Transsylvania Trophy 2018

Reiseberichte, Ausflüge, etc. Am liebsten mit reichlich Bildmaterial!

Moderator: gcniva

Transsylvania Trophy 2018

Beitragvon n4ttl » 23. Juni 2018, 07:00

So, gestern zurückgekommen von der Transsylvania Trophy 2018. Wollte im Vorfeld nicht zuviel Wind machen, deswegen poste ich es erst jetzt -- der Niva hätte ja nicht durchkommen können.
Die Transsylvania Trophy findet in der Ukraine (nicht in Rumänien) statt und Romi, der die Niva-Touren macht, ist einer der Veranstalter. Wir haben uns letztes Jahr angemeldet und wollten mit zwei Nivas fahren. Leider musste der Fahrer vom anderen Niva kurzfristig vier Wochen vor Start wegen einer Beinverletzung absagen, und so wurde der zweite Wagen ein dreiachsiger Pinzgauer. Ich hatte in bisschen Angst, dass ich mit dem Niva den Pinzi nicht bergen könnte, aber das hat sogar funktioniert.

Unser Team waren MilTaiga, Alex75, Sascha (als Ersatz für Baertl) und ich

Als ich die anderen Fahrzeuge gesehen habe, wurde mir schlecht. Lauter getunte Land Rovers, Jeeps, G-Wägen, etc. Geliftet wie Hölle, mit mindestens doppelt soviel PS wie ich und Rädern groß wie Häuser... trotzdem hat sich der Niva sehr gut geschlagen. Nach dem ersten Tag waren wir im Mittelfeld (Platz 13 von 26 Teams), am zweiten Tag sind wir aufgrund eines Navigationsfehlers etwas ins Hintertreffen geraten und waren 19.. Dummerweise hatte ich am dritten Tag ziemlich am Anfang auf einer sehr steilen, steinigen Stelle mitten im Wald auf 900 m einen Steckachsenbruch. Wir haben den Niva dort dann an eine flachere Stelle gewincht und mit Unterstellböcken und Spanngurten in die Waagrechte gebracht. Hätten wir die Ersatzteile mitgehabt, hätten wir vielleicht noch weiterfahren können, so aber mussten sie aus dem 120 km entfernten Ushgorod angeliefert werden, deswegen konnten wir erst um 1500 die neuen Teile verbauen. Immerhin kann ich jetzt hinteres Differenzial + Steckachsen im Wald wechseln pl,, -- durch diese Panne habe ich meinen Izh-techno 100% Blokka (eine 100%ige Diffsperre hinten) verloren und musste mit normalen Differenzial weiterfahren. Wir haben dadurch die Wertung für den 3. Tag verloren.

Am vierten Tag hatten wir gleich in der Früh Probleme mit dem Pinzgauer, der plötzlich Leistungsprobleme hatte, da hat aber ein Ölwechsel abhilfe geschaffen. Nachdem es aber für den Pinzi in der UA schwerer ist Ersatzteile zu bekommen, haben wir kein Risiko eingehen wollen und sind vorsichtig über Straßen zum Zielpunkt gefahren. Dadurch bekamen wir schlechteste Zeit + 2 h Strafzeit. Danach gabs Besprechung, ob wir weitermachen oder nicht. Alex, der Pinzifahrer wollte kein Risiko eingehen und so beschloss ich, alleine weiterzufahren. Die netten Burschen von Jeeps4Fun waren so nett, mich als drittes Auto in ihrer Runde mitfahren zu lassen.

5. und letzter Tag mit den Jeeps war für mich der anstrengenste... die Jeeps sind tw. 50 kmH im Gelände gefahren und ich hatte mit meinem kleinen Russen Probleme, nachzukommen, aber habe es geschafft. War sehr fordernd aber auch sehr toll.

In der Gesamtwertung sind wir letzte mit 20. Platz geworden, ein Wagen ausgefallen, ein Tag komplett verloren... aber der Niva stand am Ende noch immer uuuu Und wenn man bedenkt, dass viele andere Teams mit stärkeren, getunteren Wägen ausgefallen sind bin ich schon sehr stolz auf meinen Yuri. In den nächsten Tagen werde ich noch Fotos und Filmchen auf unserem Blog zur Verfügung stellen.
lg
Nattl

Lada Niva/Taiga 4x4 1.7i BJ 2015
Einen Land Rover oder Jeep kann jeder fahren...
Benutzeravatar
n4ttl
 
Beiträge: 159
Registriert: 3. Mai 2016, 07:51
Wohnort: Mödling

Re: Transsylvania Trophy 2018

Beitragvon n4ttl » 23. Juni 2018, 08:12

Erste Auswahl an Fotos gibt es mal hier: http://4x4-mud-bandits.at/index.php/tra ... ophy-2018/
lg
Nattl

Lada Niva/Taiga 4x4 1.7i BJ 2015
Einen Land Rover oder Jeep kann jeder fahren...
Benutzeravatar
n4ttl
 
Beiträge: 159
Registriert: 3. Mai 2016, 07:51
Wohnort: Mödling

Re: Transsylvania Trophy 2018

Beitragvon Troll » 23. Juni 2018, 08:59

Glückwunsch!
1. zur Entscheidung mit zu machen
2. das ihr angekommen seit
Ist; Urban €6 von der Stange + Lampen-/Bügel
Isuzu Dmax 3S. Kipper
War; Alfa 156 Sportwagon 2.0 16V JTS, Volvo 945, Defender 110TDI, Isuzu Trooper 2,6i, div. Moppeds
Benutzeravatar
Troll
 
Beiträge: 94
Registriert: 21. Mai 2018, 20:51

Re: Transsylvania Trophy 2018

Beitragvon powdersnow » 26. Juni 2018, 17:02

n4ttl hat geschrieben:In der Gesamtwertung sind wir letzte mit 20. Platz geworden, ein Wagen ausgefallen, ein Tag komplett verloren... aber der Niva stand am Ende noch immer Und wenn man bedenkt, dass viele andere Teams mit stärkeren, getunteren Wägen ausgefallen sind bin ich schon sehr stolz auf meinen Yuri.

Völlig zu Recht! üiiii

Ersten Platz habt ihr Mudbandits jedenfalls bezüglich Gelassenheit und Kinderfreude gemacht! üiiii Kein anderes Team stoppte so oft zur Freude der Kinder und Picknickte gemütlich neben den Autos sitzend. 8)



Als Teil des Teams hier noch mal ein großes DANKE an alle Teilnehmer für den guten Ablauf und der Hoffnung auf eine baldige Wiederholung!


Gruß Jakob
Niva 1600 2121-1 Bj. 86, ca.180tkm / Kalina 1400 1117 Bj. 11, ca.70tkm / Ich fürchte mich vor dem Tag, an dem die Technologie unsere Menschlichkeit übertrifft. Auf der Welt wird es nur noch eine Generation aus Idioten geben. Albert Einstein
Benutzeravatar
powdersnow
 
Beiträge: 8685
Registriert: 5. Januar 2008, 16:16
Wohnort: Wienerwald

Re: Transsylvania Trophy 2018

Beitragvon koppwolle » 26. Juni 2018, 22:14

Respekt.....tolle Sache!

Grüße
andrea
NIVA Diesel 1,9 ´97 Rallye-Niva * bei YT * Niva Wiki
koppwolle
 
Beiträge: 763
Registriert: 30. Mai 2009, 14:51
Wohnort: Sachsen

Re: Transsylvania Trophy 2018

Beitragvon n4ttl » 27. Juni 2018, 14:30

powdersnow hat geschrieben:
n4ttl hat geschrieben:In der Gesamtwertung sind wir letzte mit 20. Platz geworden, ein Wagen ausgefallen, ein Tag komplett verloren... aber der Niva stand am Ende noch immer Und wenn man bedenkt, dass viele andere Teams mit stärkeren, getunteren Wägen ausgefallen sind bin ich schon sehr stolz auf meinen Yuri.

Völlig zu Recht! üiiii

Ersten Platz habt ihr Mudbandits jedenfalls bezüglich Gelassenheit und Kinderfreude gemacht! üiiii Kein anderes Team stoppte so oft zur Freude der Kinder und Picknickte gemütlich neben den Autos sitzend. 8)



Als Teil des Teams hier noch mal ein großes DANKE an alle Teilnehmer für den guten Ablauf und der Hoffnung auf eine baldige Wiederholung!


Gruß Jakob


Danke Jakob. Wir haben ca. drei Kilogramm Schoki (Mars, Milky Way, Twix, Bounty, Smarties etc. in Miniform) für die Ukrainischen Kinder mitgenommen. Und ja, die anderen Teams habens irgendwie nicht gepackt, wenn wir ihnen aus den Campingstühlen bei Kaffee und Kuchen zugeprostet haben, als sie uns überholt haben. Dabei: ohne Steckachsenbruch am 3. Tag und somit Ausfall in der Wertung an diesem Tag hätten wir evtl. sogar einen Platz im Mittelfeld gehabt pl,,

Langer Rede kurzer Sinn: Niva fahren macht genausoviel Spaß wie große Autos fahren, ist aber um Eckhäuser billiger und ich kann sogar als Mädel mitten im Wald auf 900 m beide Steckachsen und das Differenzial tauschen inkl. Ölwechsel und danach weiterfahren... uuuu
lg
Nattl

Lada Niva/Taiga 4x4 1.7i BJ 2015
Einen Land Rover oder Jeep kann jeder fahren...
Benutzeravatar
n4ttl
 
Beiträge: 159
Registriert: 3. Mai 2016, 07:51
Wohnort: Mödling

Re: Transsylvania Trophy 2018

Beitragvon Marti » 2. Juli 2018, 17:07

Hallo Nattl,
super das du teilgenommen hast.
Beim Anbilck der super getunten Autos bekomme ich auch immer so ein Gefühl sehr klein zu sein.
Aber,.... die kochen auch nur mit Wasser.
Und mit dem Niva kommst du echt weit und mit Grips und etwas Glück sogar sehr weit.
Freue mich schon auf die Berichte.
LG Marti
Zuletzt geändert von Marti am 2. Juli 2018, 18:03, insgesamt 1-mal geändert.
Lada Niva 21214 rot EZ 6.09 Berlin IG399
Marti
 
Beiträge: 137
Registriert: 27. Januar 2013, 14:03

Re: Transsylvania Trophy 2018

Beitragvon Beddong » 2. Juli 2018, 17:59

Coole Nummer, jetzt hab ich auch ne Vorstellung ;-)
Liebe Grüße
Andy
Warum einfach wenn´s auch "richtig" geht!
Lada-Audi-Polo-Golf-Volvo-Chrysler-Benz-Omega-Toyota-Suzuki-BMW-Nisssn-Chevy Niva Bj.1989-2016
BMW X5 3.0d "Dickschiff"
Benutzeravatar
Beddong
 
Beiträge: 3790
Registriert: 5. August 2014, 21:52

Re: Transsylvania Trophy 2018

Beitragvon skywalker » 3. Juli 2018, 09:08

Hui, den Thread hab ich ja ganz übersehen!
Gratulation zum Ankommen! Reschpekt!
Lada 4x4, EZ 10/2014, Euro5, + AHK, 60.000km am 11.8.2018
Das Niva-Diva-Tagebuch: http://you-live-you-learn-lada4x4.blogspot.co.at/ . Chronik: http://you-live-you-learn-lada4x4.blogspot.co.at/p/blog-page.html
Mottos: "Hauptsache sie fährt" sowie "Der russische Inscheniööaah wird sich was dabei gedacht haben"
Benutzeravatar
skywalker
 
Beiträge: 637
Registriert: 23. Juni 2014, 14:40
Wohnort: Wien

Re: Transsylvania Trophy 2018

Beitragvon n4ttl » 9. Juli 2018, 20:00

Hier mal ein Video von der Trophy.

https://www.youtube.com/watch?v=am_VBsQg_rQ
lg
Nattl

Lada Niva/Taiga 4x4 1.7i BJ 2015
Einen Land Rover oder Jeep kann jeder fahren...
Benutzeravatar
n4ttl
 
Beiträge: 159
Registriert: 3. Mai 2016, 07:51
Wohnort: Mödling

Re: Transsylvania Trophy 2018

Beitragvon n4ttl » 16. Juli 2018, 06:39

Die Veranstalter haben jetzt auch tolle Fotos von der Veranstaltung ins Netz gestellt.
Darunter sind auch ein paar fesche Fotos von meinem kleinen Russen. üiiii

https://www.4wdlive.de/new-gallery/
lg
Nattl

Lada Niva/Taiga 4x4 1.7i BJ 2015
Einen Land Rover oder Jeep kann jeder fahren...
Benutzeravatar
n4ttl
 
Beiträge: 159
Registriert: 3. Mai 2016, 07:51
Wohnort: Mödling

Re: Transsylvania Trophy 2018

Beitragvon powdersnow » 16. Juli 2018, 22:55

Auch 2019 wird es wieder DIE Transsylvanien Trophy geben üiiii üiiii

Hoffentlich mit mehr Nivas am Start... und natürlich im Ziel uuuu


vorfreudige Grüße Jakob
Niva 1600 2121-1 Bj. 86, ca.180tkm / Kalina 1400 1117 Bj. 11, ca.70tkm / Ich fürchte mich vor dem Tag, an dem die Technologie unsere Menschlichkeit übertrifft. Auf der Welt wird es nur noch eine Generation aus Idioten geben. Albert Einstein
Benutzeravatar
powdersnow
 
Beiträge: 8685
Registriert: 5. Januar 2008, 16:16
Wohnort: Wienerwald

Re: Transsylvania Trophy 2018

Beitragvon lada-horst » 17. Juli 2018, 09:19

Hallo,

bin eben erst auf das Thema hier gestoßen.

Natascha: Respekt und volle Anerkennung von meiner Seite.

So ne Tour mit nem Niva anzugehen, und dann trotz aller Schwierigkeiten durch zuziehen / zu Ende zu fahren.

Gruß

Horst
Niva: 21214, EZ 07, Prins LPG, Alltags Familienauto, Arbeitsgerät, Zugfahrzeug, Reise - Tourwagen, Spaßmobil, Gelegenheits Trial Niva.
Benutzeravatar
lada-horst
 
Beiträge: 2188
Registriert: 27. Dezember 2005, 20:38
Wohnort: Landkreis Uelzen / Niedersachsen

Re: Transsylvania Trophy 2018

Beitragvon n4ttl » 19. Juli 2018, 08:28

powdersnow hat geschrieben:Auch 2019 wird es wieder DIE Transsylvanien Trophy geben üiiii üiiii

Hoffentlich mit mehr Nivas am Start... und natürlich im Ziel uuuu


vorfreudige Grüße Jakob


ich suche einen zweiten Niva -- Pilot und Copilot. Wagen muss halt etwas...hüstel... hergerichtet sein. Nachdem der Jakob ja schwächelt und wieder als Organisator teilnimmt...
Startgebühr ca. 800 Euro pro Person.
Meldet euch! uuuu
lg
Nattl

Lada Niva/Taiga 4x4 1.7i BJ 2015
Einen Land Rover oder Jeep kann jeder fahren...
Benutzeravatar
n4ttl
 
Beiträge: 159
Registriert: 3. Mai 2016, 07:51
Wohnort: Mödling

Re: Transsylvania Trophy 2018

Beitragvon powdersnow » 19. Juli 2018, 10:52

lada-horst hat geschrieben:Natascha: Respekt und volle Anerkennung von meiner Seite.

So ne Tour mit nem Niva anzugehen, und dann trotz aller Schwierigkeiten durch zuziehen / zu Ende zu fahren.

Ihr könnt euch vorstellen wie Nattl und ihr Niva belächelt wurden. Doch sie hat zusammen mit ihrem Team gezeigt was unser Schlechtwegefahrzeug alles kann! üiiii

Für 2019 hofft Romi und das ganze Trophyteam auf stärkere Nivabeteiligung omm .v.
Die Strecken werden bewusst so ausgewählt das eben groß und stark nicht so oft von Vorteil ist :idea:

Ein gut gewartetet Niva mit guten etwas größeren Reifen hat durch aus die Möglichkeit am Ende ganz vorne dabei zu sein 8)
n4ttl hat geschrieben:Nachdem der Jakob ja schwächelt und wieder als Organisator teilnimmt...

Ganz Richtig! Ich werde wieder Romi und das restliche Team unterstützen. Hatte Romi schon vor vier Jahren meine Unterstützung versprochen, und das bleibt auch so... obwohl es natürlich schon reizvoll wäre teil zu nehmen...

Ihr habt alle hier im Forum die ersten zaghaften Beginne miterlebt, manche sogar hautnah: On the ways of Transsylvania Trophy 1995
Und jetzt ist Romis großer Traum Wirklichkeit geworden.
Als kleiner Bub bekam er einst von drei Teilnehmern Pickerl geschenkt, eine sehr prägende Erinnerung für ihn, und jetzt hat er selbst einen würdige Wiederbelebung der großartigen Transsylvaniaserie zustande gebracht.
Für seinen Ehrgeiz und Engeament möchte ich an dieser Stelle noch einmal meinen vollen Respekt ausdrücken. uuuu
Es liegen weit über tausend unendgeltliche Arbeitsstunden, ca. fünf Kilo Körpergewichtsverlust (bei seiner Statur ist das viel) und tausende graue Haare hinter ihm. :|

Bild

DANKE dafür!

Auf das die Trophy 2019, mit der Unterstützung von Sponsoren, kein deutliches Verlustgeschäft mehr wird omm


vorfreudige Grüße Jakob
Niva 1600 2121-1 Bj. 86, ca.180tkm / Kalina 1400 1117 Bj. 11, ca.70tkm / Ich fürchte mich vor dem Tag, an dem die Technologie unsere Menschlichkeit übertrifft. Auf der Welt wird es nur noch eine Generation aus Idioten geben. Albert Einstein
Benutzeravatar
powdersnow
 
Beiträge: 8685
Registriert: 5. Januar 2008, 16:16
Wohnort: Wienerwald

Nächste

Zurück zu Reisen und Co. in Niva

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast