Batterie

Fragen und Antworten über LadaWiki

Moderator: gcniva

Batterie

Beitragvon Prallex » 7. Januar 2014, 13:35

http://www.ladawiki.de/index.php/Batterie

Maße :
Länge : 241
Breite : 175
Höhe : 175

Bin nicht in der Lage das zu ändern...
Lada Niva 4x4 2004 Euro 3 / Zündapp R50 Bj 1977
„Wenn es mehrere Möglichkeiten gibt, eine Aufgabe zu erledigen, und eine davon in einer Katastrophe endet oder sonstwie unerwünschte Konsequenzen nach sich zieht, dann wird es jemand genau so machen.“ Captain Murphy
Prallex
 
Beiträge: 79
Registriert: 21. Oktober 2013, 18:34

Re: Batterie

Beitragvon koppwolle » 7. Januar 2014, 13:52

wenn du nicht im Wiki angemeldet bist, kannst du dort "nur" lesen....
habe deine maße zugefügt, danke.

grüße
andrea
NIVA Diesel 1,9 ´97 Rallye-Niva * bei YT * Niva Wiki
koppwolle
 
Beiträge: 767
Registriert: 30. Mai 2009, 14:51
Wohnort: Sachsen

Re: Batterie

Beitragvon Rostgestell » 7. Januar 2014, 15:06

Hallo,

das sind die Abmessungen der Originalbatterie.

Vielleicht kann man die maximal möglichen Werte gleich entsprechend ändern? Das Fach ist am Blech ca. 280 mm breit (+- Toleranzen). Die originale Plastikschale in der die Batterie steht müsste ich noch messen. Die Maximale Bauhöhe ist größer als 190 mm. Die Breite dürfte auch erst durch die Blechlasche des Spannhakens begrenzt sein und damit größer 190 mm.

Die Maße der Plastikschale (innen) sind: 242 mm x 172 mm

Grüße
Gernot
Zuletzt geändert von Rostgestell am 8. Januar 2014, 16:47, insgesamt 3-mal geändert.
Das Gesetz macht alle gleich, doch Gerechtigkeit geht an den Meistbietenden.
Niva M 2012 LPG BRC
R100GS PD
Rostgestell
 
Beiträge: 455
Registriert: 6. Mai 2012, 21:07

Re: Batterie

Beitragvon Prallex » 7. Januar 2014, 15:46

DANKE!!!
Lada Niva 4x4 2004 Euro 3 / Zündapp R50 Bj 1977
„Wenn es mehrere Möglichkeiten gibt, eine Aufgabe zu erledigen, und eine davon in einer Katastrophe endet oder sonstwie unerwünschte Konsequenzen nach sich zieht, dann wird es jemand genau so machen.“ Captain Murphy
Prallex
 
Beiträge: 79
Registriert: 21. Oktober 2013, 18:34

Re: Batterie

Beitragvon Harry » 5. November 2014, 13:40

Ziemlich hauteng und derzeit bei mir im Niva M drinne, ist ne Exide EA755
•Maße (L x B x H): 270 x 173 x 222 mm

Nach oben ist noch etwas Luft bevor die Motorhaubendaemmung kommt.
In alle anderen Richtungen geht nicht mehr viel.

Achja, Plastikschale muss raus, braucht aber eh kein Mensch.

Gruss,

Harry
Niva M (BJ 2010) - seit 2012 daily driver | Nolden LED headlights und Vision-X 25 Watt LED beams | Maxxis MA W2 185/75 r16 @3.5 bar fuern Winter | Kumho KL71 195R15 @2.2 bar fuers restliche Jahr | Torsen Diff Sperre hinten (30%-100%) | Koni Heavy Track Shocks
1600 Niva Spezial (BJ 1993) mit Olaf Vogel VTG - seit 1998 daily driver - 2012 retired
Benutzeravatar
Harry
 
Beiträge: 57
Registriert: 11. April 2014, 12:48
Wohnort: Friedberg, Bayern

Re: Batterie

Beitragvon wLADAmir » 5. November 2014, 14:23

Harry hat geschrieben:Achja, Plastikschale muss raus, braucht aber eh kein Mensch.

Gruss,

Harry


Braucht IMHO jeder, der keine wartungsfreie Batterie hat, weil Säure überlaufen kann.
Niva M[/url], ABS, Bj 2013: Schönheit aus Lettland, wurde sachte eingefahren. Mein Lebensabschnittsgefährt.
Niva M, Bj 2011: Pananiva, das Arbeits- und Geländetier, heldenhaft am 07.12.2013 im Nahkampf mit einen Panamera gefallen, nun dem Erwin vermacht.
Niva Kosak, Bj 1992: Jakov, unverbastelter 1600er mit Löchern in Dach, Arschbacken und Auspuff aber 2 neuen Schwellern
Niva L Bj 1990: Der Blaue Blitz, mit Voltyre laut wie die Sau, "brakes like a duck on a frozen lake"
Niva Bj 1989: машина, ein rostiger 1600er, in Unkenntnis seiner Schäden gekauft und nun seziert
Niva Bj 1985: Heinrich der VI., auf mürben Voltyre DOT 33.85 auf dem Weg zum "H"-Kennzeichen
Not for science, just for fun: Klick
Benutzeravatar
wLADAmir
 
Beiträge: 14575
Registriert: 26. Juli 2011, 21:51
Wohnort: Stuttgart

Re: Batterie

Beitragvon Harry » 5. November 2014, 14:46

Die neumodische Plastikschale kennt mein 1993 Spezial schon mal gar ned, weil der vom Kauf ab schon keine drin hatte :D
Also gings frueher auch ohne;)

Gruss,

Harry
Niva M (BJ 2010) - seit 2012 daily driver | Nolden LED headlights und Vision-X 25 Watt LED beams | Maxxis MA W2 185/75 r16 @3.5 bar fuern Winter | Kumho KL71 195R15 @2.2 bar fuers restliche Jahr | Torsen Diff Sperre hinten (30%-100%) | Koni Heavy Track Shocks
1600 Niva Spezial (BJ 1993) mit Olaf Vogel VTG - seit 1998 daily driver - 2012 retired
Benutzeravatar
Harry
 
Beiträge: 57
Registriert: 11. April 2014, 12:48
Wohnort: Friedberg, Bayern

Re: Batterie

Beitragvon wLADAmir » 5. November 2014, 15:18

Jo, dann mach's halt ohne.
Niva M[/url], ABS, Bj 2013: Schönheit aus Lettland, wurde sachte eingefahren. Mein Lebensabschnittsgefährt.
Niva M, Bj 2011: Pananiva, das Arbeits- und Geländetier, heldenhaft am 07.12.2013 im Nahkampf mit einen Panamera gefallen, nun dem Erwin vermacht.
Niva Kosak, Bj 1992: Jakov, unverbastelter 1600er mit Löchern in Dach, Arschbacken und Auspuff aber 2 neuen Schwellern
Niva L Bj 1990: Der Blaue Blitz, mit Voltyre laut wie die Sau, "brakes like a duck on a frozen lake"
Niva Bj 1989: машина, ein rostiger 1600er, in Unkenntnis seiner Schäden gekauft und nun seziert
Niva Bj 1985: Heinrich der VI., auf mürben Voltyre DOT 33.85 auf dem Weg zum "H"-Kennzeichen
Not for science, just for fun: Klick
Benutzeravatar
wLADAmir
 
Beiträge: 14575
Registriert: 26. Juli 2011, 21:51
Wohnort: Stuttgart

Re: Batterie

Beitragvon Sebastian / endurofant » 5. November 2014, 15:38

Der 93er hätte aber so eine Gummieinlage mit hohem Rand haben sollen.
nicht mehr aktiv, aber jederzeit zu erreichen unter:

sebastian@niva-stammtisch.de
https://www.youtube.com/user/NivaWiki
Benutzeravatar
Sebastian / endurofant
 
Beiträge: 6574
Registriert: 4. Oktober 2004, 19:08


Zurück zu LadaWiki.de

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast