Größenwahnsinnig...

Dachzelte, Wohnanhänger, Anhänger und sonstigen Camping bedarf

Moderatoren: christian@lada-ig.de, gcniva

Größenwahnsinnig...

Beitragvon Astrid » 12. November 2010, 12:59

So, leer hat die Kleine den Test schon mal überstanden. Fragt sich nur, wer hier wen ziehen wird, wenn der Hänger mal beladen ist... :shock:

Bild
LG
Astrid

Fahrzeuge:
Lada Niva M, EZ 27.09.2010; Toyota Land Cruiser J12 (BJ 2006); Toyota Land Cruiser J9 (BJ 99); Toyota Land Cruiser BJ40 (BJ 79)
Astrid
 
Beiträge: 96
Registriert: 10. Juni 2010, 15:16

Re: Größenwahnsinnig...

Beitragvon Funix » 12. November 2010, 13:27

das wird schon!

siehe auch hier
http://www.youtube.com/watch?v=q62c7xaFoO0
Gruß
Stephan-Der Schmiernippelabfahrer, Bolzenabreißer und "Bergeanker" für 2 Defender

sowie Pütnitz-Überlebender 2011


"Wer langsam fährt, wird länger gesehen."(geklaut beim Hobbit)


Niva Bj. 11/09 "Zwischenmodell" mit Oil of Olaf
Benutzeravatar
Funix
 
Beiträge: 3809
Registriert: 2. November 2009, 21:07
Wohnort: Schwaan, M-V

Re: Größenwahnsinnig...

Beitragvon benzini » 12. November 2010, 13:34

hallo,

der test steht bei mir auch noch aus.

ziehen wird er das schon. eben was halt mit 80 ps so geht bei ca. 1.8t

wo ich etwas bedenken hab ist bergab in kurven. der tandem hat irgendwie einen starken geradeausdrang.
und wenn beide passagiere mit dem hinterteil auf der hinteren stange sitzen dann ist vorne nicht mehr viel mit gewicht.
notfalls muss noch ein gewicht ( zb 150 kg hniten rein )

mit meinem T3 war das weniger ein problem.

Funix: mit dem einachser hast immer mehr gewicht auf der achse und der läuft auch sauber um die kurven. ich glaub leichter ist er auch.
gruss wolfgang

4x4 only / 2009 ez. 2010
fahr d17 / 1953
benzini
 
Beiträge: 312
Registriert: 11. Mai 2010, 06:38
Wohnort: Ulm

Re: Größenwahnsinnig...

Beitragvon Funix » 12. November 2010, 13:47

hallo,

von so großen hängern in der form einer anbauwand hab ich auch nicht so die ahnung. subjektiv fahre ich lieber mit nem 2t tandemachser als mit nem 1,3t einachser (ohne aufbau). aber das kann ja bei euren teilen anders sein, weil da ja noch der wind einen entscheidenen einfluß hat.
weiß jetzt auch ehrlich gesagt nicht, was horst sein wohnwagen offiziell wiegt. meine das waren so 1,6t .
Gruß
Stephan-Der Schmiernippelabfahrer, Bolzenabreißer und "Bergeanker" für 2 Defender

sowie Pütnitz-Überlebender 2011


"Wer langsam fährt, wird länger gesehen."(geklaut beim Hobbit)


Niva Bj. 11/09 "Zwischenmodell" mit Oil of Olaf
Benutzeravatar
Funix
 
Beiträge: 3809
Registriert: 2. November 2009, 21:07
Wohnort: Schwaan, M-V

Re: Größenwahnsinnig...

Beitragvon Sebastian / endurofant » 12. November 2010, 14:13

zum Glück gibt es kaum noch 1achser Pferdeanhänger. War einfach gefährlich.

Ein moderner Pferdetransporter mit einem Pferd für gelegentliche Transporte, das geht OK mit dem Niva. Mit 2 "Wohlstandpferden" wird es schon knapp mit den 1,9t und ist einfach grenzwertig zu fahren.

Teilweise sind Pferdetransporter laut den Papieren 1achser weil die beiden Achsen nahe beieinander sind. Warum auch immer. Bei Tandenachse müssen die Achsen eine bestimmten Mindestabstand haben. Das wird bei Nivas mit Ausnahmegenehmigung 1,9t (8% Steigung, Tandemachse) in einer Kontrolle zum Problem.
nicht mehr aktiv, aber jederzeit zu erreichen unter:

sebastian@niva-stammtisch.de
https://www.youtube.com/user/NivaWiki
Benutzeravatar
Sebastian / endurofant
 
Beiträge: 6574
Registriert: 4. Oktober 2004, 19:08

Re: Größenwahnsinnig...

Beitragvon Astrid » 12. November 2010, 14:23

Also ich hatte eh nicht vor, zwei Pferde mit dem Niva zu ziehen.

Mein "Wohlstandspferd" wiegt ca. 550 kg. Hinzukommen ca. 50 kg Gepäck in der Sattelkammer. Damit müsste der Niva glaube ich gut ausgelastet sein....

Ich werde Euch berichten, wie die erste vollbepackte Fahrt verlaufen ist... _..,
LG
Astrid

Fahrzeuge:
Lada Niva M, EZ 27.09.2010; Toyota Land Cruiser J12 (BJ 2006); Toyota Land Cruiser J9 (BJ 99); Toyota Land Cruiser BJ40 (BJ 79)
Astrid
 
Beiträge: 96
Registriert: 10. Juni 2010, 15:16

Re: Größenwahnsinnig...

Beitragvon st.alban » 17. November 2010, 20:05

Benutzeravatar
st.alban
 
Beiträge: 5619
Registriert: 28. Oktober 2007, 14:24
Wohnort: Bad Zurzach, Schweiz

Re: Größenwahnsinnig...

Beitragvon daparzei » 18. November 2010, 17:23

a guada hoids aus um an schlechten is ned schod!
daparzei
 
Beiträge: 113
Registriert: 19. Oktober 2008, 13:46
Wohnort: tiefstes oberbayern

Re: Größenwahnsinnig...

Beitragvon flying » 18. November 2010, 18:25

@astrid: wieso fährst nicht einfach mit deinem toyoto????? pl,, aber keine angst selbst mit meinem polaris kann ich ein pferdeanhänger ziehen, dann schafts der lada wohl auch


Bild
die video ist genial St. alban üiiii
You can go fast, i can go everyway
flying
 
Beiträge: 751
Registriert: 24. April 2007, 17:11
Wohnort: München

Re: Größenwahnsinnig...

Beitragvon Astrid » 19. November 2010, 11:04

Die Videos sind krass! Horror, wenn sowas mit nem beladenen Pferdeanhänger passiert... ö.,

Der Toyo ist ständig im Einsatz im Betrieb meines Mannes. Normalerweise fahre ich auch mit dem, aber wenn ich mal keinen Zugriff darauf habe, soll eben der Niva herhalten. Als Notlösung aber nur. _..,

Hast Du den Pferdeanhänger beladen? Oder ist das Foto nur Show?
LG
Astrid

Fahrzeuge:
Lada Niva M, EZ 27.09.2010; Toyota Land Cruiser J12 (BJ 2006); Toyota Land Cruiser J9 (BJ 99); Toyota Land Cruiser BJ40 (BJ 79)
Astrid
 
Beiträge: 96
Registriert: 10. Juni 2010, 15:16

Re: Größenwahnsinnig...

Beitragvon flying » 21. November 2010, 14:45

nee war nicht beladen, aber das ding würd auch beladen in untersetzung es ziehen.
You can go fast, i can go everyway
flying
 
Beiträge: 751
Registriert: 24. April 2007, 17:11
Wohnort: München

Re: Größenwahnsinnig...

Beitragvon ebelchen68 » 9. Januar 2011, 11:31

.... hab vorgestern nen "Teilumzug" gemacht... Hochpannung pur kann ich euch nur sagen...der ganze Gespann hab ich noch gewogen: insges: 3160 kg...wir zwei beiden(ca. 150kg)...Niva ansonsten sonst leer (Tank danach auch auf Benzin...)
die Fahrt ging von der schwäb.Alb zum Bodensee + zurück....wer die Strecke kennt Heiligenberg....sag ich nur.....
...na ja, grob gerechnet waren das bei 1450 Anhängelast dann so etwa 210 zu viel (bitte net weitersagen-kicher).

...und die Auflaufbremse ist zwar "aufgelaufen" aber die Bremswirkung ....zero...;eine Rückleuchte ging nicht...und neblich wars stellenweise unter 50m......vollbeladen (Halb voll grins) gings dann die größte Steige mit Untersetzung im 3.ten Gang mit ungefähr 50km/h un"Volldröhnung" hoch.....Sauber und hat irgendwann auch Spass gemacht (meinem Schatzi eher net so, hab ich beim Seitenblick gesehen....)...und danach hab ich: Beide, beide mit viel, viel Steicheln...gelobt getätschelt und verwöhnt...
...mit Schnitzel+Gemüse,....mit Sprit, ausgiebig Öl....ich hoffe ihr wisst, wen ich da jew. meine......und mich mit ausgiebig
Vitamin B in Flüssigform von der bek. Münchner Firma....

die Foti´s sin übrigens im Leerzustand weil....erst halt auf-und abladen...großartig in die "Knie" gegangen ist der Niva übrigens nicht und da hätt ich mal ne Frage:

die Ahk packt 100kg Stützlast, ist gut verschraubt wie sich´s gehört und hat den 4-Kantstahl nach hinten...(da gibt´s doch hier so ne Skizze...genau so....)
aber im Fahrzeugschein sind bloß 50kg Stütze eingetragen, also was ist da schiefgelaufen bzw. was kann ich tun?

Dank euch mal für eure Meinungen und jetzet´le aber die Foto´s

Gruß Eberhard

Bild

Bild
Lada Niva 1600, LPG, Bj.1989 mit MPI,"kurzen Übersetzungen" VTG und Achsen .,. Schnorchel BSP-Slawa- Mix _.., Lima BSP uuuu , Stahldiff,Trailmaster hinten + 60mm .,. ,Rockslider Edelstahl, Torsen-Diff vorn+hinten,Winde vorn+hinten, MS-vom Jens, bearbeitete Radhäuser
Rust never sleeps .,.
ebelchen68
 
Beiträge: 576
Registriert: 1. Mai 2010, 08:57
Wohnort: Sigmaringen

Re: Größenwahnsinnig...

Beitragvon lohrjaeger » 9. Januar 2011, 14:15

ebelchen68 hat geschrieben:..
die Ahk packt 100kg Stützlast, ist gut verschraubt wie sich´s gehört und hat den 4-Kantstahl nach hinten...(da gibt´s doch hier so ne Skizze...genau so....)
aber im Fahrzeugschein sind bloß 50kg Stütze eingetragen, also was ist da schiefgelaufen bzw. was kann ich tun?



..weil die massivste AHK nix nutzt, wenn der NIVA vorne "Männchen macht"!

Gruß
Hermann
Wo ich mit meinem NIVA nicht mehr hinkomme, habe ich eigendlich auch nix verloren!
http://www.youtube.com/watch?v=3UpF4_oVq7Y

Multi BJ2009 von Dimitri
Benutzeravatar
lohrjaeger
 
Beiträge: 1778
Registriert: 18. Januar 2006, 22:20

Re: Größenwahnsinnig...

Beitragvon ebelchen68 » 9. Januar 2011, 15:33

Hallo Hermann,

Na das war kurz und bündig....Danke.

......hmmm der macht aber kein "Männchen".....nicht mal wie ein Schlepper mit zuwenig Gewicht; da hebt "gor nischt" ab und hinten streift nicht mal das Kabel ("vollbeladen" am Berg)...

.....die Frage was ist schiefgelaufen -oder- was kann ich tun ...

Sonntagsgrüße an Dich

ebelchen
Lada Niva 1600, LPG, Bj.1989 mit MPI,"kurzen Übersetzungen" VTG und Achsen .,. Schnorchel BSP-Slawa- Mix _.., Lima BSP uuuu , Stahldiff,Trailmaster hinten + 60mm .,. ,Rockslider Edelstahl, Torsen-Diff vorn+hinten,Winde vorn+hinten, MS-vom Jens, bearbeitete Radhäuser
Rust never sleeps .,.
ebelchen68
 
Beiträge: 576
Registriert: 1. Mai 2010, 08:57
Wohnort: Sigmaringen

Re: Größenwahnsinnig...

Beitragvon sputnik » 9. Januar 2011, 18:47

Hallo Eberhard,

es stellt sich aber auch die Frage: Warum willst du 100 kg Stützlast?

Egal ob beim Wohnwagen oder meinem offenen Anhänger, schaffe ich es immer so
zu laden, daß ich die Deichsel noch so wie einen Kartoffelsack heben kann. Sind jedoch
beides Einachser.
Beim Tandemachser (der auf dem Bild), hast du doch noch weniger Probleme mit der
Stützlast oder täusche ich mich da?

Gruß, Stefan
Stark ond groß durch Spätzle mit Soß


MB 207D Camper Bj. 1985
Ford Mondeo TD-IC (oder so) Bj. 2010
Benutzeravatar
sputnik
 
Beiträge: 2839
Registriert: 9. August 2006, 05:57
Wohnort: 79859 Schluchsee

Nächste

Zurück zu Camping , Anhänger in Niva

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast