Gedanken darueber einen Lada Niva in die USA zu importieren

Fragen zum kauf eines Lada Niva´s

Moderator: gcniva

Gedanken darueber einen Lada Niva in die USA zu importieren

Beitragvon Berliner » 9. Mai 2017, 17:40

Hallo liebe Forengemeinde. Danke fuer die nette Begruessung. .v.

Komme aus den USA, bin neu hier. Bitte um Geduld... ih,,

Moechte einen Lada Niva in die USA importieren, der sollte mein Winterfahrzeug werden.

Da er wegen der Einfuhrbestimmungen mindestens 25 Jahre alt sein muss, habe ich vor ihn zu zerlegen und neu aufzubauen.

Man munkelt die Nivas rosten ziemlich stark, stimmt das?

Momentan fahre ich im Winter einen Toyota-Pickup aelteren Baujahrs. Ich fette ihn jedes Jahr ein und er haelt sich ziemlich gut, kein Rost.

Kann der Niva auch so gegen Rost geschuetzt werden, oder steht man eher auf verlorenem Posten da?

Warte begierig auf Eure Meinung, im voraus vielen Dank ! uuuu

Berliner
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words "Ich bin ein Berliner"

BMW E39 540i M Sport Bj 01/2003 | Toyota Pickup Bj 1996 | Honda CBR1100XX Bj 05/2002
Benutzeravatar
Berliner
 
Beiträge: 89
Registriert: 6. Mai 2017, 17:10
Wohnort: Detroit, USA

Re: Gedanken darueber einen Lada Niva in die USA zu importie

Beitragvon christian@lada-ig.de » 9. Mai 2017, 17:50

Fettparty heißt das Zauberwort: viewtopic.php?f=19&t=14512

gibt noch "ein paar" mehr....findet man ganz gut mit der Suche
Gruß
christian@lada-ig.de

"Ich hab da so ein ganz komisches Gefühl.....ich glaub´, das könnte Glück sein" Alan Arkin

2121 Bj.84+90+92/2105 Bj.92/ 2109 Bj.94+96/ 2108 Bj.96/ GrandMa Bj.96+97/PA Bj.93/ SN95 Bj.96/ Mondeo Mk III Bj.06

https://www.youtube.com/watch?v=gJSYeqXHm38
Benutzeravatar
christian@lada-ig.de
Moderator
 
Beiträge: 13944
Registriert: 12. Dezember 2006, 16:38
Wohnort: 46325 Borken

Re: Gedanken darueber einen Lada Niva in die USA zu importie

Beitragvon Beddong » 9. Mai 2017, 17:57

Oha, bei dem Aufwand kannst Du ja fast ne Roh-Karosse in Russland bestellen.
Liebe Grüße
Andy
Warum einfach wenn´s auch "richtig" geht!
Lada-Audi-Polo-Golf-Volvo-Chrysler-Benz-Omega-Toyota-Suzuki-BMW-Nisssn-Chevy Niva Bj.1989-2016
BMW X5 3.0d "Dickschiff"
Benutzeravatar
Beddong
 
Beiträge: 4016
Registriert: 5. August 2014, 21:52

Re: Gedanken darueber einen Lada Niva in die USA zu importie

Beitragvon AET » 9. Mai 2017, 20:05

Beddong hat geschrieben:Oha, bei dem Aufwand kannst Du ja fast ne Roh-Karosse in Russland bestellen.


Teilenummer SPI: 21214-5000014
Teilenummer 1600er Vergaser: 2121-5400014 (Wahrscheinlich aber nicht zu bekommen)

k..

Aber mal ehrlich:

Wäre es vielleicht leichter einen aus Kuba zu importieren?

Gruß
Rainer
Die Niva-Fans von AET:
Rainer - Katalog- und Teileauskenner und gelernter Niva-Schrauber
Rico - Fünfarmige Verpackungsmaschine und Marathon-Lagerist
Dirk - Matrix-Beherrscher und Notrufsystem
AET
 
Beiträge: 730
Registriert: 18. April 2016, 11:31

Re: Gedanken darueber einen Lada Niva in die USA zu importie

Beitragvon fiorino » 10. Mai 2017, 04:20

Berliner hat geschrieben:
Man munkelt die Nivas rosten ziemlich stark, stimmt das?

Berliner


Mein nun nicht mehr ganz so neuer Neuwagen rostet nur da wo bisher noch kein Fett drangekommen ist... Kantenrost an den Haltern wo der Kühler drauf sitzt z.B. Ansonsten hab ich trotz intensiver Suche bisher nichts entdecken können obwohl er 24/7 im Freien ohne Behausung gehalten wird (ändert sich aber dieses Jahr - da bauen wir unser Carport) üiiii

Edit: Hab ich vergessen: Da wo Steinschläge sind = Rost ioi.
LG
Flo

4x4 "M" Baujahr 2015. Grauimport in grün als Alltagsauto. Meiner seit km 000023

Wenn es einen Himmel gibt, dann trägt man dort Latzhosen und hat Öl verschmiertes Haar. Falls nicht, ist es nicht der Himmel.

Bild
Benutzeravatar
fiorino
 
Beiträge: 592
Registriert: 8. August 2015, 07:29
Wohnort: Andechs

Re: Gedanken darueber einen Lada Niva in die USA zu importie

Beitragvon Gustl » 10. Mai 2017, 08:34

AET hat geschrieben:Wäre es vielleicht leichter einen aus Kuba zu importieren?


Meinst du dass er dort einen finden würde der außerhalb Kubas erhaltenswert wäre? Ich denke nicht.. dort herrschen andere Maßstäbe .v.
Denk - immer - daran - mit - dem - Öl - nicht - spar - sam - sein!

Vw T3 Syncro 8)

Verkauft: 2007er 21214 namens Fjodor. 4500lbs Winde, XXL Radlager, Rockslider, Belcard Kardans, Tripode, Stahldiff, manuelle 100% Sperre hinten, kurzes VTG, LiMa und alle Entlüftungen hochgesetzt, selbstgestricktes Fahrwerk, 60mm näher am Himmel, 215/75R15 Grabber X3, Reserverad am Heck
Benutzeravatar
Gustl
Moderator
 
Beiträge: 2237
Registriert: 29. Juli 2013, 15:11
Wohnort: Wien

Re: Gedanken darueber einen Lada Niva in die USA zu importie

Beitragvon csc » 10. Mai 2017, 09:03

Aber die Chance einen > 25 Jahre alten Niva ohne gravierende Rostschäden zu finden, ist ja wie ein Sechser im Lotto. Vor 25 Jahren gab es noch keine Fettparties.
Lada Niva: Es ist nie zu spät für eine glückliche Kindheit
2009er Niva in grün
Benutzeravatar
csc
 
Beiträge: 1387
Registriert: 21. Oktober 2011, 14:41
Wohnort: Düsseldorf

Re: Gedanken darueber einen Lada Niva in die USA zu importie

Beitragvon Berliner » 10. Mai 2017, 17:33

christian@lada-ig.de hat geschrieben:Fettparty heißt das Zauberwort: viewtopic.php?f=19&t=14512

gibt noch "ein paar" mehr....findet man ganz gut mit der Suche


fiorino hat geschrieben:Mein nun nicht mehr ganz so neuer Neuwagen rostet nur da wo bisher noch kein Fett drangekommen ist... Kantenrost an den Haltern wo der Kühler drauf sitzt z.B. Ansonsten hab ich trotz intensiver Suche bisher nichts entdecken können obwohl er 24/7 im Freien ohne Behausung gehalten wird (ändert sich aber dieses Jahr - da bauen wir unser Carport) üiiii

Edit: Hab ich vergessen: Da wo Steinschläge sind = Rost ioi.


OK, gute Infos. Es ist also zumindest moeglich, den Niva mit entsprechender Pflege "einigermassen" rostfrei zu halten. Das macht Mut. oo..

Bin bereit meinen Part zu tun, auch wenn es in der Garage eine riesen Sauerei verursacht. _:: Wird schon schief gehen. :mrgreen:

Nochmals Danke, Christian, Fiorinio und @alle fuer Eure Einwuerfe üiiii

Berliner
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words "Ich bin ein Berliner"

BMW E39 540i M Sport Bj 01/2003 | Toyota Pickup Bj 1996 | Honda CBR1100XX Bj 05/2002
Benutzeravatar
Berliner
 
Beiträge: 89
Registriert: 6. Mai 2017, 17:10
Wohnort: Detroit, USA


Zurück zu Kauf eines Lada Nivas

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste