Sommer 2019: Cevennen, Atlantik, Pyrenäen

Reiseberichte, Ausflüge, etc. Am liebsten mit reichlich Bildmaterial!

Moderatoren: christian@lada-ig.de, gcniva

Sommer 2019: Cevennen, Atlantik, Pyrenäen

Beitragvon Hipster » 20. August 2019, 11:45

Hallo zusammen! Jetzt bin ich nach drei Wochen und ca. 4500km wieder in Köln gelandet und immer noch total berauscht von den Eindrücken dieses Sommers.

Zunächst ging es mit meinem Sohn Janis, nach einem Zwischenstop im Schwarzwald, in die die Cevennen. Letztes Jahr sind wir die Strecke an den Atlantik noch in zwei langen Etappen gefahren. Das war sehr anstrengend, deshalb haben wir diese Jahr eine Woche Roadtour gemacht und sind jeden Tag etwas weiter gefahren und haben dann jeden Tag auf einem anderen Campingplatz übernachtet.

Die Cevennen sind landschaftlich wunderschön und eigenen sich auch für leichte Offroad Touren bis auf 1500m.

Bild

Bild

Bild

Bild

Janis wollte unbedingt mal einen richtigen Wasserfall sehen.

Bild

Danach ging es dann quer durch Frankreich über Bordeaux nach Carcans Plage. Während man in der
Hauptsaison im Landesinneren jederzeit auf den Municipal Campingplätzen spontan übernachten kann,
ist der Atlantik komplett ausgebucht. So habe ich diesen Platz schon im Januar für eine Woche reserviert.
Hier hatten wir eine wunderbare Zeit mit Surfen, Schwimmen und Erholen.

Bild

Bild

Danach blieb Janis am Atlantik bei seiner Mutter und ich entschied mich für eine kleinen Umweg nach Hause. :)
In die Pyrenäen wollte ich schon immer mal. Die südliche spanische Seite hat offroadtechnisch mehr zu bieten.

Bild

Zunächst suchte ich mir mit Wikiloc eine moderate Route bis auf 2200m. In Wikiloc gab ich als Suchfilter an, dass die Route in den letztes 12 Monaten gefahren sein sollte, um sicher zu gehen, dass sie aktuell ist.

Ein wunderbarer Trail über knapp 50km. Mit Kaffeepausen war ich ca 4:40 unterwegs.

Bild

Bild

Bild

Bild

Danach bin ich nach Andorra weiter gefahren. Ein einziger großer Offroadpark mit spektakulärer Natur.
Der Sprit kostet nur 1,15€ und gefühlt kommt auf jeden Einwohner eine Tankstelle.

Der Trail in Andorra führt auf den 2700m hohen Pic Negre und ist in Wikiloc als schwer angegeben.
Wie ich dann rausfand, ist das auch wirklich ernst zu nehmen. Felsen, Staub, steile Passagen mit tiefen Auswaschungen,
starke Verschränkungen und das alles auf 20km Länge. Alles wurde gebraucht, Sperre, Rockslider, Unterfahrschutz, Erfahrungen aus dem Mammutpark und Vetrauen in den Niva.

Bild

Bild

Bild

Belohnt wurde ich mit einer der atemberaubendsten Aussichten, an die ich mich erinnern kann.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Die Pyrenäen sind ein echtes Offroadparadies. Ich habe nirgendwo Beschränkungen, Warnungen oder Schranken gesehen. Insgesamt war nicht viel los, aber ich habe einige Spanier getroffen, die mit Buggys und unterschiedlichen älteren Geländewagen unterwegs waren, zum Teil als Familienausflug. Ich hatte auch den Eindruck, dass es touristisch nicht so überlaufen ist, wie in den Alpen in der Hauptsaison. Hierhin werde ich auf jeden Fall zurückkehren.
Leider bin ich jetzt für das Fahren in Offroadparks versaut, zu netten Treffen komme ich trotzdem. :)

Bild


Gesendet von iPhone mit Tapatalk Pro
Lada 4x4 2131 schwarz 2/2019
Benutzeravatar
Hipster
 
Beiträge: 1022
Registriert: 9. März 2017, 14:22
Wohnort: Köln

Re: Sommer 2019: Cevennen, Atlantik, Pyrenäen

Beitragvon christian@lada-ig.de » 20. August 2019, 13:06

üiiii
Mein Neid ist mit Dir! omm
Gruß
christian@lada-ig.de

"Ich hab da so ein ganz komisches Gefühl.....ich glaub´, das könnte Glück sein" Alan Arkin

2121 Bj.84+92/ 2101 Bj.73/21044 Bj. 96/ 2105 Bj.92/ 2109 Bj.94+96/ 2108 Bj.96/ PA Bj.93/ SN95 Bj.96/ U2 Bj.00/ BWY Bj.06/ Caprice Bj.91/ BNP ST200 Bj.00

https://www.youtube.com/watch?v=gJSYeqXHm38
Benutzeravatar
christian@lada-ig.de
Moderator
 
Beiträge: 16210
Registriert: 12. Dezember 2006, 16:38
Wohnort: 46325 Borken

Re: Sommer 2019: Cevennen, Atlantik, Pyrenäen

Beitragvon XT-Fabi » 20. August 2019, 13:13

Hi,
ich war letzten Sommer mit der Enduro in den Pyrenäen (Gegend um Isabena), und hab mich auch in die Region verliebt .v.
Der Nachteil der Pyrenäen: die deutlich längere Anreise. Aber wenn man die Reise (inkl. Anreise) als Urlaub plant sollte das kein Problem sein;o)
Gruss und danke für die tollen Bilder,
Fabi
Lada Niva 4x4, 1.7i, Bj.2009
Yamaha XT500, Bj. ´77/´80/´80/´82
Scott Genius 920, Bj. 2019
XT-Fabi
 
Beiträge: 296
Registriert: 1. Mai 2016, 22:18

Re: Sommer 2019: Cevennen, Atlantik, Pyrenäen

Beitragvon Fisch » 20. August 2019, 19:46

Wow!!!
üiiii
Was für fantastische Bilder und wunderbare Eindrücke!!!

Schön dass Du "den neuen Langen" gleich richtig nutzt!!! .v.

Danke für's Teilen und die schöne Inspiration (besser als jeder Katalog)

Lieben Abendgruß,
Fisch
Lada Niva 21214 BJ 09 (mit Klima) | Shiguli 21011 BJ 79 (mit Gas) | UAZ 2206 BJ 16 ("OLGA") | BNC @ YouTube | Fisch @ Lomography
Benutzeravatar
Fisch
 
Beiträge: 2537
Registriert: 2. Oktober 2009, 19:46
Wohnort: Berlin

Re: Sommer 2019: Cevennen, Atlantik, Pyrenäen

Beitragvon phobia » 24. August 2019, 17:11

Wow, super Bilder, danke
Niva M2121
Benutzeravatar
phobia
 
Beiträge: 109
Registriert: 28. Mai 2015, 17:51

Re: Sommer 2019: Cevennen, Atlantik, Pyrenäen

Beitragvon Prof.Fitzli » 13. September 2019, 19:34

Habe Deinen Bericht erst jetzt entdeckt. Ganz großes Kino! Ich träume mich weg....

Danke für den schönen Bericht!
Niva "M", EZ 6/2010, Euro 4, AHK,
MS-Fettparty konserviert, Oil: of Olaf!
Benutzeravatar
Prof.Fitzli
 
Beiträge: 441
Registriert: 24. Juli 2012, 19:04
Wohnort: Berlin


Zurück zu Reisen und Co. in Niva

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast