Hilfe beim Einstieg in die Welt des Nivas gesucht

Fragen zum kauf eines Lada Niva´s

Moderatoren: christian@lada-ig.de, gcniva

Re: Hilfe beim Einstieg in die Welt des Nivas gesucht

Beitragvon Makrochip » 6. Mai 2019, 07:58

DeutzDavid hat geschrieben:Gas wird in den nächsten Jahren viel mehr besteuert, kannst du weg lassen. Meine Meinung


Der Preis wird in den nächsten Jahren in mehreren Stufen um insgesamt ca. 0,20 €/Liter steigen wenn die Geringbesteuerung wegfällt. Dann zahlt man statt derzeit 0,68 € halt 0,88 € für den Liter. Der Spritpreis wird sicher nicht mehr massiv und dauerhaft fallen ergo wird es bei den 1,45 € für den Liter Super E5 nicht bleiben.

Ich hatte bestimmt keine 1 in Mathe, aber wenn er jetzt nen Niva kauft und auf LPG umrüsten lässt warum sollte sich das nicht rentieren? Mit Glück hat er die Anlage schon raus bevor die erste Steigerung kommt.
"Ich will dass sie lebt, dass sie atmet... Ich will dass sie Aerobic macht!"

'95er Opel Omega B
'87er Pontiac Fiero
'91er Opel Kadett
'88er Honda Lead 50

und noch kein Lada - aber ich spare schon fleißig!
Benutzeravatar
Makrochip
 
Beiträge: 86
Registriert: 28. Juli 2018, 20:46
Wohnort: 74722 Buchen/Odenwald

Re: Hilfe beim Einstieg in die Welt des Nivas gesucht

Beitragvon dirk2111 » 6. Mai 2019, 08:43

Danke Makrochip für die Fakten versus Stammtischparolen .v.

Schöne Grüße,
Dirk2111
--------------------------------------------------------------------
Priora 2171 Tagebuch - von EZ 2011 mit LPG Prins VSI 1 | Fremdeisen: 1995er Chevrolet Caprice Station
Meine KFZ Kleinteilbasteleien Youtube Playlist
dirk2111
 
Beiträge: 504
Registriert: 25. Februar 2019, 17:24

Re: Hilfe beim Einstieg in die Welt des Nivas gesucht

Beitragvon BJniva » 6. Mai 2019, 14:29

Makrochip hat geschrieben:
DeutzDavid hat geschrieben:Gas wird in den nächsten Jahren viel mehr besteuert, kannst du weg lassen. Meine Meinung


Der Preis wird in den nächsten Jahren in mehreren Stufen um insgesamt ca. 0,20 €/Liter steigen wenn die Geringbesteuerung wegfällt. Dann zahlt man statt derzeit 0,68 € halt 0,88 € für den Liter. Der Spritpreis wird sicher nicht mehr massiv und dauerhaft fallen ergo wird es bei den 1,45 € für den Liter Super E5 nicht bleiben.

Ich hatte bestimmt keine 1 in Mathe, aber wenn er jetzt nen Niva kauft und auf LPG umrüsten lässt warum sollte sich das nicht rentieren? Mit Glück hat er die Anlage schon raus bevor die erste Steigerung kommt.


Hallo,
so sehe ich das auch, unsere beiden Nivas fahren mit LPG für z. Z. 0,53 €/l, der Verbrauch liegt zwischen 9 u. 10 l/km.

@DeutzDavid: was Du weglassen könntest wären die Leerzeilen in Deinen Texten und in der Signatur omm Danke dafür im Voraus :)
Gruß Brigitte
Niva 2121, AHK, LPG/Prins, MS-Konservierung, EZ 05/08 -Niva 2131, AHK, LPG/Zavoli, MS-Konservierung, EZ hier 04/13-PLZ 47475
und Vesta Luxus für den Sohn
BJniva
 
Beiträge: 1248
Registriert: 27. Oktober 2008, 19:25

Re: Hilfe beim Einstieg in die Welt des Nivas gesucht

Beitragvon Badniva » 6. Mai 2019, 17:48

Hallo zusammen,

DeutzDavid hat geschrieben:was hat dir am UAZ nicht gefallen? Getriebe hält beim UAZ länger, dafür hast aber auch 0 Komfort. :mrgreen:

Ich sag mal so, UAZ gefällt mir sehr gut, allerdings sind sie Neu leider nicht in meiner Preisklasse und selbst die alten werden ja mittlerweile zu ziemlich hohen Preisen gehandelt. Und ansonsten waren es eher persönliche Gründe, wie Stellplatz und Alltagstauglichkeit warum ein Niva mehr für mich in Frage kommt.

DeutzDavid hat geschrieben:Was hattest du den bisher für Autos?

Tatsächlich gar keins, der Niva würde mein erstes werden .,.


Ich hab mich mittlerweile entschlossen und bin das Wagnis eingegangen mir einen Niva zu kaufen :mrgreen: Die Gasanlage hab ich erst einmal nicht genommen. Ich werde jetzt schauen wieviel Kilometer ich so fahren werde und dann überlege ich bei der 2000km Inspektion ob ich sie mir nachrüsten lasse oder nicht.
Lada Niva 21214; EZ 3/2019
Endlich auch mit Simme... S50B Bj.1976
Badniva
 
Beiträge: 41
Registriert: 21. April 2019, 19:56

Re: Hilfe beim Einstieg in die Welt des Nivas gesucht

Beitragvon DeutzDavid » 6. Mai 2019, 19:49

dirk2111 hat geschrieben:Danke Makrochip für die Fakten versus Stammtischparolen .v.

Schöne Grüße,
Dirk2111


Wir reden in 5 Jahren nochmal :mrgreen:


Beim Diesel haben sie uns auch hintergangen
Zuletzt geändert von DeutzDavid am 6. Mai 2019, 20:17, insgesamt 1-mal geändert.
Lada Niva Bj. 2009 (verkauft am 19.10.2019)

Audi A4 B6 Avant 1.6

Vitara ET 2.0 V6 Bj. 1997

Spar Diesel, Fahr Deutz

Düngeverordnung am 27. März 2020 beschlossen - das Ende der heimischen Landwirtschaft in Deutschland
Benutzeravatar
DeutzDavid
 
Beiträge: 1408
Registriert: 23. August 2015, 20:29
Wohnort: Fuldaer Umland

Re: Hilfe beim Einstieg in die Welt des Nivas gesucht

Beitragvon DeutzDavid » 6. Mai 2019, 19:50

Makrochip hat geschrieben:
DeutzDavid hat geschrieben:Gas wird in den nächsten Jahren viel mehr besteuert, kannst du weg lassen. Meine Meinung


Ich hatte bestimmt keine 1 in Mathe, aber wenn er jetzt nen Niva kauft und auf LPG umrüsten lässt warum sollte sich das nicht rentieren? Mit Glück hat er die Anlage schon raus bevor die erste Steigerung kommt.


Bei 10.000km im Jahr? Da springt die doch kaum an, bei Kurzstrecke
Lada Niva Bj. 2009 (verkauft am 19.10.2019)

Audi A4 B6 Avant 1.6

Vitara ET 2.0 V6 Bj. 1997

Spar Diesel, Fahr Deutz

Düngeverordnung am 27. März 2020 beschlossen - das Ende der heimischen Landwirtschaft in Deutschland
Benutzeravatar
DeutzDavid
 
Beiträge: 1408
Registriert: 23. August 2015, 20:29
Wohnort: Fuldaer Umland

Re: Hilfe beim Einstieg in die Welt des Nivas gesucht

Beitragvon DeutzDavid » 6. Mai 2019, 19:53

Badniva hat geschrieben:Hallo zusammen,

DeutzDavid hat geschrieben:was hat dir am UAZ nicht gefallen? Getriebe hält beim UAZ länger, dafür hast aber auch 0 Komfort. :mrgreen:

Ich sag mal so, UAZ gefällt mir sehr gut, allerdings sind sie Neu leider nicht in meiner Preisklasse und selbst die alten werden ja mittlerweile zu ziemlich hohen Preisen gehandelt. Und ansonsten waren es eher persönliche Gründe, wie Stellplatz und Alltagstauglichkeit warum ein Niva mehr für mich in Frage kommt.

DeutzDavid hat geschrieben:Was hattest du den bisher für Autos?

Tatsächlich gar keins, der Niva würde mein erstes werden .,.


Ich hab mich mittlerweile entschlossen und bin das Wagnis eingegangen mir einen Niva zu kaufen :mrgreen: Die Gasanlage hab ich erst einmal nicht genommen. Ich werde jetzt schauen wieviel Kilometer ich so fahren werde und dann überlege ich bei der 2000km Inspektion ob ich sie mir nachrüsten lasse oder nicht.


Ja die neuen kosten ja ab 18.000€ noch was.

Also noch ganz neu in der Autofahrerwelt :wink: Ich hab den Niva nur als Arbeitsauto, für Wochenends und weite Strecken hab ich mein Audi. Die neuen Nivas sind aber leiser auf der Straße, kann man auch mal weiter mit fahren

Hast alles richtig gemacht mit der Bestellung, nachrüsten kann man ggf. immer, nur abbauen ist dann Murks.
Lada Niva Bj. 2009 (verkauft am 19.10.2019)

Audi A4 B6 Avant 1.6

Vitara ET 2.0 V6 Bj. 1997

Spar Diesel, Fahr Deutz

Düngeverordnung am 27. März 2020 beschlossen - das Ende der heimischen Landwirtschaft in Deutschland
Benutzeravatar
DeutzDavid
 
Beiträge: 1408
Registriert: 23. August 2015, 20:29
Wohnort: Fuldaer Umland

Re: Hilfe beim Einstieg in die Welt des Nivas gesucht

Beitragvon dirk2111 » 6. Mai 2019, 21:44

Bei 10.000km im Jahr? Da springt die doch kaum an, bei Kurzstrecke


Du hast so richtig viel Erfahrung mit gescheiten Gasanlagen, oder?
Und du kennst das Fahrprofil des Threaderstellers sehr gut, oder?
Das mit der CO2 Steuer Ersparniss bei Autos ab Ende 2009 hast du nicht erfahren, oder?

Wir reden in 5 Jahren nochmal


Gerne _..,

….und bis DAHIN spare ich noch mehr bevor der Steuervorteil schwindet, was aber die Vorteile lang nicht obsolet macht....
LPG wird etwas teurer, Benzin wird es so oder so.

Ich will gewiss niemandem was einreden,
aber faktenlose Parolen sind da doch fehl am Platze und vor allem desorientierend.



Schöne Grüße,
Dirk2111
--------------------------------------------------------------------
Priora 2171 Tagebuch - von EZ 2011 mit LPG Prins VSI 1 | Fremdeisen: 1995er Chevrolet Caprice Station
Meine KFZ Kleinteilbasteleien Youtube Playlist
dirk2111
 
Beiträge: 504
Registriert: 25. Februar 2019, 17:24

Re: Hilfe beim Einstieg in die Welt des Nivas gesucht

Beitragvon DeutzDavid » 6. Mai 2019, 22:03

dirk2111 hat geschrieben:
Bei 10.000km im Jahr? Da springt die doch kaum an, bei Kurzstrecke


Du hast so richtig viel Erfahrung mit gescheiten Gasanlagen, oder?
Und du kennst das Fahrprofil des Threaderstellers sehr gut, oder?
Das mit der CO2 Steuer Ersparniss bei Autos ab Ende 2009 hast du nicht erfahren, oder?

Wir reden in 5 Jahren nochmal


Gerne _..,

….und bis DAHIN spare ich noch mehr bevor der Steuervorteil schwindet, was aber die Vorteile lang nicht obsolet macht....
LPG wird etwas teurer, Benzin wird es so oder so.

Ich will gewiss niemandem was einreden,
aber faktenlose Parolen sind da doch fehl am Platze und vor allem desorientierend.



Schöne Grüße,
Dirk2111



Weil ich Gasanlagen kenne, will ich garantiert keine haben :wink:

Wenn alles immer 100% funktioniert eine super Sache. Hab auch nix gegen LPG, zu viele schlechte Erfahrungen aber damit gemacht. Erstens geht meist keine Werkstatt dran, wenn sie es nicht eingebaut hat, und zweitens kenne ich Autos die mit Gas nie gescheit liefen, trotz Einstellungsmaßnahmen


Da steht das übrigens mit den 10.000km pro Jahr:

Im Moment denke ich das ich eine Gasanlage bei mir nicht so sinnvoll ist, da ich erstmal nicht glaube über 10000km im Jahr zu kommen.


10.000km pro Jahr heißt, max. 27km pro Tag. Rechnet man das durch 2, hat man die einfache Strecke pro Tag, 13,5km. Die Gasanlagen, die ich kenne, schalten sich im Winter bei ca. 3km zu, im Sommer früher. Für 10km-12km pro Tag auf Gas fahren? Die 2l Super kann ich auch tanken, spare mir die Wartung der Anlage und evtl. Kosten. Ein Defekt an der Gasanlage bei der geringen Laufleistung, ist der Kostenvorteil weg.

LPG heißt auch, früher Kerzen wechseln.

Ich spare auch ohne LPG genug. Wenn man zu Hause tanken kann oder einen Tank hat werden die Literpreise verschwindend gering
Lada Niva Bj. 2009 (verkauft am 19.10.2019)

Audi A4 B6 Avant 1.6

Vitara ET 2.0 V6 Bj. 1997

Spar Diesel, Fahr Deutz

Düngeverordnung am 27. März 2020 beschlossen - das Ende der heimischen Landwirtschaft in Deutschland
Benutzeravatar
DeutzDavid
 
Beiträge: 1408
Registriert: 23. August 2015, 20:29
Wohnort: Fuldaer Umland

Re: Hilfe beim Einstieg in die Welt des Nivas gesucht

Beitragvon Holschi » 7. Mai 2019, 04:14

DeutzDavid hat geschrieben:10.000km pro Jahr heißt, max. 27km pro Tag. Rechnet man das durch 2, hat man die einfache Strecke pro Tag, 13,5km. Die Gasanlagen, die ich kenne, schalten sich im Winter bei ca. 3km zu, im Sommer früher. Für 10km-12km pro Tag auf Gas fahren?

Das entspricht meinem Fahrprofil. Meine Prinsanlage schaltet im Sommer nach ca. 400-500m zu im Winter kann es schon mal doppelt so weit sein.
DeutzDavid hat geschrieben:Wenn alles immer 100% funktioniert eine super Sache. Hab auch nix gegen LPG, zu viele schlechte Erfahrungen aber damit gemacht. Erstens geht meist keine Werkstatt dran, wenn sie es nicht eingebaut hat, und zweitens kenne ich Autos die mit Gas nie gescheit liefen, trotz Einstellungsmaßnahmen

Es gibt Werksätten die man über den Hersteller erfragen kann. Bis auf den normalen Filterwechsel kenne ich keine Probleme. Klar kann immer mal was kaputt gehen, aber nichts was nicht repariert werden kann. Zudem gelten die Ladamotoren von Haus aus als Gasfest.
Wer vor Dreck Angst hat, der hat auch Angst vor Seife.
Benutzeravatar
Holschi
 
Beiträge: 1863
Registriert: 17. Dezember 2008, 20:39
Wohnort: 51570 Windeck, NRW

Re: Hilfe beim Einstieg in die Welt des Nivas gesucht

Beitragvon DeutzDavid » 7. Mai 2019, 05:38

Nach 500m ist ja echt top :idea: Scheint ja gut eingestellt zu sein.

Ja wie gesagt viele Werkstätten helfen dir nicht, und manchmal gibts den Umrüster nicht mehr. Muss man unter Umständen weit fahren, um eine gute Werkstatt zu finden, die der Hersteller angibt
Lada Niva Bj. 2009 (verkauft am 19.10.2019)

Audi A4 B6 Avant 1.6

Vitara ET 2.0 V6 Bj. 1997

Spar Diesel, Fahr Deutz

Düngeverordnung am 27. März 2020 beschlossen - das Ende der heimischen Landwirtschaft in Deutschland
Benutzeravatar
DeutzDavid
 
Beiträge: 1408
Registriert: 23. August 2015, 20:29
Wohnort: Fuldaer Umland

Re: Hilfe beim Einstieg in die Welt des Nivas gesucht

Beitragvon dirk2111 » 7. Mai 2019, 06:01

Kann mich Holschi nur anschliessen, insbesondere was die Umschaltdauer betrifft.

Ich hatte nach Erfahrung mit gescheiten Gasanlagen gefragt... und nicht nach nem minderwertigen Polen Umbau in irgendeiner Karre oder so.... solche negativen Erfahrungen gibt es, hab ich selbst erlebt, treffen hier aber nicht zu.
Aufgrund R115 Bestimmung kommen heute eh nur noch wirklich PRINS und Zavoli in Betracht.
Beides gute, und inzwischen sehr ausgereifte Anlagen mit GARANTIE die bei Ausrüstung "ab Werk" auch gescheit eingebaut werden.
Nicht zu vergleichen mit den ersten Prins VSI von vor 15 Jahren wo z.Bsp, wo Verdampfer oder Injektormodule kaputt gegangen sind.
Tartarini, Vialle, Lovato, NoName…. und selbst KME gehen inzwischen nicht mehr, und selbst für die KME gibt's heutzutage gescheite Rails im Gegensatz zu früher.
Das mit den "Wartungskosten" wurde hier auch schon beschrieben.

Nochmal: Ich rede vom jetzt, und nicht von der Situation von vor 10 Jahren, da gabs ja auch noch mieses Gas.


Mir tut es leid, wenn ich diesen Einsteiger Thread mit diesem Thema vernagel. Aber ich finde es extrem blöd, Empfehlungen auszusprechen über Dinge, über die man nicht richtig im Thema ist.

Zudem finden sich im Forum bislang nur gute Erfahrungen mit gescheiten Gasanlagen, speziell beim Niva der nunmal durstig ist.

EDIT:
"Die ersten Prins VSI" mit den Problemen gabs schon vor 8 Jahren nicht mehr.
"ab Werk" - Umrüstung Neuwagen
Schöne Grüße,
Dirk2111
--------------------------------------------------------------------
Priora 2171 Tagebuch - von EZ 2011 mit LPG Prins VSI 1 | Fremdeisen: 1995er Chevrolet Caprice Station
Meine KFZ Kleinteilbasteleien Youtube Playlist
dirk2111
 
Beiträge: 504
Registriert: 25. Februar 2019, 17:24

Re: Hilfe beim Einstieg in die Welt des Nivas gesucht

Beitragvon Timmi » 7. Mai 2019, 07:38

Also ich fahre jetzt das 3. Auto mit Gas - wenn an den Autos alles so gut funktioniert hätte wie die Gas-Anlagen, wären im weiten Umfeld alle Werkstätten pleite.

Mein erstes Auto mit Gas war ein Voyager 3,0l mit Erdgas, der lief nach ersten Einstellungsproblemen (das wurde damals noch von Hand justiert, mit dem Laptop auf dem Knien, während der Fahrt ...) weit über 100 000 km ohne Probleme, es wurde nur einmal der Filter gewechselt.
Mein 2. Gasauto war wieder ein Voyager, diesmal 3,8l mit LPG, der macht mit ein oder zwei Filterwechsel 250 000 km und den würde ich immer noch fahren, wenn da noch alles so gut gelaufen hätte wie der Motor, der wurde mir wegen dem ganzen technischen schnick-schnack, der nach und nach kaputt ging, langsam zu unwirtschaftlich.
Jetzt hat der Lada fast 24 000 km mit Gas runter und die Anlage läuft noch unauffälliger als die Anlagen vorher.
Schaltet von Benzin auf Gas um nach einigen hundert Metern im Winter und nach 300 bis 400 m im Sommer. Über die ganze Zeit habe ich ca. 0,4 Liter Benzin auf 100 km verbraucht, die Voyager brauchten deutlich länger bis zum Umschalten und lagen im Sommer bei ca. 0,7 bis 1 Liter Benzin, im Winter bei 1 bis 1,5 Liter.

Als von meiner Seite her: Wenn man den Niva länger fahren möchte und dabei nicht im extremen Gelände unterwegs ist, wo man Angst um den Tank haben könnte, lohnt sich LPG auf jeden Fall!
Freundliche Grüße aus dem Moor

Ralf

Lada M2131 Baujahr 2018, mit LPG, Dachgepäckträger, AHK, Klima - bereift mit Grabber AT3 195/80 auf Dotz
Bild
Benutzeravatar
Timmi
 
Beiträge: 163
Registriert: 10. April 2018, 11:30

Re: Hilfe beim Einstieg in die Welt des Nivas gesucht

Beitragvon christian@lada-ig.de » 7. Mai 2019, 07:47

Timmi hat geschrieben:Voyager, diesmal 3,8l mit LPG

Der 3,8er ist der Beste im Voyager! .v.
Gruß
christian@lada-ig.de

"Ich hab da so ein ganz komisches Gefühl.....ich glaub´, das könnte Glück sein" Alan Arkin

2121 Bj.84+92/ 2101 Bj.73/21044 Bj. 96/ 2105 Bj.92/ 2109 Bj.94+96/ 2108 Bj.96/ PA Bj.93/ SN95 Bj.96/ U2 Bj.00/ BWY Bj.06/ Caprice Bj.91/ BNP ST200 Bj.00

https://www.youtube.com/watch?v=gJSYeqXHm38
Benutzeravatar
christian@lada-ig.de
Moderator
 
Beiträge: 16670
Registriert: 12. Dezember 2006, 16:38
Wohnort: 46325 Borken

Re: Hilfe beim Einstieg in die Welt des Nivas gesucht

Beitragvon Pulsar01 » 7. Mai 2019, 08:36

Hallo Nicolas,

ja am Anfang prasseln schon ein Haufen Infos auf einen ein. Aber das zeigt das du dich mit dem Fahrzeug auseinander setzt und genau das ist richtig.
Ich bin selber erst seit 5 Monaten Lada Fahrer, habe es aber bis jetzt keine Sekunde bereut. Wenn du dir einen neuen kaufst, dann kommt alles nach und nach.
Lass dich nicht verrückt machen. Das wichtigste ist tatsächlich erst mal die Hohlraum Versiegelung/ Unterbodenschutz/Radhauskästen. Dann kann es aber schon los gehen.
Nach 3000km noch auf die Öle schauen lassen/wechseln und weiter geht es. Bis dahin kennst du die Geräusch Kulisse deines Lada und sein Verhalten.
Und dann kommen auch nach und nach ein par Dinge an die du ran musst. Bei mir waren es die Bremsen die nicht so wollten wie ich. Zündkerzen habe ich noch gleich
am Anfang gewechselt.

Auf der Haben Seite steht aber das ich jeden Tag mit einem blöden Grinsen durch die Gegend fahre, mich wild fremde Leute anquatschen und ich die Qualität
des Fahrens wirklich wieder erlebe. Ein Lada ist mit Sicherheit eine Wirtschaftliche Entscheidung aber eben auch eine Emotionale. Und auf der Ebene wirst du nicht enttäuscht.
Auch ist man als Lada Fahrer ein Überzeugungstäter, zumindest war mein Antrieb ein Fahrzeug zu haben mit so wenig Elektronik wie möglich. Auto pur halt.
Und da ich lange ein Oldtimer gefahren bin habe ich jetzt sogar mehr Komfort als vorher.

Grüße aus dem Süden/Michael üiiii
Lada/2018/M2131-5Tür/Simson S51/Jagd/Funk, Radio Kurzwelle/Kochen/ und Frau. Wenn Sie dann will....
Benutzeravatar
Pulsar01
 
Beiträge: 120
Registriert: 6. Dezember 2018, 11:58

VorherigeNächste

Zurück zu Kauf eines Lada Nivas

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast