Kreuzgelenke schmieren...

Alles was dazu gehört

Moderator: gcniva

Kreuzgelenke schmieren...

Beitragvon Schmotzhand » 28. Oktober 2014, 12:26

Hallo Foris,
ich hoffe ich hab in der Suchfunktion nichts übersehen...ich habe folgende Frage:
Ich wollte die Tage mal meine Kardanwellen abschmieren (M-Modell 2131)...
nun bin ich mit dem standart Fettpressenkopf nicht ordentlich auf die Schmiernippel in den Kreutzgelenken gekommen, so das das Fett immer seitlich rausquoll.
Mit der Stosspresse war der Wiederstand des Nippels höher als mein Anpressdruck...also wieder alles daneben.

Kommt ihr mit der normalen Presse hin...habt ihr kleinere Pressenköpfe...muss ich die Wellen zum schmieren ausbauen?

Gruss Schmotzhand
2131 Bj: 2011
Benutzeravatar
Schmotzhand
 
Beiträge: 10
Registriert: 9. April 2014, 19:23

Re: Kreuzgelenke schmieren...

Beitragvon stekus » 28. Oktober 2014, 12:29

Die Suchfunktion kennt das sicher auch, aber hier kurz zusammengefasst: http://www.ladawiki.de/index.php/Spezia ... .BCsenrohr
Lada Niva 1.9D '95 (Protrack Stahlgehäuse VA-Diff, Radlager XXL) / Artic cat '11 CRF 800 LTD / Yamaha Venture 700 triple '98 / Barossa AAM170 250cc '04
Hilsen fra Norge!
Benutzeravatar
stekus
 
Beiträge: 2321
Registriert: 2. Juli 2011, 02:29
Wohnort: Tromsø / Norwegen

Re: Kreuzgelenke schmieren...

Beitragvon Sebastian / endurofant » 28. Oktober 2014, 15:51

Der Kuemeladapter hat gegenüber der normalen Stoßpresse den Vorteil das vorn ein Dichtring eingearbeitet ist. Wenn es dann immer noch nicht geht, mal das Schmiernippel genau anschauen und die Kugel in der Mitte mit was dünnen leicht nach innen drücken. Habe ich schon gehabt das diese Kugel, die das Fett am wiederaustreten hindert, so fest war das mit der Presse nichts zu wollen war.

Oder auf der Wikiseite eine Stück nach oben scrollen und das Mundstück deiner Presse umbauen.
nicht mehr aktiv, aber jederzeit zu erreichen unter:

sebastian@niva-stammtisch.de
https://www.youtube.com/user/NivaWiki
Benutzeravatar
Sebastian / endurofant
 
Beiträge: 6574
Registriert: 4. Oktober 2004, 19:08

Re: Kreuzgelenke schmieren...

Beitragvon Mil-Taiga » 28. Oktober 2014, 17:56

stekus hat geschrieben:Die Suchfunktion kennt das sicher auch, aber hier kurz zusammengefasst: http://www.ladawiki.de/index.php/Spezia ... .BCsenrohr


Ich kann diesen Adapter nur wärmstens empfehlen. Verwende Ihm seit einiger Zeit selbst - keine Probleme mehr uuuu

Kann meines Wissens km großen Onlineauktionshaus erworben werden.....
Gruß, Michael
ab in die Natur mit 4x4
Lada Taiga (Niva) "M" BJ: 2014 mit Koni-Dämpfern und OME-Federn + 2,5cm Spacer vorne; kurzes VTG a'la Gabor; Permanentlüfter; größere Ölwanne, Sperre vorne & hinten
Dreimaliger Karpatenveteran
http://4x4-mud-bandits.at
Benutzeravatar
Mil-Taiga
 
Beiträge: 521
Registriert: 12. Mai 2014, 16:39
Wohnort: Aflenz/Österreich

Re: Kreuzgelenke schmieren...

Beitragvon Schmotzhand » 28. Oktober 2014, 21:40

Danke für die schnellen Antworten, da werd ich morgen den Nippelkopf meiner Fettpresse gleich mal darnieder schleifen :wink:

...das Ladawiki hab ich beim suchen total übersehen..sorry :oops:

Gruß Schmotzi
2131 Bj: 2011
Benutzeravatar
Schmotzhand
 
Beiträge: 10
Registriert: 9. April 2014, 19:23

Re: Kreuzgelenke schmieren...

Beitragvon Schmotzhand » 30. Oktober 2014, 19:31

...kurz zum Stand der Dinge.
Hatte mit dem angeschliffenen Fettpressenkopf nur mäßigen Erfolg...das hinterste Gelenk konnte ich schmieren, beim mittleren Gelenk der hinteren Welle war nichts zu wollen.
Ich hab jetzt diesen Kuemmeladapter bestellt, ich hoff das geht, sonst muß ich echt noch die Wellen ausbauen zum schmieren .-.

Gruß Schmotzi
2131 Bj: 2011
Benutzeravatar
Schmotzhand
 
Beiträge: 10
Registriert: 9. April 2014, 19:23

Re: Kreuzgelenke schmieren...

Beitragvon wLADAmir » 30. Oktober 2014, 20:17

Mußt Du sicher nicht. Höchstens den Wagen ein bissle vor- und zurückbewegen für die beste Position.
Niva M[/url], ABS, Bj 2013: Schönheit aus Lettland, wurde sachte eingefahren. Mein Lebensabschnittsgefährt.
Niva M, Bj 2011: Pananiva, das Arbeits- und Geländetier, heldenhaft am 07.12.2013 im Nahkampf mit einen Panamera gefallen, nun dem Erwin vermacht.
Niva Kosak, Bj 1992: Jakov, unverbastelter 1600er mit Löchern in Dach, Arschbacken und Auspuff aber 2 neuen Schwellern
Niva L Bj 1990: Der Blaue Blitz, mit Voltyre laut wie die Sau, "brakes like a duck on a frozen lake"
Niva Bj 1989: машина, ein rostiger 1600er, in Unkenntnis seiner Schäden gekauft und nun seziert
Niva Bj 1985: Heinrich der VI., auf mürben Voltyre DOT 33.85 auf dem Weg zum "H"-Kennzeichen
Not for science, just for fun: Klick
Benutzeravatar
wLADAmir
 
Beiträge: 14571
Registriert: 26. Juli 2011, 21:51
Wohnort: Stuttgart

Re: Kreuzgelenke schmieren...

Beitragvon Sebastian / endurofant » 31. Oktober 2014, 09:27

Schmotzhand hat geschrieben: beim mittleren Gelenk der hinteren Welle war nichts zu wollen.
Da muss das Nippel nach oben zeigen. Der Knick muss offen sein, sonst kommst du nicht ran.
nicht mehr aktiv, aber jederzeit zu erreichen unter:

sebastian@niva-stammtisch.de
https://www.youtube.com/user/NivaWiki
Benutzeravatar
Sebastian / endurofant
 
Beiträge: 6574
Registriert: 4. Oktober 2004, 19:08

Re: Kreuzgelenke schmieren...

Beitragvon Schmotzhand » 18. November 2014, 20:32

Nicht das noch jemand behautet "der Schmotzi meldet sich gar nimmer",
Ich hab den Krümmeladapter bekommen aber mangels Zeit und wegen dem ständigen Dreckwetter noch nicht ausprobiert
(wo ist den jetzt der Smili, der sich selbst ohrfeigt?)...ich meld mich nochmal, ob das Ding was taugt _..,

Grüße Schmotzi
2131 Bj: 2011
Benutzeravatar
Schmotzhand
 
Beiträge: 10
Registriert: 9. April 2014, 19:23

Re: Kreuzgelenke schmieren...

Beitragvon powdersnow » 19. November 2014, 10:17

Schmotzhand hat geschrieben:wo ist den jetzt der Smili, der sich selbst ohrfeigt?

mehr oder weniger dieser hier: pl,,

Gruß Jakob
Niva 1600 2121-1 Bj. 86, ca.180tkm / Kalina 1400 1117 Bj. 11, ca.70tkm / Ich fürchte mich vor dem Tag, an dem die Technologie unsere Menschlichkeit übertrifft. Auf der Welt wird es nur noch eine Generation aus Idioten geben. Albert Einstein
Benutzeravatar
powdersnow
 
Beiträge: 8612
Registriert: 5. Januar 2008, 16:16
Wohnort: Wienerwald

Re: Kreuzgelenke schmieren...

Beitragvon mikuzeck » 19. November 2014, 21:30

Das Ding taugt schon....bissel wacklig mit ner normalen Presse!
Einhandpresse mit dem Aufsatz ist das Ideale.
Alle 5000 unters Auto und gut....

Grüße
2131 Bj. 2011 ein grauer in silber
BMW R80/GS Bj. 1985


Es zählt nicht was für ein Auto neben dir steht.. Es zählt wie du zu dem Auto stehst!
mikuzeck
 
Beiträge: 260
Registriert: 3. Januar 2012, 14:43


Zurück zu Lada Niva 2131

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast