Kalina 1117

Hier könnt ihr alles los werden.
Also nur zu....

Moderatoren: christian@lada-ig.de, gcniva

Re: Kalina 1117

Beitragvon powdersnow » 14. Dezember 2015, 12:21

christian@lada-ig.de hat geschrieben:Verbindung Vorschalldämpfer/Nachschalldämpfer

Bingo!
Anschlussnaht Mittedämpfer/ Rohr ist gebrochen. Quasi ganz rundum, aber noch haltet der Auspuff in Position. Solange es nicht noch lauter wird fahr ich erstmal so damit weiter... Der gesamte restliche Auspuff ist übrigens quasi rostfrei! :shock:


Gruß Jakob
Niva 1600 2121-1 Bj.86, R.I.P. / Kalina 1400 1117 Bj. 11, ca.140tkm / Wachsam sein tut weh ohne Tatendrang
Benutzeravatar
powdersnow
 
Beiträge: 8863
Registriert: 5. Januar 2008, 16:16
Wohnort: Wienerwald

Re: Kalina 1117

Beitragvon christian@lada-ig.de » 14. Dezember 2015, 13:08

powdersnow hat geschrieben:Anschlussnaht Mittedämpfer/ Rohr ist gebrochen. Quasi ganz rundum, aber noch haltet der Auspuff in Position.

Achtung!
Ich habe genau das erst vorgestern bei einem 2111 16V gehabt.
Ursache war die fehlende (!!!) Schraube der Drehmomentstütze ( Motorhalter) am beifahrerseitigen Federdom.
Schau mal nach! Sofort reparieren .
Den Auspuff hab ich dann einfach geschweißt.
Gruß
christian@lada-ig.de

"Ich hab da so ein ganz komisches Gefühl.....ich glaub´, das könnte Glück sein" Alan Arkin

2121 Bj.84+92/ 2101 Bj.73/21044 Bj. 96/ 2105 Bj.92/ 2109 Bj.94+96/ 2108 Bj.96/ PA Bj.93/ SN95 Bj.96/ U2 Bj.00/ BWY Bj.06/ Caprice Bj.91/ BNP ST200 Bj.00

https://www.youtube.com/watch?v=gJSYeqXHm38
Benutzeravatar
christian@lada-ig.de
Moderator
 
Beiträge: 16197
Registriert: 12. Dezember 2006, 16:38
Wohnort: 46325 Borken

Re: Kalina 1117

Beitragvon powdersnow » 14. Dezember 2015, 15:09

christian@lada-ig.de hat geschrieben:...fehlende (!!!) Schraube der Drehmomentstütze...

:shock: Oha, damit sollte man dann sicher nicht weiterfahren.... versuch am Abend zu schauen.... Danke für den Hinweis!


Gruß Jakob
Niva 1600 2121-1 Bj.86, R.I.P. / Kalina 1400 1117 Bj. 11, ca.140tkm / Wachsam sein tut weh ohne Tatendrang
Benutzeravatar
powdersnow
 
Beiträge: 8863
Registriert: 5. Januar 2008, 16:16
Wohnort: Wienerwald

Re: Kalina 1117

Beitragvon powdersnow » 19. Januar 2016, 10:03

powdersnow hat geschrieben:damit sollte man dann sicher nicht weiterfahren....

Da nix wild schepperte oder so fuhr ich damit weiter.. bis gestern. Kurz nach dem morgentlichen Kaltstart wurde es schlagartig abartig laut. Dröhnte richtig innen. Das hintere Rohr hing noch an einem kleinen Stück das es in Lage hielt, jetzt nicht mehr. So angestarrt zu werden bin ich nicht mal von Niva gewohnt .,.
Hab Abends notdürftig geschweisst, ist nicht dicht aber wieder ertäglich laut und fest. Platz ist dort leider sehr beengt... :|

Heute übrigens -18°C- Kalina sprang tadellos an uuuu



Gruß Jakob
Niva 1600 2121-1 Bj.86, R.I.P. / Kalina 1400 1117 Bj. 11, ca.140tkm / Wachsam sein tut weh ohne Tatendrang
Benutzeravatar
powdersnow
 
Beiträge: 8863
Registriert: 5. Januar 2008, 16:16
Wohnort: Wienerwald

Re: Kalina 1117

Beitragvon powdersnow » 20. April 2016, 23:39

Längst hatte ich mich an den leicht kernigen Klang von Kalina gewöhnt, nach nun ca. sechs Monaten mit immer mehr Löcher/ Durchbrüche im Auspuff. Erstaunlicher weise wurde ich nicht einmal darauf angesprochen. Gut, einige Blicke, aber sonst nix. Erstaunlich, manchmal hatte ich schon schlechtes Gewissen so brodelnt durch die Wohnsiedlung zu fahren :oops:
Wie auch immer, endlich ist Kalina wieder Flüsterleise. Verdammen tu ich die drei Stehbolzen hinterm Kat. Dort gab es so viel Rost das es auch nichts brachte die rostigen Mutten sorgfältig runter zu dremeln, das Gewinde darunter ebenfalls unbrauchbar durch Rost! o..
Also Alles weg, ausgebohrt und einfach Bolzen genommen. Und Unmengen an Kupferpaste .,.



Flüstergrüße Jakob
Niva 1600 2121-1 Bj.86, R.I.P. / Kalina 1400 1117 Bj. 11, ca.140tkm / Wachsam sein tut weh ohne Tatendrang
Benutzeravatar
powdersnow
 
Beiträge: 8863
Registriert: 5. Januar 2008, 16:16
Wohnort: Wienerwald

Re: Kalina 1117

Beitragvon christian@lada-ig.de » 21. April 2016, 06:19

powdersnow hat geschrieben: Verdammen tu ich die drei Stehbolzen hinterm Kat. Dort gab es so viel Rost das es auch nichts brachte die rostigen Mutten sorgfältig runter zu dremeln, das Gewinde darunter ebenfalls unbrauchbar durch Rost!

...das kommt dabei raus, wenn die Russen Westkram kopieren: nix gutes. War aber bei Opel schon Müll, das System :roll:
Gruß
christian@lada-ig.de

"Ich hab da so ein ganz komisches Gefühl.....ich glaub´, das könnte Glück sein" Alan Arkin

2121 Bj.84+92/ 2101 Bj.73/21044 Bj. 96/ 2105 Bj.92/ 2109 Bj.94+96/ 2108 Bj.96/ PA Bj.93/ SN95 Bj.96/ U2 Bj.00/ BWY Bj.06/ Caprice Bj.91/ BNP ST200 Bj.00

https://www.youtube.com/watch?v=gJSYeqXHm38
Benutzeravatar
christian@lada-ig.de
Moderator
 
Beiträge: 16197
Registriert: 12. Dezember 2006, 16:38
Wohnort: 46325 Borken

Re: Kalina 1117

Beitragvon powdersnow » 8. September 2016, 11:46

Gestern, nach dem nun die Gefahr von späten Frühlingsschneefällen sicher gebannt ist, die Sommerreifen montiert. pl,,
Im Zuge dessen endlich auch die vorderen Bremsscheiben samt Beläge getauscht. Die war mehr als überfällig, Fotos folgen :|

Leider ist nicht wie erhofft das geschw. abhängige Störgeräusch verschwunden. Da es bei Kurven etwas lauter wird tippe ich Radlager, kann jedoch gar kein Spiel erfühlen :?:
Sind Radlager häufig schon bei unter 100tkm zu machen :?: Was könnte sonst Lagergeräusche vorne rum verursachen :?:
Geräusch ändert sich nicht wenn ich zB bei 80km/h Auskupple.


Gruß Jakob... der mehr Zeit in Kalina investieren sollte :oops:
Niva 1600 2121-1 Bj.86, R.I.P. / Kalina 1400 1117 Bj. 11, ca.140tkm / Wachsam sein tut weh ohne Tatendrang
Benutzeravatar
powdersnow
 
Beiträge: 8863
Registriert: 5. Januar 2008, 16:16
Wohnort: Wienerwald

Re: Kalina 1117

Beitragvon Epicuro » 8. September 2016, 12:29

powdersnow hat geschrieben:Gestern, nach dem nun die Gefahr von späten Frühlingsschneefällen sicher gebannt ist, die Sommerreifen montiert. pl,,
Im Zuge dessen endlich auch die vorderen Bremsscheiben samt Beläge getauscht. Die war mehr als überfällig, Fotos folgen :|

Leider ist nicht wie erhofft das geschw. abhängige Störgeräusch verschwunden. Da es bei Kurven etwas lauter wird tippe ich Radlager, kann jedoch gar kein Spiel erfühlen :?:
Sind Radlager häufig schon bei unter 100tkm zu machen :?: Was könnte sonst Lagergeräusche vorne rum verursachen :?:
Geräusch ändert sich nicht wenn ich zB bei 80km/h Auskupple.


Gruß Jakob... der mehr Zeit in Kalina investieren sollte :oops:


Bem Hyundai i30 von meinem Sohn hab ich mal gesagt, daß ein hinteres Radlager defekt ist vom Geräusch her.
Im Endeffekt war es dann der Reifen, der den Krach gemacht hat. Neue Reifen drauf Ruhe.
Peter
"Wann ist aus Sex & Drugs & Rock 'n' Roll eigentlich Veganismus, Laktose-Intoleranz und Helene Fischer geworden?"Lemmy Kilmister
Lada Niva 4X4 M 07/2010 DEAX Chiptuning, Ford Transit 2.2 TD, Beyerland Vitess 380/2, Yamaha TDM 900 RN11
Bild
Benutzeravatar
Epicuro
 
Beiträge: 4245
Registriert: 16. Juli 2010, 14:31
Wohnort: Wuppertal

Re: Kalina 1117

Beitragvon powdersnow » 8. September 2016, 12:37

Hmm, Reifen sind alt (alle mit Auto gekauft), das könnte schon sein. Merke aber Geräuschmäsig keinen wirklichen Unterschied zwischen Sommer- und Winterreifen, das macht mich stutzig.


Gruß Jakob
Niva 1600 2121-1 Bj.86, R.I.P. / Kalina 1400 1117 Bj. 11, ca.140tkm / Wachsam sein tut weh ohne Tatendrang
Benutzeravatar
powdersnow
 
Beiträge: 8863
Registriert: 5. Januar 2008, 16:16
Wohnort: Wienerwald

Re: Kalina 1117

Beitragvon christian@lada-ig.de » 8. September 2016, 13:05

powdersnow hat geschrieben:Da es bei Kurven etwas lauter wird tippe ich Radlager, kann jedoch gar kein Spiel erfühlen
Sind Radlager häufig schon bei unter 100tkm zu machen

Spiel muß nicht zwangsläufig sein. Lager können immer mal kaputt gehen.... obwohl die beim Samara seelig ja ewig hielten...
Gruß
christian@lada-ig.de

"Ich hab da so ein ganz komisches Gefühl.....ich glaub´, das könnte Glück sein" Alan Arkin

2121 Bj.84+92/ 2101 Bj.73/21044 Bj. 96/ 2105 Bj.92/ 2109 Bj.94+96/ 2108 Bj.96/ PA Bj.93/ SN95 Bj.96/ U2 Bj.00/ BWY Bj.06/ Caprice Bj.91/ BNP ST200 Bj.00

https://www.youtube.com/watch?v=gJSYeqXHm38
Benutzeravatar
christian@lada-ig.de
Moderator
 
Beiträge: 16197
Registriert: 12. Dezember 2006, 16:38
Wohnort: 46325 Borken

Re: Kalina 1117

Beitragvon AET » 8. September 2016, 13:15

Wir hatten mal den Fall, dass wir uns dumm und dämlich gesucht haben und durch einen Zufall dann drauf gekommen sind, dass es die Radkappen waren.

In engen Kurvenfahrten hat die angefangen zu vibrieren und ein gar garstiges Geräusch verursacht. ;)

Gruß
Rainer
Die Niva-Fans von AET:
Rainer - Katalog- und Teileauskenner und gelernter Niva-Schrauber
Rico - Fünfarmige Verpackungsmaschine und Marathon-Lagerist
Dirk - Matrix-Beherrscher und Notrufsystem
AET
 
Beiträge: 1022
Registriert: 18. April 2016, 11:31

Re: Kalina 1117

Beitragvon powdersnow » 8. September 2016, 13:36

AET hat geschrieben:...Radkappen...

wer rechnet schon mit sowas!
Kann aber bei mir nicht sein, fahre nur so rum:

Bild
Bild

christian@lada-ig.de hat geschrieben:Lager können immer mal kaputt gehen...

Schaff ich die zu tauschen, oder braucht man da tausende Spezialwerkzeuge? (ach wie ich diese Torxdinger hasse (hat doch kein Mensch solche Nüsse) Kalina hat selbst bei der Bremse sowas :roll: )


Gruß Jakob
Niva 1600 2121-1 Bj.86, R.I.P. / Kalina 1400 1117 Bj. 11, ca.140tkm / Wachsam sein tut weh ohne Tatendrang
Benutzeravatar
powdersnow
 
Beiträge: 8863
Registriert: 5. Januar 2008, 16:16
Wohnort: Wienerwald

Re: Kalina 1117

Beitragvon AET » 8. September 2016, 13:56

powdersnow hat geschrieben:Kalina hat selbst bei der Bremse sowas :roll: )



Nicht wenn du die Schrauben gegen welche vom Samara tauschst ... (Gleiche Länge, gleiches Gewinde, gleiche Festigkeit, anderer Kopf) :mrgreen: :wink:

Schaff ich die zu tauschen, oder braucht man da tausende Spezialwerkzeuge?


Ganz normales Kompaktlager.
Aber eine Presse ist von Vorteil. ;)

Bild

Bild

Gruß
Rainer
Die Niva-Fans von AET:
Rainer - Katalog- und Teileauskenner und gelernter Niva-Schrauber
Rico - Fünfarmige Verpackungsmaschine und Marathon-Lagerist
Dirk - Matrix-Beherrscher und Notrufsystem
AET
 
Beiträge: 1022
Registriert: 18. April 2016, 11:31

Re: Kalina 1117

Beitragvon powdersnow » 26. September 2016, 15:29

Danke Rainer!

Freitag Pickerltermin mit Kalina gehabt. Von wegen mein Prüfer wäre zu sanft- nicht bestanden, fünf schwere Mängel!

Radlager vorne Fahrerseite ist tot, Bremse hinten zieht ungleich (sowohl Handbr. wie auch Betreibsbr.), ein Bremslamperl defekt, leichter Kühlwasserverlust bei Motorblock.


Gruß Jakob
Niva 1600 2121-1 Bj.86, R.I.P. / Kalina 1400 1117 Bj. 11, ca.140tkm / Wachsam sein tut weh ohne Tatendrang
Benutzeravatar
powdersnow
 
Beiträge: 8863
Registriert: 5. Januar 2008, 16:16
Wohnort: Wienerwald

Re: Kalina 1117

Beitragvon AET » 27. September 2016, 00:27

powdersnow hat geschrieben:Radlager vorne Fahrerseite ist tot, Bremse hinten zieht ungleich (sowohl Handbr. wie auch Betreibsbr.), ein Bremslamperl defekt, leichter Kühlwasserverlust bei Motorblock.


"Schwer" ist ja relativ. :roll:

Aber das ist ja glücklicherweise alles kein Hexenwerk. ;)

Gruß
Rainer
Die Niva-Fans von AET:
Rainer - Katalog- und Teileauskenner und gelernter Niva-Schrauber
Rico - Fünfarmige Verpackungsmaschine und Marathon-Lagerist
Dirk - Matrix-Beherrscher und Notrufsystem
AET
 
Beiträge: 1022
Registriert: 18. April 2016, 11:31

VorherigeNächste

Zurück zu Smalltalk in 2101-2172

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste