Lada 4x4 5-Türer

Fragen zum kauf eines Lada Niva´s

Moderatoren: christian@lada-ig.de, gcniva

Lada 4x4 5-Türer

Beitragvon Tante Droll » 28. Januar 2019, 21:11

Hallo liebes Forum,

wir brauchen ein neues Familienauto! Aber der Reihe nach und ganz von Anfang an. Der Lada Niva hat mich seit dem Beginn meiner Zeit als Autofahrer interessiert, wurde als eigener PKW aber immer verworfen. Ob als ausgelernter Azubi und später als Familienvater. Stattdessen war ich, ganz der Familientradition treu, Citroenfahrer. Hydropneumatik ist einfach etwas wunderschönes. Komfortabel auf der Straße und hilfreich auf dem Feldweg.
Doch der Wunsch nach mehr Geländegängigkeit hat in den letzten Jahren stark zugenommen. Ich (33-jähriger Junge) fahre derzeit täglich 40 km zur Arbeit hin und 40 km wieder zurück. Dabei nutze ich im Sommer ab und zu Feldwege, um der Eintönigkeit der Bundesstraßen und dem Gedrängel und Gehetze und auch so manchem Stau zu entgehen. Der Zeitverlust dabei ist minimal, dafür fahre ich für mich allein, hab keinen vor und keinen hinter mir. Im Winter macht sich der praktisch kaum vorhandene Winterdienst in den Außenbereichen der großen Kreisstädte bemerkbar. Darum habe ich den Niva wieder ins Auge gefasst. Glücklicherweise findet meine Frau das Auto "niedlich".
Seit gut einem Jahr lese ich mich durch die Themen dieses Forums und bin fasziniert und erstaunt über die Vielschichtigkeit, die Hilfsbereitschaft und den lockeren Umgang der Mitglieder.

So, nun aber mal zur Sache. Wir stellen uns einen weißen 4x4 5-Türer vor. Nix Urban, nix Klima, einfach 4x4. Als Extras hätten wir gern vernünftige Radhausschalen, eine Anhängerkupplung und Zusatzscheinwerfer.
Ich habe nun nach all den Recherchen 2 Dinge festgestellt:
1. für den Fünftürer gibt es keine legale Anhängerkupplung. Lediglich bei Grauimporten, die bereits eine verbaut haben, ist das richtig und echt und tatsächlich legal.
2. Finger weg von Lada-Deutschland!

Zu meinen handwerklichen "Fähigkeiten" lässt sich folgendes sagen: Rad-, Bremsflüssigkeits-, Zündkerzen- und Ölwechsel (Motor und Getriebe) bekomme ich selber hin. Wovor ich Angst habe: Rostvorsorge oder auch Rostbehandlung.
Aber ich möchte mich auch dieser Angst stellen. Bei unseren "Franzosen" habe ich das auch erfolgreich geschafft (Auspuffgeschichten, Hydraulikölwechsel, Kotflügeltausch, ...).

Drei wichtige Fragen dazu an euch:
1. ist der Lada Niva tatsächlich ein Alltagsauto und evtl. sogar als Erst-/Einzigstauto geeignet?
2. wo kaufen? (wir wohnen im Raum Meißen in Sachsen)
3. wo zur Fettparty, oder gibt es evtl. einen vernünftigen Händler, der das übernehmen kann?

Viele Grüße von der Elbe

Marco (immer aufgeregt und gespannt, was jetzt passiert)
Citroen C2 / Citroen C5
Tante Droll
 
Beiträge: 2
Registriert: 28. Januar 2019, 19:55
Wohnort: Prausitz

Re: Lada 4x4 5-Türer

Beitragvon christian@lada-ig.de » 28. Januar 2019, 21:16

Ruf mich mal an...das ist zielführender, als das getippe. Nr. steht im Profil...
Gruß
christian@lada-ig.de

"Ich hab da so ein ganz komisches Gefühl.....ich glaub´, das könnte Glück sein" Alan Arkin

2121 Bj.84+92/ 2101 Bj.73/21044 Bj. 96/ 2105 Bj.92/ 2109 Bj.94+96/ 2108 Bj.96/ PA Bj.93/ SN95 Bj.96/ U2 Bj.00/ BWY Bj.06/ Caprice Bj.91/ BNP ST200 Bj.00

https://www.youtube.com/watch?v=gJSYeqXHm38
Benutzeravatar
christian@lada-ig.de
Moderator
 
Beiträge: 16684
Registriert: 12. Dezember 2006, 16:38
Wohnort: 46325 Borken

Lada 4x4 5-Türer

Beitragvon Hipster » 28. Januar 2019, 21:21

Es gibt mittlerweile ein Gutachten für die AHK. Nur nicht von Lada-D. Ein Händler hat es selbst erstellen lassen und verkauft es. Ruf mal bei Schnittger KFZ GmbH an. Da kommt meine Info her.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk Pro
Lada 4x4 2131 schwarz 2/2019
Benutzeravatar
Hipster
 
Beiträge: 1229
Registriert: 9. März 2017, 14:22
Wohnort: Köln

Re: Lada 4x4 5-Türer

Beitragvon fiorino » 29. Januar 2019, 05:58

Tante Droll hat geschrieben:Hallo liebes Forum,

......
Drei wichtige Fragen dazu an euch:
1. ist der Lada Niva tatsächlich ein Alltagsauto und evtl. sogar als Erst-/Einzigstauto geeignet?
2. wo kaufen? (wir wohnen im Raum Meißen in Sachsen)
3. wo zur Fettparty, oder gibt es evtl. einen vernünftigen Händler, der das übernehmen kann?

Viele Grüße von der Elbe

Marco (immer aufgeregt und gespannt, was jetzt passiert)


Hallo,

Als Familienauto solltest Du bedenken, falls auch vom allgemeinen Sicherheitswahn getrieben das der 4x4 all die tollen Features NICHT hat.
Wenn diese Gedanken zerstreut sind...
zu 1. zu 90% JA (Wartung und Pflege muss stimmen, und ist etwas mehr Arbeit als bei "anderen" Autos) Die 10 fehlenden % deshalb da jeder andere Ansprüche an sein Auto hat _..,
zu 2. am besten Forumerfahrungen von Fahrern Deiner Region abgreifen
zu 3. Den Christian fragen, zu ihm fahren (es gibt Termine dafür), oder sich selber gründlich einlesen und selber machen - ist kein Hexenwerk. Die Geschichte beim Händler vergiss mal lieber

Edit: Bei Händlern die einschlägige Nivaerfahrung haben würde ich das natürlich machen lassen (kost halt)
Zuletzt geändert von fiorino am 29. Januar 2019, 19:42, insgesamt 1-mal geändert.
LG
Flo

4x4 "M" Baujahr 2015. Grauimport in grüner Wagenfarbe. Meiner seit km 000023 Ersatzteilliste und Füllmengen
Simson S51N original restauriert inkl. ESKA Schrauben

Bild
Benutzeravatar
fiorino
 
Beiträge: 1198
Registriert: 8. August 2015, 07:29
Wohnort: Andechs

Lada 4x4 5-Türer

Beitragvon Hipster » 29. Januar 2019, 06:53

Es gibt tatsächlich nur eine Handvoll Händler die MS können. Die findest du schnell über die Forumsuche, oder frag Christian.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk Pro
Lada 4x4 2131 schwarz 2/2019
Benutzeravatar
Hipster
 
Beiträge: 1229
Registriert: 9. März 2017, 14:22
Wohnort: Köln

Re: Lada 4x4 5-Türer

Beitragvon koppwolle » 29. Januar 2019, 09:21

Grüß dich Marco,

von hier aus, also Großraum DD, ist der Weg zum Autohaus Mergner sicher der zielführendste und auch langfristig sinnvollste.

Ansonsten kannst du gerne mal rumkommen (Raum Wilsdruff) auf einen Plausch und einen Kaffee.
Wir haben zwar keinen 2131 aber uninteressant ist es bei uns bestimmt trotzdem nicht ;o)

Grüße
andrea
NIVA Diesel 1,9 ´97 Rallye-Niva * bei YT * Niva Wiki
koppwolle
 
Beiträge: 799
Registriert: 30. Mai 2009, 14:51
Wohnort: Sachsen

Re: Lada 4x4 5-Türer

Beitragvon Timmi » 29. Januar 2019, 13:03

Hallo Marco,

als Fahrer eines 5türers mit 15 000 km in 6Monaten kann ich dir wahrscheinlich schon etwas dazu sagen. Wir fahren den Niva im Alltag als einziges Familienauto. Unser Jüngster ist jetzt 17 und die Großen sind schon aus dem Haus.

Unser Niva kommt als Grauimport von Lada Ems und Slawa hat die Anhängerkupplung angebaut und eingetragen mit 1490 kg. Auch die LPG Anlage hat er gleich installiert, dazu würde ich immer raten, wenn der Niva als Alltagsauto gefahren wird, da kommen dann doch oft etliche km zusammen.

zu 1. bei uns klappt es gut, meine Frau musste sich "etwas" umgewöhnen, zumal unser Voriger (Chrysler Grand Voyager) 1 Meter länger und 30 cm breiter war - ihr fehlt echt der Platz :shock:
Am vorletzten Wochenende haben wir zu viert mit Wochenendgepäck ca. 900 km in 3 Tagen abgerissen. Wir bekamen alles in den Kofferraum und sogar unter die Hutablage uuuu
Das einzige, was meine Frau im Moment noch stört, ist der relativ große Wendekreis, mit 11,2m nur 30 cm weniger als beim Vojager hatten wir nicht erwartet. Eventuell bauen wir auch noch die "leisen Schaltknüppel" für's Verteilergetriebe ein.

zu 2. unser ist von Slawa - also Lada Ems, das wird für euch aber zu weit weg sein.

zu 3. hat bei unserem Slawa gleich mit erledigt.

Wenn du unser Alltagsauto aus der Nähe sehen willst, dann direkt bei uns vor Ort oder hier:

viewtopic.php?f=23&t=20065
Freundliche Grüße aus dem Moor

Ralf

Lada M2131 Baujahr 2018, mit LPG, Dachgepäckträger, AHK, Klima - bereift mit Grabber AT3 195/80 auf Dotz
Bild
Benutzeravatar
Timmi
 
Beiträge: 163
Registriert: 10. April 2018, 11:30

Re: Lada 4x4 5-Türer

Beitragvon Tante Droll » 29. Januar 2019, 21:13

Man oh man, das sind ja schon ein paar ganz handfeste Argumente und Daten.
Hab gestern abend schon mit Christian telefoniert, vielen Dank nochmals an dieser Stelle.
Also Autohaus Mergner. Ich werde dort diese Woche direkt einmal anrufen und unseren Plan darlegen.
Wir haben im Moment 2 PKW und wollen gern auf einen reduzieren. Wir werden das aber nicht übers Knie brechen
und sind darum noch in einer "Was-wäre-wenn-Phase" und rechnen alles hoch und runter. Und der Teufel spielt auch kräftig mit,
bei dem Gedanken an ein neues (Traum-)Auto.
Bei unserer km-Leistung ist eine Gasanlage tatsächlich ein Muss, das habe ich auch erkannt. Aber ich lass uns erst mal ein Angebot erstellen
und dann sehen wir weiter.

Andrea, danke für die Einladung nach Wilsdruff. Einen Niva aus der Nähe sehen und dazu noch die Besitzer und deren Ratschläge und Geschichten kennenlernen, wäre sehr sehr hilfreich. Bis jetzt saßen wir nur mal kurz in einem 2131 im Autohaus in Dresden und sind schnell verschwunden, bevor uns ein Verkäufer "festquatschen" konnte.

Ich bleibe weiter gespannt und halte euch auf dem Laufenden.

Marco
Citroen C2 / Citroen C5
Tante Droll
 
Beiträge: 2
Registriert: 28. Januar 2019, 19:55
Wohnort: Prausitz


Zurück zu Kauf eines Lada Nivas

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste