Jimny - NEU, eine japanische Raubkopie?!?

Extraforum für Eure Fahrzeuge anderer Hersteller

Moderator: gcniva

Re: Jimny - NEU, eine japanische Raubkopie?!?

Beitragvon gewaltschrauber » 7. November 2018, 15:37

Beim Vorgänger Modell war die lichte Höhe im Laderaum ca. 85cm. Wenn ich mich nicht beim neuen Jimny total vermessen habe hat der Neue nur noch ca. 70cm Innenhöhe. Hat für mich den Nachteil, dass ich den Rolator meiner Frau nicht mehr im neuen Jimny aufrecht unterbringen kann. Im NIVA passte sogar der Rollstuhl aufrecht rein. Jeweils immer zusammengeklappt.
Mein Halbwissen habe ich mir auc abgeschaut, erlesen und durch eigene (schlechte) Erfahrungen angeeignet.
Gruss

Lorenz


Jimny Ranger Style EZ 08/2017 29.000 km (19.11.2018) Bild
Burgman AN 400 Bj. 2009
URAL-Tourist Bj. 2002
Boot: Sea Nymph 14R (OMC), 25 PS Yamaha
Benutzeravatar
gewaltschrauber
 
Beiträge: 2784
Registriert: 2. August 2004, 21:13
Wohnort: 55257 Budenheim

Re: Jimny - NEU, eine japanische Raubkopie?!?

Beitragvon Gibbs » 9. November 2018, 22:11

OSLer hat geschrieben:noch nix gefunden, was mich stören würde


270Kg zuladung.
Sollte als Grund reichen? .,,.
- 4x4 - 2121(4) - 2006 - 1700ccm - EURO 4 -

112 - Wir machen auch Hausbesuche
Gibbs
 
Beiträge: 57
Registriert: 30. März 2018, 00:05
Wohnort: Gundelfingen

Re: Jimny - NEU, eine japanische Raubkopie?!?

Beitragvon OSLer » 10. November 2018, 09:58

Nö, kein Kriterium für mich persönlich, für andere mag es wohl sein, würde mich dann aber zur Frage anregen, weshalb man denn grad den kleinsten 4x4 in Erwägung zieht.
21053 Open Air

Alle meine zukünftigen Autos wurden schon vor langer Zeit gebaut.
Benutzeravatar
OSLer
 
Beiträge: 206
Registriert: 9. Oktober 2016, 20:18

Re: Jimny - NEU, eine japanische Raubkopie?!?

Beitragvon gewaltschrauber » 10. November 2018, 10:10

würde mich dann aber zur Frage anregen, weshalb man denn grad den kleinsten 4x4 in Erwägung zieht.

Passt am besten in meine Garage und ich kann ohne Spiegel einklappen durch die Torfahrt fahren. Beim NIVA musste immer mindestens ein Spiegel angeklappt werden. Verbrauch ca ein Drittel weniger als beim NIVA.
Mein Halbwissen habe ich mir auc abgeschaut, erlesen und durch eigene (schlechte) Erfahrungen angeeignet.
Gruss

Lorenz


Jimny Ranger Style EZ 08/2017 29.000 km (19.11.2018) Bild
Burgman AN 400 Bj. 2009
URAL-Tourist Bj. 2002
Boot: Sea Nymph 14R (OMC), 25 PS Yamaha
Benutzeravatar
gewaltschrauber
 
Beiträge: 2784
Registriert: 2. August 2004, 21:13
Wohnort: 55257 Budenheim

Re: Jimny - NEU, eine japanische Raubkopie?!?

Beitragvon OSLer » 10. November 2018, 11:30

Tja, dann muß man halt einen Tod sterben und sich entscheiden, ob man mehr Wert auf kleine Abmaße oder doch mehr auf die maximale Zuladung legt. Irgendwas ist ja immer. :mrgreen:
21053 Open Air

Alle meine zukünftigen Autos wurden schon vor langer Zeit gebaut.
Benutzeravatar
OSLer
 
Beiträge: 206
Registriert: 9. Oktober 2016, 20:18

Re: Jimny - NEU, eine japanische Raubkopie?!?

Beitragvon Kauknochen » 10. November 2018, 16:25

Heute das französische SUV in die Werkstatt gebracht, den Navarra im Renaultkleid mitgenommen und beim Suzukihändler den neuen Jimny angeschaut: die treibende Kraft hat sich hintergestellt und das wars. Der ist nicht breiter als der Vorgänger. Und wir brauchen Platz. Da ist die Niva noch ein akzeptabler Kompromiss aus Handlichkeit und Raumangebot. Der neue Jimny sieht an sich gut aus, ist technisch sicher ok, aber der wird es bei uns wohl kein zweites Mal werden, im Gegensatz zur Niva, die nach der Jahrtausendwende das erste Mal den Hof geschmückt hat.

Aber jede(r) wie sie/er mag......

Kauknochen
Besitzer 4x4 EZ 03/2017, MS, AHK, läuft top - Forum hilft...bewährte Winter-AT's Geolandar G015; jedenfalls mit 3PM-Symbol :mrgreen:
Kauknochen
 
Beiträge: 483
Registriert: 15. Dezember 2016, 23:13
Wohnort: in der Mitte vom Süden

Vorherige

Zurück zu Fremdeisen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast