Neuwagen

Fragen zum kauf eines Lada Niva´s

Moderatoren: christian@lada-ig.de, gcniva

Neuwagen

Beitragvon Taiga93 » 4. November 2018, 10:34

Hallöchen,

wie in meiner Vorstellung erwähnt habe ich vor mir einen neuen Niva zu holen um Technisch einfach auf dem letzten Stand zu sein. Es hat sich ja doch eine ganze Menge getan in der Zeit. (Was meiner Meinung auch eine ganz tolle Sache am Niva ist das sie immer etwas dran verbessern und nicht wie andere Hersteller einen einfach Hängen lassen).
Jetzt habe ich hier bereits ausführlich lesen können was zu beachten ist wenn man sich einen Gebrauchten holen will, aber wie sieht das ganze bei einem neuen aus. Ich habe Andeutungen darüber gehört das z.b. mehr Öl ins Getriebe sollte als es vom Werk eingefüllt wird. Und der Rostschutz ist ja auch so eine Lada Thema. Es wird ja jetzt von dem Lada Importeur in Buxtehude direkt Hohlraumkonservierung und Unterbodenschutz aufgebracht. Reicht der? Oder soll ich ihn beim Experten nochmal vollkitten lassen. Und so gibt es bestimmt noch einiges was man besser vorher machen sollte ehe es zu spät ist.
Würde mich freuen da ich das Teil eigentlich echt gerne Richtig lange fahren möchte. Die Fettparty würde ich ja schon gerne Besuchen aber kann ich so lange auf die Konservierung warten in 2019?
Mit freundlichen Grüßen

:D :D
Zuletzt geändert von Taiga93 am 4. November 2018, 10:40, insgesamt 1-mal geändert.
Taiga93
 
Beiträge: 8
Registriert: 2. November 2018, 17:57

Re: Neuwagen

Beitragvon siebi » 4. November 2018, 10:39

Die Original-Konservierung aus Buxtehude ist ein Witz und quasi nicht vorhanden.
Kauf ihn ohne Konservierung und lass das von Jens oder Christian machen.
Niva "M" Bj. 2016, UAZ 469B Bj. 1970
siebi
 
Beiträge: 88
Registriert: 1. März 2016, 08:53

Re: Neuwagen

Beitragvon fiorino » 4. November 2018, 11:07

Zu Beachten gibt es aus meiner Sicht nicht so viel beim Neuwagen, außer vielleicht:

- Hinweise zur Einfahrphase lesen beachten
- Einfahröle rechtzeitig tauschen
- Schaltgetriebe auf richtigen Ölstand bringen
- Peilmarke am Motorölpeilstab prüfen und ggf. korrigieren
- Fettparty besuchen oder selber machen
- Radhausschalen montieren
- ggf. Zündkerzen tauschen (die russischen raus)
- ggf. Keilriemen tauschen (wenn die originalen trotz richtiger Einstellung zu quietschen beginnen)
- alles was im Werk vermurkst wurden ggf. gerade ziehen wenn es stört (z.B. schief eingeschraubte Schrauben an irgendwelchen Verkleidungen, schlecht montierte Teile im Innenraum sauber montieren, Schrauben nachziehen usw.)
- kleines Ersatzteillager anlegen z.B. Wasspumpe, Heizungsventil, Keilriemen, Klipse, der Klip der den Schalthebel mit dem Schaltmechanik verbindet,.....
- das Werkstatthandbuch runterladen / ausdrucken oder für Geld als gebundene Version kaufen
- sich generell mit dem Wagen beschäftigen, und der Wille dazu
- sich angewöhnen nicht immer zu grinsen wenn man das Auto fährt
- akzeptieren das man zu jedem Zeitpunkt von Fremden angesprochen und über den Wagen ausgefragt werden könnte

Gibt vielleicht noch mehr - fällt mir aber grad nicht ein, wer will kann die Liste gerne verlängern ii..
LG
Flo

4x4 "M" Baujahr 2015. Grauimport in grüner Wagenfarbe. Meiner seit km 000023 Ersatzteilliste und Füllmengen
Simson S51N original restauriert inkl. ESKA Schrauben

Bild
Benutzeravatar
fiorino
 
Beiträge: 1203
Registriert: 8. August 2015, 07:29
Wohnort: Andechs

Re: Neuwagen

Beitragvon Troll » 4. November 2018, 11:11

Ich hatte die 2-Schicht Lackierung mit original Konservierung genommen und mein Händler hat diese noch mal nachgearbeitet.
Vom Werk aus sah das schon recht gut aus, mein Händler hat u.a. die Radhausschalen raus genommen, 3,5Kg Rostschutz nachgearbeitet und die Schalen (Klammern->Klebebend) wieder montiert. Zusätzlich hat er eigentlich jede Schraube und Flüssigkeitsstände kontrolliert. Die ganze Aktion hat fast 4Tage gedauert (ich war mehrmals unangemeldet gucken).
Ich erwarte dass das Blech so 10J. hält.

Die hier angebotene Fettparty wird deutlich besser sein.
Mit Ein-Schicht Lack und ohne meine o. g. Konservierung würde ich auf jeden versuchen um da hin zu kommen, alleine schon um das Auto kennen zu lernen.
Ist; Urban €6 von der Stange + Lampen-/Bügel
Isuzu Dmax 3S. Kipper
War; Alfa 156 Sportwagon 2.0 16V JTS, Volvo 945, Defender 110TDI, Isuzu Trooper 2,6i, div. Moppeds
Benutzeravatar
Troll
 
Beiträge: 373
Registriert: 21. Mai 2018, 20:51

Re: Neuwagen

Beitragvon peregrino » 4. November 2018, 13:28

Florino hat geschrieben
- sich generell mit dem Wagen beschäftigen, und der Wille dazu

Das halte ich für einen sehr wichtigen Punkt!
Bis dahin Olaf
Letzter Auf Der Autobahn -Taiga Bj.2016./ 6€ Norm

Hist.:Simson Star,RT125,ES250,Trabant601,Wartburg353(24Jahre ohne Gurte hint.),Manta,Honda Concerto,Nissan Almera, uuuu Lada Taiga
Benutzeravatar
peregrino
 
Beiträge: 2354
Registriert: 25. April 2017, 09:27

Re: Neuwagen

Beitragvon Kokoschinski » 4. November 2018, 19:14

fiorino hat geschrieben:- akzeptieren das man zu jedem Zeitpunkt von Fremden angesprochen und über den Wagen ausgefragt werden könnte


Daran musste ich mich auch erst gewöhnen. .,. .,.

Gruß,
Micha
Taiga 1.7i MPI LPG/Prins AHK Bj. 2017 Euro 6
Kokoschinski
 
Beiträge: 80
Registriert: 11. Februar 2018, 18:05

Re: Neuwagen

Beitragvon Frickas » 4. November 2018, 20:42

siebi hat geschrieben:Die Original-Konservierung aus Buxtehude ist ein Witz und quasi nicht vorhanden.
Kauf ihn ohne Konservierung und lass das von Jens oder Christian machen.

Die Konservierung ist schon vorhanden, aber nutzlos, über die Luftblasen in der Türe gesprüht ioi.
Dateianhänge
Fett4.JPG
und so sieht es aus, nach der Behandlung von Christian
Fett4.JPG (187.49 KiB) 2286-mal betrachtet
Fett1.JPG
Fett1.JPG (94.76 KiB) 2286-mal betrachtet
Benno
Lada Taiga 212140 Euro5 Bj. 2014
Frickas
 
Beiträge: 247
Registriert: 14. November 2017, 20:09
Wohnort: Feldkirch in Vorarlberg

Re: Neuwagen

Beitragvon Markus1968 » 5. November 2018, 07:45

Hallo Taiga93,
genau vor einem Jahr stand ich vor der selben Entscheidung wie du jetzt. Ich bin aus dem Augsburger Landkreis und habe mich bei Händlern im 50km Umkreis informiert und hier im Forum geschaut. Letztendlich habe ich dann bei Mergner einen Niva gekauft und das war auch die beste Entscheidung.
Z.B. Konservierung von Anfang an und technisch und vor allem auch menschlich gesehen. Den Christian hier habe ich auch noch befragt, welcher mir den Mergner empfahl. Und du hast ja noch 100km näher als ich nach Mißlareuth.
Also viel Erfolg
Markus
Lada Niva Bj. 2017 Euro 6
von Mergner (incl. Mike Sanders)
seit km 3900 Zavoli Autogasanlage
Markus1968
 
Beiträge: 78
Registriert: 2. November 2017, 19:18
Wohnort: Gersthofen

Re: Neuwagen

Beitragvon BJniva » 5. November 2018, 14:13

Markus1968 hat geschrieben:Hallo Taiga93,
genau vor einem Jahr stand ich vor der selben Entscheidung wie du jetzt. Ich bin aus dem Augsburger Landkreis und habe mich bei Händlern im 50km Umkreis informiert und hier im Forum geschaut. Letztendlich habe ich dann bei Mergner einen Niva gekauft und das war auch die beste Entscheidung.
Z.B. Konservierung von Anfang an und technisch und vor allem auch menschlich gesehen. Den Christian hier habe ich auch noch befragt, welcher mir den Mergner empfahl. Und du hast ja noch 100km näher als ich nach Mißlareuth.
Also viel Erfolg
Markus


…….dem kann ich mich nur anschließen und darüber hinaus bekommst Du dort auch auf alle Deine Fragen eine Antwort. Und die Entfernung sollte kein Hindernis sein (siehe unseren Standort auf der Mitgliedskarte .,. ) unseren "Langen" haben wir auch aus Mißlareuth.
Gruß Brigitte
Niva 2121, AHK, LPG/Prins, MS-Konservierung, EZ 05/08 -Niva 2131, AHK, LPG/Zavoli, MS-Konservierung, EZ hier 04/13-PLZ 47475
und Vesta Luxus für den Sohn
BJniva
 
Beiträge: 1248
Registriert: 27. Oktober 2008, 19:25

Re: Neuwagen

Beitragvon JayBee78 » 5. November 2018, 16:09

Ich kann das auch bestätigen. Hab meinen auch von Mergner,trotz der recht grossen Entfernung. Von dir aus sicher auch nicht grad ums Eck,aber der Weg lohnt sich definitv.
Lada 4x4 EZ 08/2018 Euro6
JayBee78
 
Beiträge: 147
Registriert: 27. Januar 2018, 14:56
Wohnort: 75417

Re: Neuwagen

Beitragvon Taiga93 » 5. November 2018, 19:58

Hallo,

Danke für die schnelle Antwort. Mich freut es sehr das man hier bei euch auch als neuer Freudig empfangen wird. Ist nicht selbstverständlich. Ich freue mich jedenfalls sehr auf meinen Niva. Als Händler habe ich das Autohaus Hildebrandt in Aschersleben ausgemacht, hat hiermit auch schon jemand Erfahrung gemacht? Wenn es wirklich so sein sollte das es nichts taugt wende ich mich gerne an den von euch empfohlenen Händler aber vielleicht ist der ja auch gut.
Das sind ja schonmal eine Menge Tipps. Und ich finde das ist wirklich gut vorher zu wissen gerade mit der Konservierung wäre ja ein nicht wirklich wieder gut zu machender Fehler wenn man sich da einfach drauf verlässt. Ist abet auch eine große sauerei wenn das so ist wie ihr sagt. Wäre es dann nicht vielleicht gut als Lada Forum mit so vielen Mitgliedern einen offenen Brief zu schreiben an den Importeur?
Werde mir jedenfalls die Dinge beherzigen die hier stehen. Nur eine Frage zur Fettparty da mir ja empfohlen wurde da hin zu kommen. Kann es den so lange warten wenn ich ihn mir bald hole? Wi jetzt niemanden bedrängen aber wäre ja doof wenn ich jetzt zu lange warte. Wenn ihr aber meint bis dahin passt das glaub ichs euch.
.,.
Taiga93
 
Beiträge: 8
Registriert: 2. November 2018, 17:57

Re: Neuwagen

Beitragvon christian@lada-ig.de » 6. November 2018, 06:12

Taiga93 hat geschrieben:Kann es denn so lange warten wenn ich ihn mir bald hole? Will jetzt niemanden bedrängen, aber wäre ja doof, wenn ich jetzt zu lange warte. Wenn ihr aber meint bis dahin passt das, glaub ichs euch.

Das passt schon.Wenn man das im ersten Jahr macht, ist alles top.... selbst Gebrauchtwagen lohnen sich ja zu machen.

Zu dem Autohaus kann ich keinen Bericht abgeben.
Wichtig ist unter anderem, wie viele Jahre Erfahrung die haben.
Renault- oder Opelhändler, die das seit 2 Jahren als Zubrot machen, können normalerweise nicht auf den Fundus zurückgreifen, den die (wenigen) alten+guten Händler haben.
Gruß
christian@lada-ig.de

"Ich hab da so ein ganz komisches Gefühl.....ich glaub´, das könnte Glück sein" Alan Arkin

2121 Bj.84+92/ 2101 Bj.73/21044 Bj. 96/ 2105 Bj.92/ 2109 Bj.94+96/ 2108 Bj.96/ PA Bj.93/ SN95 Bj.96/ U2 Bj.00/ BWY Bj.06/ Caprice Bj.91/ BNP ST200 Bj.00

https://www.youtube.com/watch?v=gJSYeqXHm38
Benutzeravatar
christian@lada-ig.de
Moderator
 
Beiträge: 16695
Registriert: 12. Dezember 2006, 16:38
Wohnort: 46325 Borken

Neuwagen

Beitragvon Hipster » 6. November 2018, 09:02

Und es gibt ganz normale Lada Vertragshändler, die zwar von allem, nur vom Niva keine Ahnung haben....


Gesendet von iPhone mit Tapatalk Pro
Lada 4x4 2131 schwarz 2/2019
Benutzeravatar
Hipster
 
Beiträge: 1229
Registriert: 9. März 2017, 14:22
Wohnort: Köln

Re: Neuwagen

Beitragvon Taiga93 » 8. November 2018, 07:52

Okay dann werde ich mal auf die nächste Fettparty warten.
Ich denke mal das die auch wieder kommen wird so wie die Jahre zuvor :D.
Aber mal sehen was kommt. Also das es ein Lada wird steht fest. Aber wir sehen uns gerade nach einem 2131 um, leider hat kein Händler bei uns in der Nähe keines dieser eher seltenen Fahrzeuge bei sich stehen.
Ich hätte eine Frage zum Innenraum und zwar bin ich 1,83 groß und würde gerne wissen ob ich mich mit der Freundin und einer Matratze dann hinten unter Umständen reinlegen kann.
Finde leider keine Angaben zum Innenraum.

Hier jemand Erfahrungen gemacht zum 2131?
Taiga93
 
Beiträge: 8
Registriert: 2. November 2018, 17:57

Re: Neuwagen

Beitragvon Timmi » 8. November 2018, 09:08

Hallo,

wir fahren unseren 2131 jetzt seit ca. 3 Monaten und sind sehr zufrieden damit. Das Platzangebot ist überraschend üppig, allerdings nutzen wir zum Schlafen nicht das Auto sondern unseren Wohnwagen. Wenn du den "Kurzen" kennst, sind das im Vergleich ziemlich genau 20 cm mehr Platz auf der Rücksitzbank und 30 cm mehr Kofferraum. Du kannst dir meinen gern mal aus der Nähe ansehen, ist allerdings wahrscheinlich etwas zu weit für dich.

Ein paar Bilder findest du hier: viewtopic.php?f=23&t=20065#p275590
Freundliche Grüße aus dem Moor

Ralf

Lada M2131 Baujahr 2018, mit LPG, Dachgepäckträger, AHK, Klima - bereift mit Grabber AT3 195/80 auf Dotz
Bild
Benutzeravatar
Timmi
 
Beiträge: 163
Registriert: 10. April 2018, 11:30

Nächste

Zurück zu Kauf eines Lada Nivas

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 1 Gast