Radlager VA Kalina

Aufhängung der Achsen

Moderator: gcniva

Radlager VA Kalina

Beitragvon powdersnow » 1. August 2017, 14:51

Letzten Herbst wurden beide VA Radlager erneuert.
Heuer zu Sylvester musste an einer Seite ran für Reparatur nach einem Unfall, von einer Nichtladawerkstatt und ohne Beaufsichtigung :oops: .... Auf dieser Seite habe ich gestern enormes Spiel festgestellt. :shock:

Muss ich damit rechnen das da jetzt mehr beleidigt ist oder wirde in neues Radlager Abhilfe schaffen?


Gruß Jakob
Niva 1600 2121-1 Bj. 86, ca.180tkm / Kalina 1400 1117 Bj. 11, ca.70tkm / If we were meant to stay in one place, we´d have roots instead of feet.
Benutzeravatar
powdersnow
 
Beiträge: 8282
Registriert: 5. Januar 2008, 15:16
Wohnort: Wienerwald

Re: Radlager VA Kalina

Beitragvon powdersnow » 2. August 2017, 22:31

Zerstörtes Radlager war nur Symptom, hier die Ursache:


Bild


... wäre interessant wie fest die Mutter angezogen worden war... leider ist sie weg, genau die Felge hat keine Kappe in der Mitte.
... ebenso wäre interessant wie lange ich schon, eigentlich bis zum Schluß ohne Probleme, so rumfuhr.


:shock: Gruß Jakob
Niva 1600 2121-1 Bj. 86, ca.180tkm / Kalina 1400 1117 Bj. 11, ca.70tkm / If we were meant to stay in one place, we´d have roots instead of feet.
Benutzeravatar
powdersnow
 
Beiträge: 8282
Registriert: 5. Januar 2008, 15:16
Wohnort: Wienerwald

Re: Radlager VA Kalina

Beitragvon christian@lada-ig.de » 3. August 2017, 05:21

Alter...Du erlebst immer Sachen.
powdersnow hat geschrieben: wäre interessant wie fest die Mutter angezogen worden war

Ich tippe mal auf mehr als 300Nm
Gruß
christian@lada-ig.de

"Ich hab da so ein ganz komisches Gefühl.....ich glaub´, das könnte Glück sein" Alan Arkin

2121 Bj.84/ 2101-2106 Bj.79-93/ 2109 Bj.94/ 2108 Bj.96/ MB W210K 2,9TD Bj.98/ Thunderbird Bj.94/ GrandMarquis Bj.97/ Explorer Bj.99

https://www.youtube.com/watch?v=gJSYeqXHm38
Benutzeravatar
christian@lada-ig.de
Moderator
 
Beiträge: 12393
Registriert: 12. Dezember 2006, 15:38
Wohnort: 46325 Borken

Re: Radlager VA Kalina

Beitragvon Gustl » 3. August 2017, 05:43

Krasser Scheiß. Das Rad wurde also nur noch durch die Bremsscheibe gehalten, oder?
Denk - immer - daran - mit - dem - Öl - nicht - spar - sam - sein!

2007er 21214 namens Fjodor. XXL Radlager, manuelle 100% Sperre hinten, kurzes VTG, selbstgestricktes Fahrwerk, 60mm näher am Himmel, 215/75R15 BFG MT KM2
Benutzeravatar
Gustl
Moderator
 
Beiträge: 1762
Registriert: 29. Juli 2013, 14:11
Wohnort: Wien

Re: Radlager VA Kalina

Beitragvon powdersnow » 3. August 2017, 07:38

Gustl hat geschrieben:Das Rad wurde also nur noch durch die Bremsscheibe gehalten, oder?

Richtig... und ich hab das leichte Schleifgeräusch ab und wann auf die paar Rostblühten auf der Scheibe geschoben.

Bremsbeläge sehen trotzdem fast wie neu aus :?:

Auspressen der Nabe gelang nur mit sehr viel Druck, durch pressen der Lagerkugeln über den Steg in der Mitte o.. :? Und leider ist der Schenkel etwas unfärmiger als bei Niva _..,

christian@lada-ig.de hat geschrieben:Ich tippe mal auf mehr als 300Nm

... so fühlten sich auch alle anderen Schrauben an :roll:


Gruß Jakob
Niva 1600 2121-1 Bj. 86, ca.180tkm / Kalina 1400 1117 Bj. 11, ca.70tkm / If we were meant to stay in one place, we´d have roots instead of feet.
Benutzeravatar
powdersnow
 
Beiträge: 8282
Registriert: 5. Januar 2008, 15:16
Wohnort: Wienerwald

Re: Radlager VA Kalina

Beitragvon csc » 3. August 2017, 08:30

Unglaublich.....
Ich tippe mal auf mehr als 300Nm

Wahrscheinlich Schlagschrauber auf "max" gestellt und dann gib ihm.
Lada Niva: Es ist nie zu spät für eine glückliche Kindheit
2009er Niva in grün
Benutzeravatar
csc
 
Beiträge: 1313
Registriert: 21. Oktober 2011, 13:41
Wohnort: Düsseldorf

Re: Radlager VA Kalina

Beitragvon michaniva » 3. August 2017, 09:17

War wohl ne Skoda Werkstatt? Wir haben beim lösen dieser Schraube fürs Radlager an einen Skoda Superb, einen Knebel abgebrochen und eine Nuss gesprengt. Wie fest wird die denn angezogen? :shock: Bei angehobenen Fahrzeug 200 Nm, ablassen und 180° weiter drehen!

Grüße Micha
2329 1,7 Bj.2014 Euro5 LPG/ 2121 1,7 Bj.2008 Euro4 LPG/ 2121 1,7 Bj.1993 Euro3(Umbau) LPG / 2104 1,7 Bj.1996 Euro2 LPG
Ursus C-355 Bj. 1972
AKRA Kyffhäuserhütte Artern Bj.1939
michaniva
 
Beiträge: 281
Registriert: 5. April 2008, 10:13
Wohnort: 99974 Kaisershagen

Re: Radlager VA Kalina

Beitragvon raven » 3. August 2017, 12:39

Respekt, sowas hab ich schon lange nicht mehr gesehen.
Ich musste beim ersten Blick suchen bis mir das selbstverständliche Gewinde, also dessen fehlen, ausgefallen ist.
Lada Niva Bj. 2011, LPG Unterflur, gr. AHK, XXL-Radlagergehäuse, Oil-of-Olaf, Querlenkerstrebe, LED-Scheinwerfer
VA Serie, Hinten KYB RA6479
raven
 
Beiträge: 157
Registriert: 21. Oktober 2016, 10:42
Wohnort: Saarland

Re: Radlager VA Kalina

Beitragvon Fanto » 3. August 2017, 13:10

Da muss es doch eine Vorschädigung oder Materialfehler gegeben haben.

Oder?

"Nur" durch ein erhötes Anzugsmoment reisst doch die Verzahnung nicht ab.

Kannst Du erkennen ob es am Übergang von Gewinde zur Verzahnung gerissen ist?
Multi(02/2009)87000Km:Zweimaliger Karpatenveteran/Alpencrosser/kurzes VTG/Winde/BJS/perm Lüfter/Rockslider/Autom100% SperreHA/Lima oben;Deutz F2L612/5NK Baujahr 57 ; REX RS450 23`800 Km Baujahr 2006 ; Farymann Typ-E Baujahr ca 1957 ; Ichnehmmichauchnichtimmersoernst
Benutzeravatar
Fanto
 
Beiträge: 3116
Registriert: 20. November 2010, 19:03
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Radlager VA Kalina

Beitragvon AET » 4. August 2017, 06:44

Na, hat da vielleicht jemand die Scheibe unter Mutter vergessen? ... :roll:

Ist aber schon böse. o--.
Zum Glück ist nichts passiert. omm

Gruß
Rainer
Die Niva-Fans von AET:
Rainer - Katalog- und Teileauskenner und gelernter Niva-Schrauber
Rico - Fünfarmige Verpackungsmaschine und Marathon-Lagerist
Dirk - Matrix-Beherrscher und Notrufsystem
AET
 
Beiträge: 577
Registriert: 18. April 2016, 10:31

Re: Radlager VA Kalina

Beitragvon nivalex » 4. August 2017, 12:42

Da scheint doch alles was nicht in der Verzahnung der Nabe steckt abgebrochen zu sein? Sie mir aus wie Mutter wurde zu fest angezogen, Spiel in der Verzahnung und Reifen quietschen lassen 8) oder sonst mal einen starken Ruck drauf bekommen (Kurzes Durchdrehen bei Eis, Schnee) :?:
Quelle: C&P, Kroner
Bild
Lada Niva 1.7i 4x4 / MPI EU3 / EZ 2003 / 48k km / ohne Servo / AHK 1,49t / Kumho KL78 195R15
Extras: Schwellerrohre / Optima YellowTop YTS 4,2L 55Ah / LiMa-Tropfschutz // optional: WaPu-Lüfterrad
Benutzeravatar
nivalex
 
Beiträge: 239
Registriert: 3. März 2016, 12:30
Wohnort: 79 Freiburg i.Br.

Re: Radlager VA Kalina

Beitragvon powdersnow » 7. August 2017, 09:14

@Rainer: Bitte schau mal deine Mails an... falls noch nicht passiert _..,


nivalex hat geschrieben:Spiel in der Verzahnung und Reifen quietschen lassen 8) oder sonst mal einen starken Ruck drauf bekommen (Kurzes Durchdrehen bei Eis, Schnee) :?:

Spiel Verzahnung ist weniger als Durchschnittlich neu bei Niva (Verzahnung ist übrigens die Gleiche nur bissl kürzer) _..,
Auf trockenem Asphalt lass ich die Reifen nie quietschen, bei Nässe oder im Winter natürlich schon oft mal. Auch muss Kalina ab und wann bisschen "Gelände" verkraften, gatschige Baustellen und so ,,..
... aber ehrlich, bei den Minireifchen im Gegensatz zu Niva könne da doch gar keine nennenswerten Kräfte wirken?


derzeit nicht Ladafahrende Grüße Jakob
Niva 1600 2121-1 Bj. 86, ca.180tkm / Kalina 1400 1117 Bj. 11, ca.70tkm / If we were meant to stay in one place, we´d have roots instead of feet.
Benutzeravatar
powdersnow
 
Beiträge: 8282
Registriert: 5. Januar 2008, 15:16
Wohnort: Wienerwald

Re: Radlager VA Kalina

Beitragvon powdersnow » 18. August 2017, 07:19

Kalina läuft wieder üiiii
Und jetzt merkte ich natürlich schon einen deutlichen Unterscheid beim Fahren. Lenkung ist wieder viel direkter und Spurrillen sind egal. Da so viel von den schlechten Lenkungen bei Kalina zu lesen ist schob ich es darauf... von wegen ,,..

Hier Vergleichsbilder, ist ca. beim äußeren Drittel der Verzahnungslänge gebrochen:

Bild

Bild

Bild


Die Bremse zuckt jetzt auch nicht mehr, und funktioniert wieder. Die Bremsscheibe, welche ja das Rad weiß Gott wie Lange am Wagen hielt, war völlig zu geschmiert. Wollte ein wenig den Rost abtragen, da merkte icherst wie dick da kein Metall war! 1mm dick flächig schwarzes Abriebszeug! :shock: o.. :|
Beide Seiten der Scheibe völlig sauber gemacht.
Nicht ganz verstehe ich nach wie vor warum die Bremsbeläge genau so gut wie auf der intakten Seite aussehen? Die haben keinen Zehntelmillimeter mehr an Abrieb :?:


endlich wieder Ladafahrende Grüße Jakob
Niva 1600 2121-1 Bj. 86, ca.180tkm / Kalina 1400 1117 Bj. 11, ca.70tkm / If we were meant to stay in one place, we´d have roots instead of feet.
Benutzeravatar
powdersnow
 
Beiträge: 8282
Registriert: 5. Januar 2008, 15:16
Wohnort: Wienerwald

Re: Radlager VA Kalina

Beitragvon nivalex » 21. August 2017, 10:52

powdersnow hat geschrieben:ca. beim äußeren Drittel der Verzahnungslänge gebrochen:

Der Bruch sieht schon so aus wie ich das gedacht hatte. Ich meine kleine oder große Räder schenken sich nicht viel - wichtig ist eher wie schnell das Profil plötzlich wieder greift (z.B. glatte Reifen im Matsch vs stark profilierte Reifen auf festem Stein). Und beim Fronttriebler geht auch die ganze Kraft über nur 2 Räder - bei einem Ruck kann der Ausgleich nur übers andere Rad erfolgen (statt 3 andere Räder bei 4x4 ungesperrt). Bei sicher geschlossener Schneedecke darf mein Niva öfters mal rutschen (ab 3. Gang drehten dann die Marix schon nicht mehr durch .,. ), bist jetzt ist dabei noch nix gebrochen uuuu. Mit den Kumho muss ich nächsten Winter erst noch ausgiebig testen.

powdersnow hat geschrieben:1mm dick flächig schwarzes Abriebszeug

Kann es sein, dass Fett aus dem losen Lager Dreck gebunden hat? Und ist eigentlich die andere Seite vom Auto noch völlig ok?

Grüße Alex
Lada Niva 1.7i 4x4 / MPI EU3 / EZ 2003 / 48k km / ohne Servo / AHK 1,49t / Kumho KL78 195R15
Extras: Schwellerrohre / Optima YellowTop YTS 4,2L 55Ah / LiMa-Tropfschutz // optional: WaPu-Lüfterrad
Benutzeravatar
nivalex
 
Beiträge: 239
Registriert: 3. März 2016, 12:30
Wohnort: 79 Freiburg i.Br.

Re: Radlager VA Kalina

Beitragvon Epicuro » 21. August 2017, 11:06

nivalex hat geschrieben:
powdersnow hat geschrieben:ca. beim äußeren Drittel der Verzahnungslänge gebrochen:

Der Bruch sieht schon so aus wie ich das gedacht hatte. Ich meine kleine oder große Räder schenken sich nicht viel - wichtig ist eher wie schnell das Profil plötzlich wieder greift (z.B. glatte Reifen im Matsch vs stark profilierte Reifen auf festem Stein).

Wäre dann, wenn das so ist, wie Du es beschribst, nicht auch die Außenverzahnung beschädigt?? Die ist aber heile.
So wie ich das sehe, war da viiiiiiiel zu viel Anzugsdrehmoment, was die Welle auseinandergerissen hat.
Nur meine 2ct.
Peter
"Wann ist aus Sex & Drugs & Rock 'n' Roll eigentlich Veganismus, Laktose-Intoleranz und Helene Fischer geworden?"Lemmy Kilmister
Lada Niva 4X4 M 07/2010 DEAX Chiptuning, Hyundai Genesis Coupe BK 38 BTR Tune, Ford Transit 2.2 TD, Beyerland Vitess 380/2, Yamaha XZ 550S
Bild
Benutzeravatar
Epicuro
 
Beiträge: 3337
Registriert: 16. Juli 2010, 13:31
Wohnort: Wuppertal

Nächste

Zurück zu Achsaufhängung in 2101 - 2172

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast