Iveco 65-12A ehem. LF8, nun "Dö Waterbüffel"

Extraforum für Eure Fahrzeuge anderer Hersteller

Moderatoren: christian@lada-ig.de, gcniva

Re: Iveco 65-12A ehem. LF8, nun "Dö Waterbüffel"

Beitragvon Epicuro » 1. April 2018, 13:29

easyrider110 hat geschrieben:Mammut ist Pflichttermin k.. Bist du wieder ab Donnerstags da?

Vielleicht schon ab Mittwoch, mal sehen, wie das Geschäft läuft.
Peter
"Wann ist aus Sex & Drugs & Rock 'n' Roll eigentlich Veganismus, Laktose-Intoleranz und Helene Fischer geworden?"Lemmy Kilmister
"Diskutiere niemals mit Idioten. Sie ziehen dich auf ihr Niveau runter und schlagen dich dann durch Erfahrung." Mark Twain.
Ford F-150 5,0 V8, Ford Transit 2.2 TD, Beyerland Vitess 380/2, Yamaha TDM 900 RN11
Benutzeravatar
Epicuro
 
Beiträge: 4373
Registriert: 16. Juli 2010, 14:31
Wohnort: Wuppertal

Re: Iveco 65-12A ehem. LF8, nun "Dö Waterbüffel"

Beitragvon Pilz » 1. April 2018, 13:46

Die Box gilt in dem Fall ja als Ladung, da kann dir keiner was. Mit dem Schlauchanschluss ist möglich, musst du halt sehen welche Ausführung du hast (30/50mbar). Ich glaube 30mbar sind für externe Gaststeckdosen bei Reisemobilen und 50mbar für Anschluss an Gasflasche vorgesehen.
Guck dass du die Box bei längeren Strecken auch während der Fahrt betreiben kannst, damit dir das Bier unterwegs nicht warm wird. o--.
Spannungswandler DC/DC von 24V auf 12V gehen preislich noch in der Anschaffung bei der Leistungsaufnahme der Box.
Vorteilhaft bei Absorbergeräten ist auch immer mit Inhalt 24 Stunden vorzukühlen, möglichst waagerecht, im Schatten und mit guter Luftzirkulation hinzustellen. Gasbetrieb im Fahrzeug geht nicht, dürfte klar sein.

Wenn du im Fahrzeug mit Gas kochen willst, dann guck dass du kein Gaskochfeld fest einbaust, sonst bist du direkt wieder bei der Gasprüfung. Gute Durchlüftung muss auch gegeben sein.
Gas ist zwar von der Energiedichte her besser als so manch andere Geschichte, aber wegen der Abgase halt immer mit Vorsicht zu geniessen.


Gutes Gelingen
Stefan
21214 BJ 2018 Taiga €6 / Transkarpatendoppeltbeschädigter / Prinzessinwegmacher
Benutzeravatar
Pilz
techn. Assistent
 
Beiträge: 872
Registriert: 12. Oktober 2017, 14:59
Wohnort: Hückelhoven

Re: Iveco 65-12A ehem. LF8, nun "Dö Waterbüffel"

Beitragvon Mats2121 » 2. April 2018, 19:24

... durfte ihn sogar schon anfassen und probe sitzen .,.

Top Teil uuuu
Gruß Mats

Lada-Niva - 2121 "Transformer" - Euro3 Bj.2004 - 115tkm
... unser jüngstes Fahrzeug .,.

Fiesta JAS Bj.1999 / 235tkm
V70 P80 Bj.1998 / 150tkm
CampLet GT450 Bj.1988
WoWa ABI/Beyerland 3500EK "Hutschachtel" Bj.2000
Honda Transalp PD6 Bj.1996 / 45tkm
Yamaha XJR 1200 Bj.1996 / 46tkm
Mini - Innocenti 1001 Bj.1974 in Revision
Mini - Mayfair 1000 Bj.1990 im Aufbau...
http://www.ruhrpott-mini-ig.de/baseportal/album/minigrafie&cat=Ministory&getId=198&
Benutzeravatar
Mats2121
 
Beiträge: 991
Registriert: 23. Juni 2011, 10:08
Wohnort: Iserlohn

Vorherige

Zurück zu Fremdeisen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast