Niva erfahren: 1. Der Händler

Fragen zum kauf eines Lada Niva´s

Moderatoren: christian@lada-ig.de, gcniva

Niva erfahren: 1. Der Händler

Beitragvon Boris » 5. Dezember 2018, 19:12

Seit gestern bin ich Besitzer eines Niva alias Taiga. Für alle, die es interessiert, hier meine ersten Eindrücke:

Der Händler:
Zunächst habe ich mich in Berlin und Umland nach Lada-Händlern erkundigt. Drei haben schon telefonisch Probleme gemacht. Man wisse nicht, ob und wann und überhaupt müsse ich persönlich vorbei kommen, damit ich einen Preis erfahren kann, aber nur wenn die Chefin da ist usw. usf. Ein bisscher DDR-Charme war da im Spiel.
Beim vierten Vertragshändler hatte ich endlich einen richtigen Verkäufer am Apparat, der mir wenigstens den Eindruck vermittelte, einen neuen Niva zu kaufen sei dufte und vor allem zeitnah sogar möglich.

Ich wollte einen Taiga mit Autogas und Anhängekupplung, ansonsten nackt. Er verkaufte mir noch hintere Radschalen dazu, was nach meinen Recherchen seriös ist. Er machte keine Anstalten, mir sonstiges Zubehör anzudrehen. Das gibt Punkte.

Tja, es könne ein Vierteljahr dauern, bis das Fahrzeug käme, es könnte aber auch schneller gehen, da seien schon ein paar beim Spediteur. Dunkelgrüne.
Klar, dunkelgrün, aber komm schnell damit rüber!

Keine zwei Wochen später war die Kiste bei ihm auf dem Hof. Ich kam kieken, der Wagen musste schon angemeldet werden auf mich. Dann wurde er nach Oberhausen oder so verschifft, wo er seine Prins-Gasanlage bekam. Nochmal zwei Wochen später war er wieder zurück und wurde mit Anhängekupplung und Radschalen aufgepeppt.

Hurra, jetzt abholen, dachte ich. Denkste. Wie ich lernen musste ist jetzt die Euro6-Temp-Abgasnorm dran. Da kommt extra ein TÜVer ins Haus und kann das ganze nochmal abnehmen. Ist zwar abgastechnisch alles wie früher, aber jetzt kriege ich einen Vermerk im Kfz-Schein - mit Temp und TÜV und so. Der Händler war angejuckt von dem Brimborium.
Na ja, wenn mein dunkelgrüner Waldmeister diese Urkunde bekommt - warum nicht.

Dann kommt der Moment. Ob ich mir nicht noch einen Kaffee nehmen möchte, sagt die nette Frau am Service-Empfang. An meinem Auto würden heute drei Mechaniker arbeiten. Die müssen halt alles wieder zusammenbauen, nachdem der Temp-TÜVer da war.

Auslieferungsfahrt ist demzufolge kombiniert mit Waschstraße - soll ja schick aussehen bei der Übergabe.

Weiter geht’s mit: 2. Einfahren und Erfahren
4x4 "Taiga", EZ 10/18, AHK, LPG/Prins, 4x Radhausschalen - sonst nix
Boris
 
Beiträge: 7
Registriert: 26. Oktober 2018, 07:30

Re: Niva erfahren: 1. Der Händler

Beitragvon siebi » 6. Dezember 2018, 07:06

Du hast den wichtigsten Punkt übersprungen.
Die Hohlraumkonservierung direkt nach Neukauf. Gerade jetzt bei unseren Salzstrassen, zwingend erforderlich.

Glückwunsch zum Neukauf üiiii
Niva "M" Bj. 2016, UAZ 469B Bj. 1970
siebi
 
Beiträge: 88
Registriert: 1. März 2016, 08:53


Zurück zu Kauf eines Lada Nivas

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast