1117- Kalina Stromprobleme

Strom, Sicherungen, Kabel, Licht usw.

Moderator: gcniva

1117- Kalina Stromprobleme

Beitragvon powdersnow » 25. November 2019, 17:38

Seit längerem leuchtet die Ladekontrollampe immer wieder sporadisch. Manchmal leuchtet sie so lange dass das KI Piepst, doch sie geht dann doch immer wieder mal (zumindest kurz) aus.Ladespannung ist stets vorhanden, gefühlt spricht die Lampe am ehesten auf Unebenheiten beim Fahren an (Tippe auf Kabelbruch/ kalte Lötstelle), doch ein echtes Muster konnte ich noch nicht beobachten. Auch Limatausch und zusätzliche Masse direkt auf Lima brachte keine Änderung.

An dieses Problem hatte ich mich schon gewöhnt doch leider kam jetzt noch mehr dazu: Bei der Vorvorletzten Fahrt ging urplötzlich, beim ebenen Fahren auf Bundesstraße, ABS, Airbag, Bremswarnlampe usw. an. Der Motor läuft zwar normal weiter aber Tacho+ DZM und alle anderen Anzeigen frieren ein, Aussentempanzeige fällt aus.. Ebenso funktionieren die Fenstrerheber und Radio nur noch sporadisch wenn die Warnlampen an sind.

Wie schon bei der Ladekontrollampe verschwindet das Problem ebenso plötzlich wie es kommt. Nach Neustart kommen die Warnlampen recht schnell wieder, bei Kaltstart dauert es stets bis zu ca. 70°C lt. Anzeige.
Bei zwei weiteren Fahrten habe ich bemerkt das die Lampen stets ausgehen wenn ich bremse, und bei längerem Bremsen Normalität eintritt. Sobald ich von der Bremse gehe kommen die Warnlampen wieder.
Kupple ich beim Fahren aus gehen die Lampen meistens etwas verzögert aus, aber nicht immer.
Hin und wieder quietscht der Lima- Riemen beim Ausgehen der Warnlampen kurz.

Hoffe ihr habt eine Idee um die Fehlerquelle etwas ein zu grenzen, bin unsicher wo ich zu Suchen beginne soll.
Für kurze Einkaufsfahrten noch kein Problem, aber weiter möchte ich so nicht mehr fahren.


Danke, Gruß Jakob
Niva 1600 2121-1 Bj.86, R.I.P. / Kalina 1400 1117 Bj. 11, ca.130tkm / Ich fürchte mich vor dem Tag, an dem die Technologie unsere Menschlichkeit übertrifft. Auf der Welt wird es nur noch eine Generation aus Idioten geben. Albert Einstein
Benutzeravatar
powdersnow
 
Beiträge: 8841
Registriert: 5. Januar 2008, 16:16
Wohnort: Wienerwald

Re: 1117- Kalina Stromprobleme

Beitragvon dirk2111 » 26. November 2019, 08:21

Moin,

wenn das mit den Fensterhebern nicht wäre, würde ich auf Kombiinstrument tippen.
Alle Sicherungen, auch im Motorraum sehr sehr genau inspezieren; evtl. Haarriss.
Wenn der Fehler auftritt, geht dann noch Abblendlicht oder/und Scheibenwischer?

Ich kann später mal gucken, ob ich einen Schaltplan finde, meld mich dann per PN.

Schöne Grüße,
Dirk2111
--------------------------------------------------------------------
Priora 2171 Tagebuch - von EZ 2011 mit LPG Prins VSI 1 | Fremdeisen: 1995er Chevrolet Caprice Station
Meine KFZ Kleinteilbasteleien Youtube Playlist
dirk2111
 
Beiträge: 286
Registriert: 25. Februar 2019, 17:24

Re: 1117- Kalina Stromprobleme

Beitragvon powdersnow » 26. November 2019, 18:07

Servus Dirk!

dirk2111 hat geschrieben:...wenn das mit den Fensterhebern nicht wäre, würde ich auf Kombiinstrument tippen.

Kann hier auch keinen sinnvollen Zusammenhang finden. Interessant ist auch das die Fensterheber einmal nach einiger Zeit mit leuchtenden Warnlampen wieder ging, Zeitgleich mit dem Radio.
dirk2111 hat geschrieben:Alle Sicherungen, auch im Motorraum sehr sehr genau inspezieren

Sichtprüfung und Widerstand messen, bei Zweifel austauschen... könnte mir auch Korrossionsprobleme in dem Bereich vorstellen.
dirk2111 hat geschrieben:Wenn der Fehler auftritt, geht dann noch Abblendlicht oder/und Scheibenwischer?

Abblendlicht und Fernlicht funktioniert, Blinker auch ebenso die Breitstrahler. Scheibenwischer habe ich nicht probiert, weiß noch nicht wann ich wieder zum Auto komme.

Kann die Batterie Probleme machen? Sie ist eigentlich recht neu, aber wurde leider bei der Montage gequetscht und ist an einer Stelle ganz oben leicht undicht. Flüssigkeitsstand ist in Ordnung, erst unlängst geprüft.


Danke, Gruß Jakob
Niva 1600 2121-1 Bj.86, R.I.P. / Kalina 1400 1117 Bj. 11, ca.130tkm / Ich fürchte mich vor dem Tag, an dem die Technologie unsere Menschlichkeit übertrifft. Auf der Welt wird es nur noch eine Generation aus Idioten geben. Albert Einstein
Benutzeravatar
powdersnow
 
Beiträge: 8841
Registriert: 5. Januar 2008, 16:16
Wohnort: Wienerwald

Re: 1117- Kalina Stromprobleme

Beitragvon dirk2111 » 26. November 2019, 18:25

Moin,

Batterie glaub ich nicht. Da "frieren" keine Anzeigen ein....

Allerdings würde ich die dennoch tauschen, denn wenn die undicht ist... wie du schreibst... kommen da Dinge rein die in der Flüssigkeit nix zu suchen haben und die Funktion zerstören, und andersrum kommt die Säure raus... die dein Auto zerfrisst ;)

Schöne Grüße,
Dirk2111
--------------------------------------------------------------------
Priora 2171 Tagebuch - von EZ 2011 mit LPG Prins VSI 1 | Fremdeisen: 1995er Chevrolet Caprice Station
Meine KFZ Kleinteilbasteleien Youtube Playlist
dirk2111
 
Beiträge: 286
Registriert: 25. Februar 2019, 17:24

Re: 1117- Kalina Stromprobleme

Beitragvon powdersnow » 2. Dezember 2019, 14:08

Heute konnte ich zum Auto und habe recht schnell das Problem (hoffentlich) gefunden: Überspannung!

Bin mit Voltmeter gefahren und habe beobachtet. Sobald die Batterie nicht mehr viel saugt geht die Spannung schon bei 2500U/min auf bis zu 17,2V rauf. Bei 17,0V steigt das KI sowie ABS, Airbag usw. aus. Radio fällt bei 17,4V aus, Fensterheber funktionieren bis 17,3V.
Mit allen möglichen Verbrauchern (Scheib.Heiz; Fernlicht, Nebleschlußl; Breitstrahler, Radio, Innenlicht, Lüftung kann ich die Spannung unter 16,8V halten, so lässt es sich ohne Probleme fahren.
Die Ladekontrolleuchte geht nach wie vor unbeirrt von allem anderem an und aus, ohne jeglichen Einfluss auf die Ladespannung.

Das Bremslicht senkt um 0,6V ab, das reichte immer gerade so um unter 17V zu bleiben.

Sicherungen alle geprüft (im Motorraum gibt es bei meiner Ausführung keine?), keine Probleme. Massepunkte und Kabel scheinen alle gut, habe nur sehr geringen Spannungsabfall und Widerstand gemessen.

Neue Lima ist bestellt, hoffe damit zumindest das Spannungsproblem in den Griff zu bekommen.
Bin jedenfalls heilfroh das Kalina Selbst Spannungen über 18V so gut wegsteckt und fahrbar bleibt.

Batterie habe ich letztens außen mit Dichtmasse abgedichtet, haltet bisher dicht... werde weiter beobachten bevor ich die neuwertige Batterie tausche.



Danke und Gruß Jakob
Niva 1600 2121-1 Bj.86, R.I.P. / Kalina 1400 1117 Bj. 11, ca.130tkm / Ich fürchte mich vor dem Tag, an dem die Technologie unsere Menschlichkeit übertrifft. Auf der Welt wird es nur noch eine Generation aus Idioten geben. Albert Einstein
Benutzeravatar
powdersnow
 
Beiträge: 8841
Registriert: 5. Januar 2008, 16:16
Wohnort: Wienerwald

Re: 1117- Kalina Stromprobleme

Beitragvon dirk2111 » 3. Dezember 2019, 06:38

Moin,

krasse Spannungswerte und interessante Effekte! Gut zu wissen.

Halt uns auf dem laufenden,

Schöne Grüße,
Dirk2111
--------------------------------------------------------------------
Priora 2171 Tagebuch - von EZ 2011 mit LPG Prins VSI 1 | Fremdeisen: 1995er Chevrolet Caprice Station
Meine KFZ Kleinteilbasteleien Youtube Playlist
dirk2111
 
Beiträge: 286
Registriert: 25. Februar 2019, 17:24


Zurück zu Elektrik in 2101 - 2172

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron