Der Kindheitstraum: T3 Syncro

Extraforum für Eure Fahrzeuge anderer Hersteller

Moderator: gcniva

Re: Der Kindheitstraum: T3 Syncro

Beitragvon Fanto » 5. Juli 2018, 10:09

Schaut doch net aus. Wie er so dasteht.
Fahren lassen die sich wirklich schön.
Bissi gross für die Stadt....
Multi(02/2009)87000Km:Zweimaliger Karpatenveteran/Alpencrosser/kurzes VTG/Winde/BJS/perm Lüfter/Rockslider/Autom100% SperreHA/Lima oben;Deutz F2L612/5NK Baujahr 57 ; REX RS450 23`800 Km Baujahr 2006;Ichnehmmichauchnichtimmersoernst
Benutzeravatar
Fanto
 
Beiträge: 3385
Registriert: 20. November 2010, 20:03
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Der Kindheitstraum: T3 Syncro

Beitragvon Gustl » 5. Juli 2018, 12:13

Dacht ich auch, aber der Kübel ist wendig! So richtig! :D

Wendekreis ist kleiner als an meinem Niva :twisted:
Denk - immer - daran - mit - dem - Öl - nicht - spar - sam - sein!

2007er 21214 namens Fjodor. 4500lbs Winde, XXL Radlager, Rockslider, Belcard Kardans, Tripode, Stahldiff, manuelle 100% Sperre hinten, kurzes VTG, LiMa und alle Entlüftungen hochgesetzt, selbstgestricktes Fahrwerk, 60mm näher am Himmel, 215/75R15 Grabber X3, Reserverad am Heck
Benutzeravatar
Gustl
Moderator
 
Beiträge: 2218
Registriert: 29. Juli 2013, 15:11
Wohnort: Wien

Re: Der Kindheitstraum: T3 Syncro

Beitragvon Nochkeinenhaber » 6. Juli 2018, 16:53

Bissi gross für die Stadt....


fand ich eigentlich nicht und ich hatte sowohl T2 als auch T3. Der T3 war in der Stadt richtig gut, weil er eben ungemein wendig ist - wenn ich mir angucke wie die normalen PKWs in die Länge, Breite und Höhe wuchern, dann ist das bald ein Kleinwagen :-)

Mir hat der 2er richtig Spaß gemacht zum fahren, übernachten und transportieren. Die 3er habe ich dann wirklich noch als letzter Nutzer zu Tode geritten. Die alten VW waren wirklich klasse in Sachen Robustheit - was aber auch dem unglaublich primitiven Gesamtpaket geschuldet ist. Die Caravelles waren da aber echt schon die Luxusvariante.

Das ist aber tatsächlich eine Rarität - so eine Laufleistung in dem Alter; da wäre ich vermutlich auch schwach geworden.

Eigentlich hatte ich danach mit einem T4 geliebäugelt - ist dann aber an den vollkommen absurden Preisen gescheitert; sowohl bei Gebrauchtfahrzeugen, als auch bei den E-Teilen. Der T3 war wohl der letzte V(olks)wagen.
Super-Avto, 1,7, Pick-up, "Hard"-Top, BJ 15
Benutzeravatar
Nochkeinenhaber
 
Beiträge: 364
Registriert: 18. Oktober 2016, 19:16
Wohnort: Mayen

Re: Der Kindheitstraum: T3 Syncro

Beitragvon Gustl » 10. Juli 2018, 12:47

Sodala... ich hab nun wieder einen echten Syncro!



Gestern mal eben nach der Arbeit mit Herrn Kern himself (vw-kern.at) die Visco getauscht und natürlich gleich getestet... Ein Wahnsinn wie schnell das Ding zupackt. .v.

Video:
https://www.facebook.com/viscowerkstatt ... 345598853/
Dateianhänge
IMG-20180709-WA0023.jpg
IMG-20180709-WA0023.jpg (142.2 KiB) 218-mal betrachtet
IMG-20180709-WA0021.jpg
IMG-20180709-WA0021.jpg (142.21 KiB) 218-mal betrachtet
IMG-20180709-WA0020.jpg
IMG-20180709-WA0020.jpg (139.37 KiB) 218-mal betrachtet
Denk - immer - daran - mit - dem - Öl - nicht - spar - sam - sein!

2007er 21214 namens Fjodor. 4500lbs Winde, XXL Radlager, Rockslider, Belcard Kardans, Tripode, Stahldiff, manuelle 100% Sperre hinten, kurzes VTG, LiMa und alle Entlüftungen hochgesetzt, selbstgestricktes Fahrwerk, 60mm näher am Himmel, 215/75R15 Grabber X3, Reserverad am Heck
Benutzeravatar
Gustl
Moderator
 
Beiträge: 2218
Registriert: 29. Juli 2013, 15:11
Wohnort: Wien

Re: Der Kindheitstraum: T3 Syncro

Beitragvon omo » 10. Juli 2018, 13:58

Hallo Gustl, ich bin eigentlich kein VW-Fan, aber das ist echt ein tolles Auto üiiii Ich bewundere auch Euch Stadt/Laternenschrauber! uuuu Könnte ich mir garnicht vorstellen...ich habe nur eine schmale Garage, aber mit Grube und einen Schuppen mit Werkbank und Schraubstock, dass ist dann schon der Luxus für mich. Weiter so, habe auch immer gerne mitverfolgt, wie Du am Niva geschraubt hast. Viel Spaß mit Deinem Traumauto. Wie hat ein weiser Mann mal gesagt: Das Leben ist zu kurz, um langweilige Autos zu fahren! LG Oliver
Niva M EZ09/12
omo
 
Beiträge: 221
Registriert: 11. August 2012, 08:46
Wohnort: Keltern

Re: Der Kindheitstraum: T3 Syncro

Beitragvon Fanto » 10. Juli 2018, 19:58

Äääää, Hauptsache Stoff geben ö.,

Also zuerst drehten sich nur die Hinterräder ohne Traktion.
Dann hast Du was gemacht???
Stoff gegeben oder irgendwas eingeschaltet oder was ???
Multi(02/2009)87000Km:Zweimaliger Karpatenveteran/Alpencrosser/kurzes VTG/Winde/BJS/perm Lüfter/Rockslider/Autom100% SperreHA/Lima oben;Deutz F2L612/5NK Baujahr 57 ; REX RS450 23`800 Km Baujahr 2006;Ichnehmmichauchnichtimmersoernst
Benutzeravatar
Fanto
 
Beiträge: 3385
Registriert: 20. November 2010, 20:03
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Der Kindheitstraum: T3 Syncro

Beitragvon Gustl » 11. Juli 2018, 07:29

Genau, erst im Standgas nur gezeigt dass von der HA keine Traktion ausgeht. Dann den Zuschaltallrad betätigt und mit dem schnellen wegfahren demonstriert wie schnell die neue Viscokupplung reagiert und die Vorderachse zuschaltet. Das war maximal eine halbe Radumdrehung an der Hinterachse... Bin begeistert. :D

Lg
August
Denk - immer - daran - mit - dem - Öl - nicht - spar - sam - sein!

2007er 21214 namens Fjodor. 4500lbs Winde, XXL Radlager, Rockslider, Belcard Kardans, Tripode, Stahldiff, manuelle 100% Sperre hinten, kurzes VTG, LiMa und alle Entlüftungen hochgesetzt, selbstgestricktes Fahrwerk, 60mm näher am Himmel, 215/75R15 Grabber X3, Reserverad am Heck
Benutzeravatar
Gustl
Moderator
 
Beiträge: 2218
Registriert: 29. Juli 2013, 15:11
Wohnort: Wien

Vorherige

Zurück zu Fremdeisen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste