Unterboden reinigen

Vorstellung von Offroad Gelände

Moderator: gcniva

Unterboden reinigen

Beitragvon KarstenWL » 15. Mai 2013, 00:34

Moin,
sagt einmal, wie reinigt ihr eigentlich Euren Unterboden, bzw. die unzähligen Ritzen und Kanten vom Matsch nach einem Offroadtag?
Nach meinem letzten Abenteuer und mangelnder ersten Reinigungsmöglichkeit vor Ort bin ich ein paar Tage später zur öffentlichen Waschbox gefahren und habe "ohne Ende" Dreck (und Unterbodenschutz) mit dem Hochdruckreiniger entfernt. Der Waschboxbetreiber wird mich vermutlich hassen wegen der Mengen an Matsch. Ich habe dort ca 10 Euro investiert um alles sichtbare zu entfernen.
Später, Zuhause, bin ich nochmal mit dem Wasserschlauch dabei gegangen und habe nochmal geschätzte 10kg raus gespült ( Ich habe es bis nächsten Tag trocken lassen, zusammengefegt und in die Ritzen der Zuwegung gefegt).
Was ist der sinnvollste Weg diesen steinharten Matsch des Offroadparks zu entfernen?
Tschau

Karsten

Bild
21214 MPI Euro5 ABS Bj. 2012, VW Scirocco Typ 13 2.0 TDI 2010, BMW K1100RS 1993, Honda CX500 (Güllepumpe) 1980
Benutzeravatar
KarstenWL
 
Beiträge: 1244
Registriert: 21. November 2012, 00:45
Wohnort: 21629 Neu Wulmstorf

Re: Unterboden reinigen

Beitragvon Hobbit-Express » 15. Mai 2013, 05:32

Wenn möglich sollte erst gar nicht so lange warten bis der Matsch getrocknet ist. Dann wird es schwerer den Mist mit dem Hochdruckreiniger zu entfernen.
Wenn es getrocknet ist würd ich das Zeug grob mit einem Schraubendreher abkratzen, am besten auf 'nem Waldparkplatz und dann in eine Waschbox fahren.
Mir wäre das zu heiß damit solange zu warten, vor allem wenn der Kühler Matsch abbekommen hat. Zudem ist es für andere Verkehrsteilnehmer nicht ungefährlich wenn
sich während der Fahrt Brocken vom Fahrzeug lösen. Die Rennleitung versteht da keinen Spaß.

Hab letztes Jahr im Mammutpark nicht schlecht gestaunt wieviel Dreck der Niva aufnehmen kann und wo das alles hängen bleibt.
Auf dem Heimweg fuhr ich hinter Tobias und da haben sich einige Male Brocken und Steine gelöst.....trotz intensiver Reinigung vor Ort.
Die sind quer über die Bahn gerutscht und zweimal hat es meinen Niva getroffen.
Zuhause hab ichTage später noch einen großen Eimer mit Dreck und Steinen unten rausgeholt.
2121 1,7i
Bj. 2008 EZ 2009
Benutzeravatar
Hobbit-Express
 
Beiträge: 801
Registriert: 5. September 2010, 13:42

Re: Unterboden reinigen

Beitragvon wLADAmir » 15. Mai 2013, 05:58

Hobbit-Express hat geschrieben:Auf dem Heimweg fuhr ich hinter Tobias und da haben sich einige Male Brocken und Steine gelöst.....trotz intensiver Reinigung vor Ort.
Die sind quer über die Bahn gerutscht und zweimal hat es meinen Niva getroffen.


:oops:

Grundsätzlicher Fehler war, die Bleche unter dem Motor vor dem Reinigen nicht zu entfernen. Sind diese weg, kann man "relativ leicht" mit dem HD-Reiniger dein Matsch wegblasen, der ev Kühlung / Lenkung etc bedroht. Und dann: Lenkung schräg stellen, drauf halten. Luxusversion: Rangierwagenheber mitnehmen, Auto schräg stellen. Und ein Döslein FF zum Nachfetten.

10 EUR sind weg wie nix, nach einem Tag Rückegasse bin ich lässig 15-20 EUR los.
Niva M[/url], ABS, Bj 2013: Schönheit aus Lettland, wurde sachte eingefahren. Mein Lebensabschnittsgefährt.
Niva M, Bj 2011: Pananiva, das Arbeits- und Geländetier, heldenhaft am 07.12.2013 im Nahkampf mit einen Panamera gefallen, nun dem Erwin vermacht.
Niva Kosak, Bj 1992: Jakov, unverbastelter 1600er mit Löchern in Dach, Arschbacken und Auspuff aber 2 neuen Schwellern
Niva L Bj 1990: Der Blaue Blitz, mit Voltyre laut wie die Sau, "brakes like a duck on a frozen lake"
Niva Bj 1989: машина, ein rostiger 1600er, in Unkenntnis seiner Schäden gekauft und nun seziert
Niva Bj 1985: Heinrich der VI., auf mürben Voltyre DOT 33.85 auf dem Weg zum "H"-Kennzeichen
Not for science, just for fun: Klick
Benutzeravatar
wLADAmir
 
Beiträge: 14571
Registriert: 26. Juli 2011, 21:51
Wohnort: Stuttgart

Re: Unterboden reinigen

Beitragvon powdersnow » 15. Mai 2013, 09:14

Trocknen lassen und von selber abfallen lassen ,,.. Dreck schützt vor Steinschlag usw. _..,
Ein zwei mal im Jahr wird alles ausgespült und nachkonserviert.

Die Reifen müssen sauber sein, sodass kein Dreck geschleudert wird. Die freie Sicht muss gegeben sein.
Dann ist der Polzei egal wie dreckig das Auto ist. Wurde sogar schon auf der Autobahn mit reichlich feuchten
Boden auf Niva verteilt gestoppt. Hab gleich versucht zu erklären und zu entschärfen das ich so auf die Autobahn
fahre. Polizisten schauten nur auf die Reifen und eben alle Gläser. Da war alles soweit sauber und so meinte er nur
viel Spaß beim Reinigen- gute Weiterfahrt.


Gruß Jakob
Niva 1600 2121-1 Bj. 86, ca.180tkm / Kalina 1400 1117 Bj. 11, ca.70tkm / If we were meant to stay in one place, we´d have roots instead of feet.
Benutzeravatar
powdersnow
 
Beiträge: 8540
Registriert: 5. Januar 2008, 16:16
Wohnort: Wienerwald

Re: Unterboden reinigen

Beitragvon Defence » 27. Juli 2013, 18:11

KarstenWL hat geschrieben:Moin,

Was ist der sinnvollste Weg diesen steinharten Matsch des Offroadparks zu entfernen?



Bei mir in der naehe gibt es ein Bauernzubringer under den Gleisen durch, offizielle Strasse durch einen kleinen Fluss k.. 50 cm tief min. paarmal hin und her fertisch........
Das kannste schon so machen, aber dann ist es halt kacke.
Lada 21214 der Beige "Jurek" >>> etwas modifiziert --- zusammen mit Beddong >>> ziemlich geil geworden das Gerät
Lada Niva Cabrio 1987
Benutzeravatar
Defence
 
Beiträge: 1520
Registriert: 26. April 2013, 05:46

Re: Unterboden reinigen

Beitragvon Marcel1505 » 27. Juli 2013, 18:45

Defence hat geschrieben:
KarstenWL hat geschrieben:Moin,

Was ist der sinnvollste Weg diesen steinharten Matsch des Offroadparks zu entfernen?



Bei mir in der naehe gibt es ein Bauernzubringer under den Gleisen durch, offizielle Strasse durch einen kleinen Fluss k.. 50 cm tief min. paarmal hin und her fertisch........

wo ist das?
MfG der Marcel


Lada Niva '01 1,7SPI nen bissl´höher, nen paar andere Räder, ein perfekt überholtes Getriebe und das supermegageile kurze VTG vom Olaf Vogel. Eine Winde an der Front, ein stabiler Unterbodenschutz unten drunter und durch Rolf´s Hilfe eine nach oben gesetzte LiMa. Leider verkauft :(

Land Rover Defender 90 TD5 mit großen LLK, geänderter Auspuffanlage und SKN Mapping. 2 ARB Achssperren. FOX Racing Shocks, ORE Achslenker, überall Polybuchsen. Verstärkte Homokineten, Steckachsen mit Abrisskante und Mitnehmer von KAM. Verstärkte Lenk- und Spurstange. Elbe Doppelgelenkkardanwelle. 2 Optima Gelbatterien. Extec Stoßstange mit 6T Winde. Extec Unterfahrschutz. 2 Diffschutzplatten. 60 Liter Extec Zusatztank.
Benutzeravatar
Marcel1505
 
Beiträge: 595
Registriert: 21. Februar 2013, 09:54
Wohnort: Barchfeld

Re: Unterboden reinigen

Beitragvon Uli1979 » 27. Juli 2013, 20:11

Ich fahr´s Auto auf Böcke, alle Anbauteile weg, schwing mich in die Wathose und weiche erst alles mit dem Gartenschlauch ein! Dann wird alles gemütlich rausgewaschen... sehr angenehm wenn man den alten Dorfbrunnen im Garten hat :mrgreen:

Dampfstrahler nehm ich so gut wie nie.... wäscht mir zu viel Fett ab!
Es is doch immer das Gleiche, nur anders....

guckst Du: http://www.youtube.com/user/Grobstollig

Sprinter 316CDi (Alltagsauto, Zugfahrzeug, Zweitwohnung, Teiletaxi)
Niva Only Bj. 2008 (zum Reisen, Fischen und Spaß haben)
Yamaha SR 500 Bj. 1979 (stillgelegt, wartet auf Wiederbelebung)
U403 Bj. 1968 OM352 (im Aufbau, Forst- und Sonntagsfahrzeug)
Benutzeravatar
Uli1979
Moderator
 
Beiträge: 4676
Registriert: 12. April 2008, 12:00
Wohnort: Finning

Re: Unterboden reinigen

Beitragvon Defence » 28. Juli 2013, 03:36

Marcel1505 hat geschrieben:
Defence hat geschrieben:
KarstenWL hat geschrieben:Moin,

Was ist der sinnvollste Weg diesen steinharten Matsch des Offroadparks zu entfernen?



Bei mir in der naehe gibt es ein Bauernzubringer under den Gleisen durch, offizielle Strasse durch einen kleinen Fluss k.. 50 cm tief min. paarmal hin und her fertisch........

wo ist das?

377 km entfernt von Dir, leider ü..
Das kannste schon so machen, aber dann ist es halt kacke.
Lada 21214 der Beige "Jurek" >>> etwas modifiziert --- zusammen mit Beddong >>> ziemlich geil geworden das Gerät
Lada Niva Cabrio 1987
Benutzeravatar
Defence
 
Beiträge: 1520
Registriert: 26. April 2013, 05:46

Re: Unterboden reinigen

Beitragvon salzernstdieter » 5. April 2018, 10:37

Ich finde es auch immer wieder sehr anstrengend bis wirklich der ganz Dreck weg ist...
salzernstdieter
 
Beiträge: 6
Registriert: 14. März 2018, 15:29


Zurück zu Offroad Gelände in Niva

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast