Vor dem Gebraucht-Kauf

Fragen zum kauf eines Lada Niva´s

Moderatoren: christian@lada-ig.de, gcniva

Vor dem Gebraucht-Kauf

Beitragvon darktrain » 13. Februar 2019, 09:33

Hallo Forum,

zuerst: Es soll ein Niva werden. Unbedingt. Ich kenne das Fahrzeug etwas, weiß, was er kann, was nicht, wie laut oder leise er ist und dass Rost ein (das) wichtige(s) Thema ist.
Ich hatte gestern auch schon mit Christian hier aus dem Forum ein gutes Gespräch dazu. Aber ich habe auch noch ein paar weitergehende Fragen.
Ich suche einen Niva bis spätestens 06/2009. Wenn ich einen neue(re)n wollte, würde ich mir den wohl neu kaufen, möchte ich aber aus diversen Gründen nicht unbedingt.
Nun ist mir aufgefallen, dass es in den einschlägigen Portalen schwer bis fast unmöglich ist, etwas ordentliches zu einem fairen Preis zu bekommen. So bin ich einfach nicht bereit, 6000 Euro für einen Niva zu zahlen, dessen Historie dem Verkäufer nicht bekannt ist, der bereits auf den Bildern sichtbaren Rost zeigt. oder bei dem mir der Verkäufer beim Telefonat erklärt - ja, der läuft nicht und sie wissen ja, Rost ist kein Thema, weil das haben einfach alle.... usw. usw.
Ich schraube sehr gerne und auch sonst schon recht viel, das ist nicht das Problem. Problematisch wird es bei mir, wenn ich schweißen oder lackieren soll - kann ich nicht - das muss ich dann machen lassen.
Dennoch möchte ich halt einen etwas älteren. Und wenn die Basis gut ist, zahle ich den Preis dafür. Ist aber wirklich schwierig.
Deswegen, vielleicht kennt hier im Forum ja jemand einen, der weiß, wer so etwas verkaufen möchte.
Und wie sieht es eigentlich aus, wenn ich einen gebrauchten bspw. in Polen kaufen möchte. Es gibt da auf mobile unter anderem ein interessantes Angebot, bei dem ich mir, nachdem ich mir noch zusätzliche Fotos zuschicken lassen würde, durchaus den Aufwand antun würde. Aber die Frage hierzu: Wenn man kein CoC-Paier bekommt (was wohl bei diesem alten Auto eher komplett unwahrscheinlich ist) dann brauche ich doch hier eine Vollabnahme. Ist so etwas im Rahmen machbar oder zu viel Aufwand, so dass man gleich bei einem Händler 3-4000 Euro mehr bezahlen kann und am Ende das Gleiche hat? Sorry, wenn das eine blöde Frage ist.

Ach und noch was - wo liegen eigentlich grundsätzlich die Preise, wenn man einen Niva komplett lackieren lassen will? Ist so was bezahlbar?

Na, das soll es erst mal reichen.

Danke, Sascha
Zuletzt geändert von darktrain am 23. Februar 2019, 06:42, insgesamt 1-mal geändert.
Lada Niva 4x4 2121 01/2009
достопримечательность
Benutzeravatar
darktrain
 
Beiträge: 45
Registriert: 10. Februar 2019, 16:03

Re: Fragen vor dem geplanten Kauf

Beitragvon peregrino » 13. Februar 2019, 10:00

Versuchs doch mal mit ne rextra Suche im best.Umkreis. Dann kannst du dir selber ein Bild machen. Das wichtigste ist nichts überstürzen.
Bis dahin Olaf
Letzter Auf Der Autobahn -Taiga Bj.2016./ 6€ Norm

Hist.:Simson Star,RT125,ES250,Trabant601,Wartburg353(24Jahre ohne Gurte hint.),Manta,Honda Concerto,Nissan Almera, uuuu Lada Taiga
Benutzeravatar
peregrino
 
Beiträge: 2347
Registriert: 25. April 2017, 09:27

Re: Fragen vor dem geplanten Kauf

Beitragvon christian@lada-ig.de » 13. Februar 2019, 10:05

darktrain hat geschrieben:wenn man einen Niva komplett lackieren lassen will? Ist so was bezahlbar?

Kommt drauf an..wie immer.
Soll es schön werden...4000,-
Darunter geht alles...bis selber anmalen mit NVA Grün :roll:
Gruß
christian@lada-ig.de

"Ich hab da so ein ganz komisches Gefühl.....ich glaub´, das könnte Glück sein" Alan Arkin

2121 Bj.84+92/ 2101 Bj.73/21044 Bj. 96/ 2105 Bj.92/ 2109 Bj.94+96/ 2108 Bj.96/ PA Bj.93/ SN95 Bj.96/ U2 Bj.00/ BWY Bj.06/ Caprice Bj.91/ BNP ST200 Bj.00

https://www.youtube.com/watch?v=gJSYeqXHm38
Benutzeravatar
christian@lada-ig.de
Moderator
 
Beiträge: 16684
Registriert: 12. Dezember 2006, 16:38
Wohnort: 46325 Borken

Re: Fragen vor dem geplanten Kauf

Beitragvon darktrain » 13. Februar 2019, 10:28

peregrino hat geschrieben:Das wichtigste ist nichts überstürzen.

Genau - das habe ich mittlerweile auch begriffen - bei eigentlich allen Dingen im Leben ;-)

Gruß, Sascha
Lada Niva 4x4 2121 01/2009
достопримечательность
Benutzeravatar
darktrain
 
Beiträge: 45
Registriert: 10. Februar 2019, 16:03

Re: Fragen vor dem geplanten Kauf

Beitragvon acer » 13. Februar 2019, 11:45

In Polen kauft man keine Autos. Zumindest keine die man auch hier bekommt.
Die Nachfrage nach Nivas ist gestiegen und somit auch die Preise. Ich würde sagen vom Nischenfahrzeug zum Trendauto.
Aber wenn du 6000€ ausgeben willst, dann wirst du relativ schnell was vernünftiges finden. Erste Hand, vom älteren Förster gefahren, regelmässig gewartet etc..

Gruß
NIVA 1600
Benutzeravatar
acer
 
Beiträge: 556
Registriert: 19. März 2012, 12:51

Re: Fragen vor dem geplanten Kauf

Beitragvon peregrino » 14. Februar 2019, 05:23

Da das Stichwort Polen fiel und ich Mitglied in einer pol. Niva Gruppe bin hier mal ein Link zu einem Angebot, Die Kommentare lauten günstiger Preis.
https://www.otomoto.pl/oferta/lada-niva ... 3rRzoEXWZs
Für Verkäufe habe ich mich da nie interessiert. Habe eher Anfragen bekommen.
Was ich in Polen eventuell machen lassen würde wären vielleicht Reparaturen.
Aber ohne Mittelsmann läuft in Polen garnix :!: . Meiner hat sich leider vor 15 Jahren mit dem Auto überschlagen. :x :cry:
Bis dahin Olaf
Letzter Auf Der Autobahn -Taiga Bj.2016./ 6€ Norm

Hist.:Simson Star,RT125,ES250,Trabant601,Wartburg353(24Jahre ohne Gurte hint.),Manta,Honda Concerto,Nissan Almera, uuuu Lada Taiga
Benutzeravatar
peregrino
 
Beiträge: 2347
Registriert: 25. April 2017, 09:27

Re: Fragen vor dem geplanten Kauf

Beitragvon darktrain » 16. Februar 2019, 19:36

So, heute hab ich mir mal einen Niva angeschaut und probegefahren. Also das Fahrverhalten auch auf der Wiese und im Gelände ist ja sensationell. Und sooo laut ist er nun auch nicht - bin begeistert!
Aber der angeschaute Wagen war nix. Leider ein stark genutzter Landwirtschafts-Niva mit viel Rost an fast allen kritischen Stellen. Und auch sonst jeeeede Menge Bastelarbeiten. Naja, mich treibt ja nix, hab Zeit zum Schauen - ABER: Ein Niva wird es definitiv!
Dateianhänge
2.jpg
2.jpg (180.09 KiB) 1803-mal betrachtet
Lada Niva 4x4 2121 01/2009
достопримечательность
Benutzeravatar
darktrain
 
Beiträge: 45
Registriert: 10. Februar 2019, 16:03

Re: Fragen vor dem geplanten Kauf

Beitragvon christian@lada-ig.de » 16. Februar 2019, 20:07

darktrain hat geschrieben:Ein Niva wird es definitiv!
üiiii
darktrain hat geschrieben:das Fahrverhalten auch auf der Wiese und im Gelände ist ja sensationell

omm
darktrain hat geschrieben: Und sooo laut ist er nun auch nicht - bin begeistert!

Endlich mal ein normaler Mensch .v.
darktrain hat geschrieben:Naja, mich treibt ja nix, hab Zeit zum Schauen

Dann wird das was gutes werden :wink:
Gruß
christian@lada-ig.de

"Ich hab da so ein ganz komisches Gefühl.....ich glaub´, das könnte Glück sein" Alan Arkin

2121 Bj.84+92/ 2101 Bj.73/21044 Bj. 96/ 2105 Bj.92/ 2109 Bj.94+96/ 2108 Bj.96/ PA Bj.93/ SN95 Bj.96/ U2 Bj.00/ BWY Bj.06/ Caprice Bj.91/ BNP ST200 Bj.00

https://www.youtube.com/watch?v=gJSYeqXHm38
Benutzeravatar
christian@lada-ig.de
Moderator
 
Beiträge: 16684
Registriert: 12. Dezember 2006, 16:38
Wohnort: 46325 Borken

Re: Fragen vor dem geplanten Kauf

Beitragvon Tom_Grünweg » 16. Februar 2019, 21:53

darktrain hat geschrieben:Naja, mich treibt ja nix, hab Zeit zum Schauen



günstiger werden die 4x4 wohl eher nicht, von daher könnte Dich doch was "treiben" :mrgreen:

was wurde denn für den Agrar-Hobel aufgerufen?
Urban 2018
Tom_Grünweg
 
Beiträge: 329
Registriert: 21. Oktober 2018, 04:54

Re: Fragen vor dem geplanten Kauf

Beitragvon darktrain » 17. Februar 2019, 07:44

Tom_Grünweg hat geschrieben:günstiger werden die 4x4 wohl eher nicht, von daher...

Ja siehst du, genau das war es, warum ich mich früher öfter verkauft habe. Nee, ich lass mich nicht mehr treiben. Sollte es hart auf hart kommen, könnte ich mir immer noch einen Neuen holen, aber das ist derzeit keine Option für mich. Deswegen: Ich lass mich nicht verrückt machen. Und wenn die bezahlbaren gebrauchten Nivas wirklich alle sind :-) dann hat es wohl nicht sein sollen...

Ich habe keine Ahnung, was er wollte, aber nach der Besichtigung war es mir egal - hätte ihn auch geschenkt nicht mehr genommen. Da ist so viel defekt (Rost tragende Teile, an fast sämtlichen Fensterausschnitten, Kat wurde entfernt, überall verbeult, innenkotflügel zerfetzt und und und steht nur draußen)
Ich habe auf ebaykleinanzeigen mal eine Suche eingestellt: https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anzeige/suche-lada-niva-bis-bj-2009/1054386112-216-19813 von daher dachte ich ja, die Leute, verstehen, was ich will...

Gruß, Sascha
Lada Niva 4x4 2121 01/2009
достопримечательность
Benutzeravatar
darktrain
 
Beiträge: 45
Registriert: 10. Februar 2019, 16:03

Re: Fragen vor dem geplanten Kauf

Beitragvon DeutzDavid » 21. Februar 2019, 12:17

acer hat geschrieben:Erste Hand, vom älteren Förster gefahren, regelmässig gewartet etc..

Gruß


Welches mitunter die schlechtesten Autos sind


Würde nie ein Försterauto kaufen, bzw. nur wenn es sein eigenes war und kein Dienstwagen :wink:


Sehe es jeden Tag wie damit umgegangen wird, innen alles voller Hundehaare, Wildblut im Kofferraum, im Fußraum kann man Kartoffel stoppen. Das trifft nicht auf alle zu, aber auf viele
Lada Niva Bj. 2009 (verkauft am 19.10.2019)

Audi A4 B6 Avant 1.6

Vitara ET 2.0 V6 Bj. 1997

Spar Diesel, Fahr Deutz

Düngeverordnung am 27. März 2020 beschlossen - das Ende der heimischen Landwirtschaft in Deutschland
Benutzeravatar
DeutzDavid
 
Beiträge: 1408
Registriert: 23. August 2015, 20:29
Wohnort: Fuldaer Umland

Re: Fragen vor dem geplanten Kauf

Beitragvon darktrain » 21. Februar 2019, 12:53

Ich schau mir nachher mal wieder einen an, auch nicht so weit weg. Kann ja dann mal wieder berichten. Dürfte auf jeden Fall ordentlich was dran zu machen sein. Hier, falls es jemanden interessiert. Aber ehrlicherweise muss da die Historie passen und nachweisbar sein und ich fahre ohne Erwartungen hin, ist aber bei mir um die Ecke.Von daher kann ich nicht viel falsch machen.
Lada Niva 4x4 2121 01/2009
достопримечательность
Benutzeravatar
darktrain
 
Beiträge: 45
Registriert: 10. Februar 2019, 16:03

Re: Fragen vor dem geplanten Kauf

Beitragvon DeutzDavid » 21. Februar 2019, 13:10

Mir wäre der zu teuer, Rost auch schon zu erkennen, berichte dann mal


Hab 2015 für meinen 09er 4500€ bezahlt, mit 29.000km, Dotz Felgen und 0 Rost
Lada Niva Bj. 2009 (verkauft am 19.10.2019)

Audi A4 B6 Avant 1.6

Vitara ET 2.0 V6 Bj. 1997

Spar Diesel, Fahr Deutz

Düngeverordnung am 27. März 2020 beschlossen - das Ende der heimischen Landwirtschaft in Deutschland
Benutzeravatar
DeutzDavid
 
Beiträge: 1408
Registriert: 23. August 2015, 20:29
Wohnort: Fuldaer Umland

Re: Fragen vor dem geplanten Kauf

Beitragvon darktrain » 21. Februar 2019, 13:47

Mir wäre der zu teuer
Absolut, schon, was man so erkennt, da sollten wenigstens 1000 Euro runter, dazu kaum noch TÜV und und und
Lada Niva 4x4 2121 01/2009
достопримечательность
Benutzeravatar
darktrain
 
Beiträge: 45
Registriert: 10. Februar 2019, 16:03

Re: Fragen vor dem geplanten Kauf

Beitragvon acer » 21. Februar 2019, 15:22

Das halbe Auto ist doch nachlackiert, im hinteren Radhaus rostet es auch ganz schön, was mit U-Schutz verschönert wurde. Die Schweller wurden wahrscheinlich auch schon geschweißt. Und wenn es das erste Getriebe ist, dann werden die Lager auch schon fertig sein. Das Ist nicht der Niva den du dir vorstellst.

Gruß
Zuletzt geändert von acer am 21. Februar 2019, 16:27, insgesamt 1-mal geändert.
NIVA 1600
Benutzeravatar
acer
 
Beiträge: 556
Registriert: 19. März 2012, 12:51

Nächste

Zurück zu Kauf eines Lada Nivas

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast