Was ist mit dem Autohaus in FFB los?

Erfahrungen , Fragen ....

Moderator: gcniva

Was ist mit dem Autohaus in FFB los?

Beitragvon Lada Geri » 22. März 2011, 05:59

Lada 4x4 Bj.2007, BMW 325i Cabrio BJ.1990, Jawa 634-4 Bj.1974, Jawa 634-4 Bj.1973, Ford 3610 BJ. 1984.
Citroen Berlingo E-HDI 90 Bj.2012, Unimog 25Ps. Bj. 1955
Benutzeravatar
Lada Geri
 
Beiträge: 887
Registriert: 20. Oktober 2007, 07:41
Wohnort: A6300 Wörgl

Re: Was ist mit dem Autohaus in FFB los?

Beitragvon Lada_Lars » 3. April 2011, 12:11

Moin Gerhard,
ist mir auch schon aufgefallen.
ich bin wohl einer der wenigen die Glück gehabt haben
üiiii, meiner hat bereits 37000 km gelaufen. Keine Ausfälle.
Eine Wasserpumpe mit Lagerschaden nach ca. 10000 km erneuert.
Habe ihn im April 2009 in FFB abgeholt, auf dem Heimweg eingefahren (750km) dann zuhause ordentlich durchgeschraubt und alle Schmierstoffe erneuert.
Würde es aber so nicht wieder tun. (Kauf ohne vernünftige Garantie)
viele Grüße aus dem Norden Lars
Lada_Lars
 
Beiträge: 23
Registriert: 16. Mai 2010, 12:56

Re: Was ist mit dem Autohaus in FFB los?

Beitragvon Lada Geri » 17. Mai 2011, 18:03

Mit meinen hatte ich eigentlich auch Glück. War mit der Kaufabwicklung mit der Fa. sehr zufrieden. (Die einzige mehr persöhnlich bekannte Fa., die mir kein Extra Zubehör andrehen wollte.)


Am Anfang hatte ich ein paar Schwierigkeiten wegen dem Benzinpumpenrelais, aber seitdem läuft er einwandfrei. Habe jetzt 29.000 km drauf und bin mit ihm sehr zufrieden.

(Noch immer Original Kat, Originale Steuergeräte, Orignalem Antriebsstrang.etc.......)

Da ich sehr Risiko bereit bin würde ich es beim nächsten Niva wieder tun, ausser von einer anderen Fa. würde ich Ihn noch billiger bekommen. :twisted: ( Garantie ist nicht so wichtig, da ich ja alle Services selber mache.)
Lada 4x4 Bj.2007, BMW 325i Cabrio BJ.1990, Jawa 634-4 Bj.1974, Jawa 634-4 Bj.1973, Ford 3610 BJ. 1984.
Citroen Berlingo E-HDI 90 Bj.2012, Unimog 25Ps. Bj. 1955
Benutzeravatar
Lada Geri
 
Beiträge: 887
Registriert: 20. Oktober 2007, 07:41
Wohnort: A6300 Wörgl

Re: Was ist mit dem Autohaus in FFB los?

Beitragvon Markus K » 15. März 2012, 19:10

Ein Jäger aus meinem Bestand hat seinen auch vom Kral (Abwrackgeschichte). Bislang war da auch noch nichts großes kaputt. Er hat die Reifen gleich wechseln müssen, weil die scheinbar alle "krumm" waren. Der Wagen wurde bei einem Händler im Sauerland generalgecheckt und einer DINOL-Hohlraumkur unterzogen. Natürlich wurden die Öle gewechselt, andere Zündkerzen und Kabel eingebaut, das war es dann auch schon.

Markus K
Markus K
 
Beiträge: 368
Registriert: 13. März 2012, 08:33

Re: Was ist mit dem Autohaus in FFB los?

Beitragvon csc » 15. März 2012, 20:35

Da sind doch jede Menge Nivas:

http://www.auto-kral.de/fahrzeuge/lada/niva/

Grüße, Christian
Lada Niva: Es ist nie zu spät für eine glückliche Kindheit
2009er Niva in grün
Benutzeravatar
csc
 
Beiträge: 1310
Registriert: 21. Oktober 2011, 13:41
Wohnort: Düsseldorf

Re: Was ist mit dem Autohaus in FFB los?

Beitragvon ladaiwan » 13. September 2014, 19:33

Besser wenn dort nicht viel los ist.

Donnerstag vor Ort einen Niva angesehen. Sollte ein weißer werden, angeblich schon verkauft. Dann den danebenstehenden blauen ausgewählt.
Der war unten ohne Rost im Neuzustand.

Wollte dann am nächsten Tag den blauen Niva abholen. Vereinbart war der Wagen ist ab 10.00 Uhr fertig. War um 14.00 Uhr dann bei Kral.
Fahrzeug wurde noch aufbereitet - warum denn, der ist doch tiptop???

Der blaue Niva wurde dann nach einer halben Stunde aus der benachbarten Lackiererei vor das Autohaus gefahren.
Kontrollblicke in und unter den Wagen. Das ist ein versiffter und unten total verrosteter Lagerwagen und nicht der ausgesuchte Niva vom
Vortag. Da mußte der wohl ältste Wagen verscherbelt werden.

Übrigens, es werden immer ca. 15 Stück in allen Farben angeboten, die gleichen dann aber auch von mehreren Händlern deutschlandweit.
Lieferbar sind dann vor Ort ca 3-5 Stück Nivas. Totale Verarsch....



Auftrag wurde sofort storniert und bin zum nächsten sehr engagierten Händler 40 km weiter gefahren und dort gekauft, fürs gleiche Geld
einen weißen Niva bekommen mit einem Jahr Gewährleistung.
Lada Niva 1,7 weiß EZ 2014 Lettland Grau Import
ladaiwan
 
Beiträge: 33
Registriert: 6. September 2014, 18:01

Re: Was ist mit dem Autohaus in FFB los?

Beitragvon Markus K » 18. April 2015, 18:41

Auf der Händler-Homepage sind keine Ladaś mehr zu sehen. Vermutlich wurde der Verkauf eingestellt. Mal gespannt, ob sich das auf die Zulassungszahlen niederschlägt.

Markus K
Markus K
 
Beiträge: 368
Registriert: 13. März 2012, 08:33

Wieder Niva´s bei Kral

Beitragvon Markus K » 13. Juli 2015, 11:36

Für 8990 Euro bietet Kral wieder neue Nivas an, mit Anhängerkupplung. Ein Kunde von mir hat gerade einen gekauft.

Markus Knorr
Markus K
 
Beiträge: 368
Registriert: 13. März 2012, 08:33

Re: Was ist mit dem Autohaus in FFB los?

Beitragvon Lada Geri » 29. Juli 2017, 07:08

Habe meinen vom Autohaus Kral jetzt über 10Jahre und bin eigentlich zu frieden damit. Defekte und Rost hielten sich in Grenzen.
Fahre damit jeden Tag zur Arbeit und habe jetzt 58.000km drauf. (Möchte in schon noch weiter 5Jahre fahren.)


Mfg. Geri
Lada 4x4 Bj.2007, BMW 325i Cabrio BJ.1990, Jawa 634-4 Bj.1974, Jawa 634-4 Bj.1973, Ford 3610 BJ. 1984.
Citroen Berlingo E-HDI 90 Bj.2012, Unimog 25Ps. Bj. 1955
Benutzeravatar
Lada Geri
 
Beiträge: 887
Registriert: 20. Oktober 2007, 07:41
Wohnort: A6300 Wörgl

Re: Was ist mit dem Autohaus in FFB los?

Beitragvon Markus K » 31. Oktober 2017, 18:07

Der Urban steht derzeit mit AHK für 11470 bei Kral. 2 Jahre Garantie über eine Versicherung.
Markus K
 
Beiträge: 368
Registriert: 13. März 2012, 08:33

Re: Was ist mit dem Autohaus in FFB los?

Beitragvon hundragna » 8. Dezember 2017, 08:35

Ich hatte im Februar 2005 einen Niva 1.7 i in FFb gekauft und war mit der Abwicklung und vor allem dem Preis sehr zufrieden. Vor zwei Wochen hat dieser Wagen den Geist aufgegeben (bei 198.000 km - Zylinderkopfdichtung) und ich habe gestern meinen neuen 4x4 Urban mit Anhängerkupplung zum Preis von 11.470 € + 20 € für den Postversand der Zulassungspapiere abgeholt. Das Firmengebäude ist etwas vornehmer geworden - Preis und Service sind nach wie vor optimal. Einziger Wermutstropfen - die Bedienungsanleitung ist in Englisch und die deutsche, die ich bei Lada-Wicki gefunden habe erklärt nicht, wie ich die Uhr einstellen kann (Kombiinstrument ist anders als abgebildet).
hundragna
 
Beiträge: 7
Registriert: 29. August 2009, 17:07


Zurück zu Was ist mit dem in Re-Import

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast