Leerlaufdüse?

Alles was mit dem Motoren für die Modelle 2101 bis 2107 zusammen hängt

Moderator: gcniva

Leerlaufdüse?

Beitragvon Normo » 17. August 2017, 22:06

Moin. Wie aus meiner Vorstellung ersichtlich, habe ich ein '91er 1600er Niva. Der Leerlauf ist echt ne Katastrophe und der Vergaser reagiert nicht wirklich auf Einstellversuche.
Nun habe ich ihn als Weber Lizenz identifiziert, jedoch hat er nicht dieses elektrische Leerlaufabschaltventil (was ja wohl die Leerlaufdüse enthält), sondern in dieser Bohrung nur einen Schlitzkopf-Messingeinsatz mit Dichtkegel und 3 radiale Bohrungen.
Mich würde nun interessieren, ob die drei Bohrungen die Düse darstellen und diese über den Dichtkegelabstand als einstellbare Justierschraube zu verwenden ist oder ob die nur festgezogen wird und kopfseitig im Dichtkegel ein Düsenloch sein muss, welches bei mir zu ist?
Eine Funktions- bzw. Kanaldarstellung von dieser Vergaserausführung habe ich im Netz noch nicht gefunden.

Norm
Normo
 
Beiträge: 8
Registriert: 17. August 2017, 17:24

Re: Leerlaufdüse?

Beitragvon christian@lada-ig.de » 18. August 2017, 05:41

Moin, haste mal ein paar Bilder?
Gruß
christian@lada-ig.de

"Ich hab da so ein ganz komisches Gefühl.....ich glaub´, das könnte Glück sein" Alan Arkin

2121 Bj.84/ 2101-2106 Bj.79-93/ 2109 Bj.94/ 2108 Bj.96/ MB W210K 2,9TD Bj.98/ Thunderbird Bj.94/ GrandMarquis Bj.97/ Explorer Bj.99

https://www.youtube.com/watch?v=gJSYeqXHm38
Benutzeravatar
christian@lada-ig.de
Moderator
 
Beiträge: 12222
Registriert: 12. Dezember 2006, 15:38
Wohnort: 46325 Borken

Re: Leerlaufdüse?

Beitragvon Normo » 18. August 2017, 08:07

Ja, mach ich Heute Abend.
Normo
 
Beiträge: 8
Registriert: 17. August 2017, 17:24

Re: Leerlaufdüse?

Beitragvon Normo » 18. August 2017, 18:35

So hier nun die Bilder. Ich denke es hat sich schon geklärt. Auf den Bildern in der Vergrösserung, denke ich das die Leerlaufdüse einfach nur zugewachsen ist?


Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild


Norm
Normo
 
Beiträge: 8
Registriert: 17. August 2017, 17:24

Re: Leerlaufdüse?

Beitragvon Normo » 18. August 2017, 19:36

So. Habe mir die vermeintliche Düse nochmal angesehen. Siehe da, eine 0,5er Düsenlehre geht durch. War demnach ordentlich zugesetzt und ich muss mir wohl eingestehen, doch so kleine Dinge nicht mehr soo gut zu sehen. .,.m. Morgen ist Testlauf...
Normo
 
Beiträge: 8
Registriert: 17. August 2017, 17:24

Re: Leerlaufdüse?

Beitragvon christian@lada-ig.de » 19. August 2017, 06:01

Normo hat geschrieben:Morgen ist Testlauf...

Versprich Dir nicht zu viel davon.
Der hat nämlich den berüchtigten Mikroschalter für die erste Generation der "Schubabschaltung". Die hat neu schon kaum gut gearbeitet.
Ich würde in einen neuen Vergaser http://www.ebay.de/itm/Vergaser-LADA-Ni ... SwDrNZP73p und elektronische Zündung http://www.ebay.de/itm/Umbausatz-Zundve ... 2387cb68ab investieren.
Danach sollte alles i.O. sein.
Gruß
christian@lada-ig.de

"Ich hab da so ein ganz komisches Gefühl.....ich glaub´, das könnte Glück sein" Alan Arkin

2121 Bj.84/ 2101-2106 Bj.79-93/ 2109 Bj.94/ 2108 Bj.96/ MB W210K 2,9TD Bj.98/ Thunderbird Bj.94/ GrandMarquis Bj.97/ Explorer Bj.99

https://www.youtube.com/watch?v=gJSYeqXHm38
Benutzeravatar
christian@lada-ig.de
Moderator
 
Beiträge: 12222
Registriert: 12. Dezember 2006, 15:38
Wohnort: 46325 Borken


Zurück zu Motoren 2101 - 2107

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast