Alternativen zum Pirelli Scorpion atr

Welche Felgen .... Welche Reifen ....

Moderator: gcniva

Alternativen zum Pirelli Scorpion atr

Beitragvon rfr03 » 15. Dezember 2018, 12:37

An sich finde ich den Reifen super, für einen ganzjahresreifen wirklich gut, doch beim bremsen auf einm Flächen Feldweg im Revier, hatte ich einen irren langen Bremsweg, auch die seitenführung im Schnee in engen kurven ist schlecht.

Ich brauch einen echten Winterreifen mit m+s und Bergkristall.

Nun zur Frage der Dimmension. Ich hab früher mal gelernt je dünner die Reifen sind desto besser ist der Grip im Schnee.

Sind die C Reifen wirklich echte Winterreifen oder soll ich lieber einen 4x4 winterreifen nehmen.

Gibts Lada Fahrer hier die 205 oder 215 wr im echten Winter fahren oder sind die zu breit und es sind 185 oder gar 175 die bessere Breite
Lada Urban 2017 AHK Osram Night Braker
rfr03
 
Beiträge: 29
Registriert: 24. September 2018, 16:41

Re: Alternativen zum Pirelli Scorpion atr

Beitragvon wikinger » 15. Dezember 2018, 13:40

Du relativierst deine Aussage ja auch umgehend. Der Pirelli Scorpion ATR ist ein toller Frühling/Sommer/Herbst Reifen. Finde ich genauso. Im Winter bei Eis und Schnee leider nicht zu gebrauchen. Dh. man muss da Unterschiede machen. Beim Anfahren und normaler Fahrt mit wenig Geschwindigkeit ist er selbst auf Schnee noch recht ok. Sobald aber Kurven kommen und noch schlimmer beim Bremsen, dann ist er leider völlig durchgefallen. Im Winter auf trockener Fahrbahn wie im Regen auch ok. Aber sobald der Straßenbelag weiß aussieht - keine Chance. Ich konnte es jetzt ausgiebig testen, weil es kaum Aussagen darüber gab. Klar kann man immer sagen, daß man den Witterungsbedingungen angepasst fahren soll, aber trotzdem ist das kein Reifen den man für den Winter empfehlen kann.

Es gibt genug "C" Reifen als Winterreifen. Nur ist ein "C" Reifen auch für den Niva zu empfehlen??? Ich tendiere nicht dahingehend! Deswegen fallen die schon mal raus - für mich.
Das andere Problem ist, daß es keinen einzigen reinen Winterreifen für die original Größe gibt. Also weder 185/75 R16 noch 175/80 R16. Weder im PKW noch im 4x4 (SUV) Bereich.

Bleibt als Konsequenz nur, entweder umrüsten auf 15 Zoll, oder schauen ob es noch Restbestände von Bridgestone Blizzak, Hankook etc gibt, oder warten und Tee trinken, oder sich mit Yokos und / oder Pirellis durch den Winter quälen. Ich sehe momentan sonst keine Alternativen.

Gruß
Lada 4x4 Urban, Bj.2018, Prins Autogasanlage, MS Komplettbehandlung, Anhängerkupplung etc. etc. etc.
wikinger
 
Beiträge: 145
Registriert: 11. Mai 2018, 13:27
Wohnort: Blaustein

Re: Alternativen zum Pirelli Scorpion atr

Beitragvon michaniva » 15. Dezember 2018, 22:50

In Russland machen sie auch sowas drauf
Bild

Bild

Bild

Wenn die Möglichkeit der Schneekettenmontage erhalten bleiben soll, muss man leider bei den Originalgrößen bleiben.Mit Bridgestone und Falken war ich nicht zufrieden,da blieben nur noch C Reifen übrig.

Diesen Reifen hatte ich zu spät gesehen, bei Reifentests in Russland hat diese Profilform gar nicht so schlecht abgeschnitten.
https://www.ebay.de/itm/Winterreifen-Re ... 5d814c0ec3
Grüße Micha
2329 1,7 Bj.2014 Euro5 LPG/ 2121 1,7 Bj.2008 Euro4 LPG/ 2104 1,7 Bj.1996 Euro2 LPG
Ursus C-355 Bj. 1972
AKRA Kyffhäuserhütte Artern Bj.1939
DFG 1002 Stapler
michaniva
 
Beiträge: 609
Registriert: 5. April 2008, 11:13
Wohnort: 99974 Kaisershagen

Re: Alternativen zum Pirelli Scorpion atr

Beitragvon Troll » 16. Dezember 2018, 05:35

wikinger hat geschrieben:Das andere Problem ist, daß es keinen einzigen reinen Winterreifen für die original Größe gibt. Also weder 185/75 R16 noch 175/80 R16. Weder im PKW noch im 4x4 (SUV) Bereich.


Ich fahre den Nokian WR C3, irgendwo in einem der 452 anderen Reifenfreds habe ich auch eine Einschätzung dazu abgegeben.
Auf Schnee kann ich noch nix sagen, *sitze aber hier seit 1Std. hier und warte darauf das es anfängt zu schneien


*Scherz
nur Winterdienst,
den fahre ich allerdings auf dem Nokian C4
Ist; Urban €6 von der Stange + Lampen-/Bügel
Isuzu Dmax 3S. Kipper
War; Alfa 156 Sportwagon 2.0 16V JTS, Volvo 945, Defender 110TDI, Isuzu Trooper 2,6i, div. Moppeds
Benutzeravatar
Troll
 
Beiträge: 276
Registriert: 21. Mai 2018, 20:51

Alternativen zum Pirelli Scorpion atr

Beitragvon mkmuc » 16. Dezember 2018, 08:16

Vor dem Problem mit dem Pirelli stand ich auch. Sonst eigentlich ein super Reifen aber bei Schnee und Eis nutzlos. Habe nur seit einer Woche die Kingmeiler SnowTact2 drauf. Das sind runderneuerte C-Reifen mit Schneeflocke. Nach meiner Messung ist das Profil auch ca 1,5cm breiter und wirkt dadurch massiver.
Fahrtechnisch kann ich nich nicht viel sagen. War gestern nur kurz damit im Erzgebirge und hatte keine Probleme. In 2 bis 3 Wochen gebe ich mal ein Update.

https://goo.gl/images/JcCnVC

VG


Gesendet von iPhone mit Tapatalk Pro
Bild
Lada Urban Bj 2017 Euro 6
BMW K1300R
Simson SR4-2 Bj 1969
Cube Stereo HPC 160
mkmuc
 
Beiträge: 19
Registriert: 22. August 2017, 07:26
Wohnort: Dresden

Re: Alternativen zum Pirelli Scorpion atr

Beitragvon wikinger » 16. Dezember 2018, 10:30

Troll hat geschrieben:
wikinger hat geschrieben:Das andere Problem ist, daß es keinen einzigen reinen Winterreifen für die original Größe gibt. Also weder 185/75 R16 noch 175/80 R16. Weder im PKW noch im 4x4 (SUV) Bereich.


Ich fahre den Nokian WR C3, irgendwo in einem der 452 anderen Reifenfreds habe ich auch eine Einschätzung dazu abgegeben.
Auf Schnee kann ich noch nix sagen, *sitze aber hier seit 1Std. hier und warte darauf das es anfängt zu schneien


*Scherz
nur Winterdienst,
den fahre ich allerdings auf dem Nokian C4


Ja und jetzt? Ich verstehe die Antwort nicht. Auch der Nokian ist ein klarer "C" Reifen. Also für LLKW und nicht für PKW und /oder SUV bzw Niva. Da spielt es keine Rolle ob der gute Wintereigenschaften hat oder nicht. Es ist und bleibt wie es ist. In den orginal Größen gibt es keine reiner Winterreifen. Wie ich aber oben schon beschrieben habe.

Gruß
Lada 4x4 Urban, Bj.2018, Prins Autogasanlage, MS Komplettbehandlung, Anhängerkupplung etc. etc. etc.
wikinger
 
Beiträge: 145
Registriert: 11. Mai 2018, 13:27
Wohnort: Blaustein

Re: Alternativen zum Pirelli Scorpion atr

Beitragvon XT-Fabi » 16. Dezember 2018, 11:00

wikinger hat geschrieben:Ja und jetzt? Ich verstehe die Antwort nicht. Auch der Nokian ist ein klarer "C" Reifen. Also für LLKW und nicht für PKW und /oder SUV bzw Niva. Da spielt es keine Rolle ob der gute Wintereigenschaften hat oder nicht. Es ist und bleibt wie es ist. In den orginal Größen gibt es keine reiner Winterreifen. Wie ich aber oben schon beschrieben habe.
Gruß

Warum? Zu C-Reifen finde ich u.a. folgende Beschreibung:
C steht für Commercial und bezeichnet Reifen mit höherer Tragfähigkeit und verstärktem Unterbau. C-Reifen werden vor allem für Transporter und Vans benötigt.
Was hat eine höhere Tragfähigkeit oder ein verstärkter Unterbau denn bitte mit der Wintertauglichkeit zu tun? Die wird doch massgeblich durch das Lamellenprofil und die Gummimischung beeinflusst, oder liege ich da falsch?
Gruß, Fabi
Lada Niva 4x4, 1.7i, Bj.2009
Yamaha XT500, Bj. ´77/´80/´80
Scott Genius 740, Bj. 2014
XT-Fabi
 
Beiträge: 230
Registriert: 1. Mai 2016, 22:18

Re: Alternativen zum Pirelli Scorpion atr

Beitragvon Troll » 16. Dezember 2018, 12:01

wikinger hat geschrieben:Auch der Nokian ist ein klarer "C" Reifen.

Stimmt auffallend
Mein Augenmerk lag auf der Größe+Bergpiktogramm pl,,
Ist; Urban €6 von der Stange + Lampen-/Bügel
Isuzu Dmax 3S. Kipper
War; Alfa 156 Sportwagon 2.0 16V JTS, Volvo 945, Defender 110TDI, Isuzu Trooper 2,6i, div. Moppeds
Benutzeravatar
Troll
 
Beiträge: 276
Registriert: 21. Mai 2018, 20:51

Re: Alternativen zum Pirelli Scorpion atr

Beitragvon Epicuro » 16. Dezember 2018, 12:24

wikinger hat geschrieben:
Das andere Problem ist, daß es keinen einzigen reinen Winterreifen für die original Größe gibt. Also weder 185/75 R16 noch 175/80 R16. Weder im PKW noch im 4x4 (SUV) Bereich.

Was ist denn mit dem hier:
https://www.giga-reifen.de/rshop/Reifen ... R-291505GA
Peter
"Wann ist aus Sex & Drugs & Rock 'n' Roll eigentlich Veganismus, Laktose-Intoleranz und Helene Fischer geworden?"Lemmy Kilmister
Lada Niva 4X4 M 07/2010 DEAX Chiptuning, Ford Transit 2.2 TD, Beyerland Vitess 380/2, Yamaha TDM 900 RN11
Bild
Benutzeravatar
Epicuro
 
Beiträge: 4044
Registriert: 16. Juli 2010, 14:31
Wohnort: Wuppertal

Re: Alternativen zum Pirelli Scorpion atr

Beitragvon wikinger » 16. Dezember 2018, 16:59

Epicuro hat geschrieben:
wikinger hat geschrieben:
Das andere Problem ist, daß es keinen einzigen reinen Winterreifen für die original Größe gibt. Also weder 185/75 R16 noch 175/80 R16. Weder im PKW noch im 4x4 (SUV) Bereich.

Was ist denn mit dem hier:
https://www.giga-reifen.de/rshop/Reifen ... R-291505GA
Peter


Jepp denke der geht sicher! Wenn man ihn dann noch bekommt. Preis ist ja auch sensatiionell. Liegt aber wohl daran, daß Hankook ihn nicht mehr anbietet und es sich hier anscheinend um Reste handelt. Habe ich allerdings oben bereits geschrieben....."
Bleibt als Konsequenz nur, entweder umrüsten auf 15 Zoll, oder schauen ob es noch Restbestände von Bridgestone Blizzak, Hankook etc gibt....."

Manchmal überkommt mich das Gefühl, als wenn einige nicht alles lesen was geschrieben wurde. Hauptsache erstmal gg alles sein. Weil man ja selbst alles richtig macht. Dabei geht es eig nur um Fakten. Reifen sind echt ein lustiges Thema. Immer und überall. Herrlich!

Gruß
Lada 4x4 Urban, Bj.2018, Prins Autogasanlage, MS Komplettbehandlung, Anhängerkupplung etc. etc. etc.
wikinger
 
Beiträge: 145
Registriert: 11. Mai 2018, 13:27
Wohnort: Blaustein

Re: Alternativen zum Pirelli Scorpion atr

Beitragvon I-T » 16. Dezember 2018, 17:05

Mit welchen Fakten begründest du deine Abneigung gegen Reifen mit C Kennung?
Lada 4x4 21214 "M" Euro 6b Baujahr 2018
I-T
 
Beiträge: 178
Registriert: 16. November 2018, 15:36

Re: Alternativen zum Pirelli Scorpion atr

Beitragvon wikinger » 16. Dezember 2018, 21:32

Es geht nicht um Zu-oder Abneigung von irg einem Reifen. Es geht darum, daß es PKW Reifen, SUV/4X4 Reifen, LLKW/Van Reifen, Motorradreifen, Rennreifen, MT Reifen, LKW ........ Reifen gibt!

Jeder Reifen hat seine Bestimmung. Du fragst ja auch nicht wieso ich für den Niva eine Abneigung gg Motorradreifen habe? Und das der Niva nun kein LLKW ist sollte auch klar sein. Da geht es sicher um Traglasten, Karkassen und Gewichte. Die sind eben bei einem Transporter der schwere Lasten zu transportieren hat anders als Reifen für einen Niva.

Ich muss aber auch sagen, daß ich mir eher einen "C" Reifen aufziehen lassen würde, als im Winter mit nem Sommerreifenprofil rumfahren würde. Zumindest da wo ich wohne und bei den km die ich fahre.

Gruß
Lada 4x4 Urban, Bj.2018, Prins Autogasanlage, MS Komplettbehandlung, Anhängerkupplung etc. etc. etc.
wikinger
 
Beiträge: 145
Registriert: 11. Mai 2018, 13:27
Wohnort: Blaustein

Re: Alternativen zum Pirelli Scorpion atr

Beitragvon I-T » 17. Dezember 2018, 11:18

Der Motorradreifen Vergleich hinkt stark weil die idR nicht auf Autos passen. _..,
Zumal die Anforderungen im Vergleich Motorrad / PKW weit mehr auseinanderliegen als zwischen den Autoreifen untereinander.

Grundsätzlich bin ich bei dir: Optimal ist ein jeweils entsprechend ausgelegter Reifen.
Das würde z. B. aber auch bedeuten das man keinen Allwetter Reifen fahren sollte und vor jeder Ausfahrt ins Gelände entsprechende Räder aufsteckt.
Zusätzlich selektiert auf Sommer oder Winter.

Abseits dessen ist bei dem Thema oft viel graue Theorie vorhanden die in der Praxis so nicht erreicht wird.
So kann es vorkommen das ein Winterreifen Marke "Wanli" bei winterlichen Bedingungen schlechter abschneidet als ein hochwertiger Sommerreifen obwohl er statt diesem die gesetzlichen Bedingungen erfüllt.

Die Einteilung "SUV/4x4" die du ja wie Hersteller und Händler auch so übernimmst halte ich für fragwürdig.

Ein 2,5 Tonnen SUV der zu 99% auf Asphalt fährt ist in keinster Weise mit einem Niva vergleichbar der viel offroad eingesetzt wird.
Selbst bei reinem Straßenbetrieb ist der Unterschied deutlich.
Auch wenn offiziell die Reifen "auf jedem Untergrund optimale Haftung bieten" so kann man sich denken das das nicht klappt weil es die eierlegende Wollmilchsau auch bei Reifen nicht gibt.
Redet man auf diversen Veranstaltungen mit Leuten von Conti & Co. bestätigen diese einem das in der Hauptsache auf den Betrieb auf Straßen optimiert wird.

Zumal 4x4 dann noch etwas total unterschiedliches sein kann:
Entweder ein Niva oder eine Subaru Kombi die von den Fahreigenschaften in keinster Weise vergleichbar sind.
Es müsste also einen reinen Winterreifen geben der genau in Größe X für einem Niva entwickelt und getestet wurde...sowas gibt es ja nicht mal für Massenmodelle.

Damit schließt sich dann auch der Kreis zum C Reifen.
Nicht entwickelt für den Niva oder 4x4 oder offroad Fahrzeuge.
Aber immerhin für welche die oft unter erschwerten Bedingungen fahren müssen wie früh morgens wenn weder geräumt noch gestreut wird oder auf unbefestigten Zufahrten zu Baustellen in Neubaugebieten usw.

Auch wenn es definitive Unterschiede gibt bei C Reifen (steifere Flanke, häufig wenig Augenmerk auf Fahrkomfort, Entwicklungszyklen oft länger als bei PKW Reifen) hätte ich keine Bauchschmerzen sie zu verwenden.
Es gab/gibt ja auch PKWs die sowas benötigen, z. B. der alte Sharan hatte sowas, der ist weder 4x4 noch SUV.
Lada 4x4 21214 "M" Euro 6b Baujahr 2018
I-T
 
Beiträge: 178
Registriert: 16. November 2018, 15:36

Re: Alternativen zum Pirelli Scorpion atr

Beitragvon rfr03 » 17. Dezember 2018, 12:45

Danke für die vielen Tipps

Ich habe mich schlussendlich für eine C-Reifen entschieden. Habe den Nokian Hakkapeliitta CR3 185/75 R16C bestellt. Wenn er dann am Auto ist werde ich natürlich einen Bericht dazu schreiben.

Danke
Lada Urban 2017 AHK Osram Night Braker
rfr03
 
Beiträge: 29
Registriert: 24. September 2018, 16:41

Re: Alternativen zum Pirelli Scorpion atr

Beitragvon Paul » 17. Dezember 2018, 17:32

Seit etwas über ein Jahr fahre ich jetzt den Uniroyal Snow Max 2 als 185/75 R16 C reifen .Der hat im Neuzustand ca.10mm Profil.
Meine Erfahrung damit : Es ist ein grobstolliger Winterreifen mit Lamellen ,der sich letzten Winter im Harz sehr gut bewärt hat.
Auch Straße im Sommer und bei Nässe gibt es nichts zu meckern, selbst leichtes gelände funktioniert gut. :D
Beim Fahrcomfort merke ich keinen Unterschied zum Pirelli ATR .
Gruß Paul

Taiga EZ. 08.17 Euro 6
Subaru Outback EZ.06.15
Eriba Feeling 230
Yamaha YBR 125
Paul
 
Beiträge: 12
Registriert: 8. November 2018, 19:12

Nächste

Zurück zu Reifen / Räder in Niva

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast