Münchener Offroad Fan

Hier könnt ihr euch Vorstellen.

Moderator: gcniva

Münchener Offroad Fan

Beitragvon Archer » 13. Juni 2018, 18:24

Servus zusammen,

Wollt mich auch mal kurz vorstellen. Wenn Euch die Vorgeschichte nicht so interessiert, einfach den Absatz überspringen ;-)

Also als passionierter Bergfahrer bin ich normalerweiser eher mit was zweisitzigem offenem unterwegs. Macht auch viel Spaß, ist aber für diverse beeindruckende Strecken abseits des Asphalts ausgesprochen untauglich. Daher wollte ich etwas mit einerseits ordentlich Bodenfreiheit und andererseits guter Geländetauglichkeit, denn auf einer matschigen Bergstrecke oder - wenn's ganz dick kommt - bei plötzlichem Schneeeinbruch jenseits der 2000m, kommt so schnell kein ADAC mehr. Die meisten SUVs sind technisch gesehen im Endeffekt nur leicht höhergelegte Minivans insofern fielen die schonmal aus. Zu groß sollte er auch nicht sein, ein gewisses Restmaß an Langstreckenkomfort wäre auch nicht schlecht, und bezahlbar sollte das ganze auch bleiben. An der Geländewagenfront wurde es da recht schnell dünn, wenn man sich nicht grad einen alten Pajero oder was vergleichbares antun möchte. Versteht mich nicht falsch: der Pajero ist sicher ein super Auto, aber ich bin kein Schrauber, also muß die Kiste laufen. Land Cruiser, Wrangler und Defender sind zu teuer und auch recht groß für enge Bergstrecken. Billig im Unterhalt sind sie auch nicht. Pickups sind mir definitiv zu groß, und ich kann mir der Ladefläche auch nichts anfangen. Im Endeffekt blieben nur der Samurai-Erbe "Jimny" und der Lada Niva übrig. Der Jimny wäre als relativ modernes Auto eigentlich der Favorit gewesen (Stichwort: Klimaanlage, elektrisch zuschaltbare Diffsperre) aber die ersten paar Kilometern auf einer schlechten Straße haben mich nicht unbedingt überzeugt. Der kleine Offroadzwerg ist zwar innen recht gediegen, bequem und auch leise, aber bei Unebenheiten, Schlaglöchern und Bodenwellen bockt der kleine schon ganz schön und gibt einem bei harten Schlägen auch gern mal einen Tritt ins Kreuz. Das macht auf dem Weg nach Ligurien sicher keine Freude, besonders weil auch der Kofferraum hinter den Rücksitzen fast nicht existent ist. Der Preis war dann der letzte Nagel für seinen Sarg.

Dei Probefahrt mit dem Lada war deutlich besser als erhofft. Er ist, wie wir alle wissen nicht übermotorisiert und recht laut, selbst wenn man die Lüftung nicht einschaltet, aber er hat Charme und ist unerwartet komfortabel. Flotte Fahrweise über Buckelpisten bügelt er wesentlich besser weg als der Jimny. Sitze sind bequem und bieten guten Seitenhalt, und trotz der 205er AT Reifen fährt er sich auf der Straße noch richtig gut und ist ausgesprochen agil, wenn's um die Kurve geht. Für seine 3,74m Länge bietet er außerdem sehr viel Platz. Armaturenbrett und Bedienelemente garantiert ohne jedliche Gedanken an Ergonomie entwickelt und für den 5. Gang braucht man Arme wie ein Orang-Utan. :-D
Ich mag die kleine Kiste wirklich. Zusätzlicher Vorteil: Jimnys gibt's wie Sand am Meer aber den Lada sieht man nur selten. In Kürze bekommt er noch ein Schiebefach spendiert. Einen ersten Ausflug mit Offroad Training hat er auch schon hinter sich und wir freuen uns schon auf einen Urlaub in den Alpen :-)

Für einige Tipps die ich hier schon lesen durfte, möchte ich mich noch bedanken und freu mich eine nette Community gefunden zu haben

Viele Grüße aus München
Taiga Bj. 2018, Koriander Metallic, Dotz schwarz, Glasdach
Benutzeravatar
Archer
 
Beiträge: 12
Registriert: 12. Juni 2018, 17:49

Re: Münchener Offroad Fan

Beitragvon Beddong » 13. Juni 2018, 18:47

Jetzt noch das Bj. in die Signatur, und die Vorstellung ist perfekt!

Willkommen bei denen, die immer für ein Lächeln oder Kopfschütteln auf der Straße sorgen. _..,
Liebe Grüße
Andy
Warum einfach wenn´s auch "richtig" geht!
Lada-Audi-Polo-Golf-Volvo-Chrysler-Benz-Omega-Toyota-Suzuki-BMW-Nisssn-Chevy Niva Bj.1989-2016
BMW X5 3.0d "Dickschiff"
Benutzeravatar
Beddong
 
Beiträge: 3694
Registriert: 5. August 2014, 21:52

Re: Münchener Offroad Fan

Beitragvon Archer » 13. Juni 2018, 21:20

Servus Beddong. Danke Dir. Wird gemacht :-)
Taiga Bj. 2018, Koriander Metallic, Dotz schwarz, Glasdach
Benutzeravatar
Archer
 
Beiträge: 12
Registriert: 12. Juni 2018, 17:49

Re: Münchener Offroad Fan

Beitragvon fiorino » 15. Juni 2018, 20:32

Hey Archer,

Grüße aus Andechs zurück!
LG
Flo

4x4 "M" Baujahr 2015. Grauimport in grün als Alltagsauto. Meiner seit km 000023

Wenn es einen Himmel gibt, dann trägt man dort Latzhosen und hat Öl verschmiertes Haar. Falls nicht, ist es nicht der Himmel.

Bild
Benutzeravatar
fiorino
 
Beiträge: 524
Registriert: 8. August 2015, 07:29
Wohnort: Andechs

Re: Münchener Offroad Fan

Beitragvon Defence » 15. Juni 2018, 20:41

Willkommen :) / Servus ;)
Lada 21214 der Beige "Jurek" >>> etwas modifiziert --- zusammen mit Beddong >>> ziemlich geil geworden das Gerät
Lada Niva Cabrio 1987
Benutzeravatar
Defence
 
Beiträge: 1544
Registriert: 26. April 2013, 05:46

Re: Münchener Offroad Fan

Beitragvon Monty » 18. Juni 2018, 19:48

Jo da sag I a a moal Servus aus Fahrenzhausen.
Monty
 
Beiträge: 91
Registriert: 8. Mai 2015, 06:53

Re: Münchener Offroad Fan

Beitragvon Defence » 18. Juni 2018, 20:29

Hey Nachbar,
Sers aus Vierkirchen pl,, kloa is de Welt k..
Lada 21214 der Beige "Jurek" >>> etwas modifiziert --- zusammen mit Beddong >>> ziemlich geil geworden das Gerät
Lada Niva Cabrio 1987
Benutzeravatar
Defence
 
Beiträge: 1544
Registriert: 26. April 2013, 05:46


Zurück zu Vorstellung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast