Kaufen?! aber was?!...(Etliche gebündelte Überlegungen

Fragen zum kauf eines Lada Niva´s

Moderatoren: christian@lada-ig.de, gcniva

Kaufen?! aber was?!...(Etliche gebündelte Überlegungen

Beitragvon Monster » 15. März 2020, 14:31

Hallo zusammen, ii..

der Neue hat natürlich sofort viele Fragen... (hoffe das ist ok, ich gelobe Besserung)
Bin vom zarten Jahrgang 1973, verheiratet und ne Cane Corso Hündin ist unser Anhang.
Wir kommen aus dem Ruhrpott (Duisburg) und sind am liebsten mit dem Hund draußen in der Natur. (Menschenmengen sind nicht unser Ding)

Die Überlegung „welchen Geländewagen nur“ brachte uns zum Lada Niva. (Die „Optionen“ sind nicht finanzierbar und selbst Hand anlegen, geht eh nur bei Lada)

wir sind so ziemlich am Ende unserer Überlegung angekommen. (Jeep, Subaru und Toyota sind raus :wink: )

Es soll ein Niva (gerne 5 Türer) werden und sowohl als Alltagsfahrzeug, ( täglich 40 km Autobahn ) als auch unser Freizeitfahrzeug werden. (Wälder und Seen von Europa, oft Richtung Osten...immer ziemlich unwegsames Gelände )

Im Jahr so insgesamt ~22.222 km. 8)

Bei den Fragen:
Welche Umbauten sollten sofort gemacht werden, welche sind sinnvoll und was kann auch warten.

Habe ich mal eine Auflistung gebastelt

GasAnlage: 2700 € ❗️
Versiegelungen MS: 840 € ❗️
Innenkotflügel: 320 € ❗️
Trailmaster Fahrwerk (+50): 1550 €
LED Scheinwerfer: ~ 600€ ?!
(Im dunklen sieht meine Frau kaum noch was. Habe beim momentan Mazda3, die Xenonbrenner gegen bessere tauschen müssen)
Dunkle Scheiben (anstelle Klima) : 290 €
Radio: 290 €
Felgen (schwarz) und Reifen: ~600€

(Standheizung Webasto: 1200 €) - (Haben wir im Mazda schätzen gelernt, müsste aber nicht sofort sein)

So, das war natürlich ernüchternd. (Ohne Klima und Standheizung sind das schon ~ 6600€ :shock: pl,, )

Dazu das eigentliche Fahrzeug (Neu : ~13.000€)
Wären alles zusammen
~ 20.000€ pl,, :shock: :shock:


Dann kam folgende Überlegung:

Wenn der Lada eh komplett nackig werden muss und da praktisch ein Auto, aus dem „Bausatz“ entsteht...
Macht das nicht mehr Sinn, was gebrauchtes als „StartFahrzeug“ zu nehmen?! ö.,

Hintergrund ist dabei auch noch:
Man muss nicht die ganze Elektronik beachten.
Die Auswirkungen, der Abgasnorm „Euro6-d“ auf den Motor...muss man nicht mehr selber herausfinden .,.m.
Ein Euro 3 Motor ist zudem auch deutlich günstiger zu bekommen. :lol:


Das ist extrem viel an Infos und an Text...sorry. :roll:

Ich hoffe ihr habt Nachsicht und versteht was ich meine!?!

Vielleicht bekomme ich ja hier noch Sichtweisen und Überlegungen, die ich gar nicht aufm Schirm habe.


Grüße
Monster
Benutzeravatar
Monster
 
Beiträge: 4
Registriert: 14. März 2020, 20:12

Re: Kaufen?! aber was?!...(Etliche gebündelte Überlegungen

Beitragvon Maikel » 15. März 2020, 15:32

Derzeit unter Biete hier im Forum.


viewtopic.php?f=18&t=21985

Hätte ich keinen, wäre es meiner.

Nein,
nicht mein Schwager, Verwandtschaft, oder ähnliches.
Gruß

Maikel

Garaschniki. 8)

-NIVA only 2010-

&

-NIVA Grauimport 2007 - (Laufleistung über 300.000 km)



Bild
Benutzeravatar
Maikel
 
Beiträge: 1182
Registriert: 18. Januar 2014, 19:50

Re: Kaufen?! aber was?!...(Etliche gebündelte Überlegungen

Beitragvon Hipster » 15. März 2020, 15:36

LED Licht ist schon sehr geil, vor allem wenn man lange Strecken nachts fährt. Hab lange nach bezahlbaren mit richtigem E-Kennzeichen gesucht und die hier gefunden:
https://www.oryxsolutions.de/fahrzeugte ... chen?c=289
Super Lichtbild und lassen sich perfekt einstellen, so dass niemand geblendet wird. Mit Segen vom TÜV.
Lada 4x4 2131 schwarz 2/2019
Benutzeravatar
Hipster
 
Beiträge: 1214
Registriert: 9. März 2017, 14:22
Wohnort: Köln

Re: Kaufen?! aber was?!...(Etliche gebündelte Überlegungen

Beitragvon christian@lada-ig.de » 15. März 2020, 16:52

Monster hat geschrieben:Ein Euro 3 Motor ist zudem auch deutlich günstiger zu bekommen.

Der MPI-Motor ist nur in der Peripherie unterschiedlich...also kein relevanter Unterschied zwischen Bj.2000 und Bj.2020
Gruß
christian@lada-ig.de

"Ich hab da so ein ganz komisches Gefühl.....ich glaub´, das könnte Glück sein" Alan Arkin

2121 Bj.84+92/ 2101 Bj.73/21044 Bj. 96/ 2105 Bj.92/ 2109 Bj.94+96/ 2108 Bj.96/ PA Bj.93/ SN95 Bj.96/ U2 Bj.00/ BWY Bj.06/ Caprice Bj.91/ BNP ST200 Bj.00

https://www.youtube.com/watch?v=gJSYeqXHm38
Benutzeravatar
christian@lada-ig.de
Moderator
 
Beiträge: 16661
Registriert: 12. Dezember 2006, 16:38
Wohnort: 46325 Borken

Re: Kaufen?! aber was?!...(Etliche gebündelte Überlegungen

Beitragvon Hipster » 15. März 2020, 17:02

Einen gebrauchten 5-Türer zu finden wird ganz ganz schwer.
Lada 4x4 2131 schwarz 2/2019
Benutzeravatar
Hipster
 
Beiträge: 1214
Registriert: 9. März 2017, 14:22
Wohnort: Köln

Re: Kaufen?! aber was?!...(Etliche gebündelte Überlegungen

Beitragvon Karsten-65 » 15. März 2020, 18:17

Moin,

Monster hat geschrieben:Die Auswirkungen, der Abgasnorm „Euro6-d“ auf den Motor...muss man nicht mehr selber herausfinden

muß man nicht, kann man aber, löppt super.
Das Steuergerät dann noch bei Tonnky vorbeigeschickt und die Freude ist groß. :wink:

Ach, ich hab ja nur 6 mit ohne "d". pl,,
Nur ein dreckiger Niva ist auch ein glücklicher Niva
_______________________________
Ein Laster muß Mann ja haben:
Lada 4x4 Pick-up (2329) - the Bear; Ez. 2017 €6
_______________________________
Suzuki Vitara 2.0 V6; Ez. 1996
Benutzeravatar
Karsten-65
 
Beiträge: 1099
Registriert: 2. März 2019, 12:16
Wohnort: Lower Saxony

Re: Kaufen?! aber was?!...(Etliche gebündelte Überlegungen

Beitragvon Monster » 16. März 2020, 00:45

Ja das ist alles extrem viel an Infos und Überlegungen....sehe ich ja auch.
Das ich mir soviel Gedanken um ein Auto mache, finde ich selber bisschen befremdlich.

Auf der anderen Seite finde ich 20 Mille schon ziemlich brutal für nen Lada :shock:

Hätte ja sein können dass ich irgendwas völlig vergessen oder falsch angegangen bin.
Benutzeravatar
Monster
 
Beiträge: 4
Registriert: 14. März 2020, 20:12

Re: Kaufen?! aber was?!...(Etliche gebündelte Überlegungen

Beitragvon Karsten-65 » 16. März 2020, 00:58

Klar, man kann auch erstmal kaufen und fahren. :mrgreen:

. . . und den Rest nach und nach.

Nur die Versiegelung macht man am besten im Neuzustand.

Scheinwerfer gibt es ja nun nen Angebot für die Hälfte oder die "normalen" von Hella ==> noch mehr gespart :mrgreen:

Radio geht ja vielleicht auch eines für 120,-€ und und und.

Bist Du ihn denn überhaupt schon mal gefahren?
Nur ein dreckiger Niva ist auch ein glücklicher Niva
_______________________________
Ein Laster muß Mann ja haben:
Lada 4x4 Pick-up (2329) - the Bear; Ez. 2017 €6
_______________________________
Suzuki Vitara 2.0 V6; Ez. 1996
Benutzeravatar
Karsten-65
 
Beiträge: 1099
Registriert: 2. März 2019, 12:16
Wohnort: Lower Saxony

Re: Kaufen?! aber was?!...(Etliche gebündelte Überlegungen

Beitragvon AET » 16. März 2020, 09:53

Monster hat geschrieben:Dazu das eigentliche Fahrzeug (Neu : ~13.000€)
Wären alles zusammen
~ 20.000€ pl,, :shock: :shock:



Verstehe die Rechnung nicht so ganz. pl,,


GasAnlage: 2700 € ❗️
Versiegelungen MS: 840 € ❗️
Innenkotflügel: 320 € ❗️
Trailmaster Fahrwerk (+50): 1550 €
LED Scheinwerfer: ~ 600€ ?!
(Im dunklen sieht meine Frau kaum noch was. Habe beim momentan Mazda3, die Xenonbrenner gegen bessere tauschen müssen)
Dunkle Scheiben (anstelle Klima) : 290 €
Radio: 290 €
Felgen (schwarz) und Reifen: ~600€

(Standheizung Webasto: 1200 €) - (Haben wir im Mazda schätzen gelernt, müsste aber nicht sofort sein)

So, das war natürlich ernüchternd. (Ohne Klima und Standheizung sind das schon ~ 6600€ :shock: pl,, )


13000+2700+840+320 = 16860€

Den Rest eben später...

Außerdem:
Trailmaster....würde ich weg lassen...gibt genug Threads dazu...Ich bin kein Fan, aber andere sehen das anders.
Meine Meinung -> macht nur Ärger im Antrieb

Wenn GasAnlage, dann nur Klima ODER Standheizung

Felgen + Reifen...Kann man machen, ist aber eher Optik, denn absolut nötig.

Und:
Es ist imernoch ein Auto, Material und Arbeitsleistung dahinter! Was heißt hier 20000 ist viel "für einen Lada"? Es bleibt doch trotzdem ein Auto...und für den Preis versuch mal einen anderen allrader mit der ausstattung zu bekommen. pl,, :wink:

Gruß
Rainer
Die Niva-Fans von AET:
Rainer - Katalog- und Teileauskenner und gelernter Niva-Schrauber
Rico - Fünfarmige Verpackungsmaschine und Marathon-Lagerist
Dirk - Matrix-Beherrscher und Notrufsystem
AET
 
Beiträge: 1067
Registriert: 18. April 2016, 11:31

Re: Kaufen?! aber was?!...(Etliche gebündelte Überlegungen

Beitragvon Monster » 16. März 2020, 20:17

Das ist natürlich richtig.
War etwas unglücklich ausgedrückt.

Bei 20 Mille wäre der schon sehr gut ausgestattet.
Das auch ziemlich konkurrenzlos.

Aber auch die Rechnung mit ~17 Mille wäre das Grundlegende ja eigentlich fertig.
Radio wird sich bestimmt irgendwie günstiger finden und mit paar Federn oder so, kommt der wahrscheinlich hoch genug.
Felgen anmalen ginge auch...
Klima fänd meine Frau wichtiger als ne Standheizung. (Aber lebensnotwendig...das kann man überlegen wenn es wirklich unerträglich heiß im Auto werden sollte)

Ja da ist definitiv Potential...
Mal schauen...mal einen Ausflug zum Slava machen, damit die Frau das alles ausprobieren kann.

Es geht eben auch darum, nicht für jeden Blödsinn in eine Werkstatt zu müssen.
Da gibt es einfach nix besseres.
Die Ersatzteile sind im Verhältnis auch noch unschlagbar günstig.
Dann kommt man damit endlich überall hin und auch wieder weg...

Ich sehe ehrlich gesagt kein anderes Auto, wo das alles gegeben ist.
Benutzeravatar
Monster
 
Beiträge: 4
Registriert: 14. März 2020, 20:12

Re: Kaufen?! aber was?!...(Etliche gebündelte Überlegungen

Beitragvon Hardy » 16. März 2020, 20:57

@Monster
Lass unbedingt vor dem Kauf deine Frau Probe fahren.
Gut wäre wenn das Auto vorher kalt wäre.
Das Getriebe ist Gewöhnungssache, besonders der 2te Gang könnte schlecht rein gehen.
Meine Frau mag das überhaupt nicht.

Was mir wichtig war für Langstrecke war ein Tempomat.

gruß

Hardy
Lada 4x4 sw Bj.03/2019 6d Temp mit Eriba Troll 540 hinten dran , Daihatsu Trevis 0,9L Bj.2006
Bild
Benutzeravatar
Hardy
 
Beiträge: 102
Registriert: 17. März 2019, 17:40
Wohnort: Kleve

Kaufen?! aber was?!...(Etliche gebündelte Überlegungen

Beitragvon Hipster » 16. März 2020, 21:49

Das Getriebe ist erst mit 15-20000km eingefahren. Der Niva heizt sich nicht so auf wie moderne Autos durch die steilen Scheiben. Scheiben folieren wirkt Wunder und für die Belüftung sind Windabweiser von Climair top. Bisher habe ich selbst bei 30 Grad im Schatten auf tausenden Autobahnkilometern noch keine Klimaanlage vermisst. Dazu kommt, dass der Klimagenerator ganz schön Leistung von den mickrigen 61kw wegfrisst.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Lada 4x4 2131 schwarz 2/2019
Benutzeravatar
Hipster
 
Beiträge: 1214
Registriert: 9. März 2017, 14:22
Wohnort: Köln

Re: Kaufen?! aber was?!...(Etliche gebündelte Überlegungen

Beitragvon Monster » 21. März 2020, 16:50

Hab ich ja den „perfekten“ Zeitpunkt überlegt ö.,
Bin gespannt wann wir mal dahin kommen (Lada Ems, ist ja noch nicht sooo weit von Duisburg aus)

Aber ich danke euch auch jetzt schon.
Manchmal hab ich halt auch ein Brett vorm Kopf
Benutzeravatar
Monster
 
Beiträge: 4
Registriert: 14. März 2020, 20:12


Zurück zu Kauf eines Lada Nivas

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast