Radmuttern Anziehmoment

Welche Felgen .... Welche Reifen ....

Moderator: gcniva

Radmuttern Anziehmoment

Beitragvon Hipster » 7. März 2019, 08:04

Im Dotz-Gutachten steht z.B. 100Nm


Gesendet von iPhone mit Tapatalk Pro
Lada 4x4 2131 schwarz 2/2019
Benutzeravatar
Hipster
 
Beiträge: 646
Registriert: 9. März 2017, 14:22
Wohnort: Köln

Re: Radmuttern Anziehmoment

Beitragvon I-T » 7. März 2019, 08:26

Epicuro hat geschrieben:Soweit mir bekannt werden die originalen Stahlfelgen mit 98 Nm +/- 5 angezogen.


In meiner Anleitung steht 95 +/- 5.
Lada 4x4 21214 "M" Euro 6b Baujahr 2018
I-T
 
Beiträge: 143
Registriert: 16. November 2018, 15:36

Re: Radmuttern Anziehmoment

Beitragvon jenseblümchen » 7. März 2019, 14:35

q_FTS_p hat geschrieben:Hmm...
Hab die jetzt "wie immer" bei meinen Autos mit 120Nm angezogen. Unter 100Nm wär ja echt wenig...


Es kommt beim Anziehen ja auf die Felge an - ist das anzugsmoment zu groß verformt du ja schon die Auflagefläche der Bolzen und damit ist die Spannkraft (ich nenne es Mal so) hinüber. Die niva Felgen sind vom Material her butterweich, da passt das mit ca 100 nm.
2007er Lada Niva in Grün, dafür aber mit Rammbügel auf Schwarzen Dotz-Felgen mit Yokohama Geolander G015 in 195/80
Benutzeravatar
jenseblümchen
 
Beiträge: 283
Registriert: 19. Mai 2014, 18:22
Wohnort: OWL

Re: Radmuttern Anziehmoment

Beitragvon woiffi » 9. März 2019, 09:17

Also im Industriemaschinenbau wird eine M12x1.15 in 8.8 mit ca. 100 Nm und in 10.9 mit ca. 150 Nm angezogen.

Ich hätte die Muttern letztens gefühlsmäßig auch mit 100 Nm angezogen. Die Schraubverbindung ist mir jedoch derart "weich" vorgekommen, dass ich dachte mit den 100 Nm etwas kaputt zu machen, hab deshalb auf ca. 85 Nm reduziert.
Lada 4x4 21214/40/Y 1700i MPI, 2013
Benutzeravatar
woiffi
 
Beiträge: 65
Registriert: 29. Januar 2019, 09:49

Re: Radmuttern Anziehmoment

Beitragvon Epicuro » 9. März 2019, 09:31

Wie schon geschrieben, es kommt nicht auf die Bolzen an, es kommt auf die Felge an.
Der Bolzen reisst auch nicht bei 200 Nm. Nur was macht die Stahlfege damit?
Peter
"Wann ist aus Sex & Drugs & Rock 'n' Roll eigentlich Veganismus, Laktose-Intoleranz und Helene Fischer geworden?"Lemmy Kilmister
Lada Niva 4X4 M 07/2010 DEAX Chiptuning, Hyundai Genesis Coupe BK 38 BTR Tune, Ford Transit 2.2 TD, Beyerland Vitess 380/2, Yamaha TDM 900 RN11
Bild
Benutzeravatar
Epicuro
 
Beiträge: 3970
Registriert: 16. Juli 2010, 14:31
Wohnort: Wuppertal

Re: Radmuttern Anziehmoment

Beitragvon General » 9. März 2019, 10:59

Hipster hat geschrieben:Im Dotz-Gutachten steht z.B. 100Nm


Stimmt, hatte ich heute zufälligerweise auch in der Hand. ii..
4x4 N 2121 und BA3 2103
General
 
Beiträge: 676
Registriert: 1. November 2016, 15:59
Wohnort: Bad Salzuflen

Re: Radmuttern Anziehmoment

Beitragvon gloisner » 10. März 2019, 06:46

Hatte mir bei einem Ford C-max im Lauf der Jahre die sehr weichen Radmuttern mit einem einfachen Radkreuz abgenudelt. Der Ersatz dafür kostete mehr als ein Drehmomentschlüssel. Aufgrund dieser Erfahrung habe ich beim Lada mit nur 70Nm angezogen. Hält bisher fest und lässt sich bei der nächsten Demontage wieder leicht lösen.
VG
Taiga 4x4, 09.2015
gloisner
 
Beiträge: 198
Registriert: 21. Februar 2017, 06:58

Re: Radmuttern Anziehmoment

Beitragvon Tom_Grünweg » 10. März 2019, 07:32

Epicuro hat geschrieben:Wie schon geschrieben, es kommt nicht auf die Bolzen an, es kommt auf die Felge an.


das würde ich so aber nicht unterschreiben. Primär kommt es auf die Festigkeit der Schraube an und die legt nicht irgendjemand fest, sondern in der Regel der Konstrukteur. Sprich: er legt fest, mit wie viel NM angezogen wird. Und wenn ich mir den eingangs genannten Anzugsbereich anschaue, sieht das eher nach einer 8.8er Schraube aus. Wobei die Spreizung von min. zu max. ja eigentlich schon wieder gaga ist, ähm... typisch Lada pl,,
Urban 2018
Tom_Grünweg
 
Beiträge: 318
Registriert: 21. Oktober 2018, 04:54

Re: Radmuttern Anziehmoment

Beitragvon peregrino » 10. März 2019, 07:49

Tom_Grünweg hat geschrieben:
Epicuro hat geschrieben:Wie schon geschrieben, es kommt nicht auf die Bolzen an, es kommt auf die Felge an.


das würde ich so aber nicht unterschreiben. Primär kommt es auf die Festigkeit der Schraube an und die legt nicht irgendjemand fest, sondern in der Regel der Konstrukteur. Sprich: er legt fest, mit wie viel NM angezogen wird. Und wenn ich mir den eingangs genannten Anzugsbereich anschaue, sieht das eher nach einer 8.8er Schraube aus. Wobei die Spreizung von min. zu max. ja eigentlich schon wieder gaga ist, ähm... typisch Lada pl,,


Omniszienz üiiii
Bis dahin Olaf
Letzter Auf Der Autobahn -Taiga Bj.2016./ 6€ Norm

Hist.:Simson Star,RT125,ES250,Trabant601,Wartburg353(24Jahre ohne Gurte hint.),Manta,Honda Concerto,Nissan Almera, uuuu Lada Taiga
Benutzeravatar
peregrino
 
Beiträge: 1348
Registriert: 25. April 2017, 09:27

Re: Radmuttern Anziehmoment

Beitragvon fiorino » 10. März 2019, 09:25

Primär kommt es doch beim Radmuttern anziehen auf folgende Punkte an:

- gleichmäßig anziehen aller Bolzen / Muttern eines Rades um ungünstige Verspannungen zu vermeiden (deswegen auch MD-Schlüssel und nicht Radkreuz zum Endanziehen)

- Alle Bolzen / Muttern ansetzen und voranziehen wenn das Rad noch in der Luft ist (Damit sich die Zentrierkonen im Sitz zentrieren)

- Keinesfalls reibungsmindernde Schmiermittel auf Gewinde oder Konus (dadurch wird das Anzugsmoment ins positive Verfälscht)

- Wird das zulässige Drehmoment überschritten, weitet sich i.d.R. bei Stahlfelgen der Zentriersitz auf, wird meist unrund und es lässt sich grober Verschleiß in Form von z.B. tiefen Riefen im Konus erkennen.

- Die Feingewinde an Bolzen / Muttern sind selbsthemmend, und können sich ab erreichen eines mindest MD also nicht ohne weiteres lösen. Lösen der Verschraubung kann z.B. durch Längung / Bruch der Bolzen (zu hohes Anzugmoment, Überlastung im Betrieb ), oder defekte (unrunde) oder unpassende Zentrierkonenpaarung (Felge oder Bolzen / Mutter) eintreten.

Meiner Meinung nach ist es weniger wichtig ob ich am Lada nun mit 80Nm oder 100Nm anziehe, solange der Vorgang des Anziehens richtig ausgeführt wird (ich ziehe meine übrigens mit ~95Nm an)
LG
Flo

4x4 "M" Baujahr 2015. Grauimport in grün als Alltagsauto. Meiner seit km 000023
Simson S51N original restauriert inkl. ESKA Schrauben

Wenn es einen Himmel gibt, dann trägt man dort Latzhosen und hat Öl verschmiertes Haar. Falls nicht, ist es nicht der Himmel.

Bild
Benutzeravatar
fiorino
 
Beiträge: 761
Registriert: 8. August 2015, 07:29
Wohnort: Andechs

Re: Radmuttern Anziehmoment

Beitragvon Jens64 » 10. März 2019, 11:02

Moin zusammen,
ich denke, gerade beim Werkeln an einem LADA ist Erfahrung wichtig. Und da sind wir dann ganz schnell beim Christian, der halt jahrzehntelange Erfahrung einbringen kann. Vor langer Zeit habe ich ihn nach dem Anzugsmoment für die Radschrauben gefragt, ziehe seit dieser langen Zeit mit 100 Nm an und hatte damit nie Probleme. Wenn ich nicht weiter weiß, rufe ich den Christian an. Da wird mir geholfen! Alternative: Lernen durch Schmerzen, also experimentieren und Lehrgeld zahlen. Muss halt jeder für sich entscheiden.
Schöne Grüße aus dem Schaumburger Land

Jens
LADA 2111 (bereits außer Dienst)
LADA Niva Only 21214, Bj 2008 mit Zavoli-Autogasanlage
LADA Kalina 2194 (Kombi), Bj. 02/2016 mit Zavoli Bora-Autogasanlage
Jens64
 
Beiträge: 86
Registriert: 8. Februar 2013, 16:30

Vorherige

Zurück zu Reifen / Räder in Niva

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast