Vor ein paar Tagen in Fursten Forest / Fürstenau...

Vorstellung von Offroad Gelände

Moderator: gcniva

Vor ein paar Tagen in Fursten Forest / Fürstenau...

Beitragvon Tigertom » 5. April 2017, 18:11

Moin,

vor ein paar Tagen war ich das erste mal mit meinem kleinem dicken in Fursten Forest in Fürstenau:

Bild
Keine Angst vor den Großen... .,. .,. .,.


Bild
Auch nicht vor den ganz Großen... ih,,


Bild
Meine Tochter ist noch etwas kritisch. Ob das wohl gut geht...?


Bild
Typischer Anfängerfehler... .,. .,.


Bild
Hatte vergessen den Lufteinlass für die Heizung abzudecken....


Bild
Aber er hat durchgehalten... üiiii


Bild
Kurz inspizieren...


Bild

Dann etwas putzen und ab nach Hause. Bis zum nächsten mal... .,. .,. .,. .,.

Gruß
Tom
Lada Niva Model 2121 Bj.2005
Tigertom
 
Beiträge: 5
Registriert: 30. Januar 2017, 13:00

Re: Vor ein paar Tagen in Fursten Forest / Fürstenau...

Beitragvon christian@lada-ig.de » 6. April 2017, 05:54

Viel Spaß beim Elekrtik-Trockenlegen bzw. deren Korrosion vorbeugen. :evil:
Aber sowas übt ungemein :twisted:
Gruß
christian@lada-ig.de

"Ich hab da so ein ganz komisches Gefühl.....ich glaub´, das könnte Glück sein" Alan Arkin

2121 Bj.84/ 2101-2106 Bj.79-93/ 2109 Bj.94/ 2108 Bj.96/ MB W210K 2,9TD Bj.98/ Thunderbird Bj.94/ GrandMarquis Bj.97/ Explorer Bj.99

https://www.youtube.com/watch?v=gJSYeqXHm38
Benutzeravatar
christian@lada-ig.de
Moderator
 
Beiträge: 11489
Registriert: 12. Dezember 2006, 15:38
Wohnort: 46325 Borken

Re: Vor ein paar Tagen in Fursten Forest / Fürstenau...

Beitragvon Gustl » 6. April 2017, 06:32

Schöne Bilder ;)

Hoffentlich ist der Wagen gut gesandert? ;)

Falls nicht steht jetzt erstmal ne großzügige Fluid Film Dusche an...
Denk - immer - daran - mit - dem - Öl - nicht - spar - sam - sein!

2007er 21214 namens Fjodor. XXL Radlager vorn und hinten, manuelle 100% Sperre hinten, kurzes VTG, M Federn, M Schenkel, M Anschlagpuffer, 25er BJS oben, 10er BJS unten, 30mm näher am Himmel, 215/75R15 BFG MT KM2
Benutzeravatar
Gustl
Moderator
 
Beiträge: 1295
Registriert: 29. Juli 2013, 14:11
Wohnort: Wien

Re: Vor ein paar Tagen in Fursten Forest / Fürstenau...

Beitragvon Ogazi » 19. April 2017, 18:39

Lufteinlass für die heizung abdecken? das sollte ich vvillt vor dem mammutpark noch machen!

jemand ne idee wie ich das am besten anstelle?

grüße
marc
Niva 4x4 Only --> Bj.: 2010 "Svetlana"
Ogazi
 
Beiträge: 23
Registriert: 1. August 2016, 10:18
Wohnort: Remscheid

Re: Vor ein paar Tagen in Fursten Forest / Fürstenau...

Beitragvon Epicuro » 19. April 2017, 19:04

Ogazi hat geschrieben:Lufteinlass für die heizung abdecken? das sollte ich vvillt vor dem mammutpark noch machen!

jemand ne idee wie ich das am besten anstelle?

grüße
marc


Langsam durch die Pfützen fahren.
Die Luftansaugung ist bei einem serienmäßigen Niva irgendwo im Kühlergrill......
Und bevor Du auf Tauchfahrt gehst, solltest Du deinen Niva erst mal Wasserdicht machen.
Peter
"Wann ist aus Sex & Drugs & Rock 'n' Roll eigentlich Veganismus, Laktose-Intoleranz und Helene Fischer geworden?"Lemmy Kilmister
Lada Niva 4X4 M 07/2010 DEAX Chiptuning, Hyundai Genesis Coupe BK 38, Ford Transit 2.2 TD, Yamaha XZ 550S(Restaurierungsobjekt)
Bild
Benutzeravatar
Epicuro
 
Beiträge: 2979
Registriert: 16. Juli 2010, 13:31
Wohnort: Wuppertal

Re: Vor ein paar Tagen in Fursten Forest / Fürstenau...

Beitragvon Ogazi » 20. April 2017, 04:42

Epicuro hat geschrieben:
Ogazi hat geschrieben:Lufteinlass für die heizung abdecken? das sollte ich vvillt vor dem mammutpark noch machen!

jemand ne idee wie ich das am besten anstelle?

grüße
marc


Langsam durch die Pfützen fahren.
Die Luftansaugung ist bei einem serienmäßigen Niva irgendwo im Kühlergrill......
Und bevor Du auf Tauchfahrt gehst, solltest Du deinen Niva erst mal Wasserdicht machen.
Peter


Wasserdicht heißt? Lima hoch, diff entlüftung hoch, schnorchel dran und Zündung sowie lichtmaschine hoch? Oder gibt es da noch mehr?

Grüße aus der Nachbarsstadt :)
Marc
Niva 4x4 Only --> Bj.: 2010 "Svetlana"
Ogazi
 
Beiträge: 23
Registriert: 1. August 2016, 10:18
Wohnort: Remscheid

Re: Vor ein paar Tagen in Fursten Forest / Fürstenau...

Beitragvon Epicuro » 20. April 2017, 05:44

Ogazi hat geschrieben:Wasserdicht heißt? Lima hoch, diff entlüftung hoch, schnorchel dran und Zündung sowie lichtmaschine hoch? Oder gibt es da noch mehr?
Grüße aus der Nachbarsstadt :)
Marc

Wasserdicht heißt, mindestens einen Schnorchel so wie es der Kollege Tigertom verbaut hat, der die Bilder da gepostet hat. Ansonsten zieht sich der Motor Wasser in den Ansaugtrackt und schlimmstenfalls in den Motor. Wasser lässt sich nur nicht so leicht komprimieren wie Luft. Da sind dann Pleulstangen und im schlimmsten fall die Kurbelwelle ganz schnell an ihren Grenzen.
Lima muß nicht unbedingt hoch, wenn sie nach der Schlammdurchfahrt schnellstens mit klarem Wasser ausgespült wird.
Zündung hoch? Willst Du die aufs Dach bauen? Es gibt da so ein Spray, was die Elektrik wasserunempfindlich macht. Obs für die Zündung reicht weiss ich nicht.
Diffentlüftung hoch kann nicht schaden, nur wie willst Du die hintere Entlüftung vernünftig hoch legen? Schlauch bis in den Motorraum? Dann bist Du aber immer noch unter der Öffnung der Heizungsluftansaugung.

Der Niva ist und bleibt ein Schlechtwegefahrzeug. Der kann zwar mehr, aber wer es übertreibt muß die nötigen Fähigkeiten haben das Fahrzeug dahin umzubauen und auch das nötige Kleingeld _:: .
Ich persönlich brauche keine tiefen Wasserdurchfahrten in Geländeparks, ich muß mit dem Niva schließlich auch noch nach Hause kommen. Es gibt auch andere Wege. Im Mammutpark, der Schlamm ist aber auch extrem, mussten wir mal an einem Sonntag Vormittag 11 Limas wechseln.......
Peter
"Wann ist aus Sex & Drugs & Rock 'n' Roll eigentlich Veganismus, Laktose-Intoleranz und Helene Fischer geworden?"Lemmy Kilmister
Lada Niva 4X4 M 07/2010 DEAX Chiptuning, Hyundai Genesis Coupe BK 38, Ford Transit 2.2 TD, Yamaha XZ 550S(Restaurierungsobjekt)
Bild
Benutzeravatar
Epicuro
 
Beiträge: 2979
Registriert: 16. Juli 2010, 13:31
Wohnort: Wuppertal

Re: Vor ein paar Tagen in Fursten Forest / Fürstenau...

Beitragvon Fanto » 20. April 2017, 08:23

Ich bin immerwieder erstaunt mit welchen Reifen die Leute
ins Gelände fahren.
All das Wasser kam durch den Lufteinlass herein und lief euch über die Füsse ???

Alter Schwede.
Multi(02/2009)82000Km:Zweimaliger Karpatenveteran/Alpencrosser/kurzes VTG/Winde/BJS/perm Lüfter/Rockslider/Autom100% SperreHA/Lima oben;Deutz F2L612/5NK Baujahr 57 ; REX RS450 18`800 Km Baujahr 2006 ; Farymann Typ-E Baujahr ca 1957 ; Ichnehmmichauchnichtimmersoernst
Benutzeravatar
Fanto
 
Beiträge: 2954
Registriert: 20. November 2010, 19:03
Wohnort: Frankfurt am Main


Zurück zu Offroad Gelände in Niva

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast