Taiga 4x4, oder besser Urban ????

Fragen zum kauf eines Lada Niva´s

Moderator: gcniva

Re: Taiga 4x4, oder besser Urban ????

Beitragvon peregrino » 13. März 2019, 10:08

Woher weiß ich eigentlich das das bei z. B. LP anders ist? :?:

Weil die nicht solche Sch... auf YT verbreiten! :|
Bis dahin Olaf
Letzter Auf Der Autobahn -Taiga Bj.2016./ 6€ Norm

Hist.:Simson Star,RT125,ES250,Trabant601,Wartburg353(24Jahre ohne Gurte hint.),Manta,Honda Concerto,Nissan Almera, uuuu Lada Taiga
Benutzeravatar
peregrino
 
Beiträge: 1348
Registriert: 25. April 2017, 09:27

Re: Taiga 4x4, oder besser Urban ????

Beitragvon I-T » 13. März 2019, 11:00

Was genau verstehst du unter deinem Schlagwort?
Geht es um die Werbevideos oder gezielte Falschinformationen?

:?:

Denn auf YT sind LP auch vetreten...
Lada 4x4 21214 "M" Euro 6b Baujahr 2018
I-T
 
Beiträge: 143
Registriert: 16. November 2018, 15:36

Re: Taiga 4x4, oder besser Urban ????

Beitragvon hwacw2 » 13. März 2019, 13:14

Legolas hat geschrieben:
eifel4x4 hat geschrieben:..., haben letzte Woche dort einen UAZ Buchanka bestellt ...

Mein Neid sei Dir gewisss .,. Darf ich mal nach der Lieferzeit fragen?


Oktober. Dimitri hat vor Ort im Werk verhandelt und bekommt dieses Jahr noch 200 Jubiläumsmodelle, die es eigentlich nur in 2018 gab.Einer wird dann wohl unserer.

Der NP Inhaber hat selber tech. nix drauf....sucht immer wieder 450 € Jobber die den nicht zulassungskonformen Krempel an die Autos dübeln.

Wirklich Ahnung von der Materie....viele Fragezeichen.
Grüße aus Vettweiß

Stefan,

2x Volvo 940 FT,Volvo P 122S, LR 88 Series 3, Chang Jiang SV, Simson KR 51/2, Simson Habicht, Krause Duo 4/1
hwacw2
 
Beiträge: 432
Registriert: 5. August 2009, 18:35
Wohnort: Vettweiß, NRW

Re: Taiga 4x4, oder besser Urban ????

Beitragvon eifel4x4 » 13. März 2019, 19:31

Ich habe gestern einen neuen nackten 4x4 von einem Forums-Mitglied für über 12000€ plus Überführungskosten angeboten bekommen, dann noch ein etwas höheres Fahrwerk dazu, mit Dotz Felgen und dazugehörenden Reifen, eine Mike Sanders Behandlungen, und ein Paar gute LED Scheinwerfer, da käme dann ein ungefährer Preis von 17000€ oder auch noch etwas mehr raus. Ich denke das der Endpreis vielleicht sogar noch bis 20000€ oder mehr steigen würde, da wohl auch noch Karosserie Arbeiten wegen dem Fahrwerk nötig sind, diese wären laut Aussage nicht umgänglich bei den neueren Modellen! Habe das zum ersten mal gehört, was sagt ihr dazu? Beddong hat mir dazu ganz anderes erklärt, und Lada Ems sowie Seeh die auch viele Höherlegung machen erklärten dies auch anders , bei diesen wurde nichts von Karosserieveränderungen erwähnt!
Das ist dann schon über einem Bronto Preis, die oft billiger mit MS Konservierung angeboten werden. Finde das schon etwas heftig, und denke mindestens 3000€ zuviel!
Diese 3000€ zuviel beziehen sich auf den Preis von 17000€, darüber wäre es dann wohl schon 4 bis 5000€ zuviel!
Da kaufe ich mir wohl besser wirklich nur einen ganz normalen 4x4 für 9500€ dann noch eine MS Behandlung für ca.500 - 600€, verzichte auf alles andere und habe die gleiche Summe übrig um mir gleich noch einen auf Reserve oder als Wertanlage zuzulegen falls wirklich ein Lieferstop kommen sollte!!
eifel4x4
 
Beiträge: 47
Registriert: 22. Februar 2019, 23:30

Taiga 4x4, oder besser Urban ????

Beitragvon Hipster » 13. März 2019, 19:51

Na dann mach doch.....


Gesendet von iPhone mit Tapatalk Pro
Lada 4x4 2131 schwarz 2/2019
Benutzeravatar
Hipster
 
Beiträge: 646
Registriert: 9. März 2017, 14:22
Wohnort: Köln

Re: Taiga 4x4, oder besser Urban ????

Beitragvon eifel4x4 » 14. März 2019, 12:38

Hipster hat geschrieben:Na dann mach doch.....


Gesendet von iPhone mit Tapatalk Pro


Genau, mach ich auch üiiii
eifel4x4
 
Beiträge: 47
Registriert: 22. Februar 2019, 23:30

Re: Taiga 4x4, oder besser Urban ????

Beitragvon wikinger » 14. März 2019, 14:54

Hipster hat geschrieben:..... Die ganz billigen sind meistens Grauimporte ohne Garantie oder sonstiger Nachbehandlung. Sowas kannst du dir holen und dann komplett selber fertig machen.....
Gesendet von iPhone mit Tapatalk Pro


Billig heißt in dem Zusammenhang aber nicht unbedingt schlechter. Was Garantie und Nachbehandlung angeht sieht es oftmals noch deutlich besser aus. Und wenn man noch nicht so geübt beim Niva sein sollte, wie ich, dann kann man auch alles fertig machen lassen. Ich habe meinen letztes Jahr bei Slawa gekauft und ihn so fertig machen lassen wie ich es wollte und wie Slawa es gewollt hat. .,. Und bin bisher in 9 Monaten über 22.000 km gefahren. Und das sehr sehr gut. Mit den ganzen Extras wie MS, LPG, Ahk etc etc.... kann ich mich nun wirklich nicht beklagen. Klar kamen so Kleinigkeiten wie NWS auch bei mir. Aber da hat ja eher die Produktion als der Händler Schuld. Wenn ich mal gar nicht weiter wusste konnte mir Slawa und dies Forum incl Christian bestens weiterhelfen.

Ich denke wenn man sich mal tagelang mit diesem Forum beschäftigt hat, dann wird man zum größten Teil wissen was man machen sollte.
Auch die Frage ob Basisversion, Taiga, Urban oder Bronto muss jeder selber nach seinen Einsatz und Spaßmöglichkeiten beantworten. Für mich war und ist der Urban perfekt so wie ich ihn wollte. OK, evtl hätte ich noch den 5trg nehmen können..... Aber mit einer Aufrüstung kann man sich ja noch Gedanken machen. Einen Ratschlag zu geben ist deshalb fast sinnlos. Ich finde die Karosse vom Urban so wie sie ist großartig. Deshalb mag ich aber auch die von den anderen Varianten. Und auf meinen "Eierwärmer" will ich auch nicht mehr verzichten. Genauso wenig wie auf elektr beheizb Spgl. Und deshalb ist es noch lange kein Eisdielenparker! ö., Ich bin jetzt in 9 Monaten mehr gefahren als andere in 5 Jahren. Und hab echt nur Kleinigkeiten gehabt. Anders sieht es mit den Service/Werkstätten/Gasanlagen Wartung aus. Da kann man sich zumindest hier wo ich wohne echt die Haare raufen. Ist halt keine wirklich perfekte Werkstatt in der Nähe. Vllt muss ich dann doch einige hundert km fahren um wirklich perfekten Service zu haben.

Gruß
Lada 4x4 Urban, Bj.2018, Prins Autogasanlage, MS Komplettbehandlung, Anhängerkupplung etc. etc. etc.
wikinger
 
Beiträge: 118
Registriert: 11. Mai 2018, 13:27
Wohnort: Blaustein

Taiga 4x4, oder besser Urban ????

Beitragvon Sascha696 » 14. März 2019, 22:04

eifel4x4 hat geschrieben:Ich habe gestern einen neuen nackten 4x4 von einem Forums-Mitglied für über 12000€ plus Überführungskosten angeboten bekommen, dann noch ein etwas höheres Fahrwerk dazu, mit Dotz Felgen und dazugehörenden Reifen, eine Mike Sanders Behandlungen, und ein Paar gute LED Scheinwerfer, da käme dann ein ungefährer Preis von 17000€ oder auch noch etwas mehr raus. Ich denke das der Endpreis vielleicht sogar noch bis 20000€ oder mehr steigen würde, da wohl auch noch Karosserie Arbeiten wegen dem Fahrwerk nötig sind, diese wären laut Aussage nicht umgänglich bei den neueren Modellen! Habe das zum ersten mal gehört, was sagt ihr dazu? Beddong hat mir dazu ganz anderes erklärt, und Lada Ems sowie Seeh die auch viele Höherlegung machen erklärten dies auch anders , bei diesen wurde nichts von Karosserieveränderungen erwähnt!
Das ist dann schon über einem Bronto Preis, die oft billiger mit MS Konservierung angeboten werden. Finde das schon etwas heftig, und denke mindestens 3000€ zuviel!
Diese 3000€ zuviel beziehen sich auf den Preis von 17000€, darüber wäre es dann wohl schon 4 bis 5000€ zuviel!
Da kaufe ich mir wohl besser wirklich nur einen ganz normalen 4x4 für 9500€ dann noch eine MS Behandlung für ca.500 - 600€, verzichte auf alles andere und habe die gleiche Summe übrig um mir gleich noch einen auf Reserve oder als Wertanlage zuzulegen falls wirklich ein Lieferstop kommen sollte!!


Sollte ich noch mal in den Genuss eines neuen kommen würde ich mir den günstigsten aussuchen, ein paar Wochen bei Andreas (Beddong) parken und dann ab zur Fettparty..
ja, so würde ich es machen..


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Gruß Sascha

Lada Niva EZ:01.2017 (LKW)
BMW 535 xdT
Sascha696
 
Beiträge: 76
Registriert: 26. November 2016, 11:46
Wohnort: Langwedel

Re: Taiga 4x4, oder besser Urban ????

Beitragvon eifel4x4 » 15. März 2019, 17:17

Zitat
"Sollte ich noch mal in den Genuss eines neuen kommen würde ich mir den günstigsten aussuchen, ein paar Wochen bei Andreas (Beddong) parken und dann ab zur Fettparty..
ja, so würde ich es machen.."

Wie kann ich das mit "ein paar Wochen parken bei Beddong" verstehen?
eifel4x4
 
Beiträge: 47
Registriert: 22. Februar 2019, 23:30

Re: Taiga 4x4, oder besser Urban ????

Beitragvon Sascha696 » 15. März 2019, 17:32

eifel4x4 hat geschrieben:Zitat
"Sollte ich noch mal in den Genuss eines neuen kommen würde ich mir den günstigsten aussuchen, ein paar Wochen bei Andreas (Beddong) parken und dann ab zur Fettparty..
ja, so würde ich es machen.."

Wie kann ich das mit "ein paar Wochen parken bei Beddong" verstehen?


Ich hatte meinen letztes Jahr bei Andreas und habe mir ein neues Fahrwerk (Höher), andere Kardanwellen, Limahöherlegung und Rockslider an/einbauen lassen. Aktuell sogar noch ein von Ihm zusammen gebautes kurzes VTG. Ich bin echt schwer begeistert was er da gezaubert hat. Alles mit Tüv!
Gruß Sascha

Lada Niva EZ:01.2017 (LKW)
BMW 535 xdT
Sascha696
 
Beiträge: 76
Registriert: 26. November 2016, 11:46
Wohnort: Langwedel

Re: Taiga 4x4, oder besser Urban ????

Beitragvon eifel4x4 » 15. März 2019, 21:55

Hallo Sascha,
wieviel cm hat du denn Höher gelegt und welches Fahrwerk wurde verbaut?
Was ist eine Limahöherlegung, und welche Kardanwellen hast du einbauen lassen?
Was sind die Vor und vielleicht auch Nachteile von deinem neuen VTG?
eifel4x4
 
Beiträge: 47
Registriert: 22. Februar 2019, 23:30

Taiga 4x4, oder besser Urban ????

Beitragvon Hipster » 15. März 2019, 22:44

eifel4x4 hat geschrieben:Was ist eine Limahöherlegung, und welche Kardanwellen hast du einbauen lassen?
Was sind die Vor und vielleicht auch Nachteile von deinem neuen VTG?


Die meisten deiner Fragen lassen, sich durch Benutzung der Suchfunktion beantworten.
Du wirst staunen welch unglaubliches Wissensarchiv die Tiefen dieses Forums beherbergen. Stunde um Stunde lesenswertes Nivawissen.



Gesendet von iPhone mit Tapatalk Pro
Lada 4x4 2131 schwarz 2/2019
Benutzeravatar
Hipster
 
Beiträge: 646
Registriert: 9. März 2017, 14:22
Wohnort: Köln

Re: Taiga 4x4, oder besser Urban ????

Beitragvon eifel4x4 » 16. März 2019, 09:10

Hipster hat geschrieben:Die meisten deiner Fragen lassen, sich durch Benutzung der Suchfunktion beantworten.
Du wirst staunen welch unglaubliches Wissensarchiv die Tiefen dieses Forums beherbergen. Stunde um Stunde lesenswertes Nivawissen.


Mir ist die Zeit etwas schade um mich Stunden lang an den Computer zu setzen, ich liebe es mehr einfach nur die Fragen beantwortet zu bekommen!
Halte es selbst auch so wenn ich gefragt werde!!
eifel4x4
 
Beiträge: 47
Registriert: 22. Februar 2019, 23:30

Re: Taiga 4x4, oder besser Urban ????

Beitragvon christian@lada-ig.de » 16. März 2019, 09:17

eifel4x4 hat geschrieben:Mir ist die Zeit etwas schade um mich Stunden lang an den Computer zu setzen

...das merke ich mir mal...
Gruß
christian@lada-ig.de

"Ich hab da so ein ganz komisches Gefühl.....ich glaub´, das könnte Glück sein" Alan Arkin

2121 Bj.84+92/2101 Bj.73/ 2105 Bj.92/ 2109 Bj.94+96/ 2108 Bj.96/ PA Bj.93/ SN95 Bj.96/ U2 Bj.00/ BWY Bj.06

https://www.youtube.com/watch?v=gJSYeqXHm38
Benutzeravatar
christian@lada-ig.de
Moderator
 
Beiträge: 14798
Registriert: 12. Dezember 2006, 16:38
Wohnort: 46325 Borken

Re: Taiga 4x4, oder besser Urban ????

Beitragvon STEVO » 16. März 2019, 11:15

eifel4x4 hat geschrieben:
Hipster hat geschrieben:Die meisten deiner Fragen lassen, sich durch Benutzung der Suchfunktion beantworten.
Du wirst staunen welch unglaubliches Wissensarchiv die Tiefen dieses Forums beherbergen. Stunde um Stunde lesenswertes Nivawissen.


Mir ist die Zeit etwas schade um mich Stunden lang an den Computer zu setzen, ich liebe es mehr einfach nur die Fragen beantwortet zu bekommen!
Halte es selbst auch so wenn ich gefragt werde!!

Wenn Du Hier Fragen stellst sitzt Du doch auch am Computer,
Viele Deiner Fragen wurden wirklich schon zigfach behandelt,
die Sufu ist wirklich klasse.
Beste Grüße
STEVO
Niva Bj 2014
Vom V Jens gefettet,
Von Marco und Rene
gewartet !!!!
STEVO
 
Beiträge: 241
Registriert: 1. Dezember 2010, 16:58
Wohnort: Büchenbach

VorherigeNächste

Zurück zu Kauf eines Lada Nivas

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast