Hat einer Schnee gesagt?

Reiseberichte, Ausflüge, etc. Am liebsten mit reichlich Bildmaterial!

Moderator: gcniva

Re: Hat einer Schnee gesagt?

Beitragvon stekus » 20. Januar 2017, 12:30

Kann dich damit beruhigen, dass da wirklich wenig zu sehen ist. Ausserdem hab ich eh einen anderen Motor als du. Neue Fotos mach ich jetzt nicht, da müsste ich das Auto wieder freischaufeln. Und damit sind wir wieder beim Thema, es schneit nämlich immer noch. .v.
Lada Niva 1.9D '95 (Protrack Stahlgehäuse VA-Diff, Radlager XXL) / Artic cat '11 CRF 800 LTD / Yamaha Venture 700 triple '98 / Barossa AAM170 250cc '04
Hilsen fra Norge!
Benutzeravatar
stekus
 
Beiträge: 2321
Registriert: 2. Juli 2011, 02:29
Wohnort: Tromsø / Norwegen

Re: Hat einer Schnee gesagt?

Beitragvon koppwolle » 20. Januar 2017, 18:17

NIVA Diesel 1,9 ´97 Rallye-Niva * bei YT * Niva Wiki
koppwolle
 
Beiträge: 796
Registriert: 30. Mai 2009, 14:51
Wohnort: Sachsen

Re: Hat einer Schnee gesagt?

Beitragvon Heisseluft » 21. Januar 2017, 20:17

Und...immernoch ist die Klimaerwärmung schuld???

:mrgreen:
- Seelsorgehotline für Nivafahrer - Abrechnung über Ihre Krankenkasse -
Benutzeravatar
Heisseluft
 
Beiträge: 3161
Registriert: 2. November 2008, 22:41
Wohnort: D-16341

Re: Hat einer Schnee gesagt?

Beitragvon scharlih13 » 21. Januar 2017, 22:30

Klar doch "Heiße Luft" pl,,
NIVA vom Sputnik, BJ 2004, BMWK100/2 mit EML Seitenwagen und einige andere Mopeds
Benutzeravatar
scharlih13
 
Beiträge: 61
Registriert: 14. April 2014, 18:19
Wohnort: 88175

Re: Hat einer Schnee gesagt?

Beitragvon powdersnow » 22. Januar 2017, 00:09

Heisseluft hat geschrieben:Und...immernoch ist die Klimaerwärmung schuld???

JA! (*)
Wer möchte, dem versuche ich hier gerne in ein paar Zeilen grob en Zusammenhang zu erklären (alle letzten vier Winter bei uns sind gute Beispiele dafür!).
Durch die extrem geringe Eisfläche und das sehr stark erhitzte Wasser rundum die Arktis (und darunter) hat sich die Wetterküche auf der gesamten Nordhalbkugel gravierend umgestellt. Die kleine Eisfläche schafft keine ausreichende eigene Kälteproduktion mehr durch den fallenden Sonnenstand im Herbst. Somit baut sich auch kein stabiles Polarhoch auf, worauf man sich bisher absolut verlassen konnte. Auf den Koninenten hat der niederigere Sonnenstand aber sehr wohl die selben Auskühlwirkung wie gehabt, somit stellt sich ein Ungleichgewicht ein. Genannt WACCY- Warme Arktis, kalte Kontinente. Hier eine Beispielkarte der Temperaturabweichungen vom ersten Oktoberhälfte des heurigen Jahres:

Bild

Die ganze Arktis hat flächig Abweichungen von 10 bis 20°C! (würde in D aktuell +20°C entsprechen- und das einen halben Monat lang im Tagesmittel!) Die Kontinente beginnen sich Anfang Oktober gerade ab zu kühlen. Und zwar schnell und stark. So bilden sich stabile Hochs über Sibirien und auch Kanada/ Grönland Diese steuern nun das ganze Wettergeschehen der Nordhalbkugel, mit gravierenden Unterschieden durch das fehlende steuernde klassische Polarhoch.
Verstärkt wird das ganze auch noch durch schnelleren und größeren Aufbau von Schneeflächen auf den Kontinenten da ja mehr Wasser rundum offen zum Verdunsten bereitsteht, welche ein noch schnelleres Auskühlen der Landmassen bewirkt.
Die entscheidendste Änderung ist das einschlafen des Antriebes. Polarhoch ist perfekt platziert um möglichst viel Drehkraft durch die Erdrotation auf zu nehmen. So gibt's mal da, mal dort, ein wenig Änderung, aber im Grunde wiederholt sich nur immer wieder das selbe Muster, durchs geänderte Datum mit teils erheblich anderen Auswirkungen. (Sommerhoch/ Winterhoch,...)
Die letzten drei Winter wurden immer wieder Teile Nordamerikas von Kälte heimgesucht, bei uns gab es stetigen Wind aus Afrika mit den bekannten Folgen.
Heuer trifft ein Kaltluftvorstoß nach dem anderen den Nahen Osten und in abgeschwächter Form, auch Südosteuropa.
Dies wird sich mit hoher Wahrscheinlichkeit auch im Februar wiederholen, da eben der große verschiebende Hauptantrieb fehlt.

Ob nächstes Jahr wieder Afrikaluft permanent Europa flutet, oder gar uns wiederholte Kaltluftvorstöße direkt treffen (aktuell haben wir Abweichungen von-1,5°C dann wären -5°C möglich!) bleibt eine Überraschung.

Durch das fehlende Polarhoch kann sich auch im Winter das Eis nicht mehr wie gewohnt regenerieren, noch dazu verhindern die inzwischen derart erwärmten Meere rundum dies so wie so bis über den Sonnetiefststand hinaus großteils. Ständige starke Stürme mit milden Luftmassen tun ihr übriges... ein Kipppunkt wurde vor Jahren überschritten, diese Grafik zeigt dies sehr deutlich:

Bild

Die Eisfläche ist nach wie Vor zu Frühlingsbeginn quasi gleich groß wie bisher, doch großteils sehr dünn... zum baldigen wieder dahinschmelzen verdammt.

Die WACCY Situation wird uns auch in den nächsten Jahren mit Sicherheit erhalten bleiben und erhöht so die Wahrscheinlichkeit für Kaltwinter in Europa erheblich. So paradox es im ersten Moment erscheinen mag, ja wegen der Klimaerwärmung. Und zwar ganz egal wodurch diese vonstatten geht _..,


(*)
Zum in den letzten Jahren extremst vergewaltigten Wort "Klimaerwärmung" möchte ich kurz etwas erklärend Anmerken:
Das Klima erwärmt sich zur Zeit. Also weltweit im Mittel. Das ist Fakt.
Der Mensch versucht seinen Einfluß zu beziffern und gar in die Zukunft zu schauen. Das ist aber beides unmöglich.
Und wird es auch noch lange sein. Zuerst müsste man mal das Vergangene und Hier und Jetzt begreifen, und selbst da glaubt der Mensch nach wie vor mehr als er weiß. :|

Gehen wir mal von den magischen "2°C Klimaerwärmung" aus. Diese zwei Grad bewirken sehr viel, doch wir können sie nicht spüren.
Bei Wintertemperaturen zwischen -20 und +15°C und Sommer +10 bis +30°C spüren wir hier immer nur das Wetter- als Beispiel der Klimaspiegel Wiens der bis 1872 reicht:

Bild




Gruß Jakob
Niva 1600 2121-1 Bj.86, R.I.P. / Kalina 1400 1117 Bj. 11, ca.130tkm / Ich fürchte mich vor dem Tag, an dem die Technologie unsere Menschlichkeit übertrifft. Auf der Welt wird es nur noch eine Generation aus Idioten geben. Albert Einstein
Benutzeravatar
powdersnow
 
Beiträge: 8826
Registriert: 5. Januar 2008, 16:16
Wohnort: Wienerwald

Re: Hat einer Schnee gesagt?

Beitragvon Fisch » 22. Januar 2017, 10:11

Guten Morgen und RIESEN DANK an Jakob!
So plausibel erklärt, gut zusammengefasst und anschaulich illustriert habe ich das noch nicht gelesen!
omm omm omm .-. .-. .-.
Nachdenkliche Grüße,
Fisch
Lada Niva 21214 BJ 09 (mit Klima) | Shiguli 21011 BJ 79 (mit Gas) | UAZ 2206 BJ 16 ("OLGA") | BNC @ YouTube | Fisch @ Lomography
Benutzeravatar
Fisch
 
Beiträge: 2483
Registriert: 2. Oktober 2009, 19:46
Wohnort: Berlin

Re: Hat einer Schnee gesagt?

Beitragvon easyrider110 » 22. Januar 2017, 10:58

Danke Jakob für diesen Meterologieexkurs.

Aber du beschreibst nur die Wirkung. Die Frage nach der Ursache ist viel spannender. Das würde mich freuen, wenn wir darüber mal ganz unpolitisch debattieren könnten. Ohne Lobbyistengelaber und irgendwelche Diagramme wo plötzlich in 10 Jahren eine exponentielle Explosion der mittleren Temperatur sichtbar ist.

Weil ich denke nicht, dass die anthropogenen Einflüsse so immens da mit reinspielen, wie uns klar gemacht werden soll.
LG Ole
Nein, schlaft nicht, während die Ordner der Welt geschäftig sind! // Seid unbequem, seid Sand, nicht das Öl im Getriebe der Welt! - Günter Eich
Niva BJ2003; MPI ;85Mm Laufleistung, seit 10/18 wech...
Benutzeravatar
easyrider110
 
Beiträge: 2613
Registriert: 5. August 2014, 15:28
Wohnort: Ellerhoop(S-H)

Re: Hat einer Schnee gesagt?

Beitragvon klempsteff » 22. Januar 2017, 19:06

Hallo,
Danke Jacob für die interessanten Erklärungen.
Für mich bleibt die z.Z. entscheidente Frage offen:Schneepflug noch mal reparieren/in Ordnung bringen für die nächsten Jahre ,oder gleich verschrotten?

Mit erwärmten Grüßen ,Steffen
Sind wir nicht ALLE ein bisschen...NIVA ?
MP,Bj 2008 ;Lüfteransteuerung nach Prof.Fitzli, jetzt auf Spal-Zusatzlüfter umgeklemmt; Schwellerschutz nach t-34, made by selbst.
Benutzeravatar
klempsteff
 
Beiträge: 435
Registriert: 7. Juli 2009, 20:37
Wohnort: Dresden

Re: Hat einer Schnee gesagt?

Beitragvon Heisseluft » 22. Januar 2017, 20:59

Danke Jakob...scheinbar bewegen wir uns auf einer (gemeinsamen) Ebene...Du hast das Super beschrieben!

Wieviel der Mensch durch sein Zutun zur Erwärmung des Weltklimas beiträgt, lässt sich nicht beziffern, dass er einen Enfluss hat, ist unbestritten.

Leider wird dieser Einfluss auf politischer (wirtschaftlicher) Ebene höher deklariert, als er womöglich ist.
Und auch nur aus komerziellen Interesse.....leider.
Um so schwieriger ist es, selbst für "unabhängige" Institute, objektive Meinungen zu bilden, und zu veröffentlichen....
- Seelsorgehotline für Nivafahrer - Abrechnung über Ihre Krankenkasse -
Benutzeravatar
Heisseluft
 
Beiträge: 3161
Registriert: 2. November 2008, 22:41
Wohnort: D-16341

Re: Hat einer Schnee gesagt?

Beitragvon powdersnow » 6. April 2017, 15:16

... ist kein Lada, möcht es aber trotzdem zeigen, weil sooo schön ... von einem Bekannten vor Kurzem in Kirgistan aufgenommen:

Bild



Gruß Jakob
Niva 1600 2121-1 Bj.86, R.I.P. / Kalina 1400 1117 Bj. 11, ca.130tkm / Ich fürchte mich vor dem Tag, an dem die Technologie unsere Menschlichkeit übertrifft. Auf der Welt wird es nur noch eine Generation aus Idioten geben. Albert Einstein
Benutzeravatar
powdersnow
 
Beiträge: 8826
Registriert: 5. Januar 2008, 16:16
Wohnort: Wienerwald

Re: Hat einer Schnee gesagt?

Beitragvon Heisseluft » 9. April 2017, 18:15

Moskwitsch?
- Seelsorgehotline für Nivafahrer - Abrechnung über Ihre Krankenkasse -
Benutzeravatar
Heisseluft
 
Beiträge: 3161
Registriert: 2. November 2008, 22:41
Wohnort: D-16341

Re: Hat einer Schnee gesagt?

Beitragvon christian@lada-ig.de » 10. April 2017, 05:38

Heisseluft hat geschrieben:Moskwitsch?

ISH(Türgriff unterhalb der Sicke)...412 würde ich sagen
Gruß
christian@lada-ig.de

"Ich hab da so ein ganz komisches Gefühl.....ich glaub´, das könnte Glück sein" Alan Arkin

2121 Bj.84+92/2101 Bj.73/ 2105 Bj.92/ 2109 Bj.94+96/ 2108 Bj.96/ PA Bj.93/ SN95 Bj.96/ U2 Bj.00/ BWY Bj.06

https://www.youtube.com/watch?v=gJSYeqXHm38
Benutzeravatar
christian@lada-ig.de
Moderator
 
Beiträge: 14936
Registriert: 12. Dezember 2006, 16:38
Wohnort: 46325 Borken

Re: Hat einer Schnee gesagt?

Beitragvon powdersnow » 14. April 2017, 18:13

Der heurige Winter bestand quasi nur aus dem Jänner, der war dafür durchgehend recht kühl. Schnee blieb aber bis auf paar wenige Zentimeter den ganzen Winter über aus.

Spät aber doch dürfte sich Frau Holle aber jetzt doch noch bissl zu erbarmen. üiiii
An sich keine außergewöhnliche Wetterlage die uns mind. die nächsten zehn Tage beschäftigen wird, aber auf Grund der viel zu warmen Vorgeschichte wird es (wieder) erhebliche Schäden an den viel zu weit vorangeschrittenen Pflanzen geben... am Ende ist dann natürlich wieder die ach so böse Kälte schuld :roll: o--.

Neuschnee bis Mittwoch Mittag, wobei es selbst im Flachland noch bis Freitag Schnee geben kann:

Bild

Gesamtschneehöhe Mittwochabend:

Bild


Dazu mind. vier Tage lang selbst in Wien nur knapp um Null Grad als Höchstwert und 80 km/h Wind, also gut zum Durchlüften :mrgreen:



gespannte Grüße Jakob omm
Niva 1600 2121-1 Bj.86, R.I.P. / Kalina 1400 1117 Bj. 11, ca.130tkm / Ich fürchte mich vor dem Tag, an dem die Technologie unsere Menschlichkeit übertrifft. Auf der Welt wird es nur noch eine Generation aus Idioten geben. Albert Einstein
Benutzeravatar
powdersnow
 
Beiträge: 8826
Registriert: 5. Januar 2008, 16:16
Wohnort: Wienerwald

Re: Hat einer Schnee gesagt?

Beitragvon powdersnow » 16. April 2017, 09:24

Eine Meter Neuschnee im Wienerwald Ende April? Oh man, ärger als jeder Krimi die derzeitigen Wetterkapriolen o.. .v.


Bild


nervöse Grüße Jakob
Niva 1600 2121-1 Bj.86, R.I.P. / Kalina 1400 1117 Bj. 11, ca.130tkm / Ich fürchte mich vor dem Tag, an dem die Technologie unsere Menschlichkeit übertrifft. Auf der Welt wird es nur noch eine Generation aus Idioten geben. Albert Einstein
Benutzeravatar
powdersnow
 
Beiträge: 8826
Registriert: 5. Januar 2008, 16:16
Wohnort: Wienerwald

Re: Hat einer Schnee gesagt?

Beitragvon powdersnow » 19. April 2017, 14:32

Aktuelle Aufnahmen von nicht unweit meines zuHauses: klick

... bis Morgen werden in den Hochlagen vom Wienerwald 130cm Neuschnee gefallen sein- mit Abstand das größte Schneefallerigniss der Ostalpen diesen Winter!


... Schneefall wird stärker, bleibt jetzt selbst in Wien am Asphalt liegen .v. .v.



kribbelige Grüße Jakob
Niva 1600 2121-1 Bj.86, R.I.P. / Kalina 1400 1117 Bj. 11, ca.130tkm / Ich fürchte mich vor dem Tag, an dem die Technologie unsere Menschlichkeit übertrifft. Auf der Welt wird es nur noch eine Generation aus Idioten geben. Albert Einstein
Benutzeravatar
powdersnow
 
Beiträge: 8826
Registriert: 5. Januar 2008, 16:16
Wohnort: Wienerwald

VorherigeNächste

Zurück zu Reisen und Co. in Niva

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast