Winterreifen: Stollen vs. Lammellen

Welche Felgen .... Welche Reifen ....

Moderator: gcniva

Re: Winterreifen: Stollen vs. Lammellen

Beitragvon Troll » 10. Januar 2020, 21:51

Badniva hat geschrieben:Dass die BF Goodrich ATs nicht schlecht sind, glaub ich, das höhrt man ja immer wieder.

Jepp,
Und ganz wichtig dabei; Wer empfiehlt dir was!?
Im www. ist das immer schwer zu beurteilen o--.
Da ist der Typ der den 10J. alten Russen-AT gegen einen modernen MT tauscht und dann sogar im Schnee total begeistert ist, hat er ja recht, leider nur im Bereich seiner sehr beschränkten Erfahrungen.

Übrigens würde ich dir rein vom hören-sagen zum Pirelli raten.
Spikes (in Norge nur auf M+S oder Schneeflocke!) gibt es vor Ort für kleines Geld und in guter Qualität, ergo einen Accu-Schrauber einpacken denn du wirst wohl einige verlieren. Japp, hier gibt es viel Müll auf dem http://www.Markt und unser Fachhandel ...tja €.
Übrigens gucke ich mir gerade den hier an; uuuu pl,, https://nokiantyres.studio.crasman.fi/b ... _tyre_2014
Egal


Ketten
Je nach Ziel gut dabei zu haben, für manche Höhenzüge Pflicht (ja, wenn du keine hast darfst du nett gefragt trotzdem direkt hinter dem Räumfahrzeug her fahren).
Wenn du jedoch damit Winterreifen/Spikes ersetzten möchtest bist du die No.1 da oben, also im Stau :oops:


PS weil vergessen
Und ja!
Auch auf Eis funktionieren echte WR wesentlich besser als wie gute AT´s.
Aber ich schiebe nur Schnee vor mir her, also wenn ihr noch schlaft, was weiß ich da schon. _::
Ist; Urban €6 von der Stange + Lampen-/Bügel
Isuzu Dmax 3S. Kipper
War; Alfa 156 Sportwagon 2.0 16V JTS, Volvo 945, Defender 110TDI, Isuzu Trooper 2,6i, div. Moppeds
Benutzeravatar
Troll
 
Beiträge: 302
Registriert: 21. Mai 2018, 20:51

Re: Winterreifen: Stollen vs. Lammellen

Beitragvon ebelchen68 » 10. Januar 2020, 23:09

Huhu .,.
ich fahre im"Winter- Sommer": alle möglichen Kutschen (Transpoter von neu bis alt .,. ) mit der besten und vorgeschriebenen Bereifung !!!!...na ja pl,,

..und Niva....seit ca 12 Jahren..... pl,, mit den folgenden Fakten/Fazit: bisher .,.

1. gaaaaaz wichtig
bei MATSCHGEFAHR KEEINE MT´s !!!!! (Marke ist egal)

2. Winter: lasst die "Versuche" mit AT/Mt´s auf Matssch...das wird auch sehr gefährlich für andere.... .v. wir

3. MT´s sind nur gut bei Tiefschnee und Frost (schmal) ansonsten tödlich pl,,

4. Bedenken :...ihr seid nicht allein auf den Wegen ( langsam kann au Spaß machen ...siehe Bergehilfe .,. ) !!!! ...

5.meine;
Marix Lion 205 r16.......zu hart
Malatesta Kaima.n 205 r16....ungalublich besser bei Nässe wie og.,..brutal !!!! ö., 2
BfG KJm"2" 2 Sätzte ....waren gut..allerdigns bei Nässe und Schnee zu hart.... At´s evtl besser????...
NEU:
Bfg km"3"( in 215/r15 )
wesentlich weicher !!!!! aber die "Dimension" gegenüber den km2: (sind gewaltig !!!!). k..

Fazit m.e:

Winter braucht man "Lamellen" !!!!
Sommer: BFG km 3
Tiefschne und in den Bergen : Schneeketten dabei ö.,
Spaß und Tiial: Anhäger mit Kaimans und Werstatt !!! uuuu

immer vorsichtig fahren....da braucht keine Menschheit nen Luftsack üiiii
...sagte schon Lemmy und Peter .v.

bis dann ihr lieben

Eberhard...
Lada Niva 1600, LPG, Bj.1989 mit MPI,"kurzen Übersetzungen" VTG und Achsen .,. Schnorchel BSP-Slawa- Mix _.., Lima BSP uuuu , Stahldiff,Trailmaster hinten + 60mm .,. ,Rockslider Edelstahl, Torsen-Diff vorn+hinten,Winde vorn+hinten, MS-vom Jens, bearbeitete Radhäuser
Rust never sleeps .,.
ebelchen68
 
Beiträge: 548
Registriert: 1. Mai 2010, 08:57
Wohnort: Sigmaringen

Re: Winterreifen: Stollen vs. Lammellen

Beitragvon wikinger » 11. Januar 2020, 10:43

Danke Eberhard! Das was für uns im Allgäu gilt, kann auch für den Rest nicht anders sein. Schließlich hat Winter ja auch nicht nur was mit Schnee zu tun, sondern auch mit vielen anderen Witterungs und Straßenbedingungen! Im Frühling/Sommer/Herbst meinetwegen gerne mit AT´s oder MT´s , wobei ich MT´s auch nicht als Straßenzulässig halte, im Winter grundsätzlich mit Winterreifen!!!! Btw ein Winterreifen ist nicht gleich ein Winterreifen wenn da ne MS bzw Schneeflockensymbol drauf steht!!! Das hat schon alles sein Sinn. Man macht es nicht weil die so böse Abzocker-Reifenindustrie sich dumm und dämlich verdienen will. Wer nicht auf Reifentest ala ADAC vertrauen will, was ich gut nachvollziehen kann, der soll mal selber Test machen. Da wird jeder wirklich feststellen wie die Unterschiede sind!

Gruß
Lada 4x4 Urban, Bj.2018, Prins Autogasanlage, MS Komplettbehandlung, Anhängerkupplung etc. etc. etc.
wikinger
 
Beiträge: 167
Registriert: 11. Mai 2018, 13:27
Wohnort: Blaustein

Re: Winterreifen: Stollen vs. Lammellen

Beitragvon Karsten-65 » 11. Januar 2020, 10:54

Ihr habt aber schon den Eingangsbericht gelesen? . . . hier geht es nicht um den kalten Süden . . . hier ist mehr vom warmen Norden die Rede (Harz ausgenommen).

Gestern hatten wir 13°C PLUS!!

Und ich bin auch nicht erst seit gestern mit dem Auto unterwegs . . . und da ich im Winter auch noch nie verunfallt bin, denk ich schon, daß ich das auch einschätzen kann. :wink:

Mit den BFG AT gab es jedenfalls keine Probleme und die Yokohama AT haben mich über 6/7 Winter auch immer gut nach Hause gebracht . . . da war auch mal Glatteis dabei.

Also, immer ruhig mit die jungen Pferde. :wink:

Man muß halt wissen was man tut.
Nur ein dreckiger Niva ist auch ein glücklicher Niva
_______________________________
Ein Laster muß Mann ja haben:
Lada 4x4 Pick-up (2329); Ez. 2017 €6
_______________________________
Suzuki Vitara 2.0 V6; Ez. 1996
Benutzeravatar
Karsten-65
 
Beiträge: 407
Registriert: 2. März 2019, 12:16
Wohnort: Lower Saxony

Re: Winterreifen: Stollen vs. Lammellen

Beitragvon Beddong » 11. Januar 2020, 10:58

wikinger hat geschrieben:wobei ich MT´s auch nicht als Straßenzulässig halte

Was en Unsinn! pl,,
Liebe Grüße
Andy
Warum einfach wenn´s auch "richtig" geht!
BSP-Niva
BMW X5 3.0d "Dickschiff"
Benutzeravatar
Beddong
 
Beiträge: 5171
Registriert: 5. August 2014, 21:52
Wohnort: PLZ 36269

Re: Winterreifen: Stollen vs. Lammellen

Beitragvon wikinger » 11. Januar 2020, 15:25

Beddong hat geschrieben:
wikinger hat geschrieben:wobei ich MT´s auch nicht als Straßenzulässig halte

Was en Unsinn! pl,,


wzbw oder qed!!!

Ich konkretisiere es; Straßentauglich ---> im Vergleich zu "noramlen" Sommer/Winterreifen! Bitte vergleichen mit Fahreigenschaften, Bremseigenschaften, bei Regen, Schnee und auch bei trockener Fahrbahn! Lautstärke etc etc....

Mit einem Ausspruch "was ein Unsinn" ist Niemanden geholfen und trägt erst recht zu einer "Beweis"führung bei! So ein Ausspruch ist da eher schon Unsinn!

Gruß
Lada 4x4 Urban, Bj.2018, Prins Autogasanlage, MS Komplettbehandlung, Anhängerkupplung etc. etc. etc.
wikinger
 
Beiträge: 167
Registriert: 11. Mai 2018, 13:27
Wohnort: Blaustein

Re: Winterreifen: Stollen vs. Lammellen

Beitragvon Karsten-65 » 11. Januar 2020, 15:44

Was ein Unsinn. :roll:

Die MTK2 sind bisher bestimmt nicht schlechter als Sommerreifen . . . wennde mit der Karre bremst, isses wie nen Anker werfen. Auch bei Nässe! Die Karre ist bisher nicht einmal ausgebrochen.

Bis auf höhere Abrollgeräusche auch bei Kälte (Kälte, ok, alles ist relativ :wink: ) kein Problem.

Eis und Schnee muß sich noch zeigen . . . wenner denn kommt.

Hätte früher auch nicht gedacht, daß nen MT so straßentauglich ist. Wird ja schließlich immer anderes behauptet. :wink:

Ich glaube viele "Gedanken" rühren noch aus den 50ern und halten sich durch das I-Net am Leben.
Nur ein dreckiger Niva ist auch ein glücklicher Niva
_______________________________
Ein Laster muß Mann ja haben:
Lada 4x4 Pick-up (2329); Ez. 2017 €6
_______________________________
Suzuki Vitara 2.0 V6; Ez. 1996
Benutzeravatar
Karsten-65
 
Beiträge: 407
Registriert: 2. März 2019, 12:16
Wohnort: Lower Saxony

Re: Winterreifen: Stollen vs. Lammellen

Beitragvon Beddong » 11. Januar 2020, 15:56

Aus diesem Grund winselt meine VA auch um Gnade und meine HA ringt um jedes bisschen Bodenkontakt wenn ich mit den Kaimans und der etwas zu großen Bremse mal richtig reintrampel. Weil die sooooo schlecht auf der Straße sind. _.., k..
Liebe Grüße
Andy
Warum einfach wenn´s auch "richtig" geht!
BSP-Niva
BMW X5 3.0d "Dickschiff"
Benutzeravatar
Beddong
 
Beiträge: 5171
Registriert: 5. August 2014, 21:52
Wohnort: PLZ 36269

Re: Winterreifen: Stollen vs. Lammellen

Beitragvon Troll » 11. Januar 2020, 20:42

Karsten-65 hat geschrieben:Ihr habt aber schon den Eingangsbericht gelesen? . . . hier geht es nicht um den kalten Süden . . . hier ist mehr vom warmen Norden die Rede (Harz ausgenommen).


Du solltest vielleicht noch mal nachlesen pl,, .,.
Ich lese da was von; Zitat;
weil ich vor habe Anfang Februar vielleicht dem Schnee entgegen zu fahren (...)(Alpen/Norwegen)
Ist; Urban €6 von der Stange + Lampen-/Bügel
Isuzu Dmax 3S. Kipper
War; Alfa 156 Sportwagon 2.0 16V JTS, Volvo 945, Defender 110TDI, Isuzu Trooper 2,6i, div. Moppeds
Benutzeravatar
Troll
 
Beiträge: 302
Registriert: 21. Mai 2018, 20:51

Re: Winterreifen: Stollen vs. Lammellen

Beitragvon Badniva » 11. Januar 2020, 22:46

Ganz ruhig Leute, ich wollte hier eigentlich kein Streitthema vom Zaun brechen sondern nur mal Erfahren was der ein oder andere so an Erfahrung gemacht hat und vielleicht noch so empfehlen kann.

Troll hat geschrieben:Du solltest vielleicht noch mal nachlesen pl,, .,.
Ich lese da was von; Zitat;
weil ich vor habe Anfang Februar vielleicht dem Schnee entgegen zu fahren (...)(Alpen/Norwegen)

Ihr habt beide Recht :wink: Mich interessiert sowohl das Verhalten im warmen Norden als auch in den Schneebedeckten Bergen.
Lada Niva 21214; EZ 10/2018
Badniva
 
Beiträge: 27
Registriert: 21. April 2019, 19:56

Re: Winterreifen: Stollen vs. Lammellen

Beitragvon wikinger » 12. Januar 2020, 10:34

Für Erfahrungen was Winterreifen auf ´16 Felgen angeht, könnte ich dir meine Erfahrungensberichte aus diesem thread empfehlen.

viewtopic.php?f=5&t=21126

Gruß
Lada 4x4 Urban, Bj.2018, Prins Autogasanlage, MS Komplettbehandlung, Anhängerkupplung etc. etc. etc.
wikinger
 
Beiträge: 167
Registriert: 11. Mai 2018, 13:27
Wohnort: Blaustein

Re: Winterreifen: Stollen vs. Lammellen

Beitragvon michaniva » 12. Januar 2020, 11:23

Hallo,hier mal meine 2 Cent zu Thema.
Richtige Winterreifen in der Größe 175/80/R16 auf dem Niva hab ich durch:
1.Bridestone, haben mir nicht zugesagt
2.Falken,schon besser, aber noch nicht ganz zufrieden
3.Lassa, hätte ich besser lassen sollen
4.Nokian in der Größe 185/75/R16, geiler Reifen, fährt sich immer gut und hat uns auch super durch den russischen Winter gebracht.

Im Frühjahr,Sommer und Herbst fahr ich BFG MT und im Winter eben Winterreifen. Wenn sich trotz "vorsichtig fahren" ein Unfall nicht vermeiden lässt,hat es zumindest nicht an den Reifen gelegen.

Auf dem 2104 fahr ich im Winter Maxxis, obwohl "Chinakram",ein toller Reifen.

Grüße Micha
2329 1,7 Bj.2014 Euro5 LPG/ 2121 1,7 Bj.2008 Euro4 LPG/ 2104 1,7 Bj.1996 Euro2 LPG
Ursus C-355 Bj. 1972
AKRA Kyffhäuserhütte Artern Bj.1939
DFG 1002 Stapler
michaniva
 
Beiträge: 661
Registriert: 5. April 2008, 11:13
Wohnort: 99974 Kaisershagen

Re: Winterreifen: Stollen vs. Lammellen

Beitragvon Troll » 12. Januar 2020, 20:48

michaniva hat geschrieben:Maxxis, obwohl "Chinakram",ein toller Reifen.

Taiwan

Und die backen schon seit längerem echt gute Reifen zuimdest für leichte Fahrzeuge, also durch aus schlau da mal rein zu sehen ii..
Ist; Urban €6 von der Stange + Lampen-/Bügel
Isuzu Dmax 3S. Kipper
War; Alfa 156 Sportwagon 2.0 16V JTS, Volvo 945, Defender 110TDI, Isuzu Trooper 2,6i, div. Moppeds
Benutzeravatar
Troll
 
Beiträge: 302
Registriert: 21. Mai 2018, 20:51

Re: Winterreifen: Stollen vs. Lammellen

Beitragvon XT-Fabi » 13. Januar 2020, 01:16

Troll hat geschrieben:
michaniva hat geschrieben:Maxxis, obwohl "Chinakram",ein toller Reifen.

Taiwan

Und die backen schon seit längerem echt gute Reifen zuimdest für leichte Fahrzeuge, also durch aus schlau da mal rein zu sehen ii..

Eine Institution im zweirädrigen Geländesport (mit und ohne Motor). uuuu
Gruß, Fabi
Lada Niva 4x4, 1.7i, Bj.2009
Yamaha XT500, Bj. ´77/´80/´80/´82
Scott Genius 920, Bj. 2019
XT-Fabi
 
Beiträge: 269
Registriert: 1. Mai 2016, 22:18

Re: Winterreifen: Stollen vs. Lammellen

Beitragvon Fisch » 13. Januar 2020, 23:10

Lieber Badniva,

hier meine 2 Cent zum Thema:

Schau mal hier viewtopic.php?f=19&t=21298&start=45#p295449

Uli hatte 2019 ein wertvolles Training organisiert!
Bei Minute 2:00 und Minute 2:18 siehst du mich mit Nortenha MTK-2 im Wintertest pl,,

Das war sehr sehr lehreich - Ich hab sie im Winter nicht mehr drauf.
:mrgreen:

Lieben Abendgruß,
Fisch
Lada Niva 21214 BJ 09 (mit Klima) | Shiguli 21011 BJ 79 (mit Gas) | UAZ 2206 BJ 16 ("OLGA") | BNC @ YouTube | Fisch @ Lomography
Benutzeravatar
Fisch
 
Beiträge: 2518
Registriert: 2. Oktober 2009, 19:46
Wohnort: Berlin

Vorherige

Zurück zu Reifen / Räder in Niva

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast