Chance

Beitragvon Beddong » 12. September 2019, 14:32

Da hast Du wohl recht, aber diese Stellen unter den Federtellern sind so oder so doof. Da hilft wirklich nur mal abschrauben und drunter schauen nach einer gewissen Zeit, um wirklich ganz sicher zu gehn. Ist zumindest meine Meinung. Der Riss am Lenkgetriebe ist im Übrigen nicht dem Gammel zuzuordnen, das war Ermüdung.
Gude, de Andy
Warum einfach wenn´s auch "richtig" geht!
BSP-Niva
BMW X5 3.0d "Dickschiff"
Benutzeravatar
Beddong
 
Beiträge: 5418
Registriert: 5. August 2014, 21:52
Wohnort: PLZ 36269

VorherigeNächste

Zurück zu Karosserie in Niva

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste