Priora Tagebuch - mit Hinweisen 110er Serie und Kalina

Hier könnt ihr alles los werden.
Also nur zu....

Moderator: gcniva

Priora Tagebuch - mit Hinweisen 110er Serie und Kalina

Beitragvon Dirk2111 » 15. August 2015, 19:57

Datum: KM-Stand: Bemerkung:
21.03.2011 9750 Anschaffung
21.03.2011 9750 Blende Motorhaube, Heckklappe konserviert
21.03.2011 9750 Gaspedal geändert, ging kein Vollgas
21.03.2011 9750 Bremsscheiben Seitenschlag; Brembo Scheiben und EBC Beläge
26.04.2011 14200 Spur und Sturz eingestellt, seitdem guter Geradeauslauf
08.06.2011 18500 Wischerarme lose, Schrauben nachgezogen (SW 13)
15.08.2011 26300 PRINS Inspektion vor Ort, nächste erst bei insges. 100´000km!
28.10.2011 29000 Immer noch nichts kaputt!
15.12.2011 34500 Innenraum Temp Sensor getauscht - machte Geräusche
28.02.2012 38500 Zündspule 4. Zyl defekt
27.10.2012 47800 Inspektion: Flüssigkeiten inkl. DOT & Getriebeöl+Mathy, Öl + Luftfilter, Kerzen, Bremsbeläge noch ca 65%
27.10.2012 47800 Umbau Kalina Schaltgelenk (bessere Konstruktion!!), ESD neu
20.03.2013 53000 Wischer intervall relais def, Haube neu lackiert wg Rep.Pfusch
01.07.2013 57500 el. FH Fahrerseite def
01.07.2013 57500 Öl nachgefüllt ca. 0,6-0,7 ltr / Peilstab war auf 1/5 Rest
03.10.2013 61400 Kpl Inspektion, Zündspulen gegen Bosch getauscht, läuft ruhiger. Andere Ölsorte Liqly Moly
20.01.2014 64000 Getriebegehäuse undicht, ausgebaut und abgedichtet
02.03.2014 64000 Innenraum Beleuchtung neu
02.03.2014 66000 Auspuff Endtopf defekt und getauscht
18.05.2014 68129 Simmerring Beifahrerseite Getriebe getauscht & Motorölwechsel
18.03.2015 76500 Inspektion: Öl+Filter, PRINS Filter, Luftfilter, Kerzen, Speed-Sensor neu, Drosselklappe+LLR gereinigt. Kein Ölverlust mit Liqui Moly
15.08.2015 78000 Hinten: Radbremsyzylinder (ATE), Bremsbeläge, Trommeln, Radnaben mit Lager neu
15.08.2015 78000 Endschalldämpfer gegen Edelstahlversion getauscht weil wieder schrott
29.08.2015 78200 Am Funk-Schlüssel ist die Wegfahrsperreneinheit gestorben, Auto startet nur noch mit Masterkey..muss neuen bestellen.


... alles not bad !
Zwischendurch noch Antenne Dach abgedichtet.... kleine Klappereien im Innenraum beseitigt.
Dirk2111
 

Re: Priora Tagebuch

Beitragvon Dirk2111 » 15. August 2015, 20:13

...die wenigen KM Leistungen ab 2014 begründen sich auf die Tatsache, das ich Anfang 2014 noch nen Ami angeschafft hab.. welcher zwischen April-Oktober zum Daily Driver mutierte ;)
Dirk2111
 

Re: Priora Tagebuch

Beitragvon Fisch » 15. August 2015, 20:23

Wow, eine echt genaue Auflistung!
Sicher 'ne gute Referenz für interessierte Priora-Käufer!
Alles in allem wirklich nicht schlimm!

Wo bleiben die Bilder? .v.

Lieben Abendgruß,
Fisch
Lada Niva 21214 BJ 09 (mit Klima) | Shiguli 21011 BJ 79 (mit Gas) | UAZ 2206 BJ 16 ("OLGA") | BNC @ YouTube | Fisch @ Lomography
Benutzeravatar
Fisch
 
Beiträge: 2496
Registriert: 2. Oktober 2009, 19:46
Wohnort: Berlin

Re: Priora Tagebuch

Beitragvon Dirk2111 » 15. August 2015, 20:24

Jährlicher Pflege Einsatz Mai 2015
Dateianhänge
WP_20150516_11_20_59_Pro.jpg
WP_20150516_11_20_59_Pro.jpg (93.23 KiB) 2742-mal betrachtet
WP_20150516_11_05_49_Pro.jpg
WP_20150516_11_05_49_Pro.jpg (84.4 KiB) 2742-mal betrachtet
WP_20150516_11_03_45_Pro.jpg
WP_20150516_11_03_45_Pro.jpg (75.51 KiB) 2742-mal betrachtet
WP_20150516_11_02_38_Pro.jpg
WP_20150516_11_02_38_Pro.jpg (87.46 KiB) 2742-mal betrachtet
WP_20150515_10_09_14_Pro.jpg
WP_20150515_10_09_14_Pro.jpg (118.52 KiB) 2742-mal betrachtet
Dirk2111
 

Re: Priora Tagebuch

Beitragvon Dirk2111 » 15. August 2015, 20:34

Fisch hat geschrieben:Wow, eine echt genaue Auflistung!
Sicher 'ne gute Referenz für interessierte Priora-Käufer!
Alles in allem wirklich nicht schlimm!

Wo bleiben die Bilder? .v.

Lieben Abendgruß,
Fisch


hihi.... grad erst deinen Post gesehen ;)

Bilder sind ja nun schon da.

Das mit der Referenz ist wohl wahr.

Für meine Autos pflege ich immer ne Excel Liste...

und... der Priora ist echt ein unerkanntes Auto... es hat sicherlich auch noch einige Macken, aber es ist schon Welten besser als die 110er Serie es war. Und ich persönlich finde es schade, das dieses nur so kurz am deutschen Markt war, und nicht so wirklich wahrgenommen :(

Sparsam, und für Lada Verhältnisse recht unproblematisch....

Er fährt sich echt gut, und ich hab ihn sehr lieb, auch wenn ich seit 2014 den Ami soviel fahre....

Schöne Grüße,
Dirk2111
Dirk2111
 

Re: Priora Tagebuch

Beitragvon Dirk2111 » 15. August 2015, 20:47

Im August 2011 gabs ja noch nen Zwischenfall.... da hat mir ein Twingo die Vorfahrt genommen:
Dateianhänge
Twingo.JPG
Twingo.JPG (371.65 KiB) 2731-mal betrachtet
priora-vorne.JPG
priora-vorne.JPG (357.16 KiB) 2731-mal betrachtet
priora-seite.JPG
priora-seite.JPG (362.4 KiB) 2731-mal betrachtet
Kreuzung Uhlandstr Hochfeldstr.JPG
Kreuzung Uhlandstr Hochfeldstr.JPG (371.47 KiB) 2731-mal betrachtet
Dirk2111
 

Re: Priora Tagebuch

Beitragvon Dirk2111 » 15. August 2015, 21:03

Die Frontschürze der Karosse wurde gerichtet, Haube, Kotflügel rechts, Stossstange, Grill, Scheinwerfer, Kühler samt Lüfter kamen neu.
Rahmen vermessen und nicht verzogen !!

Das selbe Nummernschild ziert noch immer mein Auto.

Der Twingo ist in den ewigen Jagdgründen.

Der kam mir bei knapp 45 km/h Aufprall Geschwindigkeit quer vors Auto.
Licht hatte er auch keins an.
Die Fotos entstanden ca 20 Min später als die Sonne aufging.

Ich hatte null Chance zu bremsen. War morgens vor 6 Uhr... dunkel und regen... als ich den gesehen habe in die bremse.... ABS tat wie befohlen... aber es knallte kurz und....
Als ich die Augen wieder aufgemacht habe, stand der auf der anderen Seite der Kreuzung ;)

Im Grunde war es mein zweiter Geburtstag.
Wäre ich nur etwas schneller gewesen... oder er langsamer... hätte er mir auch voll in die Fahrertür knallen können.

Seitdem bin ich entspannter im "was könnte morgen passieren" .... ;)

Schöne Grüße,
Dirk2111
Dirk2111
 

Re: Priora Tagebuch

Beitragvon Roland83 » 16. August 2015, 14:18

Dirk2111 hat geschrieben:und... der Priora ist echt ein unerkanntes Auto... es hat sicherlich auch noch einige Macken, aber es ist schon Welten besser als die 110er Serie es war. Und ich persönlich finde es schade, das dieses nur so kurz am deutschen Markt war, und nicht so wirklich wahrgenommen :(


Das stimmt. Gerade der neue Priora ist in Russland ein Renner! Der Verkauft sich immer noch am meisten vor Kalina und Granta. Vor kurzem ist sogar eine Sonderedition dort auf den Markt gekommen, in weiß mit schwarz lackiertem Dach. Und wenn man das hier sieht, ich würde mir den sofort kaufen:
https://www.youtube.com/watch?v=BZ0PiAWNf_4
Wirklich schade das man ihm auf den Deutschen Markt keine 2te Chance gibt.
Lada Vesta SW Cross 1.8 EZ. 4.2019
ORANGE is the new BLACK
Chevrolet Camaro 1979, rebuilding...
Benutzeravatar
Roland83
 
Beiträge: 179
Registriert: 3. März 2012, 16:30
Wohnort: Goch

Re: Priora Tagebuch

Beitragvon Dirk2111 » 16. August 2015, 14:32

Jepp, sehr chices Facelift.

Und jepp, DEN hätten die lieber pushen sollen, anstatt hier mit nem Granta anzufangen der nix kann.
Vielleicht kriegen sie es ja mit dem Kalina II halbwegs hier hin. Allerdings mit dem "Marketing" und den Händlern hier, siehts düster aus ;)

Schöne Grüße,
Dirk2111
Dirk2111
 

Re: Priora Tagebuch

Beitragvon Dirk2111 » 17. August 2015, 19:34

Ich hab da ja noch Bilders und Info...

Da die russischen Bremsscheiben sehr schnell Seitenschlag bekommen, und Scheiben und Beläge ab Werk nicht grade der Renner sind...
Die Bremsanlage ist von der 110er Serie 16V (grössere Scheiben als 8V).... jedoch bei Nässe, Gischt auf der Strasse, noch verbesserungsfähig.
Der bessere Bremskraftverstärker beim Priora und das ABS bremsen das Auto hervorragend weil der BKV mehr Druck hat, aber im Anhängerbetrieb und bergischen Land erreicht man doch einen Zustand des leichten Fading... oder wenn man sehr sportlich fährt. Dabei ist auch die Belastung der Scheiben immens.

Abhilfe:

Foto 1_klein.jpg
Foto 1_klein.jpg (88.62 KiB) 2648-mal betrachtet


Foto 3_klein.jpg
Foto 3_klein.jpg (53.2 KiB) 2648-mal betrachtet


Bremsscheiben:
BREMBO MAX LINE 09.8903.75
260mm Durchmesser

Beläge:
EBC Green Stuff DP21192

Die Bremsscheiben passen auch bei 110er Serie 16V (8V hat kleinere Scheiben, gibt aber auch), sowie bei Kalina 16V (Kalina 8V wie 110er 8V).

Die Beläge..... man glaubt es kaum... Sind im ersten Samara, in 110er Serie, Kalina, Priora immer noch die gleichen ;)



Ergebnis:
Egal ob pitschenass oder trocken, ob kalt oder warm, ein Tritt auf die Bremse und sie greift ab der ersten Sekunde zu.
Auch sportliche Fahrweise oder "quälen" bei Anhänger und Co, kein Abfall der Bremsleistung. Und krumm wird da auch nix.
Das einzigste: Wenn man die Bremse gut warm fährt brummt sie etwas aufgrund der geschlitzten Scheiben wenn man stark bremst.
Wenn man auf einem Verzögerungsstreifen einer Autobahnausfahrt innerhalb von 150km/h oder mehr auf 60 runterbremst, brummts deutlich; Bremsleistung lässt aber nicht nach. Geht auch nix kaputt. Aber wer das mal mit der originalen Ausstattung zweimal gemacht hat - braucht vorne neue Bremsen samt Scheiben und hat am Ende der Ausfahrt eh schon Fading Erscheinungen samt verglühter Scheibe.
Ich fahre diese Kombi schon eine ganze Weile, hab sie mehr als einmal hart ran genommen, aber läuft wie am ersten Tag.

Für "nicht brummen wollen" gibt's übrigens auch ungeschlitzte Scheiben und normale Beläge von namenhaften Herstellern wie ATE, TEXTAR, ZIMMERMANN, TRW & Co.
Das alles ist weitaus besser, als das nicht europäische Zeugs...

Schöne Grüße,
Dirk2111
Dirk2111
 

Re: Priora Tagebuch

Beitragvon Dirk1977 » 17. August 2015, 21:49

Bestätigung - fahre EBC Green Stuff auf EBC Turbo Groove Scheiben bei meinem Citroën DS3 THP 150... 1a auch aus über 200 Sachen und ein super Druckpunkt uuuu
...länger ohne Lada...mit Citroën DS3 THP150...
Dirk1977
 
Beiträge: 36
Registriert: 23. April 2014, 14:42
Wohnort: Bochum

Re: Priora Tagebuch

Beitragvon Roland83 » 19. August 2015, 10:44

Ich werde in den nächsten Wochen auch Scheiben und Beläge vorne wechseln. Obwohl nach 70.000 km immer noch die Scheiben und Beläge in Ordnung sind bin ich mit der Bremsleistung nur teilweise zufrieden. Bei nasser Fahrbahn hat man kaum Bremswirkung und mit vollem Anhänger ist man auch schon am Limit. Bei mir kommen nun Zimmermann Sport Scheiben samt EBC Greenstuff Beläge drauf. Das sollte passen.
Lada Vesta SW Cross 1.8 EZ. 4.2019
ORANGE is the new BLACK
Chevrolet Camaro 1979, rebuilding...
Benutzeravatar
Roland83
 
Beiträge: 179
Registriert: 3. März 2012, 16:30
Wohnort: Goch

Re: Priora Tagebuch

Beitragvon Dirk2111 » 19. August 2015, 12:08

bin ich mit der Bremsleistung nur teilweise zufrieden. Bei nasser Fahrbahn hat man kaum Bremswirkung und mit vollem Anhänger ist man auch schon am Limit.


...genau deswegen mein Tip zu den Alternativen.. und den Erfahrungen speziell mit dem was du grade angesprochen hast :)

Schöe Grüße,
Dirk2111
Dirk2111
 

Re: Priora Tagebuch

Beitragvon Dirk2111 » 19. August 2015, 19:21

Übrigens, ganz aktuell:

Hab ich doch grad die Hinterachse mal etwas "überholt".

Grund:
Die Bremse war irgendwie bissl knarzig und knirschig nach ca 77 000, und auf der Bühne hatte ich gemerkt das ein Radlager lauter ist als eigentlich richtig ist. Beim fahren merkte man noch nichts.
Also auf der ganzen Achse mal eben Naben inkl. Radlager, Radbremszylinder (vorsorglich), Bremsbeläge, Bremstrommeln neu.

Aber was ich eigentlich sagen will..... ERSATZTEILQUALITÄT.

Ich hatte schon beim 111er ständig Stress mit gelieferten Bremstrommeln (Samara Teilenummer... sitzt also in zig Autos drin).
Seinerzeit immer bei CP bestellt. Alles was ich bekam, aus inges. 3 Lieferungen hatte immer schlagen in der Bremse... also unrund.
Anfangs hab ich an alles mögliche geglaubt, weil ich nicht glauben konnte, das man nur krumme Trommeln bekommt.
Das führte soweit, das ich alle (ich meine es waren dann 6 Stück) wieder retour geschickt habe.
Habs dann mit Bremstrommeln von Lada-D versucht. Und siehe da... wunderbar :)

Ja und nun beim Priora...
In dem Versuch, die bestmögliche Qualität zu bekommen, dieses Mal alle Teile (ausser Radbremszylinder weil ATE besorgt) direkt bei Lada-D geordert.
Die Bremsbeläge, die für ABS Fahrzeuge erforderlich sind, gibt's wohl nur von Lada.
Die ABS Sensorscheiben zwar auch, aber brauchte ich nicht weil die "alten" noch wie neu waren, liegen nu auf Lager.

Jetzt wird's spannend.

Lada-D hatte nur eine Bremstrommel geschickt, und eine auf Rückstand.
Als die dann auch eingetroffen ist, festgestellt, das EINE in einem Lada Karton war, und EINE in einem "anderem" (Nicht-Lada-beschriftet) Karton mit ausschliesslich russischer Beschriftung.

Alle Teile montiert.... Probefahrt.... und *würg*.
Bremse hinten schlägt und rappelt :(

Da ich wusste, auf welcher Seite die *piep* Trommel sass, hab ich da die alte drauf gemacht.

Und siehe da.... allles bestens !!

Bremstrommel wurde reklamiert, und eine bestellt "im Lada Karton".
Die dann montiert, und wieder alles bestens.

Fazit:
Ich weiss nicht was das soll. Aber unrunde Bremstrommeln sind nicht 1 Euro Wert.
Warum produziert man derartigen Müll ???
IMMER NOCH?
Sind die Russen schmerzfreier und aktzeptieren so einen Schrott oder wie kann das ?
Diese Dinger sitzen im Samara, 110er Serie, Priora, Kalina, und evtl. auch in den noch neueren !
Werden also sicherlich in Massen gebraucht.
Ich für meinen Teil sehe das nicht ein. Auf neuen Autos sind runde Trommeln, also will ich runde als Ersatzteil.

Und meines Erachtens ist der einzigste Weg, diese Müll Produktion zu unterbinden die, das man nicht alles schluckt was einem an Müll verkauft wird. Einzig eine Reklamationsquote kann sowas stoppen. Da ist der Schrauber gefragt, so zu handeln.

... die "alten" hab ich mir weg gelegt... die sind noch brauchbar.... für GANZ GANZ schlechte Zeiten ;)

Schöne Grüße,
Dirk2111
Dirk2111
 

Re: Priora Tagebuch - mit Hinweisen 110er Serie und Kalina

Beitragvon Dirk2111 » 19. August 2015, 20:46

Noch ein Tipp.... und das betrifft auch mal wieder den Vorgänger, die 110er Serie.

Problem:
Schaltung sehr ungenau und schwabbelig.

Weil:
Das Schaltgelenk (unterm Auto direkt am Getriebe, unter einer Gummimanschette versteckt) hat bei 110er Serie und interessanterweise auch beim Priora nur ein Gelenk in vertikaler Richtung.
Wie mir an mehreren Autos aufgefallen ist, endet die Stange der Schaltung aber horizontal gesehen aber nicht richtig grade ins Getriebe.
Ergo: Gelenk ausgeschlagen. Auch schon nach 10 000 km.

Beim Kalina fiel mir auf, passiert das nicht.

Und warum ?

Das Kalina Gelenk ist ein vollwertiges Kreuzgelenk. Das hat Achsen vertikal und horizontal.

Schaltgelenk Kalina.jpg
Schaltgelenk Kalina.jpg (102.86 KiB) 2554-mal betrachtet


(Links Kalina, rechts 110er Serie und Priora)

Das passt auch soweit, wenn man es denn kürzt.

Berechtigterweise fragt man sich, warum denn die Russen die Verbesserung am Kalina; welcher vor dem Priora erschien, nicht übernommen haben.
Die Antwort ist: Logik und Lada haben oftmals ausser dem ersten Buchstaben nicht viele Gemeinsamkeiten ;)

Also... Kalina Gelenk kürzer sägen, entgraten, einbauen, UND Schaltung neu justieren (wegen der Führung Rückwärtsgang wichtig). Geht am besten zu zweit.

Übrigens: Kalina hat keine Führung für den Rückwärtsgang unter dem Schaltsack. Der macht das elektronisch über einen Schalter im Knauf des Schaltstock samt Magnetschalter im Getriebe.

Die etwas grössere Gummimanschette vom Kalina auch gleich mitbestellen.

Ergebnis:
Absolut exakte und spielfreie Schaltung im Priora. Auch nach vielen tausenden KM.
Das gleiche geht im 110er Serie auch.

Schöne Grüße,
Dirk2111
Dirk2111
 

Nächste

Zurück zu Smalltalk in 2101-2172

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste