Reifenschäden?

Welche Felgen .... Welche Reifen ....

Moderator: gcniva

Reifenschäden?

Beitragvon Nochkeinenhaber » 5. August 2017, 12:35

ich tendiere schwer dazu den Ersatzreifen rauszunehmen.

Auch beim Niva stellt sich die Frage ob man den jemals brauchen wird.

Sind wir mal ehrlich, Reifenschäden sind ja mittlerweile praktisch Geschichte. Nicht immer ist neuer auch schlechter :-)

Sogar die Pannensprays und Kompressörchen haben zwischenzeitlich ein verwendbares Qualitätsniveau erreicht falls man sich mal etwas kleines in die Lauffläche
drückt.

Da will ich tatsächlich mal die Frage in die Runde werfen:

Wann habt Ihr eigentlich das letzte Mal den Ersatzreifen GEBRAUCHT?

Damit meine ich jetzt nicht im Gelände irgendwo die Flanken aufgeschlitzt sondern den klassischen Plattfuß.

Bei mir ist das bestimmt 20+ Jahre her, daß ich mal auf der Straße nen Reifen wechseln musste.

Ich verspreche mir davon zwei Dinge. Zum einen halte ich den Reifen für überflüssigen Ballast den ich im Bedarfsfall (Geländeausflug etc.) auch hinten/oben mitnehmen kann. Zum anderen kann ich mir da durchaus Linderung in Sachen Temperatur vorstellen. Wenn der Reifen die oberen Entlüftungsschlitze nicht mehr zu 2/3 verdeckt, kann sich die Wärme im Motorraum auch nicht mehr so stauen wie bisher. Evtl. setze ich da noch ein Lüfter der nach oben/außen wegführt.
Super-Avto, 1,7, Pick-up, "Hard"-Top, BJ 15
Benutzeravatar
Nochkeinenhaber
 
Beiträge: 197
Registriert: 18. Oktober 2016, 18:16
Wohnort: Mayen

Re: Reifenschäden?

Beitragvon Sitd01 » 5. August 2017, 12:48

Das frage ich mich als niva Neuling auch, ich würde dort viel lieber eine Box unterbringen mit Werkzeug , Öl, Keilriemen, etc.. etc...
Lada Niva M, Bj. 2014

-----------------------
Passat Alltrack BMT
ZRX 1100 Bj. 97--unverkäuflich :-)
Benutzeravatar
Sitd01
 
Beiträge: 95
Registriert: 17. Mai 2012, 06:31
Wohnort: Petershagen bei Berlin

Re: Reifenschäden?

Beitragvon General » 5. August 2017, 12:50

Ich klopfe da erstmal dreimal auf Holz. Aber im Prinzip hast Du da recht. pl,,
N 2121 Baujahr 9 / 2016. Danke lieber Gott, das Du das Niva gemacht hast, Detlef. Bild
Benutzeravatar
General
 
Beiträge: 317
Registriert: 1. November 2016, 14:59
Wohnort: 4902 Bad Salzuflen

Re: Reifenschäden?

Beitragvon christian@lada-ig.de » 5. August 2017, 13:43

Mein letzter:

Nov. 2012 auf der A44 mit meinem 2111. Da war ich sehr froh, daß ich einen gefüllten(!!!) Reservereifen dabei hatte. Trotz LPG-in der Reserveradwanne.
Die Reifen waren erst 4 Wochen alt :shock:
Das Schadensbild war ein sichelförmiger Schnitt in der Lauffläche außen. Die Luft war sofort raus. Zum Glück war genug Platz vor und hinter mir.
Auf dem Standstreifen Rad getauscht..... mit hydr. Rangierwagenheber. üiiii wie cool ist das denn? 8)
Man kann ja auch mal alles dabeihaben k..
Gruß
christian@lada-ig.de

"Ich hab da so ein ganz komisches Gefühl.....ich glaub´, das könnte Glück sein" Alan Arkin

2121 Bj.84/ 2101-2106 Bj.79-93/ 2109 Bj.94/ 2108 Bj.96/ MB W210K 2,9TD Bj.98/ Thunderbird Bj.94/ GrandMarquis Bj.97/ Explorer Bj.99

https://www.youtube.com/watch?v=gJSYeqXHm38
Benutzeravatar
christian@lada-ig.de
Moderator
 
Beiträge: 12386
Registriert: 12. Dezember 2006, 15:38
Wohnort: 46325 Borken

Re: Reifenschäden?

Beitragvon Nochkeinenhaber » 5. August 2017, 13:51

Na da hast Du ja nochmal so richtig Glück gehabt.

Bei dem Schadensbild bist Du wohl über Hammer und Sichel gedübelt :-)

Aber wie Du schon richtig darstellst, selbst wenn man das Ersatzrad dabei hat braucht der Luft und sollte selbst noch kein biblisches Alter haben. Wagenheber ist ja beim Niva gut eingepasst, das wird das kleinere Problem sein. Radmutterschlüssel natürlich nicht zu vergessen.

Selbst das ist ja auch schon wieder 6 Jahre her - und vorher?
Super-Avto, 1,7, Pick-up, "Hard"-Top, BJ 15
Benutzeravatar
Nochkeinenhaber
 
Beiträge: 197
Registriert: 18. Oktober 2016, 18:16
Wohnort: Mayen

Re: Reifenschäden?

Beitragvon christian@lada-ig.de » 5. August 2017, 14:47

Nochkeinenhaber hat geschrieben:und vorher?

.... kann ich mich nicht dran erinnern....
Einmal ne Schraube im Reifen gefunden...bei mir daheim :mrgreen:
Aber sonst....nüscht
Gruß
christian@lada-ig.de

"Ich hab da so ein ganz komisches Gefühl.....ich glaub´, das könnte Glück sein" Alan Arkin

2121 Bj.84/ 2101-2106 Bj.79-93/ 2109 Bj.94/ 2108 Bj.96/ MB W210K 2,9TD Bj.98/ Thunderbird Bj.94/ GrandMarquis Bj.97/ Explorer Bj.99

https://www.youtube.com/watch?v=gJSYeqXHm38
Benutzeravatar
christian@lada-ig.de
Moderator
 
Beiträge: 12386
Registriert: 12. Dezember 2006, 15:38
Wohnort: 46325 Borken

Re: Reifenschäden?

Beitragvon BJniva » 5. August 2017, 16:10

Hallo Gerhard,
unser Kurzer fährt mit Melber-Felgen und unser Langer mit Dotz-Felgen, da macht es keinen Sinn ein Original-Reserverad dabei zu haben - Melber und Dotz passen ja nicht unter die Haube. Wir haben aber für alle Fälle einen kompletten Satz Originalreifen in der Garage, die dann benutzt würden, bis Ersatz für einen platten Reifen vorhanden wäre.
Wir haben aber in 47 Jahren nicht einmal einen Reifenschaden gehabt - 3x Klopf auf Holz !!!
Gruß Brigitte
Niva 2121, AHK, LPG/Prins, MS-Konservierung, EZ 05/08 -Niva 2131, AHK, LPG/Zavoli, MS-Konservierung, EZ hier 04/13-PLZ 47475
und Vesta Luxus für den Sohn
BJniva
 
Beiträge: 1072
Registriert: 27. Oktober 2008, 18:25

Re: Reifenschäden?

Beitragvon raven » 5. August 2017, 17:49

In den letzten 8 Jahren hatte ich 5 Reifenschäden durch Nägel, Schrauben oder Metallkörper auf der Straße. Sprich schleichender Plattfuss.

Somit habe ich immer einen Ersatzreifen dabei. Denn ein Pannenspray bringt einem bei einem grösseren Loch leider gar nichts. Und später muss man die Felge sogar noch reinigen. Sprich, ich tausche dann lieber direkt den Reifen.
Lada Niva Bj. 2011, LPG Unterflur, gr. AHK, XXL-Radlagergehäuse, Oil-of-Olaf, Querlenkerstrebe, LED-Scheinwerfer
VA Serie, Hinten KYB RA6479
raven
 
Beiträge: 157
Registriert: 21. Oktober 2016, 10:42
Wohnort: Saarland

Re: Reifenschäden?

Beitragvon Nochkeinenhaber » 5. August 2017, 19:02

Meine Güte - wo treibst Du Dich nur rum?

Klingt ja fast so, als ob Du Schrottplätzen unterwegs wärst
Super-Avto, 1,7, Pick-up, "Hard"-Top, BJ 15
Benutzeravatar
Nochkeinenhaber
 
Beiträge: 197
Registriert: 18. Oktober 2016, 18:16
Wohnort: Mayen

Re: Reifenschäden?

Beitragvon fiorino » 5. August 2017, 19:53

Ersatzreifen hab ich bisher zum Glück noch nie gebraucht, trotz diverser metallischer Gegenstände in den Laufflächen. Die schwarzen Rundlinge haben immer schön brav bis zur Erneuerung durchgehalten.
Aktuell hab in den Sommerreifen wieder einen (vermutlich) Nagel stecken - solange er keine Luft verliert mach ich da auch nichts.

Im täglichen Betrieb fahre ich immer ohne Ersatzrad, aber auf weitere Strecken ist das Ersatzrad immer an Bord - da ist mir das Risiko, das ich im Falle des Falles von der nächsten Reifenbude gesagt bekomme "sone Sondergröße ham wer nich hier - dauert x Tage bis die da ist" echt zu hoch.

Aber by the way: Ich werde von vielen Kollegen welche "Premium" fahren um mein "echtes" Ersatzrad beneidet pl,, - Die standen nämlich z.T. auch schon am Seitenstreifen mit Reifenfetzen auf der Felge und dem Pannenspray in der Hand o--.
Zuletzt geändert von fiorino am 5. August 2017, 19:55, insgesamt 1-mal geändert.
LG
Flo

4x4 "M" Baujahr 2015. Grauimport in grün als Alltagsauto. Meiner seit km 000023

Wenn es einen Himmel gibt, dann trägt man dort Latzhosen und hat Öl verschmiertes Haar. Falls nicht, ist es nicht der Himmel.

Bild
Benutzeravatar
fiorino
 
Beiträge: 367
Registriert: 8. August 2015, 06:29
Wohnort: Andechs

Re: Reifenschäden?

Beitragvon raven » 5. August 2017, 19:54

Ich glaub eher dass ich auf Routen von Schrotthändlern unterwegs bin.
Lag eher daran dass ich alleine Beruflich gute 40-45tkm pro Jahr gefahren bin. Plus hält das Private. Da steigt das Risiko.
Lada Niva Bj. 2011, LPG Unterflur, gr. AHK, XXL-Radlagergehäuse, Oil-of-Olaf, Querlenkerstrebe, LED-Scheinwerfer
VA Serie, Hinten KYB RA6479
raven
 
Beiträge: 157
Registriert: 21. Oktober 2016, 10:42
Wohnort: Saarland

Re: Reifenschäden?

Beitragvon Rainer4x4 » 20. August 2017, 14:44

Einige Reifenschäden durch Glassplitter. Wenn man öfter mal in Wäldern unterwegs ist, besonders wenn vorher 1. Mai oder Vatertag war, hat man schon verloren.
Einmal südlich von Berlin ne Schraube eingefangen. Natürlich war Wo-ende und der Reifenhändler hatte keinen passenden Schlauch da. Gut das ich zu der Zeit noch zwei Reserveräder mit hatte, eins vorne und eins hinten _..,
Bild
Gruß
Rainer

Taiga 4x4, Ez. 06/2016

http://www.rainer4x4.net/
Schrauberseiten zum Land Rover, Quad und GrandVitara
Benutzeravatar
Rainer4x4
 
Beiträge: 505
Registriert: 10. April 2016, 06:04
Wohnort: Wallenhorst

Re: Reifenschäden?

Beitragvon Holgi » 20. August 2017, 15:46

ich hatte vor drei Monaten einen Plattfuß an meinem A4 als ich im Saarland unterwegs war. Natürlich hatte keiner der umliegenden Händler die Marke und Größe vorrätig. Somit begann dann die Orgie Leihwagen holen, weiterfahren, eine Woche später wieder da reunter und abholen. Davor hatte ich glaube ich noch nie einen Reifenschaden. Mit den Ersatzreifen ist es wie mit vielem Anderen auch... haste einen, brauchste keinen....aber haste keinen.... ih,,
Holgi
2017er Lada Urban
1998er Golf IV Cabrio
2017er Harley Davidson Road King
Holgi
 
Beiträge: 75
Registriert: 14. August 2017, 16:45
Wohnort: Remscheid

Re: Reifenschäden?

Beitragvon omo » 21. August 2017, 13:42

Am Niva in 5 Jahren 1x Schraube im Reifen, am Anhänger auch eine Schraube im Reifen, stammte von der Heckklappenverkleidung und sitzt auch wieder dort ih,,
Beide haben vollwertige Ersatzräder. Beim vorherigen Fahrzeug 8 Jahre und 230.000km ohne Platten. LG Oliver
Niva M EZ09/12
omo
 
Beiträge: 168
Registriert: 11. August 2012, 07:46
Wohnort: Keltern

Re: Reifenschäden?

Beitragvon powdersnow » 21. August 2017, 15:57

Nochkeinenhaber hat geschrieben:Wann habt Ihr eigentlich das letzte Mal den Ersatzreifen GEBRAUCHT?

Niva: zuletzt im Gelände (Ast böse seitlich durchegbohrt, Luft innerhalb von 1 Sekunde herausen), Straße ist ca. 3 Jahre her, damals klassisch einen Nagel am Straßenrand eingefahren.
Kalina: letztes Jahr zwei mal Schrauben im Reifen, Luft schnell heraussen. Heuer deformierte Felge nach Berührung von Felsen, Luft sofort heraussen.

Bei all diesen Situationen wäre es ohne vollwertigen Ersatzreifen sehr schwierig bis unmöglich geworden schnell weiter zu können.

... und falls mal Fahrten gen Süden oder gar Osten geplant sind, dort wimmelt es nur so von eindringfreuigen Kramuri auf und neben den Straßen :!:


Gruß Jakob
Niva 1600 2121-1 Bj. 86, ca.180tkm / Kalina 1400 1117 Bj. 11, ca.70tkm / If we were meant to stay in one place, we´d have roots instead of feet.
Benutzeravatar
powdersnow
 
Beiträge: 8279
Registriert: 5. Januar 2008, 15:16
Wohnort: Wienerwald

Nächste

Zurück zu Reifen / Räder in Niva

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste