Stahlfelgen und Winterreifen für Lada Kalina 2194

Aufhängung der Achsen

Moderatoren: christian@lada-ig.de, gcniva

Re: Stahlfelgen und Winterreifen für Lada Kalina 2194

Beitragvon dirk2111 » 17. Mai 2020, 08:09

Moin!

Hattest du denn die Stahlfelgen RDKS anlernen können?

Wenn du im Juli zum TÜV musst... müssten doch die Alus drauf sein, die vom RDKS noch funktionieren sollten?

Das Thema RDKS und Kalina/Vesta ist tatsächlich kein einfaches.

Viele haben Probleme damit.

Es soll wohl von Lada einen neuen Werkstatt Tester geben, der die Sensoren ID´s per OBD ins Auto schreiben können soll.
Allerdings ist es besser, man kann die Sensoren aus dem zweiten Reifensatz klonen.

Ich hörte von einem "VDO TPMS Pro" mit dem es gehen sollte.
Die RDKS Sensoren von Lada sollen wohl "Schrader EZ 2.0" sein.

Alle Angaben ohne Gewähr.

@AET (falls du mitliest): Du hattest mal geschrieben, du wolltest mal die ScanDoc Macher anschreiben ob die RDKS in ihre Software einbauen... habt ihr das gemacht? Kam da eigentlich eine Antwort zu?

Schlechte Nachrichten bzgl. RDKS und Hauptuntersuchung:
https://www.dekra-infoportal.de/expertentipp-rdks-bei-der-hauptuntersuchung/



Schöne Grüße,
Dirk2111
--------------------------------------------------------------------
Priora 2171 Tagebuch - von EZ 2011 mit LPG Prins VSI 1 | Fremdeisen: 1995er Chevrolet Caprice Station
Meine KFZ Kleinteilbasteleien Youtube Playlist
dirk2111
 
Beiträge: 432
Registriert: 25. Februar 2019, 17:24

Re: Stahlfelgen und Winterreifen für Lada Kalina 2194

Beitragvon csc » 17. Mai 2020, 10:23

https://www.dekra-infoportal.de/expertentipp-rdks-bei-der-hauptuntersuchung/

Der Tag wird kommen, wo auch die nicht gereinigten Fussmatten des Fahrzeugs vor der HU als "schwerer Mangel" zur Nichterteilung der Plakette führt...
Lada Niva: Es ist nie zu spät für eine glückliche Kindheit
2009er Niva in grün
Benutzeravatar
csc
 
Beiträge: 1455
Registriert: 21. Oktober 2011, 14:41
Wohnort: Düsseldorf

Re: Stahlfelgen und Winterreifen für Lada Kalina 2194

Beitragvon Pilz » 17. Mai 2020, 11:04

Ergänzend zu dem Link von Dirk, wenn auch jetzt nicht zur Lösung beitragend:

Ein funktionierendes und Fehler anzeigendes RDKS (z.B. wegen fehlender Sensoren) bei Fahrzeugen welche vor dem Stichtag November 2012 homologisiert wurden, wird auch als schwerer Mangel eingestuft und die Plakette verweigert.
Ist mir letztens so ergangen. Allerdings habe ich die Möglichkeit genutzt das RDKS komplett stillzulegen (per OBD deaktiviert), da das Fahrzeug vor dem Stichtag zugelassen wurde und somit ein RDKS nicht gefordert ist.

Grüße
Stefan
21214 BJ 2018 Taiga €6 / Transkarpatenbeschädigter / Prinzessinwegmacher
Benutzeravatar
Pilz
techn. Assistent
 
Beiträge: 679
Registriert: 12. Oktober 2017, 14:59
Wohnort: Hückelhoven

Re: RDKS-Sensoren können nicht angelernt werden

Beitragvon AET » 18. Mai 2020, 08:28

Jens64 hat geschrieben:Moin zusammen,
ich hoffe, alle sind wohlauf!
Ich möchte - nach längerer Zeit- noch einmal das Thema "Anlernen der RDKS-Sensoren" beim Kalina 2 hier ansprechen.
Ich habe gerade meine Sommerreifen/-felgen montieren lassen. Da ich im Juli zur HU muss, hatte ich die Werkstatt (eine andere als damals geschildert) gebeten, sich auch um das Problem "Nicht angelernte RDKS-Sensoren zu kümmern. Leider scheiterte auch dieser Versuch. ((.. Der Chef und Meister schilderte mir, dass die Sensoren erkannt werden, dann aber das Steuergerät des Kalinas irgendwann aussteigt ... Ich hoffe, ich habe das jetzt so richtig wiedergegeben.
Ich habe gelesen, dass auch beim Vesta diese Problematik haüfiger bestehen soll. Jemand postete, dass die Werkstatt zum Anlernen DAS spezielle LADA-Gerät benötige und selbst LADA-Werkstätten häufig dieses Gerät nicht hätten, weil es wohl so teuer sei.

Ja, ich weiß um die Möglichkeit, das System tot zu legen. Nur muss ich im Juli zur HU und ein scharfer Prüfer ... :roll:

Habt Ihr möglicherweise neue Infos zu diesemThema? Ich würde mich freuen!

Schönes Wochenende! Bleibt vorsichtig und gesund!


Wenn möglich: Kopieren.

Dann müssen die Sensoren im STG nicht hinterlegt werden.
Das geht (theoretisch) mit jedem RDKS-Gerät, das die entsprechenden Sensoren auslesen kann.
Vorraussetzung:
- ein kompletter Satz richtig angelernte Sensoren / Räder
- Identischer Sensortyp im zweiten Rädersatz

Gruß
Rainer
Die Niva-Fans von AET:
Rainer - Katalog- und Teileauskenner und gelernter Niva-Schrauber
Rico - Fünfarmige Verpackungsmaschine und Marathon-Lagerist
Dirk - Matrix-Beherrscher und Notrufsystem
AET
 
Beiträge: 1009
Registriert: 18. April 2016, 11:31

Vorherige

Zurück zu Achsaufhängung in 2101 - 2172

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste