Priora: Zugluft

Das ding außen rum :-)

Moderator: gcniva

Priora: Zugluft

Beitragvon marc-2104 » 9. Januar 2012, 22:04

Moinsen :-)

in meinem Priora ziehst :-(

.... im Bereich zwischen A-Säule und Defrosterleiste zieht es kalt rein und im Bereich der Fußstütze im Fahrerfußraum ziehst auch kalt rein....


...jemand ne Idee nach was ich WO Suchen soll (außer nem Loch smile) ???? Das Fahrzeug ist von innen absolut trocken.....

Danke und Gruß

Marc
Kein Lada ist auch keine Lösung.....kommt Zeit, kommt Lada .,.

Fiat Tipo Lounge (2017) - die Familienlimo....
Jeep Renegade 4x4 limited (2018)...2.0 Diesel, 170PS...das perfekte Auto zum ziehen unseres Weinsberg 500XU (2018) WoWa.
marc-2104
 
Beiträge: 799
Registriert: 11. Oktober 2011, 03:45
Wohnort: Storkow / Berlin-Brandenburg

Re: Priora: Zugluft

Beitragvon Dirk2111 » 10. Januar 2012, 04:15

Hi,

das hat meiner auch....fand es aber noch nicht so schlimm als das ich danach gesucht hätte im Fussraum.
Oben müsste es das kleine Zwangslüftungs-gitter sein wo es her kommt.


Bei Fenster offen ist es doller, bei Fenster zu gehts aber.

Schöne Grüße
Dirk2111

PS: Ich find deine Fotoberichte prima !
Dirk2111
 

Re: Priora: Zugluft

Beitragvon wisi » 14. Januar 2012, 20:35

maaaahlzeit,

....bereich a-säule,defrosterleiste....meinst du den bereich in der ecke der windschutzscheibe?
wenn ja,dann must du mal das auto-kamasutra machen ö., sicherungskastenverkleidung abnehmen,rücklings auf den sitz legen,füsse über die kopfstütze,mit dem kopf aufs kupplungspedall und dann hoch unter das amaturenbrett kucken,ob alle löcher,durchführungen zum motorraum, mit gummipröpeln dicht sind.
....nein,du kriegst kein beispielfoto. _::
schönen gruss aus dem sauerland,wisi

Fiat panda 1.2 4x4 mit ha-sperre
Fiat ducato 2.8jtd dethlefs avantage a 6771 wohnmobil
Vespa et2

Qek-junior
Stema hp350

Mitglied Nr: 386


rechtschreibfehler in diesem text,sind vom autor gewollt,und dienen der allgemeinen belustigung !

"Der Niva ist die Roth-Händle ohne Filter neben den "Menthol-Mädchenfluppen"
Benutzeravatar
wisi
 
Beiträge: 1151
Registriert: 24. November 2009, 19:14
Wohnort: 58762 altena, nordrhein westfalen

Re: Priora: Zugluft

Beitragvon marc-2104 » 15. Januar 2012, 12:42

wisi hat geschrieben:....nein,du kriegst kein beispielfoto. _::


Schade..schade...lol

na denn such ich mal...wobei ich mir schon ne Scheibendichtung gebastelt habe.

Bei meinem Prio ist rechts (in Fahrtrichtung zwischen Spritzwand und Federaufnahme) Schaumstoff-Formteil angebracht, dass die Zugluft wohl unterbindet....links is dafür garnüx...is des bei Dir / Euch auch so?


Gruss

Marc
Kein Lada ist auch keine Lösung.....kommt Zeit, kommt Lada .,.

Fiat Tipo Lounge (2017) - die Familienlimo....
Jeep Renegade 4x4 limited (2018)...2.0 Diesel, 170PS...das perfekte Auto zum ziehen unseres Weinsberg 500XU (2018) WoWa.
marc-2104
 
Beiträge: 799
Registriert: 11. Oktober 2011, 03:45
Wohnort: Storkow / Berlin-Brandenburg

Re: Priora: Zugluft

Beitragvon wisi » 24. Januar 2012, 21:04

maaaahlzeit marc,
also ich wüsste nicht das es jetzt zieht.mir ist zumindest nix bewusst aufgefallen.aber so wie du das im lada-d forum schilderst,kommt bei dir ja selbst zugluft aus den gurtgehäusen.daras vermute ich mal,das irgentwo im bereich motorspritzwand,radkasten vorn,eine abdeckung fehlt.irgentwie muss der fahrtwind ja in die schweller,zum gurt gelangen.

pl.. man müsste mal mit einer luftpistole,in den schweller pusten und fühlen wo es vorn rauszieht.vielleicht auch mal die radhausverkleidung rausbauen.
pl.. oder man macht das mal mit ner diskonebelmachine und pustet den nebel in den schweller,dann sieht man es ewtl auch.(ich kann eine von unserer feuerwehr besorgen) ö.,
schönen gruss aus dem sauerland,wisi

Fiat panda 1.2 4x4 mit ha-sperre
Fiat ducato 2.8jtd dethlefs avantage a 6771 wohnmobil
Vespa et2

Qek-junior
Stema hp350

Mitglied Nr: 386


rechtschreibfehler in diesem text,sind vom autor gewollt,und dienen der allgemeinen belustigung !

"Der Niva ist die Roth-Händle ohne Filter neben den "Menthol-Mädchenfluppen"
Benutzeravatar
wisi
 
Beiträge: 1151
Registriert: 24. November 2009, 19:14
Wohnort: 58762 altena, nordrhein westfalen

Re: Priora: Zugluft

Beitragvon marc-2104 » 24. Januar 2012, 21:36

moinsen......

cooles Angebot Wisi...Danke!

.....wenn es so nicht gefunden wird, komm ich gerne drauf zurück.....

Gruss

Marc
Kein Lada ist auch keine Lösung.....kommt Zeit, kommt Lada .,.

Fiat Tipo Lounge (2017) - die Familienlimo....
Jeep Renegade 4x4 limited (2018)...2.0 Diesel, 170PS...das perfekte Auto zum ziehen unseres Weinsberg 500XU (2018) WoWa.
marc-2104
 
Beiträge: 799
Registriert: 11. Oktober 2011, 03:45
Wohnort: Storkow / Berlin-Brandenburg

Re: Priora: Zugluft

Beitragvon AxelB » 24. Januar 2012, 22:19

priora-marc hat geschrieben:...jemand ne Idee nach was ich WO Suchen soll (außer nem Loch smile) ????

Lieber Marc,

die Lösung ist eigentlich ganz einfach: Russische Wissenschaftler haben herausgefunden, dass der Sauerstoffgehalt in neuen westlichen Autos durch die Dämmung so stark sinken kann, dass die Unfallgefahr durch Ermüdungserscheinungen des Fahrers steigt. Dem haben sie durch eine Art Zwangsbelüftung entgegengewirkt k.. . Es handelt sich hierbei also nicht um einen Fehler.

Grüße
Axel
What Have The Unions Ever Done For Us
Stand By Me
Ford Focus (Diesel)
Renault Kangoo (Gas)
Mercedes 1017A (Wohnmobil)
AxelB
 
Beiträge: 119
Registriert: 6. Januar 2011, 13:51
Wohnort: Kalkar

Re: Priora: Zugluft

Beitragvon Dirk2111 » 25. Januar 2012, 07:44

AxelB hat geschrieben:
priora-marc hat geschrieben:...jemand ne Idee nach was ich WO Suchen soll (außer nem Loch smile) ????

Lieber Marc,

die Lösung ist eigentlich ganz einfach: Russische Wissenschaftler haben herausgefunden, dass der Sauerstoffgehalt in neuen westlichen Autos durch die Dämmung so stark sinken kann, dass die Unfallgefahr durch Ermüdungserscheinungen des Fahrers steigt. Dem haben sie durch eine Art Zwangsbelüftung entgegengewirkt k.. . Es handelt sich hierbei also nicht um einen Fehler.

Grüße
Axel


Auch ein Argument :)

Aber im Ernst.....es ist tatsächlich zumindest bei den PKW anscheinend konstruktionsbedingt das es durch die Karosserie zieht.

Wenn man Fenster auf hat, zieht es Luft durch die Karosserie, anschliessend durch Spalten der Innenverkleidung, von aussen nach innen.
Das merkt man fast überall. Auch wie schon erwähnt, an den B-Säulen durch die Ritzen der Gurte.
Ist beim Kalina auch so. Wobei ich es da noch wesentlich heftiger fand an der B-Säule.

Wenn du ALLES dicht haben willst, musst du wohl das Auto von innen "strippen" :)
Von daher würde ich mich nur den Stellen widmen die als wirklich störend empfunden werden.

Ausserdem kann die von dir beschriebene Fussraumlüftung im Sommer ganz praktisch sein, wenn einem die Füße glühen :)

Schöne Grüße
Dirk2111
Dirk2111
 

Re: Priora: Zugluft

Beitragvon marc-2104 » 25. Januar 2012, 10:05

Dirk2111 hat geschrieben:
AxelB hat geschrieben:
priora-marc hat geschrieben:...jemand ne Idee nach was ich WO Suchen soll (außer nem Loch smile) ????

Lieber Marc,

die Lösung ist eigentlich ganz einfach: Russische Wissenschaftler haben herausgefunden, dass der Sauerstoffgehalt in neuen westlichen Autos durch die Dämmung so stark sinken kann, dass die Unfallgefahr durch Ermüdungserscheinungen des Fahrers steigt. Dem haben sie durch eine Art Zwangsbelüftung entgegengewirkt k.. . Es handelt sich hierbei also nicht um einen Fehler.

Grüße
Axel


Auch ein Argument :)

Aber im Ernst.....es ist tatsächlich zumindest bei den PKW anscheinend konstruktionsbedingt das es durch die Karosserie zieht.

Wenn man Fenster auf hat, zieht es Luft durch die Karosserie, anschliessend durch Spalten der Innenverkleidung, von aussen nach innen.
Das merkt man fast überall. Auch wie schon erwähnt, an den B-Säulen durch die Ritzen der Gurte.
Ist beim Kalina auch so. Wobei ich es da noch wesentlich heftiger fand an der B-Säule.

Wenn du ALLES dicht haben willst, musst du wohl das Auto von innen "strippen" :)
Von daher würde ich mich nur den Stellen widmen die als wirklich störend empfunden werden.

Ausserdem kann die von dir beschriebene Fussraumlüftung im Sommer ganz praktisch sein, wenn einem die Füße glühen :)

Schöne Grüße
Dirk2111


Moin Dirk,

ich würde sagen JEIN :-)

Wisi hat z.B. keinerlei Zugluft im Priora, unser Kalina is da auch völlig zugfrei.....spannend :-)

....im Sommer ganz klar ein Feature....im Winter aber ein Bug :-)

Ich bin gespannt.......

Beste Grüße

Marc
Kein Lada ist auch keine Lösung.....kommt Zeit, kommt Lada .,.

Fiat Tipo Lounge (2017) - die Familienlimo....
Jeep Renegade 4x4 limited (2018)...2.0 Diesel, 170PS...das perfekte Auto zum ziehen unseres Weinsberg 500XU (2018) WoWa.
marc-2104
 
Beiträge: 799
Registriert: 11. Oktober 2011, 03:45
Wohnort: Storkow / Berlin-Brandenburg

Re: Priora: Zugluft

Beitragvon wisi » 25. Januar 2012, 16:46

maaaahlzeit,
also wenn es bei uns im prio kalt ziehen würde,hätte mein eherochen sich schon gemeldet. ansonsten lass ich höchstens einen ziehen. :mrgreen: :mrgreen: ö., ö.,
schönen gruss aus dem sauerland,wisi

Fiat panda 1.2 4x4 mit ha-sperre
Fiat ducato 2.8jtd dethlefs avantage a 6771 wohnmobil
Vespa et2

Qek-junior
Stema hp350

Mitglied Nr: 386


rechtschreibfehler in diesem text,sind vom autor gewollt,und dienen der allgemeinen belustigung !

"Der Niva ist die Roth-Händle ohne Filter neben den "Menthol-Mädchenfluppen"
Benutzeravatar
wisi
 
Beiträge: 1151
Registriert: 24. November 2009, 19:14
Wohnort: 58762 altena, nordrhein westfalen

Re: Priora: Zugluft

Beitragvon marc-2104 » 30. Januar 2012, 12:06

das Thema geht weiter....

Der Prio war ja letzte Woche zur 2500KM Inspektion...leider ist das Thema Zugluft nach wie vor offen, da keine Ursache gefunden werden konnte...entsprechnd soll dat Auto noch mal für nen längeren Zeitraum zum freundlichen, damit intensiver gesucht werden kann. Scheinbar gab´s wohl auch keine Idee von Lada D, zumindest wurde durch den Händler nichts erwähnt.

Jetzt is natürlich mein Ehrgeiz geweckt.....(unabhängig, dass man das Auto auch solange beim Händler abstellen könnte, bis das Problem beseitigt ist...aber das is zu einfach)

Problembeschreibung:

Fahrerfußraum:
Im Bereich links unterhalb des Sicherungskastens, sowie mittig unterhalb der mittleren Rädelschraube zum fixieren der Plastikabdeckung des Sicherungskastens zieht es kalt rein. Fühlt man mit den Händen während der Fahrt bei ca 110 - 130km/h scheint es sich insbesondere im Bereich oberhalb des Entriegelungshebels für die Motorhaube zu konzentrieren.

Übergang: Frontscheibe, Amaturenbrett, A-Säule, Fahrerseite
Zugluft auf den ersten 10cm von der A-Säule an gemessen zwischen Amaturenbrett und Frontscheibe

Beifahrerfußraum:
rechter unterer Bereich Fußraum ebefalls Zugluft, aber weniger als im Fahrerfußraum

B-Säule Gurtdurchführungen: Zugluft beidseitig.

Symptome:

-kalte Zugluft im oben beschrieben Bereich, temperatur entspricht wohl der Außentemperatur.
-Neue Erkenntnis: offensichtlich wird die Zugluft nach längerer Fahrt (ca ab 20KM beginnend) weniger, bzw. die Zugluft wird irgendwie/irgendwo angewärmt. Auch die an den Stellen befindlichen Metall / Plastikteile werden deutlich wärmer.


Lösungsversuche:

- Wir haben gestern Nachmittag für unsere Nachbarn ein besonderes Schauspiel geboten: Meine Frau im Fahrzeug, ich mit der Druckluftbistole (kompressor) an allen möglichen und unmöglichen Stellen im Motorraum und Radksaten reingepustet: nix!
- Andersrum: Im Inneraum an den enstprechenden Stellen mit der Druckluftpistole reingehalten....außen gesucht: nix!
- Abdeckung der Zugluftstellen im Innenraum durch Flies....bringt nur bescheidenen Erfolg, da der Bereich unterhalb des Amaturenbretts einfach zu zerklüftet ist (Abgesehen davon wäre das ja auch ne Mogelpackung: Bekämpft nur die Symptome, aber nicht die Ursache).
- Zugluft Frontscheibe: Mit selbtsgebatelter Dichtung problemos abstellbar, aber auch hier nur ne Übergangslösung, kein Ursachenbekämpfung
- Zugluft Gurtdurchführungen B-Säule: Unkritisch, kommt aus dem Bereich der Schweller, kann mit Alubutyl dauerhaft dicht gemacht werden (damit erledigt)

Tja....aber nu bräuchte ich mal Tipps von den Profis:

- macht es Sinn die Scheibenwischer + das darunterliegende Plastikgeraffel abzubauen, könnte die Zugluft irgendwo daher kommen?
- kann das an der Heizungsanlage / den entsprechenden Plastekästen liegen, die verzogen sein könnten?
- Wie passt das alles mit der Beobachtung zusammen, dass nach längere Fahrzeit die Zugluft wärmer / weniger (schlecht abzuschätzen) wird?

Bin für Ideen / Tipps oder Hilfestellungen dankbar :-)

Beste Grüße

Marc
Kein Lada ist auch keine Lösung.....kommt Zeit, kommt Lada .,.

Fiat Tipo Lounge (2017) - die Familienlimo....
Jeep Renegade 4x4 limited (2018)...2.0 Diesel, 170PS...das perfekte Auto zum ziehen unseres Weinsberg 500XU (2018) WoWa.
marc-2104
 
Beiträge: 799
Registriert: 11. Oktober 2011, 03:45
Wohnort: Storkow / Berlin-Brandenburg

Re: Priora: Zugluft

Beitragvon wisi » 30. Januar 2012, 16:24

hi marc,
also ich war gestern auf der autobahn und hab mal abgefühlt.bei meiner blauen elise kommt nur an der gurtdurchfürung luft durch.das finde ich aber nicht als störend.im sommer mit kurzer hose,hab ich im fussraum nix gemerkt.
ich bin aber ehrlich gesagt auch nie auf die idee gekommen,bei 120 die stellen ab zu tasten.da muss es wohl bei dir ordentlich pusten. pl..
warm bzw heiss wird allerdings der bereich um die mittelkonsole.ich denke der kat strahlt da ordentlich wärme ab. vielleicht zieht es aus der kat region irgentwo in den innenraum,das wurde dann den warmluftstrom erklären. pl..
allerding kann ein bisschen zugluft im schweller nicht falsch sein,so bildet sich wenigstens kein schwitzwasser.
schönen gruss aus dem sauerland,wisi

Fiat panda 1.2 4x4 mit ha-sperre
Fiat ducato 2.8jtd dethlefs avantage a 6771 wohnmobil
Vespa et2

Qek-junior
Stema hp350

Mitglied Nr: 386


rechtschreibfehler in diesem text,sind vom autor gewollt,und dienen der allgemeinen belustigung !

"Der Niva ist die Roth-Händle ohne Filter neben den "Menthol-Mädchenfluppen"
Benutzeravatar
wisi
 
Beiträge: 1151
Registriert: 24. November 2009, 19:14
Wohnort: 58762 altena, nordrhein westfalen

Re: Priora: Zugluft

Beitragvon marc-2104 » 30. Januar 2012, 20:19

LÖSUNG des PROBLEMS Nix da..es zieht weiter ioi. und ROSTGEFAHR (Teil II)

(Bilder folgen am WE - wenn das Wetter mitspielt - da ich hier keine Kamera habe)


sooooooo..es gibt Neuigkeiten.....

...nachdem ich ja die Woche über in Köln weile...habe ich mich heute Abend mal weiter "in" den Priora vertieft:

Nachdem ich den kompletten Teppich+Schaldämmung+Dämmfließ+Fußstütze+Schwellerverkleidung(innen) ausgebaut habe, sind zwei Dinge klar geworden:

1.: das es im Prio zieht is eigentlich total logisch..... und Stimmt...aber leider aus einem anderen Grund!...werde ich die nächsten Tage genauer beschreiben...nur soviel: das Amaturenbrett muss raus um das Problem zu beheben

2.: der Prio der ab Werk im Fußraum vorne nicht feucht ist, muss glaube ich erst noch gebaut werden! Stimmt weiterhin uneingeschränkt

der Reihe nach:

1. Zugluft: geht man die A-Säule in Verlängerung senkrecht nach unten....fndet man ein, einer 5 DM-Münze entsprechendes unverschlossenes Loch zum Kotflügel vor. Der Kanal darunter, der auch in den Kotflügel führt ist vorbildlich mit einem Gummipropfen verschlossen.
Die Lösung ist einfach: Alubutyl zuschneiden und abdichten, weiterhin findet man unter der Fußstütze (Styroporteil mit Klebeband fixiert) ein weiteres Loch + zwei kleinere im Bereich zur Spritzwand. Für alle gilt: Dichtmachen mit Alubutyl.....aber nicht vergessen...im Frühjahr müssen die Baperl wieder runter und hier sollte ordentlich mit MS versiegelt werden.

Kurze Probefahrt ergab: Problem zu 95% beseitigt! Die restlichen 5% sind aus meiner Sicht normaler Luftaustausch, bzw. das wird wohl noch von der anderen Seite rüberziehen. Endich warme Füße üiiii

Übrigens: Das erklärt auch, warum nach längerer Fahrt die Zugluft nicht mehr so kalt war: Motorwärme strahlt ab, Luft erwärmt sich im Motorraum...und zieht nicht mehr ganz so kalt in den Innenraum weiter.

Warum ziehts nicht in allen Prios dann gleich stark? Zwei Möglichkeiten:
1. Loch ist ab Werk verschlossen (unwahrscheinlicher)
2. Die Dämmung + der Fußraumteppich sind etwas großzügiger geschnitten und verdecken so die Öffnung zuverlässiger. (wahrscheinlicher)
stimmt zwar, ist aber nur ein kleiner Teil der Lösung

2. Auch wenn ich absolut angetan von diesem Auto bin, gibt es hier wohl einen konstruktiven Eigenheit....und genau das ist es, was mir am Prio soviel Spass macht:

Ich versuche es zu erklären, anhand der noch zu machenden Bilder wirds dann aber deutlicher.
Die Türdichtung wird überlappt von der Schwellerverkeidung aus Plaste. Diese liegt mehr oder minder plan auf der Dichtung. Betrachtet man sich die Tür des Prio von unten, fällt auf, dass das Blech, angeschrägt verläuft, so dass Spritzwasser bis zur Dichtung hinaufkommen kann, durch den dann eintretenden Kapilareffekt wandert das Wasser zwischen Dichtung und Plasteverkleidung durch...und das äußerst Saugfähige Dämmaterial nimmt das Wasser dankbar, gerne und reichlich auf. Zusätzlich bildet sich bei Gummifußmatten (Temperaturgefälle) von unten Kondenswasser, dass dann auch durch den Nadelfilz des Teppich in die Dämmung wandert.
Der Teppich drüber ist und bleibt trocken! Selbst wenn man drauf drückt merkt man nicht, dass die Dämmung nass ist! Merkt man es irgendwann doch.....steht das Wasser schon cm hoch im Fußraum!
Konstruktiv waren sich die die Lada Ingenieure der Problematik wohl bewusst und haben etwas vorgesorgt: Der Unterboden hat im Fußraum an der tiefsten Stelle einen Verschlusstopfen und das Blech ist nicht plan, sondern ist mehrlagig und Luftdurchstömt (!!!).....daher auch die leichte Zugluft aus dem Bereich der Gurtdurchführungen in der B-Säule. Gut!

Trotzdem: Insbesondere wenn man Gummifußmatten spazieren fährt, dürfte das feuchte Dämmfließ unter dem Teppichboden kaum trocknen....lange Feuchtigkeit = Rost.

Lösung? EInfach!
Man nehme den Plastikschweller ab und bestreiche diesen von innen mit Dichtmasse..lässt diese antrocknen, so dass dieser bei der Remonatage nicht an der Dichtung festklebt, aber sich perfekt an die Dichtung anpasst....schon ist das Problem behoben. Kein wanderndes Wasser = trockene Dämmung = glückliches, rostfreies Blech. uuuu

Ich hoffe das war einigermaßen verständlich...und nu viel Spass beim Suchen :-)

Beste Grüße

Marc

P.S.: Sobald ich Bilder gemacht habe, werde ich das Ganze Dirk zur Verfügung stellen, damit es als Tipp auf der Lada-IG Seite aufgenommen werden kann...so diese denn gewünscht ist.
Zuletzt geändert von marc-2104 am 1. Februar 2012, 20:43, insgesamt 1-mal geändert.
Kein Lada ist auch keine Lösung.....kommt Zeit, kommt Lada .,.

Fiat Tipo Lounge (2017) - die Familienlimo....
Jeep Renegade 4x4 limited (2018)...2.0 Diesel, 170PS...das perfekte Auto zum ziehen unseres Weinsberg 500XU (2018) WoWa.
marc-2104
 
Beiträge: 799
Registriert: 11. Oktober 2011, 03:45
Wohnort: Storkow / Berlin-Brandenburg

Re: Priora: Zugluft

Beitragvon Dirk2111 » 31. Januar 2012, 04:35

Hi !

warm bzw heiss wird allerdings der bereich um die mittelkonsole


Das ist normal....die warme Heizungsluft in richtung Ausströmer unter den Sitzen wird nämlich "einfach" durch den Mitteltunnel geleitet,
merkste und siehste auch wenn du die Schaltmanschette hochnimmst und Lüftung auf "unten" stellst.


priora-marc hat geschrieben:P.S.: Sobald ich Bilder gemacht habe, werde ich das Ganze Dirk zur Verfügung stellen, damit es als Tipp auf der Lada-IG Seite aufgenommen werden kann...so diese denn gewünscht ist.


Bei uns ist jeglicher Input gewünscht :)

Das mit der Feuchtigkeit werde ich auf jeden Fall checken wenn es wieder etwas wärmer wird.....das muss man ja nicht haben...


Schöne Grüße
Dirk2111
Dirk2111
 

Re: Priora: Zugluft

Beitragvon Roland83 » 5. April 2015, 12:01

Ich will mich auch zu dem Thema Zugluft jetzt äußern. also, bei mir zieht es auch recht ordentlich. Am schlimmsten vorne rechts aus dem Sicherungskasten. Bei Autobahn fahrt fühlt man richtig wie es aus dem Sicherungskasten zieht. Habe mich auch schon immer gewundert warum ich immer Blätter und Staub im Sicherungskasten habe.
Wie Marc es schon damals angedeutet hatte, ist dort ein Loch an der Spritzwand welches nicht mit einem Stopfen verschlossen ist.
Da es bei mir im Auto so stark zieht unten im Fußraum habe ich nun beschlossen das Loch ab zu kleben. Ich nehmen allerdings dafür die Aufwendige Variante und baue vermutlich das ganze Armaturenbrett aus. Dann wird mit Alubutyl und Dämmmatten die komplette Front zu gemacht. Soll ja dann auch richtig gemacht werden .,.
Ich suche mir in den nächsten tagen erst ein mal die Sachen aus die ich brauche.
Lada Priora 2172 geht, Vesta SW Cross kommt
Chevrolet Camaro 1979, rebuilding...
Benutzeravatar
Roland83
 
Beiträge: 164
Registriert: 3. März 2012, 16:30
Wohnort: Goch


Zurück zu Karosserie in 2101 - 2172

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast